ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton als Reisefahrzeug?

Phaeton als Reisefahrzeug?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 7. Februar 2021 um 16:26

Hallo zusammen,

da ich jetzt meinen Zweitwagen (e39 540i) verkauft habe, suche ich nach einem neuen Gefährt, welches etwas praktischer, wenn man davon überhaupt sprechen kann, zu nutzen ist. Der BMW war ein tolles Auto aber hat irgendwie nicht zu mir gepasst.

Unser Erstwagen (Octavia Combi '09 1.8TSI) passt für den Familienalltag echt super, ist uns allerdings auf längeren Reisen etwas unkomfortabel. Wir fahren ca 1-2x im Jahr etwas längere Strecken nach Südeuropa in den Urlaub. Wir, das sind meine Frau, meine knapp zweijährige Tochter, ein kleiner Hund und ich. Ansonsten fahren noch ein Paar mal innerhalb Deutschlands oder in die Schweiz die Familie besuchen. So würden ca. 8-10.000km pro Jahr gefahren werden. In die Stadt oder kürzere Ausflüge unter 50km machen wir mit dem Skoda oder dem Fahrrad.

Nun stellt sich die Frage, ob wir uns einen Phaeton anschaffen sollen. Den finden wir von allen anderen Mitbewerbern (A8, E65, W220) optisch am schönsten. Oberste Priorität hat für uns der Fahrkomfort sprich Federung, Sitze, Raum und Geräuschkulisse.

Folgende Fragezeichen stellen sich für uns:

- Haben uns einen KM von 220tkm als max und 7000€ gesetzt. Oder sogar weniger und dafür selbst einiges erneuern? Dann weiss man wenigstens was man hat? Dass da früher oder später etwas an Reparaturen kommt ist klar. Für Wartung und Verschleiß rechne ich für das Fahrzeug so mit 3000€. Für außerplanmässiges ist ein Puffer vorhanden.

- Diesel oder Benzin? Diesel ist sicher unverkäuflich irgendwann oder? Plane aber das Auto sehr lange zu nutzen. Zur Not steht es mal 2 Jahre in der Garage oder so.Denkt ihr dass es in Zukunft in mehr Gebieten Fahrverbote für Diesel geben wird und das Auto dann nicht mehr nutzbar wäre? Oder weiterhin Innenstadt, wo wir den Phaeton eh nicht nutzen wollen.

- Motor wäre egal. Wollen nicht heizen. Ist der V6 vom Reparaturaufwand viel günstiger als ein V8? V8 ist schon was schönes. Sprit wäre jetzt nicht das Hauptkriterium. Steuer und Versicherung ist ja auch alles berechenbar und bezahlbar.

- Bin ich mit einem A8, einer S-Klasse oder einem 7er besser bedient, weil damit mehr Werkstätten, auch in Südfrankreich, Spanien, Italien, etwas anfangen können? Kleinigkeiten kann ich selbst erledigen, für größere Geschichten würde ich das aber lieber Profis überlassen. In die Vertragswerkstatt gehe ich ungern, sondern zu freien Werkstätten, denen ich vertraue.

- Wie seht ihr den Phaeton als Reisefahrzeug? Würdet ihr mir lieber etwas anderes empfehlen, wenn es um die o.g. Kriterien geht?

Danke & Grüße :)

Ähnliche Themen
45 Antworten

Willkommen im Phaeton Forum :)

Ganz oben im Phaeton Forum ist dieser Kaufberatungsthread angepinnt:

https://www.motor-talk.de/.../...er-ist-der-sammelthread-t5685063.html

Nur kurz hierzu, Zitat:

"- Bin ich mit einem A8, einer S-Klasse oder einem 7er besser bedient, weil damit mehr Werkstätten, auch in Südfrankreich, Spanien, Italien, etwas anfangen können? Kleinigkeiten kann ich selbst erledigen, für größere Geschichten würde ich das aber lieber Profis überlassen. In die Vertragswerkstatt gehe ich ungern, sondern zu freien Werkstätten, denen ich vertraue.

- Wie seht ihr den Phaeton als Reisefahrzeug? Würdet ihr mir lieber etwas anderes empfehlen, wenn es um die o.g. Kriterien geht?"

Ich glaube nicht, dass Du hier im Phaeton Forum Empfehlungen zu den alternativen Fahrzeugen erhalten wirst.

Und natürlich ist der Phaeton ein Reisefahrzeug, auch gerade dafür wurde er mit all seinen Komponenten gebaut.

Auch diese Frage zeigt mir, dass dein bisheriges Wissen über den Phaeton sehr dürftig ist. Sorry für meine Direktheit.

Und bitte, schaue hier rein, da gibt es reichlich Lesestoff:

https://www.motor-talk.de/faq/vw-phaeton-q37.html

LG

Udo

 

Moin,

Der Phaeton ist durchaus ein Reisefahrzeug,und bietet viel Platz und Komfort.

