ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Poltern an der VA macht mich wahnsinnig!

Poltern an der VA macht mich wahnsinnig!

Themenstarteram 8. September 2010 um 8:34

Hallo Freunde,

 

das poltern an meiner Vorderachse macht mich langsam wahnsinnig!

Dekra Rüttelbühne war ich auch schon. konnten auch nichts feststellen. Zwei Mercedes NL konnten auch nichts feststellen.

Vorgestern hab ich mein Auto mal von einem Ex MB Werkstattmeister checken lassen! er meinte dass all Achsteile ok und spielfrei wären jedoch mein Motorlager so ziemlich durch wäre.

Kann da das poltern herkommen?

Leute ich bin echt verzweifelt und am liebsten würde ich den Karren sofort in die nächste Schlucht stürzen. So eine Hassmaske schiebe ich schon. Ich glaube ich werde mir so schnell auch keinen Mercedes mehr kaufen. Bin langsam geprägt von dieser Marke...und nein, es ist mein 3 Mercedes.

 

LG

Joa

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Makis83

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Eine professionelle MB- Werkstatt kennt das Problem und wird auch wie ich auf die Stabistützen tippen.

Ich hatte im Frühjahr das gleiche Problem.

Hat alles ca. 120 Euro gekostet und das poltern war weg. 

Hy,

ich hatte die Stabistützen selber unter Verdacht! kosten ja nur 20 Euro! hatte sie soagr da liegen! nur als ich den Wagen oben hatte musste wir feststellen dass die eingebauten absolut 0 Spiel haben und sehr stramm sitzen.

Angehoben auf normaler Hebebühne - also mit hängenden Rädern?

Oder auf einer Auffahrbühne, bei welcher das Fahrzeug noch auf seinen eigenen Rädern steht (wie z.B. auch auf einer Grube)?

Hintergrund der Frage: Viele Fehler, die mit Spiel an Gelenken, Stabis, Koppelstangen usw. zu tun haben sind mit hängenden Rädern schlechter erkennbar, da die verschlissenen Teile dann meist in ihrem wenig benutzten unverschlissenen Bereich sitzen und zudem durch das Eigengewicht und die Federspannung die Aufhängung unter innerer Vorspannung das Spiel "verdeckt".

Dies gilt auch für manche Klappergeräusche, wo der Abstand zweier Bauteile verschleissbedingt nicht immer bei angehobenen Rädern gleich ist wie auf den Rädern eingefedert stehend und somit nicht gleich gut erkennbar ist.

 

Gruß

Jörg

 

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Kann auch am Motorlager liegen.

Dann muss das aber schon sehr "kaputt" sein.

am 8. September 2010 um 8:55

das würde ich mir gerne anhören, gibt es eine WAV- Datei ?

Themenstarteram 8. September 2010 um 8:58

Das kann ich gerne machen heute! werd mal auf der Heimfahrt eine Audio Datei aufnehmen.

Es hört sich so an, als ob jemand in einem anderen Zimmer 2 Gummiumandelte Rohre gegeneinander schlägt... so ein dumpfes *glock...glock...glock*

Und das in unregelmäßigen Abständen. Passiert nur bei ganz kleinen unebenheiten! Bis ca. 60 km/h! danach ist Ruhe...

 

LG

Joa

Willkommen im Club,

meine Kiste hat auch dieses Poltern, nur vielleicht nicht ganz so laut.

Meine Kiste war drei Wochen beim :),

Hatte das hier schon mal berichtet, es wurden wie gesagt vom Querlenker bis zum Domlager und

der Lenkung alles getauscht was die Bude an der Vorderachse hat. NISCHT !!!! IMMER NOCH DA :mad:

 

Aber das mit dem Motorenlager ist gar keine dumme Idee, da ich jetzt sowieso zum:) muss werde ich

das mal vorschlagen zu checken. Mal sehen was der sagt .

Viel Glück weiterhin bei der Fehlersuche.

"let the Metal flow"

Lass mal die Stabistützen kontrollieren.

Daher kommt meistens das poltern. 

Zitat:

Original geschrieben von Makis83

Das kann ich gerne machen heute! werd mal auf der Heimfahrt eine Audio Datei aufnehmen.

Es hört sich so an, als ob jemand in einem anderen Zimmer 2 Gummiumandelte Rohre gegeneinander schlägt... so ein dumpfes *glock...glock...glock*

Und das in unregelmäßigen Abständen. Passiert nur bei ganz kleinen unebenheiten! Bis ca. 60 km/h! danach ist Ruhe...

 

LG

Joa

Ist das Geräusch beim Bremsen kurzzeitig weg?

Themenstarteram 8. September 2010 um 10:44

Hab ich auch schon getestet! beim leichten bremsen ist es da! deswegen schliesse ich eigentlich ein Achsproblem aus.

Denn beim bremsen wären die Achsteile alle belastet...also spielfreier als bei einer Gleitfahrt.

Es tritt aber beim leichten beschleunigen auf...! jedoch eher bei Gleitfahrten.

 

LG

Joa

Leute ich bin echt verzweifelt und am liebsten würde ich den Karren sofort in die nächste Schlucht stürzen. So eine Hassmaske schiebe ich schon. ....................

LG

Joa

bitte aussteigen nicht vergessen, das ist das auto nicht wert :))

bei mir waren es auch die kleinen stabistützen, aber das wird die werkstatt auch schon besichtigt haben.

mfg

Eine professionelle MB- Werkstatt kennt das Problem und wird auch wie ich auf die Stabistützen tippen.

Ich hatte im Frühjahr das gleiche Problem.

Hat alles ca. 120 Euro gekostet und das poltern war weg. 

Themenstarteram 8. September 2010 um 14:46

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Eine professionelle MB- Werkstatt kennt das Problem und wird auch wie ich auf die Stabistützen tippen.

Ich hatte im Frühjahr das gleiche Problem.

Hat alles ca. 120 Euro gekostet und das poltern war weg. 

Hy,

ich hatte die Stabistützen selber unter Verdacht! kosten ja nur 20 Euro! hatte sie soagr da liegen! nur als ich den Wagen oben hatte musste wir feststellen dass die eingebauten absolut 0 Spiel haben und sehr stramm sitzen.

Zitat:

Original geschrieben von Makis83

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Eine professionelle MB- Werkstatt kennt das Problem und wird auch wie ich auf die Stabistützen tippen.

Ich hatte im Frühjahr das gleiche Problem.

Hat alles ca. 120 Euro gekostet und das poltern war weg. 

Hy,

ich hatte die Stabistützen selber unter Verdacht! kosten ja nur 20 Euro! hatte sie soagr da liegen! nur als ich den Wagen oben hatte musste wir feststellen dass die eingebauten absolut 0 Spiel haben und sehr stramm sitzen.

Angehoben auf normaler Hebebühne - also mit hängenden Rädern?

Oder auf einer Auffahrbühne, bei welcher das Fahrzeug noch auf seinen eigenen Rädern steht (wie z.B. auch auf einer Grube)?

Hintergrund der Frage: Viele Fehler, die mit Spiel an Gelenken, Stabis, Koppelstangen usw. zu tun haben sind mit hängenden Rädern schlechter erkennbar, da die verschlissenen Teile dann meist in ihrem wenig benutzten unverschlissenen Bereich sitzen und zudem durch das Eigengewicht und die Federspannung die Aufhängung unter innerer Vorspannung das Spiel "verdeckt".

Dies gilt auch für manche Klappergeräusche, wo der Abstand zweier Bauteile verschleissbedingt nicht immer bei angehobenen Rädern gleich ist wie auf den Rädern eingefedert stehend und somit nicht gleich gut erkennbar ist.

 

Gruß

Jörg

 

Ich hatte auch ein Poltern, es trat auf bei leichten Bodenwellen bei niedrigen Geschwindigkeiten. Bei gröberen Stößen und auf der AB war es nicht vorhanden. Ich hatte von Anfang an die Stoßdämpfer in Verdacht. Insgesamt war mein S211 damit fast 4 Wochen in der MB-Vertragswerkstatt, die haben sich dumm und dämlich gesucht, die Stoßdämpfer aber kategorisch ausgeschlossen. Irgendwann habe ich mir entnervt auf eigene Kosten neue Stoßdämpfer gekauft und gewechselt, seither ist wieder himmlische Ruhe.

Die beiden kleinen Stabistangen waren zu Anfang der Baureihe ein Problem, das mittlerweile aber weitgehend ausgemerzt ist. Die sonst üblichen Verdächtigen sind natürlich alle Querlenker und Traggelenke, manchmal ist deren Spiel auf der Hebebühne nicht nachweisbar weil es nur in dem Bereich auftritt in dem die Bauteile im Fahrbetrieb hauptsächlich arbeiten. Eine Grube ist hier zur Diagnose generell besser geeignet.

Außerdem kann es wie gesagt auch in den Stoßdämpfern poltern, ein Dämpfertest gibt hierüber keinen Aufschluß. Die Dämpferwirkung kann durchaus noch sehr gut sein, die Führungsbuchsen der Kolbenstange sind u.U. aber verschlissen oder am Trennkolben vorbei ist Gas ausgetreten und ins Dämpferöl gelangt. Weiterhin möglich sind ausgeleierte Domlager oder die obere Dämpferbefestigung am Domlager hat zu viel Spiel.

Dann noch sehr beliebt bei Kombis oder Fahrzeugen mit Airmatik: Der Kompressor im linken Radkasten ist lose, hier wurde deswegen irgendwann der Halter geändert.

Verschlissene Motorlager äußern sich anders, da vibriert und brummt es im Stand. Sobald der Motor belastet wird erfährt der Motor ein Kippmoment und legt sich auf die Seite, dann ist Ruhe. Fahrbahnunebenheiten lassen ihn in diesem Zustand niemals an der Karosserie poltern.

Grüße

Georg

Übrigens, kleiner Auszug aus Wikipedia "Stoßdämpfer", Unterpunkt "Erkennen von defekten Stoßdämpfern in Pkw":

- bla bla bla

- bla bla bla bla

- bla bla

- Poltergeräusche auf schlechten Straßen bei niedriger Geschwindigkeit (30er-Zone)

- usw.

- etc.pp

...

Ich habe die ganze Tortur schon hinter mir incl. Airmatic-Federbeine getauscht. Dann hab ich meiner Werkstatt gesagt, die sollen die Zugstreben tauschen obwohl niemand ein Spiel feststellen konnte!

Danach war das Poltern weg!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Poltern an der VA macht mich wahnsinnig!