ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Poltern beim rechten Vorderrad Airmatik

Poltern beim rechten Vorderrad Airmatik

Themenstarteram 28. März 2010 um 12:04

Hallo zusammen,

ich fahre einen W211 Bj. 2003 mir Airmatik. Bei fahren auf fahren auf schlechten Straßen (z.B. auf Pflaster) höre ich Geräusche vom rechten Vorderrad. Alle Gelenke und Spurstangen wurden schon in der Fachwerkstatt überprüft und es wurden keine Fehler festgestellt. An was kann denn das liegen? Ist vielleicht der Stoßdämpfer defekt? Wenn der defect sein sollte, reicht es wenn man nur einen tauscht oder müssen beide getauscht werden?

MfG Martin

Ähnliche Themen
9 Antworten
Themenstarteram 4. April 2010 um 9:46

Hallo zusammen,

hat keiner von euch eine Idee?

MfG Martin

will dich nicht entäuschen,aber bin ziemlich sicher es sind die ersten Anzeichen dafür,dass der Stoßdämpfer bald den Geist aufgibt.Hatte mal exakt die gleichen Symptome bei der S klasse Airmatic...kann teuer werden...

Der TE hat nach einem Jahr sein Problem wahrscheinlich schon gelöst.

Um das Thema aber abzuschließen:

Meine Fahrwerkskomponenten bei meinem W220 sind auch alle in Ordnung.

Ich hatte auch dieses lästige Poltern. Mir war auch schon klar, daß es vermutlich die Airmatic-Fderbeine sein würden.

Da ich vor 2 Wochen rechts vorn eine minimale Undichtigkeit festgestellt hatte und mein Popometer (andere Prüfmöglichkeit gibt es nicht) mir auch bereits mitgeteilt hatte, daß die Dämpferleistung nachgelassen hat, habe ich letzte Woche die beiden Airmatic-Federbeine vorn tauschen lassen (2300 €).

Die Dämpfung ist vorn jetzt wieder perfekt und das Poltern ist auch weg.

Im Gegensatz zum W211 habe ich hinten auch einteilige Federbeine, kann also die Dämpfer nicht einzeln tauschen.

Auch hinten läßt die Dämpferleistung allmählich nach, innerhalb der nächsten 50.000 km lasse ich mir hinten auch neue Airmatic-Federbeine montieren (ca. 2400 €).

Da mein Wagen schon 250.000 km gelaufen hat, habe ich beide Federbeine getauscht.

Bis 80.000 km empfiehlt MB, nur das betroffene Federbein zu tauschen.

 

lg Rüdiger:-)

an der va sind dämpfer und airmatic kombiniert; stückpreis material unverhandelt ca. 750euro

an der ha sind dämpfer und airmatic getrennt; stossdämpfer stückpreis unverhandelt ca. 300euro

... wenn du so ein "grummel", oder "poltern" hast, sollte es irgendein lager sein; keine ahnung, ob vielleicht auch ein motorlager daran schuld ist

 

wenn der stoßdämpfer defekt ist, hast kein poltern, sondern beim überfahren einer unebenheit nur einen "knacker"; such dir einen kanaldeckel zum drüberfahren. vom defekten stoßdämpfer hörst dann nur einmal ein geräusch

Ein Geräusch zu beschreiben, ist immer schwierig.

Hier mal ein Beitrag eines unserer "S-Klasse-Gurus" (S500L2000):

Zitat:

Hallo,

die Dämpfer haben, wenn sie vernünftig verbaut werden kaum Verschleiß und können weit über 300000 km halten.

Sie bestehen aus einem Luftteil der mit unterschiedlichem Druck in der Höhe verstellt werden kann und dem Ventilblock im Fuß.

Die Dämpfung entsteht durch el. gesteuerte Magnetventile im Fuß des Dämpfers.

Diese schalten im Millisekundenbereich die Dämpfer Hart oder Weich.

Dadurch kann über einen Rechner das Aus und Einschwingverhalten des Federbeines sehr schnell angepasst werden.

Verschiedene Steuerkurven geben hier dann die Grenzen für das Verhalten des Wagens vor.

Nun gab es aber leider einige Serien die anfälliger waren:

- der obere Dichtring wird gerne undicht wenn der Wagen öfter auf einer Bühne angehoben wird.

- die Ventilsteuerung im unteren Dämpferbereich wird schwergängig. Dadurch liegt der Wagen härter. Hier ist aber kein Tausch nötig.

- die Gummihülsen (Luftbalg) werden Porös und lassen Luft austreten oder reiben an Metallteilen.

- verschiedene Gummiringe die die Geräuschübertragung an den Aufbau verhindern sollen werden weich und schlagen aus. Dadurch entsteht ein undefinierbares Poltern das nur wenige Werkstätten den Dämpfern zuordnen.

