ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Preisvorstellung ok? / Fragen zu Probefahrt..

Preisvorstellung ok? / Fragen zu Probefahrt..

BMW 3er E46
Themenstarteram 30. Juli 2014 um 17:34

Servus,

wollt mal kurz nachfragen - und ich sag gleich zu Beginn: Österreichischer Markt ! nicht der Deutsche. Also im Grunde sind die Wagen hier um ~20% teurer als bei euch dort drüben... So kann man generell mal davon ausgehen.

Jedenfalls hat es sich bei mir so ergeben, dass ich jetzt doch studieren geh - jedoch schon eigentlich das Auto hab, das ich mir grad beim Arbeiten leisten kann (hab jetzt 1 Jahr gearbeitet - bin fertig ausgebildeter Informatiker ;-) ) - und dachte mir, lieber weniger PS & war sparsames... Jedenfalls:

Ich hab ihn jetzt seit einigen Wochen inseriert, aber das Interesse daran scheint nicht wirklich da zu sein. Vielleicht sind meine Preisvorstellungen einfach so überdimensioniert, oder ich wurde einfach im Dezember von BMW abgezockt..

Mal zum Auto:

BMW 323ci Cabrio, 145.000km (gekauft mit 135.000), BJ 05/2000.

Ausstattung:

Xenon, Sitzheizung, elektr. Ledersitze (Sport-Sitze), M-Lenkrad mit Tempomat & Radio-Bedienung, Windschott... Von mir dazu kamen ein Remus ESD (der originale liegt auch rum), und ein Sub, der in der Skisack-Öffnung spielt... Mit dabei hab ich s Hardtop - fürn Winter, des Auto ist aber erst 1 mal im Winter gefahren worden... 8x bereift mit orig. 17"-BMW Alus, und Daylight-Ringe für die Xenons hab ich auch eingebaut.. (is aber rückbaubar, ggf..)

Das Auto hat a nagelneues Pickerl (TÜV bei euch), und das Service wurde vor 1500km gemacht... Noch dazu hat das Auto bei BMW a Rest-Gebrauchtwagengarantie bis Dez. 14...

Preislich hab ich mir um die 7500-8000€ vorgestellt - wie gesagt, österreichische Preise.. Ich finde darunter auch relativ wenig Autos die ähnlich ausgestattet wären ...

Die Frage - ist der Preis irgendwie realistisch? Ich hab das Auto im Dez. 14 um 8900€ vom BMW-Händler geholt. Oder ist der so unrealistisch, dass ihn deswegen keiner mag? :p

Bild davon im Anhang :)

----------------

Zweite Frage: bin heut einen 320d Probegefahren. Natürlich hab ich keinen PS-Bomber erwartet, ist klar. Ging um das FL-Modell mit 150PS. Nun würd mich interessieren: das Ding hat auf der Autobahn bei ~110 mit Tempomat nen Verbrauch von ~5,7L - 6.3L und irgendwie kommt mir vor, dass das Auto total träge beschleunigt... Unter 2000rpm ist nix los, und sobald der Wagen ~3000rpm erreicht, ist wieder sense. Kein Vergleich zum 323ci, trotz Cabrio (schwerer) und 20 PS Unterschied.. subjektiv betrachtet zieht der 1.9 TDI Golf (105 PS) besser, als der 320d. Ist das normal, oder ist bei dem Ding irgendetwas kaputt? Ich habs nach 20 min Probefahrt kaum geschafft, das Ding unter 7L zu kriegen, trotz extrem defensiver Fahrweise. Die Frage deshalb, weil ich nicht vor hab, irgendwelche versteckten "Fehler" mitzukaufen, die man bei ÖAMTC etc. nicht findet. Was mir noch aufgefallen ist: im Stand ist das Ding total unruhig. Das merk ich beim Golf (Diesel) überhaupt nicht - ist das normal ? Also man spürt das Vibrieren richtig in den Sitzen... Ich mein, klar, Diesel - aber trotzdem.

