ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Permanente, rhythmische Pfeifgeräusche während der Fahrt

Permanente, rhythmische Pfeifgeräusche während der Fahrt

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 4. März 2018 um 17:00

Hallo zusammen,

ich fahre einen A4 B9 Avant 2,0 TDI quattro automatik (Jetzt 76 tkm). Nun habe ich folgendes Problem:

sobald ich losfahre fängt ab ca. 20 km/h ca. ein ganz schlimmes, lautes rhythmisches Quietsch- / Pfeifegräusch an. Das Geräusch "wummert" mal schneller und mal langsamer, je nachdem wie schnell man fährt, ist aber permanent vorhanden. Das Geräusch wird allerdings nicht proportional schneller, wenn man schneller fährt...

Am lautesten empfinde ich das Geräusch, wenn man den Fuß vom Gas nimmt und der Wagen langsamer wird.

Ich war schon bei Audi während der Garantiezeit. Es wurden angeblich diverse Teile ausgetauscht, man lässt sich aber nicht in die Karten schauen, was genau. Gebracht hat es leider auch nichts.

Mitlerweile ist der Wagen aus der Garantie raus, aber auch eine freie Werkstatt meines Vertrauens findet den Fehler nicht. Ich habe alle 4 Bremsscheiben und Beläge erneuern lassen.

Es könnte evtl. ein Radlager sein, heißt es, es ist allerdings auch nicht zu ermitteln, von wo genau das Geräusch kommt. Die Werkstatt meint: vorne links, ich meine: vorne rechts ist es lauter. Kann es mitten unter dem Auto sein? Hat jemand eine Idee dazu? Mitlerweile ist das Geräusch leider so laut, dass man es auch mit lautem Radio nicht mehr übertönen kann ...

Danke schon mal vorab!

Beste Antwort im Thema

ganz einfach finix...

HILFE!

Ganeu dafür ist doch unteranderem so eine Community da.

 

Um auf deine Frage bzw. Problem zurück zukommen, wurde ich auch als Laie auf das oder die Radlager tippen,

aber ich bin mir ziemlich sicher das auch Hilfsbereite Kollegen mit entsprechende Knowhow hier unterwegs sind, die dir Helfen können werden....

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Musiker bist du wohl nicht, sonst wärst du begeistert.

Wenn du aber schon bei Audi warst, was erhoffst du dir hier?

ganz einfach finix...

HILFE!

Ganeu dafür ist doch unteranderem so eine Community da.

 

Um auf deine Frage bzw. Problem zurück zukommen, wurde ich auch als Laie auf das oder die Radlager tippen,

aber ich bin mir ziemlich sicher das auch Hilfsbereite Kollegen mit entsprechende Knowhow hier unterwegs sind, die dir Helfen können werden....

Themenstarteram 4. März 2018 um 19:03

Ja das ist halt die Sache... Die Werkstatt sagt: Radlager vorne links tauschen. Kosten ca. 480,00 € - Da ist die Fehlersuche wohl ein wenig mit eingerechnet. Allerdings sagt der Techniker auch direkt dazu, dass er nicht weiß, ob es das auch wirklich ist und es kann wohl passieren, das ich die knapp 500,00 € ausgebe und das Geräusch noch da ist ...

Darum wäre es für mich hier einfach wichtig, Informationen zu bekommen, was es noch sein könnte, oder ob die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es tatsächlich ein Radlager ist.

Wenn das Radlager defekt sein sollte, dann ist das durch eine einfache Prüfung möglich. Die verwenden dazu ein Stethoskop. Wenn er es auf Verdacht tauschen lässt, dann würde ich mal grundsätzlich vorsichtig sein und dir eine Zweitmeinung (schriftlich) einholen.

Wenn der Defekt in der Garantiezeit angezeigt und die Werkstatt tätig wurde, dann hast du für dieses nicht behoben Problem noch immer Garantie spruch. Nicht abwimmeln lassen. Nimm dir einen Zeugen mit und stelle Deine Ansprüche schriftlich, zu Not wende Dich an den Audi-Service...

Defektes Radlager müsste bei Kurvenfahrt sein Geräusch ändern - ist das so bei dir? Früher hat man zur Kontrolle das betreffende Rad mit dem Wagenheber angehoben und am Rad gedreht. Da sollte man dann unrunden Lauf / Geräusche bemerken. Evtl. wird die betroffene Radnabe auch wärmer als die gegenüberliegende Seite?

Ich hatte mit einem A6 defekte Radlager bei 85 tkm. Und fand das sehr zeitig. Das war eher ein tiefes Brummen ab ca 50 km/h. Müsste Audi nicht wenigstens Kulanz geben? Jedenfalls tippe ich nicht auf Radlager.