Fazit: tauchen oder reparieren nur bei Fehlern und auch nur immer den jeweiligen Dämpfer.

MB-Doc.

Quelle: Klick hier!

Bei mir würde ich es auch eher als Poltern beschreiben.

lg Rüdiger:-)

am 3. März 2011 um 6:27

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Ein Geräusch zu beschreiben, ist immer schwierig.

Hier mal ein Beitrag eines unserer "S-Klasse-Gurus" (S500L2000):

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Zitat:

Hallo,

die Dämpfer haben, wenn sie vernünftig verbaut werden kaum Verschleiß und können weit über 300000 km halten.

Sie bestehen aus einem Luftteil der mit unterschiedlichem Druck in der Höhe verstellt werden kann und dem Ventilblock im Fuß.

Die Dämpfung entsteht durch el. gesteuerte Magnetventile im Fuß des Dämpfers.

Diese schalten im Millisekundenbereich die Dämpfer Hart oder Weich.

Dadurch kann über einen Rechner das Aus und Einschwingverhalten des Federbeines sehr schnell angepasst werden.

Verschiedene Steuerkurven geben hier dann die Grenzen für das Verhalten des Wagens vor.

Nun gab es aber leider einige Serien die anfälliger waren:

- der obere Dichtring wird gerne undicht wenn der Wagen öfter auf einer Bühne angehoben wird.

- die Ventilsteuerung im unteren Dämpferbereich wird schwergängig. Dadurch liegt der Wagen härter. Hier ist aber kein Tausch nötig.

- die Gummihülsen (Luftbalg) werden Porös und lassen Luft austreten oder reiben an Metallteilen.

- verschiedene Gummiringe die die Geräuschübertragung an den Aufbau verhindern sollen werden weich und schlagen aus. Dadurch entsteht ein undefinierbares Poltern das nur wenige Werkstätten den Dämpfern zuordnen.

Fazit: tauchen oder reparieren nur bei Fehlern und auch nur immer den jeweiligen Dämpfer.

MB-Doc.

Quelle: Klick hier!

Bei mir würde ich es auch eher als Poltern beschreiben.

lg Rüdiger:-)

Servus zusammen,

so ein poltern hatte ich letzten herbst auch- zu MB gefahren, die haben da erstens nichts gehört und zweitens nichts gefunden- alle streben, stabis usw fest. Da mir das gepoltere auf den geist ging bin ich tage später nochmal zu einer niederlassung gefahren und siehe da- querlenker vorne links.... ausgetauscht und das problem war weg.

gruß

Der TE fährt ja inzwischen längst C-Klasse, von daher gehts hier ja nicht mehr um eine akute Problemlösung, sondern nur darum, unterschiedliche Fehlerquellen zu sammeln.

Bei mir waren die Querlenker bereits getauscht, das Geräusch verschwand durch den Tausch der Airmatic-Federbeine.

Trotzdem würde ich vordergründig nach Verschleiß an den restlichen Fahrwerkskomponenten suchen, denn andere fehler sind ja auch nicht selten.

 

lg Rüdiger:-)

am 3. März 2011 um 16:22

Ein Knacken, das nur durch unhebenheiten auf einer Seite verursacht wird und nicht durch Spiel in Kugelköpfen geortet werden kann hatte ich auch.

Es war einfach nicht zu lokalisieren. Also weiter fahren und das Knacken und spätere Poltern reifen lassen.

Jetzt habe ich es gefunden, die Schraube die den Stabi mit der Koppelstange verbindet war lose. Schraube angezogen und gut.

Ein solchen Knacken kam mir sonst vom Stabi nicht bekannt war, jetzt ist ja auch klar warum ;)

Also immer erst die Schrauben kontrollieren, bevor man solch teuren Teile tauscht.

ich hab derzeitig auch ein lautes poltern auf unebenen straßen (derzeit 218tkm). manchmal polterts links, dann mal wieder rechts...

die zugstreben mit lagern, motorlager sowie traggelenke vorne und die radlager wurden "kürzlich" getauscht, diese sollte man also ausschließen können.

ich vermute bei mir den auspuff, da meine halterung des RPF´s gerissen ist.

bei ca. 210-220km/h hört man ein lautes summgeräusch, im stand (in P-modus) bei diversen drehzahlen genauso ein enorm lautes rascheln/summen. auch beim starken beschleunigen hört man ab und zu, wie der auspuff nach hinten rutscht.

vielleicht sollte der threadsteller mal den auspuff kontrolieren? kann ja sein und kostet nichts! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Poltern beim rechten Vorderrad Airmatik