ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Pech mit Opel Astra

Pech mit Opel Astra

Opel Astra F
Themenstarteram 7. Dezember 2014 um 15:46

Erstmal Hallo !:)

Ich möchte mal eine kleine Geschichte erzählen...:)

Folgendes ist passiert wir haben einen Opel Astra F. 75 Liter.

Alles fing vor etwa 1,5 Jahre an unser Opel mukte immer mal wieder und blieb einfach stehen also ab zur Werkstatt. Die Werkstatt meinte die Benzinpumpe ist kaputt also neue Benzinpumpe rein.

Ok soweit so gut, es besserte sich aber nichts, wir also wieder zum 2 mal zur selben Werkstatt hin Benzinpumpe getauscht aber nichts besserte sich, Auto blieb immer noch stehen und schon 200€ bezahlt...

Wir also gleich zu einer anderen Werkstatt hin dort meinte man die "Neue" Benzinpumpe sei gebrochen gewesen es könnte passieren wenn diese getauscht wird und man sie zu schnell raus nimmt oder einbaut, warum sagte die Alte Werkstatt uns das nicht???

Jetzt muss der Astra aber zum TÜV.

Der Wagen könne erst zum TÜV wenn er fahren würde sagte die Neue Werkstatt, also erst wieder eine Neue Benzinpumpe rein und Zündkerze und OT-Geber rein. Dies kostete uns jetzt schon 550€

Also ab zum TÜV, leider bestand er den TÜV nicht... einige Mängel bringen die Reparatur auf etwa 700€.

Die Neue Werkstatt meinte was sind schon 1200€, das könne man doch bezahlen aus der Portokasse, ist ja kein Problem das müsse man ganz locker sehen, meinte der Werkstatt Besitzer.

Nun der Wagen lief danach genau 2 Tage und steht jetzt wieder, und muss Morgen abgeschleppt werden lohnt sich eine Reparatur und hätte man vor dem TÜV keinen Kostenvoranschlag machen können?!

Und lohnt sich eine Reparatur überhaupt wenn man den Fehler bisher gar nicht gefunden hat.

 

Beste Antwort im Thema

Was ist das für ne beschissene Werkstatt?

Verschlissene Bremsbeläge hätte die Werkstatt sehen müssen, ebenfalls den defekten Scheinwerfer.

Ein defekten Auspuff hört man mMn selbst.

Querlenker gibts bei Ebay hinterher geworfen für den Astra, hätte eine gute Werkstatt auch entdeckt.

Der letzte Punkt steht bei jedem Astra F auf der Liste wenn man vorher keine Motorwäsche macht.

Zu guter letzt, deine Werke ist nen Abzocker.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

1200€ Werkstattkosten ist für einen Astra F wie ein wirtschaftlicher Totalschaden.....

Für das Geld bekommt man schon einen Astra G im moderaten zustand.

Das der Werkstattbetreiber sagt, dass ist nicht so schlimm, "sind ja nur 1200€", wird daran liegen, das er Geld verdienen will und nun hofft einen "dummen" Kunden gefunden zu haben, wo man die Hilflosigkeit "schamlos" ausnutzen kann.

In meinen Augen lohnt das also nicht mehr. Die Benzinpumpe mag zwar jetzt kaputt sein, ist aber laut deiner Aussage nicht der Grund für das vorhandene Problem. Die scheint mir nur aus Verdacht getauscht worden zu sein und nicht als Ursache, so interpretiere ich das jetzt zumindest. Wie lange ist der letzte Benzinpumpentausch jetzt her?

Erst einmal muss man wissen,warum der Astra stehen bleibt.Da gibt es mehrere Möglichkeiten.Aber der Werkstattbesitzer war vorher wohl Bäcker.Wenn das Brot nicht aufgeht,liegt es am Wasser.

Und was hat der TÜV alles bemängelt?

am 8. Dezember 2014 um 5:32

Es giebt für mich nur eine Werkstatt der ich Vertrrau aber auch nur weeil Verwande von mir die Betreiber sind,sonst kenn ich diese Erfahrung vom Elmo.Die Werrkstätten verssuchen viel Geld zu ziehn aber wenig tun wollen. Hier bei MT ist man eigentlich gut aufgehoben wenn man keine zwei Linnke Hände hat.

Ich hab auch über Dein Probllem nachgedacht und,wer weiß....kann vielleicht aauch der Spritfilter was abgekriegt haben.Das der eventuel einwenig zu ist oder so....ist nuur son Gedankke weg.Meeir geht nicht aus aber hat manchmal ne kleiner verzögerung beim Gageben,darum will ich bei mir nen neuen Spritfilter einbauen.

Neue pumpe defekt, dann Hersteller. Neue pumpe beschädigt, dann Werkstatt. Kosten gleich null!

Ot geber kostet kaum Geld. War den die motorkontrollleuchte an??

Weiterhin frage ich mich, warum die Werkstatt den wagen beim TÜV vorführt, wenn sie ihn nicht repariert haben...?

Zum tüv hast du einen mangelbericht. Den kannst du hier mal reinschreiben...

Themenstarteram 8. Dezember 2014 um 7:55

Zitat:

@Smoker1988 schrieb am 7. Dezember 2014 um 20:36:30 Uhr:

1200€ Werkstattkosten ist für einen Astra F wie ein wirtschaftlicher Totalschaden.....

Für das Geld bekommt man schon einen Astra G im moderaten zustand.

Das der Werkstattbetreiber sagt, dass ist nicht so schlimm, "sind ja nur 1200€", wird daran liegen, das er Geld verdienen will und nun hofft einen "dummen" Kunden gefunden zu haben, wo man die Hilflosigkeit "schamlos" ausnutzen kann.

In meinen Augen lohnt das also nicht mehr. Die Benzinpumpe mag zwar jetzt kaputt sein, ist aber laut deiner Aussage nicht der Grund für das vorhandene Problem. Die scheint mir nur aus Verdacht getauscht worden zu sein und nicht als Ursache, so interpretiere ich das jetzt zumindest. Wie lange ist der letzte Benzinpumpentausch jetzt her?

Hallo Smoker 1988.

die Benzinpumpe war zum ersten mal vor 2 Jahren gewechselt worden.Jetzt musste sie wieder ausgewechselt werden.Diese zeigte mir der Monteur und erklärte mir

das sie defekt sei und zwar war der untere Teil lose ausgerissen. Nach Erneuerung der Pumpe lief der Wagen 2Tage. Dann wurde der Ot-Geber gewechselt und der Wagen lief eine Woche.Dann Relais gewechselt und der Wagen lief 1.Tag.Das hat mir zusammen 550€ gekostet.

Jetzt läuft er nicht und ich bin sauer muß auch noch zum Tüv was noch mal 700€ kostet.

Werde wohl erstmal in Verhandlung mit der Werkstatt treten.Doch wenn keine großen Kosten weiter anfallen und sie kolant sind?Wo bekomme ich jetzt für 700 €noch ein Auto?

Gut, dann habe ich das falsch verstanden. Für 700€ was gutes zu finden ist nicht unmöglich, aber auch nicht einfach und mann müsste sich auskennen oder zumindest einen dabei haben, der sich auskennt.

Ich schließe mich mit der Frage an die Mägelliste mal an, was müsste für den TÜV denn gemacht werden? Kannst du die Mängelliste mal posten?

Leuchtete bei dir die Motorkontrolleuchte (am Tacho gelbe Warnlammpe mit abgebildeten Motor und einem Blitz darin) wo die/das Problem aufgetreten ist?

Themenstarteram 8. Dezember 2014 um 20:07

Hallo,

möchte mich ersteinmal bei allen bedanken.

Hier die Mängelliste der GTÜ.Wird dieses repariert muß ich plus Arbeitslohn noch 700 Euro bezahlen.

Wist Ihr vieleicht ,ist das korrekt oder überzogen.

Betriebsbremse 2.Achse Wirkung nicht ausreichend

Betriebsbremse 2.Achse ungleichmäßig (Grenzwert überschritten)

Bremsbelag 1.Achse links und rechts verschlissen

Abblendlicht rechts ohne Funktion

Traggelenk/Führungsgelenk 1.Achse rechts ausgeschlagen

Schalldämpfer hinten stark undicht

Schalldämpfer hinten Befestigung mangelhaft

Umweltbelastung:Motor undicht-Ölverlust mit Abtropfen

So das war es und die Werkstatt meint es würde sich auf jeden Fall lohnen.Kein Rost u.s.w.

Was ist das für ne beschissene Werkstatt?

Verschlissene Bremsbeläge hätte die Werkstatt sehen müssen, ebenfalls den defekten Scheinwerfer.

Ein defekten Auspuff hört man mMn selbst.

Querlenker gibts bei Ebay hinterher geworfen für den Astra, hätte eine gute Werkstatt auch entdeckt.

Der letzte Punkt steht bei jedem Astra F auf der Liste wenn man vorher keine Motorwäsche macht.

Zu guter letzt, deine Werke ist nen Abzocker.

Max. 200€ an Material und 3h Arbeit. Sollte mit max. 400 gegessen sein...

Die Werke scheint mir ne echte Abzockerbude zu sein, 700 + Arbeitslohn für so Peanuts? Merken die noch was?

Du bist doch nicht etwa zu ATU (Alle Total Unfähig) gefahren?

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 0:17

Hallo!

So der neue Stand der Dinge.

Jetzt hat man den Fehler gefunden es soll schon wieder die Benzinpumpe Schuld sein "Materialmangel" meinte die Werkstatt, diese wurde ja schon getauscht da Defekt...,fällt aber in der Garantie.

Da man den Fehler erst jetzt gefunden hat musste ich wie oben beschrieben schon 550€ bezahlen, da die Werkstatt ja erstmal auf gut Glück Teile getauscht hat und nicht wusste das es schon wieder die Benzinpumpe ist...

Woher bekomme ich denn jetzt mein Geld wieder?!

Der Wagen steht noch bei der Werkstatt und ich habe keine Lust den Astra aufzuholen.

Den TÜV den ich noch machen müsste kostet bei einer anderen Werkstatt 450€. Wie bekomme ich den Wagen denn dort hin?

Ich müsste aber auch noch 66€ nach Zahlen da die Werkstatt erst die Benzinpumpe nach dem NEUEN TÜV Termin eingebaut hat.

Diese 66€ würde die Werkstatt übernehmen wenn ich für 700€ den TÜV bei ihnen machen lassen würde.

Abschleppwagen oder die andere Werkstatt beauftragen,den Wagen rüber zu holen.Und die 66 € würde ich der unfähigen Werkstatt noch in Rechnung stellen.Die Benzinpumpe war Gerantiefall und dann noch mal Geld zu fordern,ist Abzocke pur.

Laß mich raten,der Werkstattbetreiber ist ein Türke,stimmts?

Vor solchen Werkstätten kann man immer nur warnen!

Nix gegen Türken!

Schwarze Schafe git´s unter allen Landsleuten!

Und es gibt auch sehr gute Türkische Mechaniker!

Jo, seh ich ähnlich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen