ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Preisliste V90, V90cc Mj 18

Preisliste V90, V90cc Mj 18

Volvo
Themenstarteram 16. Februar 2017 um 8:50

Anbei die Preisliste V90, V90cc gültig ab heute (oder war es gestern?)

Bitte rennt nicht gleich zu eurem Freundlichen, und bombardiert ihn mit Detailfragen. Ich fürchte, der kennt die noch gar nicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Februar 2017 um 8:50

Anbei die Preisliste V90, V90cc gültig ab heute (oder war es gestern?)

Bitte rennt nicht gleich zu eurem Freundlichen, und bombardiert ihn mit Detailfragen. Ich fürchte, der kennt die noch gar nicht.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Eher unwahrscheinlich, aber der V90CC war mein Favorit, aber zu dem Preis in Wunschausstattung bekomme ich einen gut ausgestatteten MV und da habe ich wesentlich mehr Auto für´s Geld. Vom reinen Nutzwert ganz zu schweigen, dazwischen liegen Welten...

Wobei die Konditionen bei Volvo gerade ziemlich gut zu sein scheinen, gemessen daran, dass der CC ja ein ganz neues Modell ist. Im Leasing ist der CC sogar günstiger als der normale V90, bei gleichem Listenpreis sogar relativ deutlich.

Themenstarteram 17. Februar 2017 um 17:10

Weil die Restwerte beim Vorgänger XC70 ja auch schon sehr hoch sind.

Und wer zu einem Multivan greift, der kann natürlich dann auch bzgl. Variabilität den XC90 (ist ja eh nahezu preisgleich wie V90 CC) in Betracht ziehen.

Zitat:

@wwwi schrieb am 17. Februar 2017 um 10:03:45 Uhr:

Nach meinem Kenntnisstand müssen die Hersteller die Fahrzeuge auf die Liste setzen.

Meines Wissens nach ist das auch so - aber der Listenpreis des Grundmodells ist ja bewußt unter die Grenze gesetzt.

Das ist genau anders herum. Der Nettolistenpreis ist über 60.000€ beim Grundmodell des T8 (in dem Fall ist es der Momentum für 61.176,47€ netto) und damit erfüllt er die Voraussetzungen zu Förderung NICHT.

Wie aber bei Einführung der Förderung schon zum XC90 geschrieben: Ich finde, bei einem Auto in dieser Preisklasse ist es nicht nötig, dass der Staat den Käufer auch noch mit Steuergeldern unterstützt. ;)

Schönen Gruß

Jürgen

Zitat:

@gseum schrieb am 17. Februar 2017 um 17:30:31 Uhr:

Und wer zu einem Multivan greift, der kann natürlich dann auch bzgl. Variabilität den XC90 (ist ja eh nahezu preisgleich wie V90 CC) in Betracht ziehen.

in Betracht vielleicht, aber nicht ernsthaft....;)

@gseum

Dann erkläre mir doch bitte, wie sich ein Tesla Model S auf die Liste verirren könnte. ;-)

Das ist relativ einfach, wenn du mal auf die Teslaseite schaust. Das Basismodel Tesla S mit 60 kWh und Hinterradantrieb ohne jegliche Option kostet 57999,16 € netto.

Die haben nach Bekanntwerden der Eingrenzung erst einen Riesenaufstand gemacht und dann extra ein Basismodell kreiert, dass zwar niemand kauft, aber damit die Tesla S-Serie generell auf die Liste bringt. ;) Hier schön erklärt, wie die das gemacht haben.

Übrigens ist Volvo generell auf der Liste vertreten mit dem V60 D6.

Listenpreis-tesla-s-base

Erledigt

Ist die eigentlich schon offiziell geworden? Homepage hat trotz neuer XC60 Liste immer noch die "alte"! Dort sind auch die Pakete anders verteilt.

Mein Kaufvertrag aus Januar wurde bis heute nicht bestätigt ......

Ich habe mich nun schon totkonfiguriert nahezu, bis ich begriffen habe, dass belüftete Sitze beim Cross Country ohne pro nicht erhältlich sind. Nun frage ich mich aber, wie 4.200 Euro LP mehr beim Pro irgendeine Berechtigung haben.

Ich komme auf keinen grünen Zweig. Bei der Summe der Einzelpreis komme ich nicht dazu. Da bleiben immer ca. 2000 Euro etwa übrig und als Vorteil bleibt nur die 19 Zoll Felge. Das kann doch nicht sein.

Du musst einfach genauer rechnen. ;)

1080,- € - 19"-Leichtmetallräder 5-Doppelspeichen-Design Diamantschnitt/Graphitoptik mit Bereifung 235/50 R19

200,- € - Ambientebeleuchtung (erweitert)

480,- € - Digitale Instrumentierung 12,3" großes vollgrafisches Display (31,2-cm-Diagonale) mit zwei variablen Rundinstrumenten und Infodisplay (z. B. für Navigations-Kartenansicht)

110,- €- Drive Mode (Fahrmoduseinstellungen für Motor, Getriebe, Lenkung, Bremsen und Fahrwerk)3)

(bei Ambiente enthalten) - Einstiegsleisten aus Aluminium (illuminiert)

1460,- € - Elektrisch einstellbarer Fahrer- und Beifahrersitz (8-Wege) mit Memoryfunktion für Sitz- und Außenspiegeleinstellung (in Funkfernbedienung gespeichert)

unbezahlbar - Exklusive Echtholzeinlage BLACK WALNUT

unbezahlbar- Funkfernbedienung mit Ledergehäuse (passend zur Polsterfarbe)

300,- € - LED-Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht (im Frontspoiler integriert)

1250,- Polsterung Nappaleder Komfortsitze

======

4800,- €

Danke für die Aufstellung. So kann man rechnen. Du setzt aber die Preise der Extras aus der Liste an, wie sie bei Einzelkreuz fällig würden. Diese Extras sind aber zum Großteil in Paketen enthalten und werden zum cc ohne pro beim konfigurieren wesentlich günstiger kalkuliert. Ich möchte wetten, dass man damit den Aufpreis des pro nicht erreicht bzw. ein absurd hoher Preis für die ein Zoll größere Felge bezahlt. 1000 Euro im Paket. Das ein 18 Zoll Satzpreis

Ach ja und Drive Mode nur, wenn auch Four c gleichzeitig gebucht wird ,

So muss man rechnen - wie denn sonst? Das mit den Paketen hab ich (grob) geprüft - dann hättest du sofort mehr drin und deshalb passt es nicht.

Drive Mode ist auch ohne 4C verfügbar und verstellt dann Motor, Getriebe, Lenkung, Bremsen - aber eben nicht das Fahrwerk.

Wie hast du gerechnet? Eine Wette zählt da nicht - stell doch mal deine Rechnung ein, damit ich das verstehe...

Deine Antwort
Ähnliche Themen