Wenn dir ein günstiges Phaeton Modell zulegen willst,wo man noch bisschen was machen muss,sind deine 3000€ puffer schnell weg.

Diesel oder Benzin ist eigentlich egal,wenn den Wagen lange fahren willst,wird man iwann für den dicken nicht mehr viel bekommen leider.

Der V6 Benziner ist bisschen zu schwach für die fast 2,5T. Würde da auf den 3.0l Diesel greifen oder auf den V8 Reparaturkosten kann ich nicht viel zu sagen mache das meiste selbst fahre den v8,was deutlich Geld spart. Denke aber mal wenn beim V8 den Zahnriemen machen lässt bist bestimmt 1700€ los.

Es gibt nicht viele die sich mit dem Phaeton gut auskennen.

Ob sich Leute mit dem A8,7er BMW in Südfrankreich und co auskennen hmm

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 17:07

Danke für die Antworten. Ich bin noch, wie man auch sehen kann, am Anfang der Entscheidungsfindung.

Ich habe mich offensichtlich in den Punkten nicht deutlich ausgedrückt.

- Ich habe durchaus mehr Puffer als die 3000€. Das war der Betrag, den ich jährlich für Wartung etc. einplane. Wenn natürlich etwas wie Getriebe o.ä. kaputt geht, wirds natürlich teurer.

- Mir ist bewusst, dass man mit dem Phaeton reisen kann. Das kann ich ja auch mit nem 5er oder A6. Dennoch bin ich unschlüssig, ob ein A8, 7er oder S-Klasse vielleicht die bessere Wahl wäre, weil diese Autos öfter auf der Straße und demnach auch in der Werkstatt anzutreffen sind als der doch eher seltenere Phaeton. Will sagen: Es soll machbar sein. Ich will nicht irgendein Problem in Italien haben und die Karre erst nen Monat später wieder abholen können. So war es gemeint :)

Zitat:

"Haben uns einen KM von 220tkm als max und 7000€ gesetzt."

Dieses Budget für den Kauf eines Phaeton ist ja schon nicht viel, aber dann schaue mal, ob Du dafür einen A8, 7er oder S-Klasse mit einem Baujahr und der Kilometerleistung vergleichsweise zum Phaeton bekommst.

Ich behaupte ohne nachzusehen, dass das nicht gelingen wird.

LG

Udo

Ist eine schwere Entscheidung ob Phaeton,A8,7er,S-Klasse sind alles schöne Wagen.

Achso,mit den 3000€ wirst für Wartung gut hinkommen.

Ja klar reisen kann man mit jedem KFZ nur ob es bequem ist hmm

Eine S-Klasse,7er,A8 wird man nicht oft bei ATU seh'n mehr bei den Vertragshändler.

Machbar ist alles,es kommt drauf an was kaputt gegangen ist wenn im Ausland bist,da kannst dann auch mit dem A8,S-Klasse,7er den Wagen erst mal stehn lassen,kommt immer auf die Werkstatt an wo der Wagen dann gerade steht wie gut die sich überhaupt mit denn 4 Fahrzeugtypen auskennen.

Willkommen,

ein besseres Reisefzg wirst du lange suchen...

3000e für Instansetzung sind bei dem Kaufpreis eine gute Idee - leg sie überlegt ein!

3.0 sind am häufigsten, daher auch am einfachsten zu finden /warten /unterhalten...

Viel Glück auf deiner Suche...

Wenn Du einen Phaeton gefunden hast, der deinen Vorstellungen entspricht, solltest Du diesen vor dem Kauf besser hier vorstellen:

https://www.motor-talk.de/.../...er-ist-der-sammelthread-t5685063.html

Es gibt verdammt viele Sachen in den Angeboten, die Du bei deinem derzeitigen Wissensstand über den Phaeton nicht beurteilen kannst.

LG

Udo

Im Grunde habe ich dieselben Überlegungen. Für kurze und mittlere Strecken fahre ich ein anderes Auto, in meinem Fall demnächst ein Citroën e-C4. Und für längere Strecken ein bequemes Reiseauto. Bei mir ist noch ein Citroën C6 im Spiel, aber den hatte ich schon und der Reiz des Neuen ist größer.

Diesel oder Benziner/Autogas, das ist die Frage, da bin ich auch noch unentschlossen. Wenn man nicht viele km fährt, spielen die Kosten für den Zahnriemenwechsel vielleicht etwas mehr eine Rolle als Wartung von Turboladern, AGR Ventilen, Dieselfiltern.

Was ich interessant fände, wären Angaben von Phaetonbesitzern zu laufenden Wartungs- und Reparaturkosten zusammen mit der Laufleistung. So einen Thread gibt es noch nicht, oder?

Was in fünf Jahren ist, weiß niemand. Vielleicht sind da alle Antriebsarten mehr oder weniger unverkäuflich. Daher kann ich verstehen, nicht zu viel in die Substanz zu stecken. Wenn man den Phaeton auf unbestimmte Zeit behalten möchte und die Spritpreise nicht zu sehr steigen, spielt das allerdings keine große Rolle.

Grüße

Thorsten

Love it or leave it !

Zitat:

@ThorstenHF schrieb am 7. Februar 2021 um 18:24:07 Uhr:

 

Was ich interessant fände, wären Angaben von Phaetonbesitzern zu laufenden Wartungs- und Reparaturkosten zusammen mit der Laufleistung. So einen Thread gibt es noch nicht, oder?

 

Grüße

Thorsten

Hier gibt es alles, in Threads und in Beiträgen zu diesem Thema.

Viel Spaß beim Lesen ;)

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

Und nicht wundern über die teilweise sehr unterschiedlichen Erfahrungen.

LG

Udo

Der Phaeton ist zum Reisen geboren wurden und ist DAS Reisefahrzeug ! Fahr mal einen, dann weisst Du was gemeint ist ... Da willst Du nicht mehr raus :D

Hallo croissant

der Phaeton ist ein perfektes Reisefahrzeug in Bezig auf Komfort beim Fahren. Kombi ist er halt keiner und der Kofferaum für Familie mit Hund muss gut eingeteilt werden für die Ferien.

Der Phaeton ist ein schneller, ruhiger Gleiter der seinen Fahrer nicht hetzt und bald wirst du in Bezug auf Linksspurgeheitze lächelnd über den Dingen stehen und entspannt auch nach 500 km Etappen mit deiner Familie ankommen.

Nun zu den drawbacks: Udo hat ja schon streng eine Prüfung angekündigt nach langem Studium des Forums damit du dich hier qualifizierst nachdem du dich als Nackerpatzerl der Phätonologie geoutet hast . Ich möchte dich trösten.... selbst nach mehrjährigen fleißigen mitlesen im Forum blicke ich nicht annähernd durch wie dieses groteske overengenered Stück deutsche Automobiltechnik funktioniert. Dieses Forum legt Zeugnis ab was dir mit dem Phaeton alles zustoßen kann.

Also der Phaeton verlangt von dir folgendes:

Grenzenlose Liebe,be prepared for the worst, und eine dicke Brieftasche vergleichbar mit Haltung Porsche Turbo . Kein Vw Betrieb kann und will dir zu vernünftigen Tarifen weiterhelfen, zumeist ist nicht einmal ansatzweise Kompetenz für das Dickschiff vorhanden. Es gibt keinen vernünftigen Grund sich einen Phaeton als unkomplizierten Reisewagen einzutreten. Phantom fahren ist ein Spleen und setzt genau diese Haltung voraus wie oben geschrieben. Love it or let it . Mein Tip für deine Situation: Saab 9/5 Aero Kombi.

Eine bessere Beschreibung des angestrebten Besitzverhältnis als „Spleen“ hab ich hier noch nicht gehört :D passt aber zu 100%. Wenn wir z.B. in den Urlaub fahren mit 1 Kind, 1 Hund...brauchen wir 2 Autos. Evtl. kannst Du bei der kurzen Version mit einer Dachbox und zusätzlich AHK und Heckbox hinkommen, uns gelingt das nicht bzw. ist mir das zu viel Zauber. Und auch wenn mich jetzt alle steinigen ist unser Urlaubsauto dieser:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=302295709

Entschleunigt ungemein und endlich ist genug Platz für alles und jeden.

@Lepidoptera

Zwei Aussagen von Dir, auf die eingehen möchte.

Zitat: "Dieses Forum legt Zeugnis ab was dir mit dem Phaeton alles zustoßen kann."

Kann ja, muss aber nicht.

In anderen Unterforen auf Motor-Talk wirst Du über die jeweiligen Modelle auch nix anderes lesen.

99% der User schreiben halt nur über Probleme mit ihren Fahrzeugen.

Zitat: "...und eine dicke Brieftasche vergleichbar mit Haltung Porsche Turbo."

Den Unterhalt eines Porsche Turbo ( welchen überhaupt?) kann ich nicht beurteilen, aber das klingt so nach sehr, sehr viel ;)

Ich behaupte mal aus meiner Erfahrung, dass z.B. ein Phaeton 3.0 TDI im Unterhalt vergleichbar mit der oberen Mittelklasse ist. Immer vom Normalfall bei Wartung und Verschleißteilen ausgehend.

Aber ich hatte dazu weiter oben ja schon Links eingestellt.

 

LG

Udo

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton als Reisefahrzeug?