ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat B8 BiTDI Raildruck sporadisch zu hoch

Passat B8 BiTDI Raildruck sporadisch zu hoch

VW Passat B8
Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 20:47

Passat Variant B8, Bj. 2014, BiTDI, 239PS, ca. 90tkm, seit ca. 50tkm und 2,5 Jahren in meinem Besitz, bislang ohne Probleme und ausserplanmäßigen Reparaturen

 

Hallo zusammen,

ich hatte, bzw. habe ein sporadisches Problem mit meinem Wagen. Er ging in den Notlauf und das Glühwendelsymbol leuchtete oder blinkte. Mit einem Neustart des Wagens war wieder alles OK und man konnte normal weiter fahren. Diesen Fehler gab es in den letzten zwei Jahren schon ein- oder zweimal, wobei ich mir dann aber nichts weiter gedacht hatte. Nun trat er aber während der letzten Urlaubsreise mit Wohnwagen von Hamburg nach Kroation und zurück 8x auf. Es passierte immer im Stand an einer Mautstation, im Stau oder einer Tankstelle, wenn man kurz angehalten hat und der der Motor nicht abgestellt wurde. Das Ganze passierte nicht regelmäßig, und wenn, dann auch immer erst nach einer längeren Fahrt. Der Wagen fährt ansonsten völlig problemlos, springt gut an, und hat auch subjektiv gefühlt seine Leistung. Leider hatte ich nun gestern den Fehler erneut an einer roten Ampel im Stadtverkehr, ohne Anhänger oder sonstige Belastung, einfach im Stand bei laufenden Motor.

Ich habe mit meinem aktuellen VCDS die, bzw. den Fehler immer dazu ausgelesen und teils wieder gelöscht. Der Rail-Istdruck war während des auftreten des Fehlers immer ca. doppelt so hoch wie der Sollwert, also wirklich fehlerhaft, s.u. Nach ein paar längeren Testfahrten heute mit eingeschalteten VCDS Logging der Druckwerte im Rail zeigten sich keine Druckabweichungen zwischen Soll- und Istwert, der Fehler trat leider nicht auf. Ich weiß auch nicht wie ich ihn provozieren könnte. Es tritt immer sporadisch auf und ich habe Angst irgenwann komplett liegen zu bleiben.

Den Drucksensor habe ich schon erneuert, ohne das es Abhilfe brachte. Eine Sichtkontrolle der Kabel und Kraftstoffleitungen zeigte auch keine Defekte.

 

Adresse 01: Motorelektronik (J623-CUAA) Labeldatei:. DRV\03N-906-026-CUA.clb

Teilenummer SW: 03N 906 026 E HW: 03N 907 309

Bauteil: R4 2.0l BTD H23 2114

Revision: A1H23---

Codierung: 01250032047605083000

Betriebsnr.: WSC 46051 181 00000

ASAM Datensatz: EV_ECM20BTD01103N906026E 001004

ROD: EV_ECM20BTD01103N906026E.rod

VCID: 2D06FE02FD99E173C8C-8078

5213 - Kraftstoffsystem (Bank 1) Rail-/Systemdruck zu hoch

P0088 00 [096] - -

Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

Kilometerstand: 90774 km

Datum: 2020.09.29

Zeit: 15:38:06

Motordrehzahl: 855.50 /min

Normierter Lastwert: 27.1 %

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h

Kühlmitteltemperatur: 92 °C

Ansauglufttemperatur: 90 °C

Umgebungsluftdruck: 1010 mbar

Spannung Klemme 30: 12.600 V

Verlernzähler nach OBD: 39

Kraftstofftemp.-geber 1 Bank 1: Rohwert: 46.0 °C

Mittlere Einspritzmenge: 7.54 mg/stroke

Geber für Kraftstoffhochdruck: Istwert: 744500 hPa

Geber für Kraftstoffhochdruck: Sollwert: 282200 hPa

Adaptionsfaktor des Druckregelventils: 1.0723

Kraftstoffvorrat: 26.00 l

---------------------

 

