ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda 169 Inspektion

Panda 169 Inspektion

Fiat Panda 169
Themenstarteram 26. November 2010 um 8:27

Hallo Miteinander,

ich habe einen Panda 169, 1,1l; EZ 02/2004 mit knapp 90T km. (ohne ABS, ohne Klima, nur die "Standard"-Variante)

Bis Anfang 2008 wurden alle Inspektionen nach Plan durchgeführt (vom Vorbesitzer), dann hab ich das Auto gekauft und seitdem- außer Ölwechsel- nur die Dinge instand setzten lassen, die kaputt gegangen sind (Stoßdämpfer und Bremsen).

Jetzt muss ich im Februar 2011 zum Tüv und wollte vorher eine Inspektion machen lassen. Ein Angebot hab ich mir geholt von einer Werkstatt-Kette, die wollen ca. 660€ von mir dafür. Das kann ich mir nicht leisten, nicht mal ansatzweise.

U.a. soll der Zahnriemen incl. Wasserpumpe gemacht werden. Soweit ich mich hier durchs Forum gelesen hab, ist mein Flitzer aber ein sog. Freiläufer, also hat nicht gleich einen Motortotalschaden, wenn der reißt. Ist das richtig?

Außerdem wollen die mir Scheibenwischer für knapp 40€ verkaufen- die bekomm ich doch woanders für weniger, oder?

Und einen Ölwechsel wollen die für 85€ machen- vor knapp 1,5 Jahren hab ich den letzten für 35€ in einer anderen Werkstattkette machen lassen. Haben die Preise insgesamt sooo angezogen???

Meine Frage wär jetzt, was soll ich alles machen lassen? Ich hab gelesen, dass man die Ventildeckel (?) ab und zu einstellen lassen soll?!

Was sollte ich noch alles machen lassen, was wirklich wichtig ist?

Mir geht es halt darum, dass mein Auto 1) durch den TÜV kommt, 2) einigermaßen "gut in Schuss ist", also nicht demnächst abnippelt und dabei 3) das alles nicht viel kosten soll. Ich will mir also die Sachen, die noch heile sind, nicht unnötigerweise austauschen lassen. Wenn was kaputt geht, kann ich es ja immer noch reparieren lassen.

Ich fahr eh nur ca. 5000km im Jahr, und das größtenteils Kurzstrecke.

Freue mich über Anregungen, liebe Grüße, Schnuppienchen

Ähnliche Themen
17 Antworten

Welche Werkstatt hat denn das Angebot gemacht??? Freie oder FIAT-Verkstatt.

Das mit dem Zahnriemen ist so eine Sache....Der Motor geht wohl nicht kaputt was ist wenn du mit einem gerissenen Zahnriemen ürgendwo liegen bleibst und du musst kostenpflichtig abgeschleppt werden....häufig sind die Abschleppgebühren höher als die Tauschkosten für den Riemen.

Beim Riemen lassen ganz vorsichtige auch die Wasserpumpe machen. Meine wurde beim 2. Mal gewechselt.

Es werden nicht der Verntildeckel eingestellt sondern die Ventile. Zahnriemen würde ich in der Werktatt anfragen wo du den Ölwechsel hast machen lassen.

Ansonsten ist es ja nicht Pflicht eine Inspektion zu machen lassen um durch den TüV zu kommen. Man kann sich auch eine Mängelliste holen.

Abgesehen davon könnten die Bremscheiben und Beläge kontrolliert werden. Bei Kurzstreckenverkehr wird mehr gebremst als wenn jemand Langstrecke fährt.

Normale sollte jede Freie Werkstatt auch Hand anlegen können an einen Panda. So selten ist der nicht in Deutschland.

italo

Themenstarteram 26. November 2010 um 9:37

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Das Angebot ist von einer freien Werkstatt.

Normalerweise geh ich zu ATU, diesmal war es aber eine andere Kette, Vergölst. Die hatten mir neue Winterreifen verkauft und waren da einfach die günstigsten (also die Reifen waren überall gleich teuer, aber das Aufziehen etc. war bei denen unschlagbar günstig.)

Die haben dann festgestellt, dass das Kühlwasser überprüft werden muss, deshalb hab ich gleich nach einem Angebot für die Inspektion gefragt.

Das mit dem Liegenbleiben sollte nicht das Problem sein: bin ADAC mitglied, die schleppen mich gerne und für umme ab- haben sie schon mehrfach gemacht (allerdings mit meinem vorherigen Auto)...

Also die Bremsen hab ich erst machen lassen, so vor 2 Jahren etwa. Die MÜSSEN einfach noch halten!

Mit den Stoßdämpdern wurden vor einem Jahr auch die Koppelstangen ausgetauscht. Da sollte also auch alles noch ok sein. Die Spur wurde mehrfach nachgestellt, das hatten die irgendwie erst nicht richtig hinbekommen.

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: seit etwa 4 Monaten geht die Temperaturanzeige nicht mehr auf den "Normalwert". Die Luft aus dem Gebläse wird aber noch so heiß wie bisher. Der Zeiger für die Temperatur bleibt meistens einen Strich unter der "Mitte" stehen. Nur wenn ich mein Auto richtig trete, dann gehts hoch. Wenn ich bergab fahre oder an der Ampel stehe gehts wieder runter.

Was könnte das sein?

 

Zitat:

Original geschrieben von Schnuppienchen

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

 

Das mit dem Liegenbleiben sollte nicht das Problem sein: bin ADAC mitglied, die schleppen mich gerne und für umme ab- haben sie schon mehrfach gemacht (allerdings mit meinem vorherigen Auto)...

Hängt von der Mitgliedschaft ab und wie weit man agbeschleppt werden muss.

italo

https://www.inspektion-kostenlos.de/

Bei Interesse und Wohnort im Rhein-Main-Gebiet:

Nachricht an mich !

Ich führe als Dekra Mitarbeiter die Werkstatttests für VW,Audi, Opel, BMW und Fiat durch.

Bei Fiat gibt es 180 Euro zur Inspektion dazu.

Bedingungen: 20-150tkm max. 10 Jahre alt, Inspektion fällig.

Ansonsten:

-Scheibenwischer kann man selbst wechseln (Gute kosten 20 Euro das Paar)

-Öl ist einer der wenigen Punkte an dem eine Werkstatt noch Geld verdienen kann.

Ich würd bei knapper Kassenlage einfach eine HU/AU machen (muss nicht zwangsläufig der TÜV sein :-) ), was dort auffällt kann man dann instandsetzen.

Einfache Dinge wie Reifen und Beleuchtung kann man vorher selbst prüfen.

Zitat:

Original geschrieben von racemove

https://www.inspektion-kostenlos.de/

Bei Interesse und Wohnort im Rhein-Main-Gebiet:

Nachricht an mich !

Ich führe als Dekra Mitarbeiter die Werkstatttests für VW,Audi, Opel, BMW und Fiat durch.

Bei Fiat gibt es 180 Euro zur Inspektion dazu.

Bedingungen: 20-150tkm max. 10 Jahre alt, Inspektion fällig.

Ansonsten:

-Scheibenwischer kann man selbst wechseln (Gute kosten 20 Euro das Paar)

-Öl ist einer der wenigen Punkte an dem eine Werkstatt noch Geld verdienen kann.

Ich würd bei knapper Kassenlage einfach eine HU/AU machen (muss nicht zwangsläufig der TÜV sein :-) ), was dort auffällt kann man dann instandsetzen.

Einfache Dinge wie Reifen und Beleuchtung kann man vorher selbst prüfen.

Hallo

Du müsstest richtigerweise schreiben, Öl ist einer der Punkte bei dem der Kunde so richtig abgezockt wird.

Wenn man bedenkt das bei den sogen. Prämiumherstellern und auch den anderen, für einen Ltr. Motoröl zwischen 18 und 25 Euro verlangt wird, das ich im Internet für 6 - 8 Euro den Ltr. kaufe ist das einfach weit überzogen.

Ich nehme schon seit Jahren das Öl zur Inspektion selber mit und es hat sich bis jetzt noch keine Werkstatt darüber beschwert.

Also,

ruf mal bei ein paar Freien Meisterwerkstätten (Autofit u.ä,) an und lass dir für den Wechsel Zahnriemen, Spannrolle und WaPu einen Preis machen. Das dürfte so zwischen 200-300€ mit Material sein.

Dann kommt der Ölwechsel, mit gutem 5W40 dürften hier allessammt 40- 50€ fällig sein.

Scheibenwischer gibts im Kaufland relativ gute für 5€, kann man selbst wechseln.

Die Inspektion dürfte zwischen 1-1,5h dauern, d.h. um die 70€ für die Zeit kosten.

Dazu dürften noch 5€ Bremsenreiniger und andere Schmiermittel sowie weitere 10€ für Kleinkram anfallen.

D.h. 400€ dürfte das ganze schon kosten.

Du willst es noch günstiger:

Such die ne Freie Werkstatt bei der du Öl, Wapu, Zahnriemen und Spannrolle mitbringen kannst.

Öl bekommste für 15€, Filter für 3€.

Wapu und Riemensatz für 75€

Damit dürftest du wiederum 50€ sparen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

...

Wenn man bedenkt das bei den sogen. Prämiumherstellern und auch den anderen, für einen Ltr. Motoröl zwischen 18 und 25 Euro verlangt wird, das ich im Internet für 6 - 8 Euro den Ltr....

und selbst da zahlst du noch drauf

einkaufspreis beim longlife öl alá vw/bmw sind 2,50-2,75 euro :-)

Zitat:

Original geschrieben von racemove

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

...

Wenn man bedenkt das bei den sogen. Prämiumherstellern und auch den anderen, für einen Ltr. Motoröl zwischen 18 und 25 Euro verlangt wird, das ich im Internet für 6 - 8 Euro den Ltr....

und selbst da zahlst du noch drauf

einkaufspreis beim longlife öl alá vw/bmw sind 2,50-2,75 euro :-)

Aber den Preis bekommst du dann nur, wenn du entsprechende Mengen abnimmst. Der Händler wird nicht den Preis bekommen.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Zitat:

Original geschrieben von racemove

 

und selbst da zahlst du noch drauf

einkaufspreis beim longlife öl alá vw/bmw sind 2,50-2,75 euro :-)

Aber den Preis bekommst du dann nur, wenn du entsprechende Mengen abnimmst. Der Händler wird nicht den Preis bekommen.

italo

ich hab vor kurzem die rechnung gesehen, 5 liter bmw longlife waren irgendwas um die 13 euro. gekauft bei beiner bmw-nl zum einkaufspreis.

Hallo

Wenn das stimmen sollte, das der Händler EK-Preis für gutes Markenöl zwischen 2-und 3 Euro liegt, warum verlagen die Werkstätten beim Kunden das zehnfache und annimieren dadurch immer mehr Leute ihr Öl im Netz zu kaufen und dann zum Service mitzubringen.

Wenn hier z.B. ein aktzepabler Preis von 10- 12 Euro verlangt würde, kämen vermutlich wenige darauf ihr Öl zum KD mitzubringen.

Hallo,

habe bei Fiat Werkstatt in Berlin 2. Jahresinspektion Km 20000 für 1.2 Panda 240 Euro bezahlt ist das noch normal für so ein kleinstwagen??

Gott sei dank ist die Garantie abgelaufen jetzt kann ich in so ein Hinterhofwerkstatt fahren (hinterhofwerkstatt heißt nicht minderwertige arbeit;-))

Themenstarteram 29. November 2010 um 11:37

vielen Dank allen für die Antworten!

Ich werde mir jetzt für:

1) Ventile einstellen

2) Ölwechsel (insl Öl und Filter)

3) Bremsflüssigkeitscheck

 

Angebote machen lassen und sie nach und gerne mit Euch die Ergebnisse dirkutieren!

Liebe Grüße,

Schnuppienchen

P.S.: Hab ich noch was vergessen, was sicherheitsrelevant wäre?

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Wenn das stimmen sollte, das der Händler EK-Preis für gutes Markenöl zwischen 2-und 3 Euro liegt, warum verlagen die Werkstätten beim Kunden das zehnfache und annimieren dadurch immer mehr Leute ihr Öl im Netz zu kaufen und dann zum Service mitzubringen.

Warum kostet ein Glas Wasser im Restaurant mehr als eine ganze Kiste im Getränkemarkt? Kennst du einen gemütlichen Flaschendiskounter mit leckerem Essen?

Kannst aber gerne Öl mitbringen. Deinen vermeintlichen Vorteil kann man unter anderen Rechnungsposten bequem wieder zurückholen. Der Erfolg, es denen beim Öl so richtig gezeigt zu haben, sei dir dabei aber gegönnt. :D

Meine Werkstatt zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr kompetente Mitarbeiter hat (die ihr Geld verdienen möchten), dass die Leistung immer stimmt, dass ich nie enttäuscht worden bin und dass die Kosten dafür im Rahmen bleiben. Ob das Öl nun 10 Euro mehr oder weniger kostet als bei denen, die immer Probleme verursachen, ist mir dabei aber so was von egal.

Zitat:

Original geschrieben von Atilla_Guard

Gott sei dank ist die Garantie abgelaufen jetzt kann ich in so ein Hinterhofwerkstatt fahren (hinterhofwerkstatt heißt nicht minderwertige arbeit;-))

Gott sei dank bin ich die wieder los. Werkstätten, die keine Vertragsbindung haben, haben in der Regel auch keine Fachausbildung an der Technik der jeweiligen Marke. Das ist wie bei Ärzten: Dich im Notfall reanimieren kann jeder, wenn du aber eine Herzklappe brauchst, solltest du das vielleicht nicht unbedingt deinen Orthopäden erledigen lassen. Was nicht heißen soll, dass es im Hinterhof nicht auch geniale Handwerker für bestimmte Arbeiten geben kann und dass jeder Glaspalast mit Markenschild (welche ich lieber meide) ein Garant für hohe Werkstattqualität ist.

Mein alter Punto 55 hatte mal Besuch vom Marder und in Folge einen durchgebrannten Zylinderkopf. Der ADAC Abschlepper fuhr bei der Distanz ohne Aufpreis nur bis zur nächsten Werkstatt, die zufällig seine eigene Hinterhofbude war. Blauäugig habe ich seine Leute machen lassen. Es hatte eine Woche gedauert, bis die mal eine Kopfdichtung organisiert hatten, die bei meiner Werkstatt im Lager rumliegt. Die haben sie dann auch noch falsch herum montiert, so dass ein Ölkanal verstopft war. Bis zu einer Fachwerkstatt mit Ahnung hatte es aber gereicht und vom Motor weiß ich, dass er mindestens noch weitere 200.000 km gehalten hat. Seit dieser Zeit habe ich aber eine sehr gefestigte Meinung, wenn es um Reparaturen am Auto geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda 169 Inspektion