ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Pfusch an meiner C Klasse

Pfusch an meiner C Klasse

Themenstarteram 15. März 2008 um 3:31

Hi Leute

Also, Ich bin vor ca. einem Monat durch ne Waschanlage gefahren. Danach habe ich gesehen, das mir am hinteren Kotflügel der Lack runter geht :( . Erst dachte ich die Waschanlage hatte ein Problem, worauf ich den Betreiber kommen ließ. Der hat sich das angesehen und meinte das seine Anlage in Ordnung ist. Seine Aussage: Das Auto wurde Lackiert. Daraufhin bin ich gleich zu meinem :), der behauptet das sie den Wagen nicht Lackiert haben, der sei wohl ab Werk so gekommen :confused:. Um sicher zu gehen habe ich mir ein Gutachten von DEKRA geholt, die mir bestätigen das mein Wagen auf jeden Fall lackiert worden ist. Mein :) bestreitet das immer noch, möchte mir aber nun einen Neuen bestellen.

Der (demnächst ex) :) machte mir jetzt folgendes Angebot. Er berechnet den Restwert des Wagens, bzw. Nutzzeit ( 9 Monate+30 tKM =ca. 15.000 €uros )

und dafür bekomme ich dann einen Neuen. Wenn ich jetzt meinen Kaufpreis mit der Nutzzeit(?) addiere, komme ich so auf 69.000 €. Dafür das ich nur ne C-Klasse wollte ziemlich heftig. Mir ist zwar klar das der neue dann wieder 0 KM hat, aber fakt ist, das es nicht mein verschulden war.

Bevor ich jetzt einen Anwalt einschalte, wollte ich mal eure Meinung hören (lesen). Ich weiß das MB Ausbessern darf, aber durch ne erneute Lackierung verliert der Wagen doch an Wert. Muß ich diesen Wertverlust tragen, obwohl ich nicht schuld bin an diesem Pfusch ??

Achja, nach Abzug der Nutzzeit von ca.15.000 € hätte mein 320 CDI mit fast Vollausstattung noch einen Restwert von 39.000 €, sprich, in 9 Monaten nen Verlust von mehr als 15.000 € ???? Nach denen ihrer Rechnung würde der Wagen in drei Jahren wohl nix mehr Wert sein ???

Wollte ein Foto reinsetzen, aber Leider erkennt man auf den Fotos nichts, Spiegelung zu heftig. Aber so ne Handflächen großes Stück Lack ist schon ab und wird immer Größer mit jeder Wäsche.

Gruß

Spidercem

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Brett Sinclair

Bei meinem SC ist das Dach abgefallen, einfach so!

Kann leider keine Fotos reinstellen, sieht man schlecht wegen Gegenlicht.

:rolleyes:

Trollalarm

Gruß

Brett

Bevor du sowas postet, solltest du mal ein wenig nachdenken... Spidercem ist schon lange aktiv in diesem Forum!

Ich bezeichne dich doch auch nicht als Troll, nur weil du hier über das neue SC ablästerst!

 

Gruß,

Marc

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

Bei meinem SC ist das Dach abgefallen, einfach so!

Kann leider keine Fotos reinstellen, sieht man schlecht wegen Gegenlicht.

:rolleyes:

Trollalarm

Gruß

Brett

Zitat:

Original geschrieben von Brett Sinclair

Bei meinem SC ist das Dach abgefallen, einfach so!

Kann leider keine Fotos reinstellen, sieht man schlecht wegen Gegenlicht.

:rolleyes:

Trollalarm

Gruß

Brett

Bevor du sowas postet, solltest du mal ein wenig nachdenken... Spidercem ist schon lange aktiv in diesem Forum!

Ich bezeichne dich doch auch nicht als Troll, nur weil du hier über das neue SC ablästerst!

 

Gruß,

Marc

am 15. März 2008 um 11:27

Hallo spidercrem,

der Vorfall ist ja wirklich sehr ärgerlich! Das im Werk nachgebessert werden darf ist korrekt. Allerdings werden Dinge die ausgebessert werden strengen Kontrollen unterzogen und sind im Nachhinein wirklich nur sehr schwer festzustellen. Da Mercedes-Benz natürlich auch kein "Pfusch-Auto" ausliefern möchte. In deinem Fall scheint es ja speziell der Kotflügel zu sein, welcher auch eindeutig nachlackiert wurde. Ob das Ganze im Werk geschehen ist halte ich für fraglich.

Im Prinzip muss der Kotflügel verschmutzt gewesen sein, bzw. nicht richtig gereinigt und vorbehandelt, sodass sich jetzt der Lack löst- warum auch immer! Dein Händler müsste in jedem Fall dir einen neuen Kotflügel anbieten (richtig lackiert) und zwar auf Kulanz, sowas darf und kann nicht sein! Auf einen Kuhhandel mit einem neuen Auto würde ich mich gar nicht erst einlassen. Ich verstehe ehrlich gesagt den :) nicht, dass er dir so ein Angebot macht.

Wenn die Nachlackierung ordnungsgemäß und auf einen Garantieanspruch hin in einer MB-Fachwerkstatt gemacht wird verliert der Wagen keinesfalls an Wert. Immerhin ist es ja nicht deine Schuld, dass ein Auto mit einem Mängel ausgeliefert wurde, also muss dieser Mängel auch behoben werden- so wirds im Werk ja auch gemacht...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas im Werk passiert ist. Auf Grund etwas seltsamen Reaktion des ;) denke ich, dass dem irgendetwas passiert ist, was die so unter den Tisch kehren wollen.

Falls Du eine Rechtschutzversicherung hast, würde ich auf jeden Fall alles Weitere über einen Anwalt abwickeln und keinesfalls irgendeine Vereinbarung unterschreiben. Eventuell ist auch ein Gespräch direkt mit Daimler sinnvoll ...

Themenstarteram 15. März 2008 um 18:19

@ Brett Sinclair

Warum Troll du hirni, ich schreibe mir doch nicht einfach so einen ab. Extra für dich das Foto im Anhang. Mal sehen ob du was damit anfangen kannst.

@ Rest

Das das nicht ab Werk sein kann denke ich mir ja auch. Somal unter dem abgehenden Lack der Orginal Lack zum Vorschein kommt.

Habe heute mal den Hochdruckreiniger drangehalten, und siehe da, der Lack fetzt einfach ab.

Was mich aber stutzig macht ist einfach die Sache, das der anscheinend von meinem :) lackiert worden ist. Dann sollte es doch perfekt sein oder nicht ?!

Zum Wertverlust: Das gleiche wie marc_88 sagte mir auch der :). Aber wenn ich nun den Wagen verkaufen möchte und derjenige der Ihn kaufen soll rausbekommt das lackiert worden ist ??? Warum sollte jemand den gleichen Betrag für ein Auto bezahlen, wenn er einen "perfekten"

bzw. nicht Nachgebeserten bekommt ?? Also ich persönlich würde den nicht nehmen.

Und wie oft wollen die das Nachbessern ?? Hat ja anscheinend nicht geklappt beim ersten Mal. Als die DEKRA mit diesen Lackschicht-Meßgeräten über denn Lack ging hat der dort nur den Kopf geschüttelt und gesagt: unglaublich, das soll MB gemacht haben.

Habe mich an MB Masstricht gewannt, die schicken mir nun einen Gutachter vorbei, der sich der Sache annimmt.

 

Im Anhang Foto 1. Damit ich nicht so nen Troll bin wie B.Sinclair

Themenstarteram 15. März 2008 um 18:21

Hier noch eins, mein lieber Brett

Gruß

Spidercem

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Sorry, aber deine Story vom ersten Posting klang ein bisschen strange. Passt schon ;)

Gruß

Brett

Das ist ja echt der Hammer. Sieht so aus, als würde der Klarlack sich lösen und die darunter liegende Lackschicht zum Vorschein kommen.

