ForumTransporter
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. Peugeot Boxer 2.2 Öldruck Problem Anzeige leuchtet

Peugeot Boxer 2.2 Öldruck Problem Anzeige leuchtet

Peugeot
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 21:09

Moin Leute habe einen Peugeot Boxer von Baujahr 05.2014 mit einem 2.2 Liter 96kw Motor. Habe das Auto als Leasingrückläufer mit 89000 km vor ca. 1 1/2 Jahr gekauft. Ich glaube beim Vorbesitzer wurde wirklich nur wenn überhaupt das nötigste an Service gemacht. Ich selbst habe mal bei 106tkm einen Ölwechsel gemacht und sonst nichts. War auch nie etwas. Gefahren wird das Auto teils viel Kurzstrecke aber auch mal eine längere Strecke.

So nun zum Fehler. Bin heute problemlos 200km Autobahn gefahren. Kam an, hatte vergessen das Licht auszumachen und somit ist es nach paar Stunden gerade noch so angesprungen. Bin dann direkt ausgestiegen und es lief ca. 30min im Stand. Ob dort schon der Fehler vorlag kann ich nicht sagen weil ich wie gesagt schnell aus dem Auto raus bin. Eingestiegen und es leuchtet das Ölkännchen und sagt sofort abstellen Öldruck zu niedrig. Kein klappern von Hydros oder so zu hören. Ausgemacht wieder angemacht, Fehler noch da. Paar Meter gefahren kommt ein komisches Geräusch als würde er Überdruck abblasen oder ähnliches. Stehen geblieben. Motor ausgemacht und eine Weile gewartet und den Ölstand kontrolliert. Liegt bei 3/4 auf dem Peilstab. Angemacht nochmal gemessen und der Peilstab ist komplett voll. Als wäre der Ölstand gestiegen (ich wollte gucken ob die Ölpumpe Öl zieht). Auf gut Glück sind wir dann ein paar Meter gefahren und immer bei Last dieses Abblasen oder was auch immer dieses Geräusch ist. Auto sagt durchgehend ich soll den Motor abstellen. Nur einmal kurz war es aus.

Da einzig komische am Motorlauf ist, kann aber auch Einbildung sein, dass es sich anhört als wäre der Luftfilter ab aber ist er nicht.

Hat da einer einen Rat?

Gruß Rene

Ähnliche Themen
28 Antworten

Kann es sein, daß du eine Ölverdünnung hast? Hau mal das Öl raus, neues rein und schau was er dann macht. Ich pack in meinen 2,5er Turbo J5 immer Öl rein wie es in den Linienbussen verwendet wird. Hab ich mal im 60er Gebinde gekauft und eigentlich laufen alle meine Schüsseln (Forester, Trooper, J5) mit der Plörre ohne Ärger.

Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 0:46

Hab ich auch schon gedacht. Weiß gar nicht mehr welches ich da jetzt rein gekippt hatte. Geh immer zum Händler und hol nach Freigabe. Aber warum macht er Geräusche als würde er was Abdrücken. Kann aber auch kein Abdrücken sein sondern etwas anderes aber das Geräusch ist definitiv nicht normal und hängt damit zusammen

Zum Einen steht jetzt etwas im Computer. Auslesen, alles aufschreiben und löschen.

Zum Anderen, ja Ölwechsel wäre schon Super...

Das ist eine Baguette Schleuder und in Frankreich bekommt man das Öl für die Hälfte vom Preis in DE. Die Franz-Männer haben eine eigene Freigabenummer für Ihr Öl mit DPF. Guck mal und kauf das ELF-Öl übers Netz.

Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter, Dieselfilter, das sind alles Dinge die man sofort tauscht, bei einem Fz welches man nicht kennt. Damit hat man dann seinen Stand.

Und kauf nichts billiges an Filtern. Das rechnet sich nicht. MAN oder so ist gut und kostet fast nichts mehr.

Zum dritten; Hat zwar nicht viel mit dem Ölproblem zu tun, aber wenn Du ein paar Mal den Tank ganz leer fährst und dann nur mit dem besseren Diesel auffüllst, reinigt das den Tank. Man kann nie sagen, wie wo der Wagen stand und ob der Diesel schimmelte.

Nachtrag: Es ist nicht vorgesehen, dass ein Fz. 30 Minuten im Stand vor sich hinbrabbelt. Es kann sein, dass die Rummel so viel Öl nach Oben pumpt, dass es unten in der Ölwanne zu wenig wird. Verstärkt wenn das Fz irgendwie gekippt oder gerne auch gerade steht. Diverse Abläufe abwärts für das Öl werden nur durch Bewegung erreicht. Sprich er pumpt alles in den Zylinderkopf und dort ist dann Badewanne.

Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 19:13

Also heute, da das Auto 200 km von mir entfernt steht bin ich heute nochmal hin in der Hoffnung, dass ich es hin bekomme, hin gefahren. Öldrucksensor, Ölfilter und Öl gewechselt. Problem bestand weiter. Als das Auto im Stand lief (immer noch ohne auffällige Geräusche) ging es auf einmal schlagartig aus und der Anlasser drehte schwergängig bis gar nicht. Also blockiert etwas. Das würde auch das Geräusch, welches ab und zu beim Fahren kam, erklären. War also doch kein Abblasen wie vermutet.

 

Ich gehe stark davon aus, dass die Ölpumpe hin ist und diese auch die mechanische Blockade verursacht.

 

Weil ich aber keine Lust mehr habe, das Auto auf dem Parkplatz zu reparieren, werde ich es jetzt zu mir nach Hause schleppen lassen und dann ab auf die Bühne.

 

Kein Schutzbrief oder ADAC. 1200€ Abschleppkosten...

Moin,

leider habe ich für dich keine guten Nachrichten. Denn du liegst mit deiner Vermutung mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig. Das Problem mit der Ölpumpe ist bei Peugeot bei diesem Motor (ein Ford Motor) bekannt. Auch unser 2013er Boxer hatte bei nur 92.000 km einen Defekt der Ölpumpe. Leider läuft dieses i.d.R. auf einen kapitalen Motorschaden hinaus. So war es zumindest bei uns und der Werkstattmeister meinte, die Fälle die er kennt, waren alle hoffnungslose Totalschäden. Wir haben einen neuen Motor bekommen. Kostet ca. € 12.000,00 inkl. Montage. Wir waren natürlich nicht begeistert und nicht damit einverstanden. Hätte uns jemand von dem Problem vorher erzählt, hätten wir einfach pauschal nach 75.000 km die Ölpumpe wechseln lassen, was nur einen Bruchteil kostet. Letztendlich haben wir bei unserem 5 Jahre alten Wagen noch 50 % Kulanz von Peugeot und weitere 20 % Kulanz vom Händler bekommen. Das ganze aber auch nur, weil wir mehrer Peugeots haben und weitere kaufen. Mit der Kulanz waren wir zufrieden und haben der Reparatur zugestimmt.

Hinweis: der Ausfall der Ölpumpe tritt je nach Einsatz des Fahrzeuges (Kurzstrecke - Langstrecke) meist zwischen 90.000 und 160.000 km auf. Bestimmt gibt es Ausnahmen, aber offensichtlich handelt es sich um einen Materialfehler, welcher irgendwann jeden erwischt.

Übrigens: € 1.200,00 Transportkosten sind für 200 km sehr hoch angesetzt. Von wo nach wo muss denn der Boxer? Wenn der unter 3,35 m Bauhöhe liegt (wovon ich erstmal ausgehe), kann ich den evtl. deutlich günstiger mit unserem 3-Achser Trailer transportieren. Kommt halt darauf an, wie weit du weg bist. Wir sind in Minden (zwischen Hannover und Dortmund)

Ach Du dicke Backe.

Ist das diese hier?

https://rover.ebay.com/.../0?...

Er läuft ja und die Ölpumpe hängt an der Steuerkette. Solange die Kette nicht springt oder reisst und der Motor läuft geht es sicher hier mit einem blauen Auge davon. Ich habe nie davon gehört, was der Vorschreiber hier beiträgt. Aber ja möglich ist das.

Ich würde auch mal das Netz quälen. Es gibt sicher günstigere Transportmöglichkeiten zu finden. Wenn Du es nicht selbst tauschen möchtest, direkt einem Deal machen....ist auch eine Option.

Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 20:36

Ja genau die ist das. Ich gehe auch davon aus, dass ich Glück hatte. Gerade weil ich nicht wirklich gefahren bin. Soweit ich weiß, hat die Ölpumpe eine extra Kette. Ich werds selbst machen denke ich.

Weiß jemand obs bei Peugeot auch was ähnliches wie Elsawin/Erwin bei VAG gibt?

Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 20:38

Achso und die Kiste muss von 75438 Knittlingen nach 35641 Schöffengrund.

Guck mal da. Ich war jetzt bei € 230,- wenn Zeit €150,-

 

https://www.autotransport-zentrale.de

Themenstarteram 23. Febuar 2020 um 1:03

Hab die Kiste jetzt für 400€ heim bringen lassen. Den Preis finde ich absolut günstig. War ein Händler aus der Nähe von mir.

 

Hab schon die Ölpumpe usw. alles geordert. Mitte der Woche geht's dran. Bin guter Dinge, dass alles wieder läuft wenn ich fertig bin. Ich werde berichten.

Themenstarteram 25. Febuar 2020 um 19:38

War wie erwartet die Ölpumpe. Läuft wieder. Jedoch hat der Turbo einen Weg. Aber gut da reicht eine Sekunde ohne Öl um das Lager zu vernichten.

Turbo ist bestellt.

Danke vielmals für die Rückmeldung. Der Turbo kann auch vorher schon halb gar gewesen sein. Ein Tauschturbo kostet nicht die Welt und ist bei dem Schaden welcher es Maximal auch hätte sein können, schon fast eine Kleinigkeit.

Ärgerlich ist dass die Ölpumpe überhaupt so blöde verreckt.

Alle Achtung, Daumen hoch! Ich hatte ja so meine Zweifel, ob der wieder zum Leben erweckt wird. Vielleicht haben die Jungs von Peugeot bei uns das auch etwas dramatisiert. Die tauschen ja auch eh lieber aus, als zu reparieren.

Themenstarteram 25. Febuar 2020 um 23:01

Die Ölpumpe hätte den Motor auch wirklich noch weiter zerstören können. Scheinbar hatten sich erst vereinzelt Pendel der Pumpe gelöst und diese hätten auch alles mögliche im Ölkreislauf anrichten können. Kann morgen mal Fotos hochladen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. Peugeot Boxer 2.2 Öldruck Problem Anzeige leuchtet