Preislich hat er sich 4800€ für den 320d vorgstellt - 171.000km, Xenon, M-Lenkrad mit Tempomat, 5Gang-Getriebe (ab 2003 waren die ja 6Gang.) - generell annehmbar? Er hat ein paar Schönheitsmängel wie irgendwelche Reifensätze, Blinker undicht, Heckleuchten durch billige getauscht, und a paar Parkschrammen / a Loch im Ledersitz.

Hoffe es kommen a paar Antworten zu den beiden Fragen :)

Grüße

2014-07-17-18-36-44
2014-07-17-18-41-50
2014-07-17-18-47-32
Ähnliche Themen
17 Antworten

...für die meisten Leute hier im Forum ist er wahrscheinlich schon zu "verbastelt". Wer so viel Geld für ein über 14 Jahre altes Auto ausgeben möchte, erwartet evtl. etwas anderes. Aber vielleicht hilft einfach etwas Geduld, verramschen braucht man den trotzdem nicht.

Themenstarteram 30. Juli 2014 um 21:42

Zitat:

Original geschrieben von e46alex

...für die meisten Leute hier im Forum ist er wahrscheinlich schon zu "verbastelt". Wer so viel Geld für ein über 14 Jahre altes Auto ausgeben möchte, erwartet evtl. etwas anderes. Aber vielleicht hilft einfach etwas Geduld, verramschen braucht man den trotzdem nicht.

Danke für die Antwort :)

Naja, steht ja dabei, dass man das Teil ohne Probleme auf Originalzustand zurückschrauben kann - sowohl Raido, Endtopf als auch Woofer sind rausnehm/austauschbar :D ... Aber ja, das habe ich noch gar nicht bedacht... Danke für die Info. ;) Den ESD hab ich eigentlich nur raufgepackt, um ein bisschen kernigeren Sound zu kreieren - wirklich lauter wurde er gottseidank nicht.

Ja ihn unter 7000 herzugeben, würd mir ziemlich schwer fallen.. Wurde ja nur gut ein halbes Jahr gefahren... :D

Jemand Ahnung mit dem 320d? Warum der so eingeht, gegen einen 1.9 TDI 5er Golf Kombi? :D Kaputt? *g*

am 30. Juli 2014 um 21:51

Hi, also warum dein Wagen gerade nicht so beliebt, kann ich nicht sagen. Aber ich kann dir sagen, das der 320d definitiv ein Problem haben muss. Bei 110 mit Tempomat verbraucht meiner Richtung 4,5l. Ich hatte auf der Heimfahrt aus Kroatien einen Schnitt von 4,9l und ich bin so mit 140-150 und Tempomat konstant gefahren.

Was normal ist, ist das er unter 1800-2000 U/min nicht geht, aber danach zieht er bis zum Begrenzer wirklich flott und stark durch. Was die mittlerweile alle ein wenig haben, vorallem bei warmen Wetter, das das Unterdrucksystem defekt ist. Die Schläuche porös oder weich wie Kaugummi. Am besten ist es also, wenn du ihn mal an den Rechner hängst und die Live Werte checkst. Dann siehst du genau was los ist.

Ich habe halt einfach bei dem Wagen gelernt, das er halt mindestens 2000 U/min braucht, darunter ist es einfach zu untertourig für den 320d. Erreicht der 320d seine Endgeschwindigkeit? Als Limo müsste er ja schon seine 225 Tacho auf jedenfall machen.

Themenstarteram 31. Juli 2014 um 7:58

Servus, danke für die Antwort. Ja man merkt ab 3000 richtig, dass er nichtmehr schiebt - wie wenn der Turbo wegfällt, oder so... Lässt sich jetzt nicht so gut beschreiben. Ja, derjenige ist ihn von Rumänien auf der AB heimgefahren und hat einen Schnittverbrauch von 7.6L geschafft, desshalb hat es mich so gewundert... Das Auto kriecht nur über 190 - bzw. schafft es gar nicht... Also lieber Finger weg?

Kommt auf den Preis an... :-)

Themenstarteram 31. Juli 2014 um 8:43

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Kommt auf den Preis an... :-)

4800 - mit optischen Mängeln. Steht oben :D Ich kopier den Absatz mal:

Zitat:

Preislich hat er sich 4800€ für den 320d vorgstellt - 171.000km, Xenon, M-Lenkrad mit Tempomat, 5Gang-Getriebe (ab 2003 waren die ja 6Gang.) - generell annehmbar? Er hat ein paar Schönheitsmängel wie irgendwelche Reifensätze, Blinker undicht, Heckleuchten durch billige getauscht, und a paar Parkschrammen / a Loch im Ledersitz.

Was könnt den die Ursache dafür sein?

Deswegen habe ich geschrieben kommt auf den Preis an. Ich habe das schon gelesen - ausnahmsweise :-)

Der Preis ist zu hoch, ich würde mit den Problemen Handeln!

Themenstarteram 31. Juli 2014 um 8:55

Das wär sein Fixpreis - weniger macht er generell nicht, dann behält er in lieber - seine Worte. :D Es geht mir dann auch eher darum, nicht die Katze im Sack zu kaufen - er muss 3 Jahre halten zwecks Studium, danach darf ruhig mal was "dickeres" her. Jetzt dann noch das Doppelte in Reparaturen zu stecken, ist wohl eher nicht so meins. :D

Zwecks Cabrio - der Preis viel zu hoch angesetzt, oder i.O.? Tipps? :D

Warum schaust du dich nicht nach einem Benziner um?

Wenn du 3 Jahre ohne Probleme fahren willst, wäre ein 3er mit M54 wohl die bessere Wahl.

Rein motortechnsich dürftest du damit auf alle Fälle weniger Sorgen haben, als mit einem Diesel.

am 31. Juli 2014 um 20:53

Immer dasselbe, sobald jemand einen Diesel will, kommen die Benziner Freaks, die bei jeder Tankfüllung bei 500km Reichweite fluchen das sie mehr als 100€ in den Tank gefüllt haben.

Ich bereue es keine Minute einen 320d anstatt eines 320i genommen zu haben. Ich fahre allerdings auch sehr viel.

Zitat:

Original geschrieben von dseverse

Immer dasselbe, sobald jemand einen Diesel will, kommen die Benziner Freaks, die bei jeder Tankfüllung bei 500km Reichweite fluchen das sie mehr als 100€ in den Tank gefüllt haben.

Ich bereue es keine Minute einen 320d anstatt eines 320i genommen zu haben. Ich fahre allerdings auch sehr viel.

Schau mal, wieviel da geflucht wird...

http://www.motor-talk.de/.../PostJump.html?...

Da gehts aber nur um eine Schwachstelle, da sind noch keine Injektoren oder DPFs dabei.

Ich wollte dem Studierenden halt nur aufzeigen, dass man sich bei einem Dieselmotor ein paar potenzielle Schwachstellen einkauft, die gehörig ins Geld gehen können.

Und jetzt bitte Ende mit Diesel vs. Benziner!

am 31. Juli 2014 um 21:18

Als ich studiert habe, fuhr ich einen 1A Opel Corsa B. Da waren die Teile billig und es war egal, was man sich eingekauft hat. Von daher habe ich mit einem Studi in einem BMW nur ganz wenig Mitleid. Gerade weil so ein Wagen 10 Jahre alt ist, kostet der Unterhalt mehr als bei einem neuem 3er. Ergo müsste man sogar mehr verdienen, als Fahrer in aktuellen Modellen.

Zitat:

Original geschrieben von dseverse

Gerade weil so ein Wagen 10 Jahre alt ist, kostet der Unterhalt mehr als bei einem neuem 3er. Ergo müsste man sogar mehr verdienen, als Fahrer in aktuellen Modellen.

Das hätte ich doch sehr gerne mal erläutert. Denn ich selbst hatte auch schon einen 10 Jahre alten 3er und weiß auf den Cent genau, was mich der Hobel kostete :)

Studenten im E46, vereinigt euch :D Geht alles, und nen Diesel kommt mir nicht ins Haus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Preisvorstellung ok? / Fragen zu Probefahrt..