Und, maixumad, wurden deine erwartungen erfüllt?

Zitat:

@Orgel17 schrieb am 4. März 2018 um 22:11:48 Uhr:

Ich hatte mit einem A6 defekte Radlager bei 85 tkm. Und fand das sehr zeitig. Das war eher ein tiefes Brummen ab ca 50 km/h. Müsste Audi nicht wenigstens Kulanz geben? Jedenfalls tippe ich nicht auf Radlager.

Da das Fahrzeug sich in der Garantie befand wo es beanstandet wurde. Zählt die Garantie noch, aber nur für dieses Problem.

Zitat:

@finix schrieb am 4. März 2018 um 22:18:36 Uhr:

Und, maixumad, wurden deine erwartungen erfüllt?

So als Tipp von mir: Klugscheißer mag keiner.

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 5. März 2018 um 08:45:49 Uhr:

Zitat:

@finix schrieb am 4. März 2018 um 22:18:36 Uhr:

Und, maixumad, wurden deine erwartungen erfüllt?

So als Tipp von mir: Klugscheißer mag keiner.

Das forum ist aber voll davon! Du stellst eine Frage und bekommst 1000 antworten. Bist du danach schlauer?

Wenn er bei Audi war und die dort das Problem nicht hinbekommen oder es nicht sehen, was soll dann das Forum hier besser machen? Helfen? Durch Ferndiagnose?

Jeder ist hier ein Experte und möchte seinen Senf dazugeben und das kann funktionieren aber nicht in solch einem Fall wie hier.

Habe das selber schon mehrmals durchgekaut!

Du setzt voraus, dass jeder Audi-Händler und jeder Mechaniker gleich gut bzw. gleich motiviert ist. Ich habe schon mehrfach erlebt, dass Service A die Fehler im Gegensatz zu Service B nicht gefunden hat. Wie bei allem im Leben: Es gibt die Guten und es gibt die Schlechten.

Um herauszufinden, ob jemand ein identisches Problem hat/hatte und es hierfür eine Lösung gibt, genau dafür ist ein Forum da. Dass der User keine korrekte Diagnose für sein Problem hier bekommt, dürfte ihm klar sein. Er kann aber Hinweise bekommen, die ihm eventuell weiterhelfen.

Themenstarteram 5. März 2018 um 11:58

Danke Xanderhi, da hast Du Recht. Ich kann die Kommentare von finix auch nicht so richtig nachvollziehen. Ich denke nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen muss, hier ein Problem zu schildern, um Ideen für eine mögliche Ursache zu bekommen. Des Weiteren kann es ja auch immer mal sein, dass jemand ein ähnliches oder sogar das gleiche Problem schon hatte und die Lösung schon weiß.

@vip-klaus: Nein das Geräusch verändert sich absolut nicht durchs einlenken, bzw. Kuven fahren.

Der Wagen war in der Werkstatt auch auf dem Prüfstand und dort macht er garkeine komischen Geräusche. Erst unter Last auf der Straße.

@Jmipu: Danke für den Hinweis, das könnte ich nochmal versuchen.

@xpla: Meine Werkstatt meinte, dass Sie so ein Stetoskop fürn Motor haben, was die aber nicht zur Geräuschermittlung am Radlager nutzen können, da die Geräusche nur während der Fahrt auftreten

und noch nichtmal auf dem Prüfstand.

Danke Euch auf jeden fall schon mal für Eure Antworten!

Zitat:

@Maixumad schrieb am 5. März 2018 um 11:58:48 Uhr:

Danke Xanderhi, da hast Du Recht. Ich kann die Kommentare von finix auch nicht so richtig nachvollziehen. Ich denke nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen muss, hier ein Problem zu schildern, um Ideen für eine mögliche Ursache zu bekommen. Des Weiteren kann es ja auch immer mal sein, dass jemand ein ähnliches oder sogar das gleiche Problem schon hatte und die Lösung schon weiß.

@vip-klaus: Nein das Geräusch verändert sich absolut nicht durchs einlenken, bzw. Kuven fahren.

Der Wagen war in der Werkstatt auch auf dem Prüfstand und dort macht er garkeine komischen Geräusche. Erst unter Last auf der Straße.

@Jmipu: Danke für den Hinweis, das könnte ich nochmal versuchen.

@xpla: Meine Werkstatt meinte, dass Sie so ein Stetoskop fürn Motor haben, was die aber nicht zur Geräuschermittlung am Radlager nutzen können, da die Geräusche nur während der Fahrt auftreten

und noch nichtmal auf dem Prüfstand.

Danke Euch auf jeden fall schon mal für Eure Antworten!

Wechsle die Werkstätte. Das bringt dort nichts mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Permanente, rhythmische Pfeifgeräusche während der Fahrt