ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Original- oder ATE-Bremsen einbauen?

Original- oder ATE-Bremsen einbauen?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 14. Februar 2012 um 18:36

Hallo Gemeinde,

 

wenn es wieder wärmer wird müssen bei meinem Fz. die Bremsbeläge vorne erneuert werden. Da der :) die Klötze nur mit Scheiben austauscht und über 300 Euro haben wollte, habe ich diese hier gefunden.

Daher auch meine Frage: hat jemand Erfahrungen mit ATE- Scheiben und BK gesammelt und sind die auch zu empfehlen ?

 

vielen Dank für weitere Meldungen

 

glyoxal

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Minarelli-freak schrieb am 15. Februar 2017 um 17:48:52 Uhr:

Könnt ihr bitte aufhören über die Leute so schlecht zu reden die lange auf ihren Traumwagen gespart haben!? Nur weil ihr den neupreis bezahlt habt und auch kein besseres wie ich ihn für 7 bekommen habe!? Hahaha!

Und ich werde selber wie an meinen alten ersten opel die bremsen wechseln! Und wenn sie im Quartal anfangen zu eiern setze ich neue rein!

Warum? Weil ichs kann!

Nach vier Jahren fällt dir das ein?

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Schwer zu beantworten,

guter Bekannter von mir hat ne Schrauberbude, nach nem massiven Reinfall mit ner Bremse vom Passat baut er nur noch Original ein.

Der Bremsweg hatte sich in dem Fall um ein Drittel verlängert. Und wenn der Freundliche den Wechsel der Scheibe mit empfiehlt,würde ich nicht so ohne weiteres einfach nur die Klötze wechseln. Bremse ist für mich ein

Thema, wo ich keinen Spaß verstehe und keine Experimente mache.

Denke mal Du bist alt genug um Verantwortung zu übernehmen.

Ich Fahre immer mit ATE bin stets zufrieden ;)

Themenstarteram 14. Februar 2012 um 18:53

habe ganz vergessen die Laufleistung mit den orign. Scheiben/ Klötzen beträgt jetzt 80 tsd. Km.

Wenn die ATE genauso lange halten, kann man doch nicht meckern.

 

glyoxal

Hi

Mein Schrauber verbaut nur ATE. Mit anderen Marken hat er so seine Probleme u.a. mit der Passgenauigkeit gehabt. Deshalb macht er da keine Ausnahme mehr. Ich fahre ATE auch schon seit Jahren auf diversen Fahrzeugen und hab noch nie Probleme gehabt.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Andy

ATE war mal gut..........

würde Dir empfehlen auf orginale auszuweichen, bzw nur welche zu nehmen die auch Wärmebehandelt sind

org. gibt es auch günstig in der Bucht;)

weiss denn jemand welche MB "original" verwendet?? MB wird sie ja kaum selbst herstellen?!

Ich hab im Laufe aller meiner Fahrzeuge immer ATE oder Textar genommen und hatte noch NIE Probleme... hab jetzt neue gemacht (vorn + hinten) OHNE Scheiben da die i.O. sind und seitdem quietscht er an der VA "kurz vorm Stillstand" wie ein alter Güterzug... :-(

muss ich wohl nochmal rausnehmen und schleifen lassen

www.te-taxiteile.com/.../Bremsenset-vorn-W211-Premium-Sparset?c=1185

Zitat:

Original geschrieben von let-vectra

ATE war mal gut..........

würde Dir empfehlen auf orginale auszuweichen, bzw nur welche zu nehmen die auch Wärmebehandelt sind

org. gibt es auch günstig in der Bucht;)

Mit original Bremsscheiben und original Bremsbeläge von ATE aus der Bucht habe ich schon Erfahrungen gemacht.

Hatte für unserem damaligen 2.Wagen (Ford) die Beläge und Scheiben aus der Bucht geordert. Nach ca 5000!!!! km

hatten sich die Beläge von den Trägerplatten gelöst. Das waren keine ATE sonder gut gemachte Plagiate.

Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es die Erkenntnis das man sich solch sicherheitsrelevanten Teilen

nicht aus der Bucht holt.

Ich selbst fahre seit längerem eigentlich nur noch ATE und bin damit sehr zufrieden. Allerdings nur noch vom Händler meines Vertrauens. Hatte mich mal für gelochte Bosch-Scheiben entschieden. Diese Entscheidung habe ich auch schnell wieder bereut. Nach einem Jahr kamen die wieder runter und Standard ATE dran.

Bin damit sehr zufrieden und kann sie nur empfehlen.

Gruß

Andy

Hab neue ATE scheiben und ATE Ceramic Beläge hinten drauf gemacht.

Top, kein fest anhaftender Bremsstaub mehr...

Aber lieber von einem richtigen Online-Shop als aus der Bucht... - der genannte hat gerade im ATE bereich meiner Meinung nach zu viel negatives...

Zitat:

Original geschrieben von Andy E270

Zitat:

Original geschrieben von let-vectra

ATE war mal gut..........

würde Dir empfehlen auf orginale auszuweichen, bzw nur welche zu nehmen die auch Wärmebehandelt sind

org. gibt es auch günstig in der Bucht;)

Mit original Bremsscheiben und original Bremsbeläge von ATE aus der Bucht habe ich schon Erfahrungen gemacht.

Hatte für unserem damaligen 2.Wagen (Ford) die Beläge und Scheiben aus der Bucht geordert. Nach ca 5000!!!! km

hatten sich die Beläge von den Trägerplatten gelöst. Das waren keine ATE sonder gut gemachte Plagiate.

Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es die Erkenntnis das man sich solch sicherheitsrelevanten Teilen

nicht aus der Bucht holt.

Ich selbst fahre seit längerem eigentlich nur noch ATE und bin damit sehr zufrieden. Allerdings nur noch vom Händler meines Vertrauens. Hatte mich mal für gelochte Bosch-Scheiben entschieden. Diese Entscheidung habe ich auch schnell wieder bereut. Nach einem Jahr kamen die wieder runter und Standard ATE dran.

Bin damit sehr zufrieden und kann sie nur empfehlen.

Gruß

Andy

Ich glaube nicht das das an der "Bucht" lag :-D KEIN deutscher zugelassener HÄNDLER wird es riskieren ein Plagiat zu verkaufen!

Ich kaufe schon seit vielen Jahren in der Bucht und hatte erst 2x Probleme beide Male von Privat!

Auch in der Bucht sollte man GENAU lesen bei wem und WAS man kauft... dann hat man eig auch keine Sorgen ;-)

Zitat:

Original geschrieben von mcclaine911

Auch in der Bucht sollte man GENAU lesen bei wem und WAS man kauft... dann hat man eig auch keine Sorgen ;-)

hm... nur genau lesen reicht halt auch nicht, wenn das was drin steht schlicht falsch ist.... (aus Erfahrung - nein, nicht von privat gekauft, nein nicht nur einmal)

Ich verbaue seit Jahren ATE und hatte nie Anlass zum klagen.

Habe auch noch nie ein Unterschied zu den Originalen verspürt.

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

Zitat:

Original geschrieben von mcclaine911

Auch in der Bucht sollte man GENAU lesen bei wem und WAS man kauft... dann hat man eig auch keine Sorgen ;-)

hm... nur genau lesen reicht halt auch nicht, wenn das was drin steht schlicht falsch ist.... (aus Erfahrung - nein, nicht von privat gekauft, nein nicht nur einmal)

tja ... dann vll nur aus Deutschland kaufen :-D wie gesagt ein Online Händler mit deutscher Steuernummer etc wird NIEMAL das Risiko eingehen gefälschte Bremsbeläge zu verkaufen.

Ich kaufe für unseren Werkstattbetrieb am Tag ca 2- 5x bei diversen EBAY HÄNDLERN ein und achte mittlerweile schon nicht mehr wirklich aufs Kleingedruckte... Resultat NULL Probleme ... auch was Umtausch bei falscher Ware (trotz Schlüsselnummern und ggf. Telefonat zum Abgleich) angeht.

Aber vll hab ich auch nur Glück gehabt die letzten 15 Jahre

ich habe mir bei einem namhaften Händler (autoteilemann) über die Bucht ATE Ceramic Beläge für vorne bestellt.

Werden nächste Woche vom Mercedesmeister in seiner Werkstatt eingebaut.

Scheiben sind noch ok und bleiben daher drin.

Werde berichten...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Original- oder ATE-Bremsen einbauen?