Auf den Deal deines :) würde ich mich auch nicht einlassen, warum sollst du ihm nochmal Geld hinterher werfen?? Der soll gefälligst zusehen, dass er das in einen MB entsprechenden Zustand versetzt. Sonst mußt du dich mal direkt an Daimler wenden, mal sehen, was die dazu sagen!

 

Gruß,

Marc

Moin Moin!

Sieht wirklich so aus als ob sich da der Klarlack verabschiedet....:confused: Frage ist ob dein Händler was vertuschen will, Transportschaden o.ä! Würd ihm einfach mal etwas mehr in die Mangel nehmen und auf das Thema Sachmägelhaftung stoßen!!! Deswegen jetzt wandeln halte ich für etwas überzogen, aber das muss jeder selber wissen.

JaWa-Fahrer1983 :)

am 15. März 2008 um 21:25

Er soll dir einen nagelneuen Kotflügel geben- nichts nachlackieren, dann gibts weder Wertverlust noch das Aufdecken einer bösen Überraschung beim Wiederverkauf- ich denke, der neue Kotflügel sollte angesichts der Sache schon drin sein!!!

wenn bei deinem Händler nichts mehr geht, würde ich mich wirklich mal an MB direkt  wenden.

 

viele Lackierereien bzw. die Dekra haben einen Lackdickenprüfer, schau mal  nach, evtl. wurde noch mehr nachlackiert.

 

Man kann heutzutage nichtmal mehr einen Neuwagen kaufen ohne misstrauisch zu sein...:(

Ich würde ganz klar auf kostenlose Nachbesserung pochen und auf den Fahrzeugtausch/Wandlung verzichten. Ein Bekannter von mir hatte gerade seine 2000er C-Limo wegen Korrosions-Mängel am Kofferraumdeckel beim :) abgegeben und gefragt, was man da machen kann. Fazit, Gutachter kam und er erhielt 3 Kotflügel, 3 Türen und 1 Kofferraumdeckel auf Garantie für NIX getauscht. Alle waren mit unüblichen Korrosionsschäden behaftet.

Themenstarteram 15. März 2008 um 22:19

@ Brett Nicht alles was strange klingt ist nen Fake. Aber Entschuldigung angenommen. Wir wollen uns hier ja gegenseitig Helfen und nicht bekriegen.

 

@ alle

Also das mit dem neuen Kotflügel hört sich Interessant an. Müssen die dann Schweißen oder wie ?? Der hintere Kotflügel geht doch bis vor zur A-Säule?? Oder sind da getrennte Bleche unter der Lackschicht ?? Mir gehts darum, das ich nach der Garantiezeit, keine böse Überraschungen erleben möchte. Im Grunde hatte ich ja Glück das alles noch in der Garantiezeit passierte. Nach zwei, drei Jahren wäre ich in der Beweispflicht und müsste beweisen, das ich es nicht selber war ??????

Auf jedenfall ist es ne sauerei was mein ex-:) sich hier bietet.

@ Eric L. Ja ist eine Gute Idee ich lasse den Wagen am besten mal komplett prüfen, nicht das es noch ein Unfall hatte oder so ?!

Das ergebnis poste ich dann am Montag.

Nochmals danke für eure Antworten.

Gruß

Spidercem

Zitat:

Original geschrieben von spidercem

Achja, nach Abzug der Nutzzeit von ca.15.000 € hätte mein 320 CDI mit fast Vollausstattung noch einen Restwert von 39.000 €, sprich, in 9 Monaten nen Verlust von mehr als 15.000 € ????

In 9 Monaten 15.000 Euro Wertverlust macht etwas mehr als 1.650 Euro im Monat (!) in den Wind geblasen. Die Logik verbietet eigentlich den Neuwagenkauf. Und jetzt willst du dir gleich den nächsten vom Hof holen weil deiner Lackmängel hat? Dazu hab ich zwei Fragen:

1) Warum machst du den gleichen Wertverlust nochmal?

2) Wenn du offensichtlich bei deinem jetzigen Wagen "veräppelt" wurdest, warum belohnst du diese Leute noch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen