Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Peugeot 207 sw automatik

Peugeot 207 sw automatik

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 4. Januar 2015 um 20:05

Guten Tag an alle Profis, Semiprofis, Schrauber und alle Connaisseure der Peugeots

erst noch Nachträglich ein Gutes Neues Jahr für euch alle.

es geht um einen Pug 207 SW Automtik bj 2007 mit 54 000 km.

Seit kurzem jedoch mit kürzeren Abständen und schwereren Folgen macht das Getriebe Schwierigkeiten:

zumeist im kalten Zustand (aber auch wenn er warm ist) geschieht während der Fahrt folgendes:

ich konnte bisher leider nicht feststellen ob der "Schlag", der vom Fahrzeug kommt, während ich beschleunige oder während eines zu erwartenden Schaltvorgang passiert.

Jedenfalls gibt es einen "Schlag" vom Getriebe?/Kupplung? dannach erscheint im FzComputerdisplay die Meldung "Getriebe defekt", der Wagen "schaltet" in das "Notlaufprogramm".

Beschleunigungsannahme (Gas geben) Endgeschwindigkeit sind eingeschränkt.

Stoppe ich das Fz am Strassenrand und schalte die Zündung komplett aus um sie kurz danach wieder zu starten, kann ich ohne Meldung und Notlaufprogramm normal weiterfahren.

Neulich fuhr ich mit dem "kalten Fz" bei gleichbleibender Geschwindigkeit, als ohne Vorwarnung ein Ruck (Schlag) durch das Auto fuhr. Erschrocken durch die Heftigkeit nahm ich zwar den Fuß vom

Gas fuhr jedoch mit nur wenig verringerter Geschwindigkeit weiter bis ich rechts am Strassenrand anhalten konnte. Display= Getriebedefekt etc.

Den Schlag möchte ich beschreiben wie folgt:

Es fühlt sich an als ob bei einem Schaltgetriebe der Ganghebel während der Fahrt und ohne Kupplung aus dem Ganggehäuse gezogen wird. Mit dem Ergebnis, wie wenn eine Stahlkiste im fallen von Ketten zurückgehalten werden würde.

Bei einem anderen Vorfall schaltete das Getriebe tatsächlich von "D" auf "N".

Das ist so ziemlich alles was ich von meiner Seite aus an Beschreibungen dazu geben kann. HAT IWER AUCH NUR DEN KLEINSTEN SCHIMMER WAS DAS SEIN KANN????

vielen dank für eure hilfe...

Queeney

Beste Antwort im Thema

Am besten erstmal den fehlerspeicher auslesen . Es kann. Viel sein sogar Wasser im geriebe kann es auch sein ein zu niedriger Ölstand .

Ansonsten sind es zwei Ventile

Die gibt's immer zu zweit bei Peugeot .

Denke für nen Laien 1 1/2 bis 2 h Arbeit

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Druckmessungen und Fehlerspeicher auslesen.

Die Anzeige Öl Automat kenne ich nicht.

Noch nie gesehen.....

Auf jeden Fall nach Wechsel Öl oder auffüllen, die Werte zurücksetzen.

Ne Anzeige gibt es nicht aber wer schlau ist und bevor man sich nen Automat kauft den ölzähler auslesen daran kann man sich ausrechnen wann bzw ob überhaupt der Ölwechsel vollzogen ist Bzw wird der Glaube in der Inspektion. Mal ausgelesen

am 1. März 2015 um 22:07

Danke zusammen,

Getriebe schaltet nach der rep. besser wie am ersten Tag.

Bin echt happy..

Grüße

Hi

Danke für deine Rückmeldung. Was hast du alles gemacht? Welches Getriebeöl hast du verwendet?

am 8. März 2015 um 8:39

Hi,

habe das von Dir vorgeschlagene Öl verwendet, und beide Magnetventile getauscht.

Die Software haben wir auf Auslieferungsstatus zürückgesetzt.

Kein Witz, wir haben das Auto mit 30000km gekauft, da wars schon schlechter.

:) läuft wieder die nächsten 60 tkm :p

Ne Spaß hoffe sehr sehr lange

Super. Mein Getriebeöl wechsel steht noch an. Hab im moment keine zeit.

am 19. April 2015 um 17:42

Hallo zusammen,

kann mir denn hier jemand die präzise Füllmenge für das Automotikgetriiebe meines Peugeot 207 1.6 VTI nennen?!

Es sind 3,5l getriebeöl

ca. 0,5l öl kommt wieder raus bei der Ölstand Kontrolle.

am 19. April 2015 um 18:06

Vielen Dank für die Antwort, wo kann ich denn den Ölstand kontrollieren?

Öl muss zwischen 58- 68 Grad sein, dann ist unten ein Standrohr mit Ablassschraube, die öffnen. Öl muss zuerst im Strahl, danach Tropfenweise auslaufen.

Es wird als Kontrolle oben 0,5 Liter eingefüllt, unten müssen wieder 0,5 Liter auslaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen