ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Optima wird nicht mehr gebaut

Optima wird nicht mehr gebaut

Kia
Themenstarteram 2. Juli 2019 um 12:21

Hallo leute,

laut auskunft eines Händlers soll der optima nicht mehr gebaut werden, habt ihr da ne info?

Und alter optima vs neuer gibt es gravierende unterschiede?

Auch wegen euro6d temp und filter etc?

Ähnliche Themen
67 Antworten

Somit ein Schnäppchen

Klopf auf Holz mein Plan ist den Opti noch 10 Jahre zu fahren. Habe ihn jetzt das zweite Jahr

Ich muss bei mir im Freundeskreis auch immer wieder kia rechtfertigen...typisch deutsche Einstellungen jedesmal. Keiner hat je einen kia oder mazda oder Toyota gefahren und erzählt was von Qualität...

Das ist ein allgemeines Problem, welches ich immer wieder vorfinde. Man hört immer wieder, dass man sich nie einen Kia kaufen würde oder eben wirklich die Geschichte von der Billigmarke usw.

Ich bin bis vor einem Jahr beruflich sehr oft Mietwagen gefahren, dabei war alles was man so bei Sixt, Europcar usw. vor die Flinte bekommt dabei. Immer im Segment des Optima. Ich kann daher also wirklich vergleiche anstellen. Wirklich niemand kann mir objektiv die Vorzüge eines VW Passat, Skoda Superb, Opel Insignia, ja sogar zum Teil 5er BMW, Audi A6 oder E-Klasse glaubhaft verkaufen.

Ich weiß aus der heutigen Sicht, für was ich nicht mein Geld ausgebe, da mir der nötige Mehrwert fehlt um das gleiche bzw. mehr dafür zu bezahlen.

 

Was diese Hersteller Kia voraus haben ist Image. Nur ganz ehrlich, vom Image habe ich nicht viel, weil dadurch das Auto nicht besser fährt oder mir irgendwelche Vorteile liefert. Auch wird aus mir deshalb kein besserer Mensch, außer vielleicht ein ärmerer:D

 

Aber gut, ich bin generell nicht abgeneigt immer mal wieder den Blick über den Tellerrand zu wagen. VW hat den ID3 vorgestellt, für mich als E-Auto interessierten von den Bildern her eine nette Sache und vielleicht eine Alternative zum Kia Niro EV. Was am Ende dann nachher bei Händler steht wird man sehen.

 

Man sollte sich immer selbst ein Urteil bilden und dann für sich die Entscheidung treffen. Das kann niemand für einen übernehmen, der sich nie mit den Alternativen der asiatischen Hersteller befasst hat und für den feststeht, dass er sich sowieso einen VW etc. kaufen wird, weil er noch nie was anderes gekauft hat.

Bin da ganz Deiner Meinung !!!

Das mit dem selber Urteil bilden sehe ich ganz genauso. Allerdings muss ich sagen, dass gerade der Opel Insignia bei sehr ähnlichen Jahreswagen-Preisen schon merkliche Vorteile gegenüber dem Optima hat (insbes. der stärkere Diesel und das grenzgeniale LED-Matrix-Licht).

Was mich aber wirklich interessieren würde: bisher wissen wir ja nur von der Einstellung des Verkaufs in DE und AT. Wie schaut es im Rest Europas aus? Ich denke, DE wird wohl der entscheidende europäische Markt für einen asiatischen Importeur sein - aber nimmt man mal den "Rest" der EU zusammen, dann ist das natürlich trotz allem viel mehr als DE alleine. Falls es den Insignia also im Rest Europas noch gibt, dann werden sich sicher Re-Importeure finden, die ihn auch in DE weiter verkaufen werden.

Ich habe mit kia geschrieben gehabt, dass ich gerne Werbung fur diese Marke machen will und ob ich irgendeine Unterstützung erhalten könnte bzw. Ob die etwas uberhaupt anbieten. Als Antwort bekam ich: bitte melden sie sich bei ihrem vertragshändler und fragen da nach....schwach von kia. Ich finde kia macht einfach keine Werbung, die Menschen sind so programmiert, dass sie wenn sie etwas ofters sehen oder hören anfangen daran zu glauben...

Ich habe wo ich 18 war bei hertz Autovermietung gearbeitet. Habe alle marken in der hand gehabt und damals war der kia ceed und sw neu im programm. Diese haben sich damals schon super fahren lassen, im vergleich jedoch zu den golfs war die haptik der teile echt nicht vergleichbar. Heute jedoch, wenn ich mir die haptik von anderen Fahrzeugen anschaue, sind die ausländischen sogar weiter.

Einzig ausstattungstechnisch sehe ich die deutschen vorran, man kan einfach viel mehr mischen und motorentechnisch auch viel mehr Auswahl.

Es ist halt immernoch Image, wenn keiner in der Umgebung kia und co fährt und du als einziger mit sowas ankommst...trauen sich echt nicht viele. In Deutschland wird man definitiv nach seinem hab und gut beurteilt.

Fürs Protokoll

 

 

Der neue 2020 Optima K5 gefällt mir nicht.

 

https://de.motor1.com/.../

Bin vom Design her unentschieden, das Design des bisherigen Optima war gelungen.

Finde die Überschrift des Artikels aber schlimm - etwas zu subjektiv.

Hallo hier im Forum!

 

Wir haben unseren Optima SW Plug in im Frühsommer bestellt und wurden dann durch dieses Forum aufgeschreckt, als es hieß, dass die Produktion eingestellt wird. Tatsächlich war der Wagen kurz darauf von der Kia Homepage verschwunden und ließ sich nicht mehr bestellen. Auf Nachfrage beim Händler erfuhren wir, dass unser Kia gerade noch durchgegangen sei, aber nach uns schon mehrere Kaufverträge storniert wurden.

 

Seit Oktober haben wir ihn nun und können sagen: Eins der schönsten Autos, die wir je hatten! Und das sagen wir, obwohl wir 16 Jahre lang eine E-Klasse als Kombi hatten. :)

 

Nun die gute Nachricht, falls es nicht bekannt ist: Der Optima SW Plug in ist wieder konfigurierbar. Einen Unterschied zu unserem Modell konnten wir nicht feststellen. Dafür scheint der normale Optima SW verschwunden zu sein.

 

Zwei Dinge würden mich aber noch interessieren:

 

1. Die vorderen Sensoren müssen manuell angeschaltet werden, wenn man langsam an ein Hindernis heranfährt (während die hinteren automatisch angehen). Kann man dieses komische Verhalten, was ich von keinem anderen Auto kenne, irgendwo anders konfigurieren?

 

2. Man kann zwar den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch auf 100 km sehen, aber den durchschnittlichen Stromverbrauch nicht - ist das tatsächlich so oder übersehen wir etwas?

Das Verhalten der Sensoren kann nicht geändert werden. Alle Sensoren (hinten und vorne) werden mit dem Einlegen des Rückwärtsgangs eingeschaltet und bleiben danach (auch beim Vorwärtsfahren) bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit eingeschaltet. Ich kannte das auch von Autos vor meinem Optima (BWM, Skoda, VW) genau so. Erst bei meinem jetzigen Insignia melden sich die vorderen Sensoren automatisch, ohne vorheriges Rückwärtsfahren - was mich am Anfang etwas überrascht hat. Zu Deiner zweiten Frage kann ich nichts sagen.

Es wundert mich sehr, dass der Hybrid-Optima nun wieder konfigurierbar ist. Alle Meldungen, die man in diversen Medien lesen kann, sprechen davon, dass der Optima Ende 2019 ausgelaufen ist. Aber bei der Kia-Modellpolitik muss man wohl auf alles gefasst sein. Ich habe eben gerade auch mal im Konfigurator der österreichischen Kia-Seite geschaut - dort ist der Optima weg und Sportage und Sorento sind nicht mehr konfigurierbar, dabei war doch der Sportage lange Zeit eines der Kia-Erfolgsmodelle. Und nur am Rande, da man ohne Optima kein Mittelklassemodell mehr hat, wird bei kia.at kurzerhand der Ceed zur Mittelklasse erklärt. :o Und um die Verwirrung komplett zu machen: auf der tschechischen Kia-Seite ist der Optima noch konfigurierbar.

Zitat:

@ClaudioBe schrieb am 5. Januar 2020 um 03:00:38 Uhr:

Nun die gute Nachricht, falls es nicht bekannt ist: Der Optima SW Plug in ist wieder konfigurierbar. Einen Unterschied zu unserem Modell konnten wir nicht feststellen.

Wundert mich nicht, denn die aktuell verfügbare Preisliste stammt aus 07/2019 - wird aber als Modelljahr 2020 bezeichnet.

Ich weiß jetzt jedoch nicht, ob die "alten" Plug-In Hybride auch schon einen Partikelfilter hatten. Hat der aktuelle jetzt auf jeden Fall.

Zitat:

@Veria2006 schrieb am 5. Januar 2020 um 07:19:23 Uhr:

Das Verhalten der Sensoren kann nicht geändert werden. Alle Sensoren (hinten und vorne) werden mit dem Einlegen des Rückwärtsgangs eingeschaltet und bleiben danach (auch beim Vorwärtsfahren) bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit eingeschaltet. Ich kannte das auch von Autos vor meinem Optima (BWM, Skoda, VW) genau so. Erst bei meinem jetzigen Insignia melden sich die vorderen Sensoren automatisch, ohne vorheriges Rückwärtsfahren - was mich am Anfang etwas überrascht hat. Zu Deiner zweiten Frage kann ich nichts sagen.

Danke für die Info, ich hatte es schon fast vermutet. Wir hatten bisher Autos von Mercedes und Toyota und dort gingen alle Sensoren an, wenn man unter ich glaube 10 km/h gefahren ist. Daher kannte ich es gar nicht anders. Ich finde das auch viel logischer, denn wenn ich zum Beispiel direkt vorwärts in unsere Einfahrt einbiege, fahre ich halt vorher nicht rückwärts.

Zitat:

@206driver schrieb am 5. Januar 2020 um 08:48:27 Uhr:

Ich weiß jetzt jedoch nicht, ob die "alten" Plug-In Hybride auch schon einen Partikelfilter hatten. Hat der aktuelle jetzt auf jeden Fall.

Unserer hat auch schon Euro 6d-Temp, falls Du das meinst.

Zitat:

@ClaudioBe schrieb am 5. Januar 2020 um 11:19:17 Uhr:

Zitat:

@206driver schrieb am 5. Januar 2020 um 08:48:27 Uhr:

Ich weiß jetzt jedoch nicht, ob die "alten" Plug-In Hybride auch schon einen Partikelfilter hatten. Hat der aktuelle jetzt auf jeden Fall.

Unserer hat auch schon Euro 6d-Temp, falls Du das meinst.

Der Teil in der Preisliste ist ja leider "falsch", weil die Angaben zur Schadstoffklasse unnötig verkürzt werden und kein Schadstoffschlüssel angegeben wird.

Es kann kein Euro 6d-TEMP mehr sein, weil Fahrzeuge mit dieser Norm seit 09/19 keine Erstzulassung mehr erhalten.

Zitat:

@206driver schrieb am 6. Januar 2020 um 06:45:49 Uhr:

Der Teil in der Preisliste ist ja leider "falsch", weil die Angaben zur Schadstoffklasse unnötig verkürzt werden und kein Schadstoffschlüssel angegeben wird.

Es kann kein Euro 6d-TEMP mehr sein, weil Fahrzeuge mit dieser Norm seit 09/19 keine Erstzulassung mehr erhalten.

Oh, das wusste ich nicht. Aber zumindest als wir ihn im Mai 2019 bestellt haben, hieß es, er hätte einen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Optima wird nicht mehr gebaut