Adresse 01: Motorelektronik (J623-CUAA) Labeldatei:. DRV\03N-906-026-CUA.clb

Teilenummer SW: 03N 906 026 E HW: 03N 907 309

Bauteil: R4 2.0l BTD H23 2114

Revision: A1H23---

Codierung: 01250032047605083000

Betriebsnr.: WSC 46051 181 00000

ASAM Datensatz: EV_ECM20BTD01103N906026E 001004

ROD: EV_ECM20BTD01103N906026E.rod

VCID: 2D06FE02FD99E173C8C-8078

5213 - Kraftstoffsystem (Bank 1) Rail-/Systemdruck zu hoch

P0088 00 [096] - -

Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 7

Kilometerstand: 87081 km

Datum: 2020.08.09

Zeit: 14:14:53

Motordrehzahl: 849.00 /min

Normierter Lastwert: 41.6 %

Fahrzeuggeschwindigkeit: 8 km/h

Kühlmitteltemperatur: 93 °C

Ansauglufttemperatur: 106 °C

Umgebungsluftdruck: 1010 mbar

Spannung Klemme 30: 13.960 V

Verlernzähler nach OBD: 40

Kraftstofftemp.-geber 1 Bank 1: Rohwert: 49.3 °C

Mittlere Einspritzmenge: 11.78 mg/stroke

Geber für Kraftstoffhochdruck: Istwert: 704800 hPa

Geber für Kraftstoffhochdruck: Sollwert: 333300 hPa

Adaptionsfaktor des Druckregelventils: 1.0848

Kraftstoffvorrat: 66.00 l

-----------------

Adresse 01: Motorelektronik (J623-CUAA) Labeldatei:. DRV\03N-906-026-CUA.clb

Teilenummer SW: 03N 906 026 E HW: 03N 907 309

Bauteil: R4 2.0l BTD H23 2114

Revision: A1H23---

Codierung: 01250032047605083000

Betriebsnr.: WSC 46051 181 00000

ASAM Datensatz: EV_ECM20BTD01103N906026E 001004

ROD: EV_ECM20BTD01103N906026E.rod

VCID: 2D06FE02FD99E173C8C-8078

5213 - Kraftstoffsystem (Bank 1) Rail-/Systemdruck zu hoch

P0088 00 [096] - -

Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 4

Kilometerstand: 88438 km

Datum: 2020.08.19

Zeit: 16:04:47

Motordrehzahl: 858.50 /min

Normierter Lastwert: 29.0 %

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h

Kühlmitteltemperatur: 96 °C

Ansauglufttemperatur: 102 °C

Umgebungsluftdruck: 980 mbar

Spannung Klemme 30: 14.000 V

Verlernzähler nach OBD: 40

Kraftstofftemp.-geber 1 Bank 1: Rohwert: 60.5 °C

Mittlere Einspritzmenge: 8.93 mg/stroke

Geber für Kraftstoffhochdruck: Istwert: 648800 hPa

Geber für Kraftstoffhochdruck: Sollwert: 291400 hPa

Adaptionsfaktor des Druckregelventils: 1.0887

Kraftstoffvorrat: 9.00 l

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 21:02

Hier noch zwei Bilder

20201001
Fehler1

Versuch es mal mit 4-6l Rapsöl auf einen Vollen Tank, oder 200ml Voll synthetic 2t Öl auf einen Vollen Tank.

Kannst natürlich auch Aral ultimate zusätzlich tanken.

Ansonsten das Druckregelventil wechseln.

Würde an deiner Stelle nach einem gebrauchten Rail inkl dem Sensor suchen, weil das Ventil neu viel Geld kostet.

VW schreibt eigentlich vor nach Ausbau des alten Ventils ein neues einzubauen, aber Ich habe das Druckregelventil gebraucht eingebaut und es funktioniert tadellos.

Mein Problem war aber ein anderes.

Immer wenn Ich das Auto Neu gestartet hatte (egal ob der Motor warm oder kalt war), hat er beim beschleunigen mit mehr als Halbgas immer die erste bis zweite Minute geruckelt.

Hatte vorher den Sensor gewechselt weil er den als Fehler ausgespuckt hat, aber es lag Schlußendlich am Druckregelventil.

Screenshot_20201002_082849.jpg
Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 9:56

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 1. Oktober 2020 um 21:44:47 Uhr:

Versuch es mal mit 4-6l Rapsöl auf einen Vollen Tank, oder 200ml Voll synthetic 2t Öl auf einen Vollen Tank.

Kannst natürlich auch Aral ultimate zusätzlich tanken.

Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort, zu welchen Zweck würdest Du Raps- oder Synteticöl mit zutanken ? Hat das reinigende Eigenschaften, wie eventuell das Aral ultimate?

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 10:05

Zitat:

@Masterpanic80 schrieb am 2. Oktober 2020 um 08:35:51 Uhr:

Ansonsten das Druckregelventil wechseln.

Würde an deiner Stelle nach einem gebrauchten Rail inkl dem Sensor suchen, weil das Ventil neu viel Geld kostet.

VW schreibt eigentlich vor nach Ausbau des alten Ventils ein neues einzubauen, aber Ich habe das Druckregelventil gebraucht eingebaut und es funktioniert tadellos.

Mein Problem war aber ein anderes.

Immer wenn Ich das Auto Neu gestartet hatte (egal ob der Motor warm oder kalt war), hat er beim beschleunigen mit mehr als Halbgas immer die erste bis zweite Minute geruckelt.

Hatte vorher den Sensor gewechselt weil er den als Fehler ausgespuckt hat, aber es lag Schlußendlich am Druckregelventil.

Vielen Dank für Deine Antwort,

das Druckregelventiel am Rail zu wechseln, wäre nun wohl auch mein nächster Schritt. Ich hoffte nur, bevor ich weiter Teile tausche, dass man das Regelventil ggf. irgendwie testen könnte. Blöderweise tritt der Fehler ja nur sporadisch auf und ich kann ihn nicht provozieren. Auch läuft der Motor ja tadellos ohne ruckeln oder ähnliches.

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 22:31

Nach längerer Zeit ohne diesen Fehler und ohne Notlauf, war er leider heute wieder zurück. Ich dachte es wäre alles behoben. Ich hatte schon den Drucksensor und die Rücklaufleitung mit original neuen VW Teilen getauscht und seit letzten Jahr nur das teure Ultimate Diesel bei Aral getankt, was ja eine reinigende Wirkung haben soll. Offenbar hat all das nicht gewirkt. Der Fehler trat nun nach einem halben Jahr wieder auf, nachdem ich ca. 40 Minuten Autobahnfahrt hinter mir hatte und ich in der Stadt an der ersten roten Ampelphase wieder los fuhr. Genauso oder ähnlich war es bei den letzten Malen im letzten Jahr auch. Im normalen durchgängigen Lastbetrieb auf Autobahn oder Landstrassen war gar nichts. Immer nach Autobahnfahrten ohne besonders hohe Last nach dem Abfahren und kurzen Ampelstop oder dem Halt an einer Autobahnmautstelle passierte es. Meist bei wieder Anfahren danach.

Eines war immer gleich, es waren draussen extrem hohe Temperaturen. Sowie heute mit über 34 Grad im Schatten. Offenbar gibt es ein Wärmeproblem mit Irgendetwas. Bei einer Tour mit Wohnwagen mit über 2000km vor vier Wochen bei immer so um die 20 Grad war alles in Ordnung. Es gab keinerlei Notlauf.

Hast du das Druckregelventil gewechselt?

Zitat:

@Jostick schrieb am 17. Juni 2021 um 22:31:36 Uhr:

Eines war immer gleich, es waren draussen extrem hohe Temperaturen. Sowie heute mit über 34 Grad im Schatten. Offenbar gibt es ein Wärmeproblem mit Irgendetwas. Bei einer Tour mit Wohnwagen mit über 2000km vor vier Wochen bei immer so um die 20 Grad war alles in Ordnung. Es gab keinerlei Notlauf.

Hast du vcds?

Kannst du mal gucken, welche SW Version du am MSG hast und welchen Rail druck du tatsächlich hast?

 

Es gibt ja auch Kennfelder im MSG die diverse Limits anhand der Außentemperatur haben, nicht das es an der Software liegt.

Weil ob jetzt 25 oder 35 grad draußen sind, sollte dem mechanischen Bauteil, das am Motor eh permanent um die 80-120 Grad hat, egal sein.

Themenstarteram 28. Juli 2021 um 22:26

Zitat:

@Masterpanic80 schrieb am 18. Juni 2021 um 07:33:46 Uhr:

Hast du das Druckregelventil gewechselt?

Hab ich noch nicht, ich habe mir eines besorgt, was die Teilenummer 04L130764D hat, das soll der Nachfolger von meinem mit der Nummer 04L130764C sein. So hat es mir jeden falls der VW Teiledienst mehrfach bestätigt. Leider passt es nicht, wenn ich es fest schraube, steht der Anschlußstecker schräg nach oben. Dann passt der Rest drum herum nicht mehr. Ich glaube bei anderen VW Motoren und Modellen ist das so gewollt. Auf Bildern im Netz sieht man das jedenfalls öfter mal. Leider konnte VW mir nicht sagen, wo das Problem ist, oder was ich falsch mache, da die Teilenummer richtig ist. Drehen kann man den Stecker meiner Ansicht nach nicht. Vielleicht weiß da ja jemand mein Problem....

Raildruckventil steht nach oben
Raildruckventil steht nach unten
04L130764C (Altes)
+2
Themenstarteram 28. Juli 2021 um 22:47

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 18. Juni 2021 um 08:52:45 Uhr:

Zitat:

@Jostick schrieb am 17. Juni 2021 um 22:31:36 Uhr:

Eines war immer gleich, es waren draussen extrem hohe Temperaturen. Sowie heute mit über 34 Grad im Schatten. Offenbar gibt es ein Wärmeproblem mit Irgendetwas. Bei einer Tour mit Wohnwagen mit über 2000km vor vier Wochen bei immer so um die 20 Grad war alles in Ordnung. Es gab keinerlei Notlauf.

Hast du vcds?

Kannst du mal gucken, welche SW Version du am MSG hast und welchen Rail druck du tatsächlich hast?

Es gibt ja auch Kennfelder im MSG die diverse Limits anhand der Außentemperatur haben, nicht das es an der Software liegt.

Weil ob jetzt 25 oder 35 grad draußen sind, sollte dem mechanischen Bauteil, das am Motor eh permanent um die 80-120 Grad hat, egal sein.

Hi, VCDS habe ich. Wenn ich das richtig lese sind das hier die Steuergeräte Daten:

Adresse 01: Motorelektronik (J623-CUAA) Labeldatei:. DRV\03N-906-026-CUA.clb

Teilenummer SW: 03N 906 026 E HW: 03N 907 309

Bauteil: R4 2.0l BTD H23 2114

Revision: A1H23---

Codierung: 01250032047605083000

Betriebsnr.: WSC 46051 181 00000

ASAM Datensatz: EV_ECM20BTD01103N906026E 001004

ROD: EV_ECM20BTD01103N906026E.rod

VCID: 2D06FE02FD99E173C8C-8078

Irgendwie fällt es mir auch nicht ganz so einfach das zu verstehen, warum das Ventil bei hohen Aussentemperaturen plötzlich Probleme macht. Es kommt ja auch nur sporadisch vor. Es fiel halt auf, dass es draussen immer sehr warm dabei war. Könnte meine Software laut den Daten oben zu alt sein, os dass ggf. sowas verbessert wurde ?

Mein Problem ist auch, dass ich den Fehler nicht provozieren kann. Es passiert nur nach einiger Fahrt bei großer Hitze und zuvor kurzen Ampelstopp und Wiederanfahren oder Ähnlichen. Niemals bei größerer andauernder Last. Leider ist es hier in Hamburg zur Zeit schon länger nicht über 30° Warm, so dass keine Proleme auftraten.

Im Anhang nochmal eine Tabelle mit den Druckdaten aus kurzen Fahrt mit VCDS Logging.

Zitat:

@Jostick schrieb am 28. Juli 2021 um 22:26:00 Uhr:

Zitat:

@Masterpanic80 schrieb am 18. Juni 2021 um 07:33:46 Uhr:

Hast du das Druckregelventil gewechselt?

Hab ich noch nicht, ich habe mir eines besorgt, was die Teilenummer 04L130764D hat, das soll der Nachfolger von meinem mit der Nummer 04L130764C sein. So hat es mir jeden falls der VW Teiledienst mehrfach bestätigt. Leider passt es nicht, wenn ich es fest schraube, steht der Anschlußstecker schräg nach oben. Dann passt der Rest drum herum nicht mehr. Ich glaube bei anderen VW Motoren und Modellen ist das so gewollt. Auf Bildern im Netz sieht man das jedenfalls öfter mal. Leider konnte VW mir nicht sagen, wo das Problem ist, oder was ich falsch mache, da die Teilenummer richtig ist. Drehen kann man den Stecker meiner Ansicht nach nicht. Vielleicht weiß da ja jemand mein Problem....

Ist bei mir natürlich schon ne Weile her, aber ich möchte meinen, dass man die Mutter einzeln drehen kann versuch mal an der äußeren Seite wo der Stecker ran kommt mal mit ner Rohrzange oder so gegen zu halten. Natürlich nicht direkt da wo der Stecker drauf kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat B8 BiTDI Raildruck sporadisch zu hoch