ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Parken bei Steigung oder Gefälle mit Polo GTI und DSG

Parken bei Steigung oder Gefälle mit Polo GTI und DSG

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 17. Januar 2020 um 19:16

Hallo liebe Forumsmitglieder.

Hab mal eine Frage.Da ich bisher immer wenn ich bei Steigung und Gefälle geparkt habe, zuerst N eingelegt habe und dann die Handbremse angezogen habe, und erst als er von der Handbremse gehalten wurde, dann P eingelegt habe, gab es dann nie dieses ruckeln.Allerdings war ich gestern Auto waschen, und hab das wie immer getan da ich leider ein abschüssiges Carport habe, und heute sind mir nun die Bremsen natürlich fest geklebt.Ging zwar gleich auf, aber da ich nun ab Montag drei Wochen im Urlaub bin wollte ich fragen was ich nun machen kann?Sollte ich mir einen oder zwei unterleg Keile kaufen, oder kann ich einfach Problemlos auf P parken?Aber wenn das Auto gegen die Getriebesperre rollt und man ihn dann wieder startet und auf D geht, glaubt man irgendwas ging kaputt so wie das kracht.Kann mir eventuell jemand mit meinem Problem helfen?Fand halt nix, weil die meisten ja eine Park oder elektronische Bremse haben und der Polo eben nicht.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@mrbabble schrieb am 17. Januar 2020 um 20:28:24 Uhr:

Würde ich so machen mit dem Keil... alternativ einen Holzscheid :)

Der allerletzte Holzscheid wurde im Mittelalter auf dem Scheiderhaufen verbrannt. Seitdem benutzt man Holzscheite.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Würde ich so machen mit dem Keil... alternativ einen Holzscheit :)

Zitat:

@mrbabble schrieb am 17. Januar 2020 um 20:28:24 Uhr:

Würde ich so machen mit dem Keil... alternativ einen Holzscheid :)

Der allerletzte Holzscheid wurde im Mittelalter auf dem Scheiderhaufen verbrannt. Seitdem benutzt man Holzscheite.

Themenstarteram 17. Januar 2020 um 22:55

Zitat:

@mrbabble schrieb am 17. Januar 2020 um 20:28:24 Uhr:

Würde ich so machen mit dem Keil... alternativ einen Holzscheit :)

Danke. Ich habs mir eh fast gedacht. Man liest halt immer nur Automatik mit elektronischer Handbremse, da die wenigsten Automatik und manuelle Handbremse haben. Aber irgendwie halt doof das es keine andere Lösung gibt. Weil wen man den Ganghebel auf D stellt und der Wagen gegen die Sperre gerollt ist, glaubt man echt das Getriebe ist jetzt dadurch kaputt, so wie sich das anhört.

Leg Keile drunter und lass ihn gegen rollen, dann nur P und keine Handbremse. Keine Raketentechnik....

Kann man nicht einfach die Handbremse anziehen und dann in P schalten? Kenne mich mit Automatik Autos nicht aus...

:) das ist genau die richtige Abfolge in derartigen Situationen :cool: . Daumen hoch = Problem erkannt und direkt gelöst.

Mfg Mario

 

Handbremse lasse ich ungern über Wochen angezogen, da es sein Carport ist und ein Urlaub ansteht würde ich die Handbremse durch Keile ersetzen

Ok , das ist doch sicherlich nur ein geringes Gefälle ? Da sollte doch die Parksperre ausreichen oder rollt der Wagen ohne Feststellbremse , dann leg halt zusätzlich Keile unter wenn du dich dann sicherer fühlst .

Schönen Urlaub . :D

Mfg Mario

 

Zitat:

@xXDer_KritikerXx schrieb am 17. Januar 2020 um 22:55:32 Uhr:

... Man liest halt immer nur Automatik mit elektronischer Handbremse, da die wenigsten Automatik und manuelle Handbremse haben...

Ähm wie kommst du darauf? Solange gibt es die elektrische Parkbremse auch noch nicht im Massensegment.

Ansonsten ist die Lösung mit Keil in welcher Form auch immer eine sehr gute.

Was ändert es eigentlich ob mechanische oder elektronische Handbremse?

Festpappen werden die Bremsbeläge wohl bei beiden oder?

Themenstarteram 18. Januar 2020 um 22:08

Zitat:

@Mariolix schrieb am 18. Januar 2020 um 16:46:07 Uhr:

Ok , das ist doch sicherlich nur ein geringes Gefälle ? Da sollte doch die Parksperre ausreichen oder rollt der Wagen ohne Feststellbremse , dann leg halt zusätzlich Keile unter wenn du dich dann sicherer fühlst .

Schönen Urlaub . :D

Mfg Mario

Er würde so dermaßen los rollen das er beim Nachbarn im Haus drinnen stehen würde. Ich hab nen Unterlegkeil für vorne und hinten besorgt. Diagonal und jeweils einen vorne und einen hinten.

Themenstarteram 18. Januar 2020 um 22:08

Zitat:

@xXDer_KritikerXx schrieb am 18. Januar 2020 um 22:08:15 Uhr:

Zitat:

@Mariolix schrieb am 18. Januar 2020 um 16:46:07 Uhr:

Ok , das ist doch sicherlich nur ein geringes Gefälle ? Da sollte doch die Parksperre ausreichen oder rollt der Wagen ohne Feststellbremse , dann leg halt zusätzlich Keile unter wenn du dich dann sicherer fühlst .

Schönen Urlaub . :D

Mfg Mario

Er würde so dermaßen los rollen das er beim Nachbarn im Haus drinnen stehen würde. Ich hab nen Unterlegkeil für vorne und hinten besorgt. Diagonal und jeweils einen vorne und einen hinten.Und ob ne mechanische oder ne elektronische Parkbremse einen Unterscheid macht, weiss ich nicht.Bin kein KFZ Techniker.

Zitat:

@xXDer_KritikerXx schrieb am 18. Januar 2020 um 22:08:15 Uhr:

Zitat:

@Mariolix schrieb am 18. Januar 2020 um 16:46:07 Uhr:

Ok , das ist doch sicherlich nur ein geringes Gefälle ? Da sollte doch die Parksperre ausreichen oder rollt der Wagen ohne Feststellbremse , dann leg halt zusätzlich Keile unter wenn du dich dann sicherer fühlst .

Schönen Urlaub . :D

Mfg Mario

Er würde so dermaßen los rollen das er beim Nachbarn im Haus drinnen stehen würde. Ich hab nen Unterlegkeil für vorne und hinten besorgt. Diagonal und jeweils einen vorne und einen hinten.

Sorry, aber kein Automatik-Fahrzeug rollt ungebremst los, wenn der Wählhebel auf P steht. Irgendwie verstehe ich das Problem nicht.

Wenn einen hohen Bordstein vorhanden ist einfach längsparken und am Ende voll gegen den Bordstein einlenken und bis zum Bordstein die Paar Zentimeter rollen lassen. Rückwärts und Vorwärts geht das.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Parken bei Steigung oder Gefälle mit Polo GTI und DSG