ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Variant Tdi ; Vergleich 190PS front zu 240PS ?

Passat Variant Tdi ; Vergleich 190PS front zu 240PS ?

VW Passat
Themenstarteram 21. November 2019 um 12:35

Hallo zusammen,

würde gern für den nächsten Sommer einen Passat Elegance bestellen. Nun schwanke ich primär zwischen dem 190PS front Diesel und dem 272PS Benziner. Da ich bereits den 240PS Diesel hatte, würde ich gerne von euch erfahren wie der 190ps front im Vergleich zum 240ps so ist, damit ich es besser einschätzen kann, ob mir der 190er reicht oder ob ich zum 272er greifen sollte.

Beste Antwort im Thema

Vielleicht mal ein paar Gedanken zu der ein oder anderen Kritik zu den Äusführungen

Motor Talk ist ein Forum, hauptsächlich für Autos.

In diesem Forum suchen in der Regel Menschen Rat.

Dieser Rat ist nicht abstrakt generell gehalten sondern bezieht sich auf einen konkrete Situationen

Allgemeine Äußerungen helfen also nicht weiter.

Konkret heißt das, dass die Äußerungen in einem Thread sich auf die Fragestellung und Postinhalten des Fragestellers beziehen müssen.

Vorliegend erinnere ich insoweit an den Threadtitel und den Eingangspost.

"Passat Variant Tdi ; Vergleich 190PS front zu 240PS ?"

Hallo zusammen,

würde gern für den nächsten Sommer einen Passat Elegance bestellen. Nun schwanke ich primär zwischen dem 190PS front Diesel und dem 272PS Benziner. Da ich bereits den 240PS Diesel hatte, würde ich gerne von euch erfahren wie der 190ps front im Vergleich zum 240ps so ist, damit ich es besser einschätzen kann, ob mir der 190er reicht oder ob ich zum 272er greifen sollte.

Der TE möchte sich also entscheiden zwischen einem frontgetriebenen 190 PS Diesel und einem 272 vierradgetriebenen Benziner. Hierfür möchte er wissen, wie sich der 190iger gegenüber den 240iger fährt. Nichts anderes.

Und vor diesem Hintergrund muss man die getätigten Aussagen verstehen.

Hier gibt es glaube ich fünf wesentliche Unterschiede:

50 PS mehr

100 NM mehr

1 Gang mehr

2motion gegen 4motion

Single Turbo gegen BiTurbo

Zudem hat der 190iger ein leichtes Turboloch

Und neben der vergleichsweise Würdigung der ganz evidenten Unterschieden darf man nicht irgendwie anfangen irgendwelche idealtypischen Bedingungen "zur Verteidigung des 190iger" zu fabulieren.

Und da muss man zunächst erstmal sehen, dass es im Schnitt an jedem dritten Tag in Deutschland nun mal regnet bzw. etwas niederschlägt: https://www.wetter.de/klima/europa/deutschland-c49.html

Es herrscht also jeden dritten Tag Wetter in dem jeder frontgetriebenes Fahrzeug bei unteren Geschwindigkeiten vergleichsweise sowas von abkackt.

Der BiTurbo hat halt zwei Räder mehr, die Kraft übertragen. Was das bedeutet muss man glaube ich nicht wirklich erklären.

Es bringt den TE einfach nicht weiter, wenn man anfängt darüber zu diskutieren, ob man mit einem 190iger auch anfahren kann. Was soll das? Bringt Null. Ich kann auch mit 50 PS autofahren im Passat. Und auch mit dem kleinen 1.4er oder 1.6 TDI kann man gemütlich und sehr sparsam vor sich hercruisen. Darum geht es aber ebenfalls nicht

Auch wenn ich mich wiederhole: Hier geht es um eine vergleichsweise Betrachtung zwischen beiden Motor-/Antriebskombinationen

Wenn man sich den Threadverlauf ansieht, passiert auch etwas sehr typisches auf MT. Man diskutiert von der Frage themenfremde Punkte.

In dem Sinne am Ball bleiben :D und mal drüber nachdenken. ;)

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten
Themenstarteram 24. November 2019 um 10:59

Jungs, ich bin jetzt ein halbes Jahr den TCR gefahren. Dieser hat 290Ps und 380Nm (auf dem Prüfstand haben fast alle TCR eher >310PS und >400Nm) auf der Vorderachse, und ehrlich gesagt ging das auch und man konnte auch flott anfahren. Man darf dann natürlich nicht wie ein Grobmotoriker aufs Gadpedal latschen, sondern das Gefühl für das Fahrzeug entwickeln, wann man wie fest drauflatschen kann. Bei Nässe kommt man auch gut weg, da wirds aber natürlich noch etwas schwieriger, es geht aber auch.

Somit kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass der 190er Front so unfahrbar sein soll, wie es teilweise dargestellt wird.

1000 PS und 800 Nm auf der Vorderachse "geht auch". Es geht ja eher darum, was man will und wie man fahren möchte. Ich habe insb. bei Nässe einfach keine luse auf durch die Traktion stark begrenzte Fahrleistungen bei niedrigen Geschwindigkeiten. Mir ist sehr wohl klar, wie ich eine stempelnde Vorderachse vermeide - das senkt aber einfach meinen Fahrspaß sehr. Wenn es für andere okay ist, warum nicht? Für mich ist das nervig.

Vielleicht mal ein paar Gedanken zu der ein oder anderen Kritik zu den Äusführungen

Motor Talk ist ein Forum, hauptsächlich für Autos.

In diesem Forum suchen in der Regel Menschen Rat.

Dieser Rat ist nicht abstrakt generell gehalten sondern bezieht sich auf einen konkrete Situationen

Allgemeine Äußerungen helfen also nicht weiter.

Konkret heißt das, dass die Äußerungen in einem Thread sich auf die Fragestellung und Postinhalten des Fragestellers beziehen müssen.

Vorliegend erinnere ich insoweit an den Threadtitel und den Eingangspost.

"Passat Variant Tdi ; Vergleich 190PS front zu 240PS ?"

Hallo zusammen,

würde gern für den nächsten Sommer einen Passat Elegance bestellen. Nun schwanke ich primär zwischen dem 190PS front Diesel und dem 272PS Benziner. Da ich bereits den 240PS Diesel hatte, würde ich gerne von euch erfahren wie der 190ps front im Vergleich zum 240ps so ist, damit ich es besser einschätzen kann, ob mir der 190er reicht oder ob ich zum 272er greifen sollte.

Der TE möchte sich also entscheiden zwischen einem frontgetriebenen 190 PS Diesel und einem 272 vierradgetriebenen Benziner. Hierfür möchte er wissen, wie sich der 190iger gegenüber den 240iger fährt. Nichts anderes.

Und vor diesem Hintergrund muss man die getätigten Aussagen verstehen.

Hier gibt es glaube ich fünf wesentliche Unterschiede:

50 PS mehr

100 NM mehr

1 Gang mehr

2motion gegen 4motion

Single Turbo gegen BiTurbo

Zudem hat der 190iger ein leichtes Turboloch

Und neben der vergleichsweise Würdigung der ganz evidenten Unterschieden darf man nicht irgendwie anfangen irgendwelche idealtypischen Bedingungen "zur Verteidigung des 190iger" zu fabulieren.

Und da muss man zunächst erstmal sehen, dass es im Schnitt an jedem dritten Tag in Deutschland nun mal regnet bzw. etwas niederschlägt: https://www.wetter.de/klima/europa/deutschland-c49.html

Es herrscht also jeden dritten Tag Wetter in dem jeder frontgetriebenes Fahrzeug bei unteren Geschwindigkeiten vergleichsweise sowas von abkackt.

Der BiTurbo hat halt zwei Räder mehr, die Kraft übertragen. Was das bedeutet muss man glaube ich nicht wirklich erklären.

Es bringt den TE einfach nicht weiter, wenn man anfängt darüber zu diskutieren, ob man mit einem 190iger auch anfahren kann. Was soll das? Bringt Null. Ich kann auch mit 50 PS autofahren im Passat. Und auch mit dem kleinen 1.4er oder 1.6 TDI kann man gemütlich und sehr sparsam vor sich hercruisen. Darum geht es aber ebenfalls nicht

Auch wenn ich mich wiederhole: Hier geht es um eine vergleichsweise Betrachtung zwischen beiden Motor-/Antriebskombinationen

Wenn man sich den Threadverlauf ansieht, passiert auch etwas sehr typisches auf MT. Man diskutiert von der Frage themenfremde Punkte.

In dem Sinne am Ball bleiben :D und mal drüber nachdenken. ;)

Zitat:

@freshnight schrieb am 24. November 2019 um 10:59:13 Uhr:

Jungs, ich bin jetzt ein halbes Jahr den TCR gefahren. Dieser hat 290Ps und 380Nm (auf dem Prüfstand haben fast alle TCR eher >310PS und >400Nm) auf der Vorderachse, und ehrlich gesagt ging das auch und man konnte auch flott anfahren. Man darf dann natürlich nicht wie ein Grobmotoriker aufs Gadpedal latschen, sondern das Gefühl für das Fahrzeug entwickeln, wann man wie fest drauflatschen kann. Bei Nässe kommt man auch gut weg, da wirds aber natürlich noch etwas schwieriger, es geht aber auch.

Somit kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass der 190er Front so unfahrbar sein soll, wie es teilweise dargestellt wird.

Der TCR hat z. B auch mindestens die vaq oder eine rein mechanische Differenzialsperre.

Ist leichter und hat entsprechende Sport Reifen, ein Auf die Leistung abgestimmtes Fahrwerk.

 

Dies hat ein 0815 Frontantrieb Passat eben nicht, in der Serie 215er Reifen, kleine stabis und weiche Feder/Dämpfer Kombi, ein einfaches Differenzial ohne mindestens xds an board.

Dazu eben deutlich mehr Gewicht hinten an der nicht angetriebenen Achse.

 

Wie geschrieben, mit mein Seat ging es auch, aber einmal minimal zuviel Gas gegeben und das DSG hat direkt im 2 Gang geschaltet die Räder Durchgedreht und der Wagen ist mit Tacho 100 im Begrenzer und Qualm aus den Vorderen Radhäusern über die Kreuzung gefahren.

Wenn ich die Leistung habe, will ich sie auch jederzeit nutzen können, das ist im Kombi segment ab einer gewissen Leistung eben nicht mehr möglich.

 

Hier mal paar Videos zwischen Frontantrieb und Allrad.

 

 

Dies ist wohl am sinnigsten A6 Frontantrieb gegen A6 Quattro, da sieht man ein deutlichen Alltagsunterschied.

https://youtu.be/MnHvOIzkarA

 

Hier mal ein 1/4 Meile Rennen, der Golf R fährt den anderen aus dem Stand so weg, der Megane mit Frontantrieb hat keinerlei Chance.

https://youtu.be/q4NnyKpHv4Q

 

Hier nochmals Allrad vs Frontantrieb, zwei Videos.

https://youtu.be/RQ9xDJLaK-Y

https://youtu.be/ydva0Ce3brk

Zitat:

@Dandy46 schrieb am 21. November 2019 um 14:18:57 Uhr:

Was für eine Frage? Wie soll jemand anderes wissen, was dir reicht? Du kommst von 240 PS Allrad. Der 190er bedeutet 50 PS und zwei angetriebene Räder weniger. Kosten scheinen dir egal zu sein - zahlt wohl eh alles die Firma.

Was für ein sinnbefreites, um nicht zu sagen sinnloses Posting ... :-(

Zitat:

@freshnight schrieb am 21. November 2019 um 12:35:44 Uhr:

Hallo zusammen,

würde gern für den nächsten Sommer einen Passat Elegance bestellen. Nun schwanke ich primär zwischen dem 190PS front Diesel und dem 272PS Benziner. Da ich bereits den 240PS Diesel hatte, würde ich gerne von euch erfahren wie der 190ps front im Vergleich zum 240ps so ist, damit ich es besser einschätzen kann, ob mir der 190er reicht oder ob ich zum 272er greifen sollte.

Vom 190 PS Frontantrieb rate ich dir ab. Zuviel Drehmoment und ein „unharmonisches“ Gaspedal führen zu oft zu durchdrehenden Reifen.

Zitat:

@freshnight schrieb am 21. November 2019 um 17:02:48 Uhr:

Ich sag mal, ich bin jetzt den TCR mit 290PS/380Nm und nur Front ein halbes Jahr gefahren; ging auch. ;)

Man liest halt so oft, dass der 190er mit Allrad recht lahm sein soll. KA was da dran ist.

Ich finde ihn nicht lahm. Ich bin direkt von einem BMW 430d xDrive (258 PS, 560 NM) auf den B8 190 PS 400 NM DSG 4motion umgestiegen und vermisse nur die 8 Gang Automatik des BMW. Das DSG des VW ist (bauart-bedingt) deutlich ruppiger.

Diese Aussage bezieht sich meist darauf, daß generell Allrad getriebene Fahrzeuge auf der Autobahn schlechtere performance Werte erbringen, als der Gleiche Antrieb eben mit Frontantrieb.

Ob man von Lahm sprechen kann, vermutlich nicht, aber als Frontantrieb ist er eben etwas Flotter.

@Schieri68 Die 190 PS FWD die Du gefahren bist waren aber noch das VFL-Modell oder? Der 190er Fronttriebler im B8 FL ist sehr harmonisch abgestimmt, auch das 7-Gang-DSG arbeitet da völlig unauffällig und angenehm. Auch das stempeln was die VFL-Modelle mit Frontantrieb sowohl mit 150 als auch 190 PS hatten, ist beim FL kaum noch ein Thema.

Hier hat VW beim FL deutlich nachgearbeitet...

Zitat:

@Passat4everandever schrieb am 24. November 2019 um 13:47:33 Uhr:

@Schieri68 Die 190 PS FWD die Du gefahren bist waren aber noch das VFL-Modell oder? Der 190er Fronttriebler im B8 FL ist sehr harmonisch abgestimmt, auch das 7-Gang-DSG arbeitet da völlig unauffällig und angenehm. Auch das stempeln was die VFL-Modelle mit Frontantrieb sowohl mit 150 als auch 190 PS hatten, ist beim FL kaum noch ein Thema.

Hier hat VW beim FL deutlich nachgearbeitet...

Das war eine Probefahrt mit einem 190 PS Frontantrieb, sicher ein VFL. Ob der schon das 7 GangDSG hatte oder noch das 6er weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr.

Themenstarteram 24. November 2019 um 16:36

Wie gesagt, der Unterschied zwischen Allrad und Front, besonders bei Nässe, ist mir ja bekannt. Hatte ja vor dem R den TCR und davor den Passat BiTdi und davor den R und davor den GTI PP ... also fast immer hin und her geswitcht zwischen Front und Allrad. Ich kenne und liebe die Vorzüge des Allrads.

Mir gehts ja letztendlich, wie SCR_190ger schon schrieb, eigentlich nur darum, ganz einfach mit einem Satz ausgedrückt: Schiebt der 190er ab ca. 100kmh ähnlich gut wie der 240er oder nicht.

Wenn das so wäre, würde ich ihn vielleicht präferieren, weil er mich einfach einiges weniger im Unterhalt kostet als der 272er.

Beim 272er nervt mich auch einwenig die Geschichte, dass er nicht mehr ab 1700rpm das maximale Drehmoment hat, sondern erst ab 2000rpm. Also genauso wie mein jetziger R und ich würde es mir manchmal früher wünschen.

Ich denke das der 240er schon noch ein bisschen besser von 100-220 zieht, aber das der Unterschied im realen Strassenverkehr so signifikant ist, bezweifle ich. Aber der Durchzug wird schon noch einen Tick besser sein.

Nicht falsch verstehen, wenn es die Firmenrichtlinie und das Budget hergeben würden, wäre ich sicher auch gerne auf den 240er gegangen, aber das ist sicher nur noch i-Tüpfelchen. Mit dem 190er ist man in der Regel gut motorisiert unterwegs.

Und zu dem Thema der 190er zieht nicht viel besser als der 150er, was man immer wieder liest: Ich bin diese Woche mit meinem Kollegen auf der A2 unterwegs gewesen. Er fährt nen 150 PS VFL-Highline und er meinte danach, dass er mit dem 150er zu keinem Zeitpunkt an meinem 190er hätte dran bleiben können. Der würde aus jedem Geschwindkeitsbereich heraus deutlich besser vom Fleck wegkommen.

So, oder ähnlich, wird es also wohl auch beim Vergleich 190 zu 240 PS sein.

Themenstarteram 24. November 2019 um 18:05

Ich hatte damals mal den Scirocco mit 170PS und Kumpel mit 140PS, auf der Autobahn von 100-200 absolut identische Beschleunigung. War damals echt enttäuscht.

Deshalb meine Fragen/Bedenken bzw. Hoffnung ;)

Jede Leistungsstufe hat ein "Respekt" Abstand zur nächsten.

Der 190er ist schneller als der 150er, genauso ist der 240er Schneller als der 190er.

 

Als Abstufung sollte folgende Reihenfolge gelten.

 

150 4M->150->190 4M->190->240 4M.

was ich aber immer wieder anmerken möchte bei diesem Thema: Wer Leistung eher auf der Autobahn braucht, braucht kein 4motion. Das wird einem erst klar wenn man den direkten Vergleich gefahren ist. Das schluckt nur unnötig Kraft und -Stoff. Ansonsten auf Schnee natürlich nice to have, aber die restliche Zeit schleppt man es einfach nur rum mMn.

die Kommentare geben auch wieder, dass die 240PS im BiTDI keine Rakete sind im Vergleich zum 190er. aber ja, er zieht besser. muss er ja auch.

mich würde mal interessieren wie es sich von der Beschleunigung fährt, wenn man die Antriebswellen hinten und die Kardanwelle raus nimmt :) ich mein beim Fahren, nicht beim Ampelstart.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Variant Tdi ; Vergleich 190PS front zu 240PS ?