ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat B8 Variant Heckklappen-Öffner (Griff) klemmt mir die Finger ein

Passat B8 Variant Heckklappen-Öffner (Griff) klemmt mir die Finger ein

VW Passat B8
Themenstarteram 13. Juli 2018 um 11:25

Hallo Freunde,

dies ist mein erster Beitrag hier. Durch die Suche (hier und im sonstigen Web) habe ich zu meiner Frage bisher nichts gefunden, was mich etwas wundert :-)

Mein Problem ist dieses:

Mein B8 Variant hat KEINE elektrische Heckklappe und KEINE Rückfahrkamera. Also hat er den ganz normalen Klapp-Griff zum Öffnen des Kofferraums. Man drückt das VW-Emblem ja sozusagen mit dem Daumen oben etwas nach innen und geht dann mit den vier Fingern unter den sich öffnen Spalt hinter dem Emblem.

Beim Aufziehen der Klappe zieht man die Finger ja dann zwangsläufig irgendwann aus dieser Griffmulde heraus. Was mich dabei kolossal stört ist, dass die Feder des Emblems dieses ja dann wieder in die Ausgangslage bringt. Sobald man die Finger herausziehen will, übt man ja keine Kraft mehr aus, sodass die Feder meine Finger zwischen Karosserie und Emblem "einklemmt", während ich sie herausziehe.

Es ist zwar keine dolle Klemmung, aber irgendwie wirkt es mir nicht richtig durchdacht. Ich hätte wenigstens eine Art Dämpfer/Verzögerer (z.B. wie bei den Haltegriffen im Innenraum) erwartet. Oder eine Mechanik, die den Griff so lange in der offenen Stellung hält, bis die Klappe wieder geschlossen ist. Irgendwie sowas. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das so original ist.

Kennt ihr das Thema? Bzw. empfindet ihr es als Problem? Oder ist bei mir wirklich was defekt?

Grüße,

Carsten, mit neuem (gebrauchtem) B8 Variant Comfortline von 2015

 

Ähnliche Themen
37 Antworten

Von der Mechanik ist schon alles richtig so, allerdings habe ich mir dort noch nie die Finger eingeklemmt.

Vielleicht nur Gewöhnungssache. ;)

Noch nie, weder von einem golf noch Passat Fahrer gehört das das ein Problem darstellt. Ich hatte auch 2 Jahre einen Passat mit manueller Klappe, mir dabei aber nie die Finger geklemmt oder das zrückfedern als unangenehm empfunden.

Themenstarteram 13. Juli 2018 um 11:52

Es klingt vielleicht unnötig extrem, wie ich betitelt habe.. Die Finger werden ja nicht so eingeklemmt, dass es wehtut oder man sie nicht mehr raus bekommt...

Aber das Emblem federt halt sofort und ohne Verzögerung zurück, wenn man aufhört, die Heckklappe hochzuziehen.

Wir haben dich schon verstanden, alles gut. ;)

Ich fasse aber auch nicht weit hinter das Emblem, sondern mehr am Rand. Vielleicht klemme ich mich auch deshalb nicht.

Zitat:

@Der-Leitende schrieb am 13. Juli 2018 um 11:52:24 Uhr:

Es klingt vielleicht unnötig extrem, wie ich betitelt habe.. Die Finger werden ja nicht so eingeklemmt, dass es wehtut oder man sie nicht mehr raus bekommt...

Aber das Emblem federt halt sofort und ohne Verzögerung zurück, wenn man aufhört, die Heckklappe hochzuziehen.

Würde das Emblem also quasi der Griff nicht zurückfedern, wäre das wahrscheinlich der nächste Grund zur Klage :rolleyes:

Themenstarteram 13. Juli 2018 um 12:20

Zitat:

@toto07 schrieb am 13. Juli 2018 um 12:06:04 Uhr:

Ich fasse aber auch nicht weit hinter das Emblem, sondern mehr am Rand. Vielleicht klemme ich mich auch deshalb nicht.

Und wie sieht bei dir der Moment des "Loslassens" aus? Schnackt das Emblem dann noch ein Stück zurück, oder werden die Fingernägel dann gegen die Karosserie gedrückt, sodass du die Fingerspitzen quasi zwischen Klappe und Emblem herausziehst? Anders geht es bei meinem nämlich nicht.

Hm, also im Moment würde ich behaupten das ich einfach zu schnell für das Emblem bin. :D

Ich schaue nachher mal nach der Arbeit wie bei mir das "Loslassen" vonstatten geht, habe ich noch nie drauf geachtet. Im Normalfall kann dein Emblem ja auch nicht schneller umklappen als meins, wenn dann würde die Feder ja eher mit der Zeit "ausleiern". Aber ich schaue mal nach. ;)

Das Loslassen erfolgt bei mir, indem ich einfach die Finger aus der leicht gerkümmten Haltung Richtung einer gestreckten Haltung langsam bewege, gleichzeitig die Finger vom Emblem wegbewegend herausziehe und das Emblem durch seine Eigenkraft selber "zurückschnalzen" lasse.

Funktioniert dauerhaft bereits seit knapp 2 Jahren, ohne Einklemmen der Finger, Abbrechen der Fingernägel oder Schädigung des Emblem-Mechanismus.

Macht übrigens auch so meine technisch wenig versierte Frau und mein modern denkender Sohnemann.

Die Vorgehensweise ist somit weder alters- noch sozialabhängig. :p

Also wenn ich meine Erklärung selber so durchlese, wird mir schlecht von dem geschwollenen Gesülze, was ich hier gerade ablasse. :D

Themenstarteram 13. Juli 2018 um 20:09

Ist doch schön, wenn man sich über so ein Thema mal in epischer Breite auslassen kann :-)

 

Aber dieses „zurückschnalzen“ ist genau, was ich meine.

Die Haltegriffe im Innenraum über den Türen kann man ja auch einfach zurück schnackeln lassen.

Geht auch und alles ist gut.

 

Wenn sie aber (wie bei modernen bzw. höherwertigen Autos) dann eine Art Soft-Close haben, also langsam in ihre Ausgangsposition zurück gehen, fühlt es sich einfach hübscher und wertiger an.

Und dabei ist das bei diesen Griffen entsetzlich einfach mit einem Gummibalg, der etwas im Scharnier reibt, gelöst.

 

Hatte ja sein können, dass es das beim Heckklappengriff auch irgendwie in zwei Varianten gibt.

 

Eine spontane, nicht-repräsentative Erhebung bei uns in der Tiefgarage des Büros bei anderen VWs hat allerdings bei allen (4 oder 5) das selbe Verhalten ergeben.

Nun, ich denke, da dieser Griff Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, das Ganze sowohl bei +35°, als auch bei -20°C noch reibungslos funktionieren muss, hat man hier entsprechend eingespart und der Mechanik simple Federn verpasst.

Nicht zuletzt, dass diese Lösung noch zusätzlich mit einer Rückfahrkamera gepaart sein kann, die Produktions- und Entwicklungskosten trotzdem im "bezahlbaren Bereich" liegen müssen.

Man kann sich alles irgendwie schön reden, aber eine bessere Erklärung fällt mir leider dazu nicht ein.

Themenstarteram 13. Juli 2018 um 20:55

Ich habe jetzt so lange rumgegoogelt, bis ich etwas passendes gefunden habe: https://youtu.be/I5F0YE3RN_Y

 

In dem Clip geht es zwar um was ganz anderes, aber bei 4:24 min sieht man genau das Verhalten des Heckklappengriffs an diesem Golf V, welches ich NICHT habe :-)

Sieht in dem Video ganz interessant aus. Aber ich muss für mich persönlich auch sagen das ich das gar nicht bräuchte. Ich habe nun versucht mir "bewusst" die Finger zu klemmen, ich bekomme selbst das irgendwie gar nicht hin. Dafür muss ich die Finger schon extrem langsam zurückziehen. Aber ich kenne dieses Klapp-Emblem nun auch seit dem Golf VI und habe bis auf beim Touran auch keine andere Öffnungsmöglichkeit gehabt - vielleicht doch Gewohnheit. :)

Themenstarteram 14. Juli 2018 um 10:09

Es hängt bei mir vielleicht auch mit der Gewohnheit zusammen. Der Passat ist jetzt mein erstes Auto mit dieser Klapp-Emblem-Lösung.

 

Außerdem bin ich vielleicht auch so etwas sonderbar drauf. Ich mag keine unnötigen Geräusche. Ich habe beim Handbremshebel (als ich noch einen hatte) immer auch beim Anziehen den Knopf gedrückt um das Rattern zu vermeiden, so einen Innenraum-Griff lasse ich nie schnacken (wenn nicht gedämpft ist), die Motorhaube lasse ich nie zufallen, sondern Klappe sie zu und drücke sie ins Schloss... etc. :-)

 

Und deshalb habe ich ein Problem(chen) damit, den Kofferraumgriff so zurück schnacken zu lassen.

 

Insbesondere, da ich jetzt weiß, dass es hübscher geht.

Mal sehen, ob ich das irgendwann angehe.

Ähm ja, das Ganze hört sich aber jetzt doch eher nach einem „sonderbaren individuellen Problemempfinden“ an als nach einem „Mangel“ am Heckklappen-Öffner des B8....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat B8 Variant Heckklappen-Öffner (Griff) klemmt mir die Finger ein