ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opel Astra Caravan !!Klappern in der Bremstrommel hinten rechts!!

Opel Astra Caravan !!Klappern in der Bremstrommel hinten rechts!!

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 0:55

Hallo,

ich bin neu hier und fahre einen Opel Astra Caravan Bj 95.

Seit ein paar Tagen hab ich ein Problem,hinten rechts in der Bremstrommel klappert irgendetwas ziemlich laut,am Anfang war es noch ziemlich leise doch jetzt ist es nicht mehr zu überhören.Eigentlich ist es mehr ein Scheppern als ein klappern.

Wenn ich die Handbremse während der fahrt leicht anziehe geht es fast ganz weg.

Was könnte das sein?Hat jemand ne idee?Wäre dankbar für jede hilfe.

Mfg

FRranzer

Ähnliche Themen
25 Antworten

Mach mal auf und schau rein. Bremse ist ja kein Spielzeug. Evtl. isses das Radlager. Wackel mal am Rad. Sollte kein Spiel nach innen und aussen haben. Können aber auch Teile der Bremse in der Trommel rumfliegen.

Hallo,

stimme Mozart zu. Wenn etwas klappert, dann ist es nicht fest. Also, Rad runter, Arretierschraube der Bremstrommel lösen und runter mit dieser. Nachschauen, ob Teile nicht am Platz sind, wo sie hingehören bzw. Feder, Teil von Einstelleinheit etc. im Bremsenraum rumfliegen. Wenn dem nicht so ist und alles ist ok, dann Ursache woanders (Radnabe, Radlager, Handbremszug) suchen.

Gruss

Gerd

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 14:02

danke für die hilfe .am rad gewackelt hab ich schon.hat keine luft.

werde morgen mal reinschauen,mal gucken wie es aussieht.muss morgen aber erst noch ca. 110 km auf arbeit und zurück.

mal sehen ,hoffentlich hälts

mfg

Franzer

Dir sollte klar sein das ganz schnell die Kolben aus dem Bremszylinder fliegen wenn ein Belag verrutscht ist. Das heißt dann null Bremsleistung. Mit Glück noch eine Seite der Handbremse.

bestell dir bei Opel schon mal ne neue Bremstrommel ^^ die dinger gehn so gut ab das die sich dabei meistens verziehen und du die trommel wegwerfen kannst !

Quatsch! Hab ich bei x-Demontagen nicht geschafft. Wenn sie eingelaufen sind muss man halt den Spanner zurückdrehen. Geht durch ein Radschraubenloch. Man kann auch den Hebel der Handbremse zurückdrücken, geht hintenrum. Mit Gewalt hab ich nur mal die Beläge mit runtergerissen:D

Es gibt wirklich nur einen Fall wo man mit Gewalt auf der Bremstrommel rumdonnern kann: Und zwar, wenn sich ein Belag vom Träger gelöst hat und die Trommel völlig verkeilt hat.

Gut, und vielleicht noch den Fall, dass der Nachsteller hoffnungslos vergammelt ist....

Ansonsten kann man nur schmunzeln über Leute, die Ihre Trommeln lieber mit dem Vorschlaghammer viereckig schlagen, als den Nachsteller zurückzudrehen...

Im übrigen halte ich es für grob fahrlässig mit dem Auto zu fahren, wenn man schon festgestellt hat, dass etwas in der Bremstrommel klappert! Wenn es wirklich aus der Trommel kommt, dann gibt es da nichts "ungefährliches", denn alles was dort locker ist kann das Rad plötzlich blockieren!

Sag ich ja. Bevor ich wusste wies geht hab ich die aber auchnicht eckig gekriegt. Nur mal die Beläge aus den Blechdingern gerissen :eek:

Themenstarteram 27. Januar 2010 um 23:45

naja ich würd morgen auch lieber nicht fahren..geht aber nicht anders,.danke für eure hilfe werd morgen mal berichten was defekt ist.

Zitat:

Original geschrieben von nussknacker

Es gibt wirklich nur einen Fall wo man mit Gewalt auf der Bremstrommel rumdonnern kann: Und zwar, wenn sich ein Belag vom Träger gelöst hat und die Trommel völlig verkeilt hat.

Gut, und vielleicht noch den Fall, dass der Nachsteller hoffnungslos vergammelt ist....

Ansonsten kann man nur schmunzeln über Leute, die Ihre Trommeln lieber mit dem Vorschlaghammer viereckig schlagen, als den Nachsteller zurückzudrehen...

Im übrigen halte ich es für grob fahrlässig mit dem Auto zu fahren, wenn man schon festgestellt hat, dass etwas in der Bremstrommel klappert! Wenn es wirklich aus der Trommel kommt, dann gibt es da nichts "ungefährliches", denn alles was dort locker ist kann das Rad plötzlich blockieren!

hab ich irgendwo geschrieben das ich mit gewalt auf der trommel rumgeschlagen hab ? Ich denke nicht... Zum Thema Nachsteller... schön und gut aber bei den meisten bremstrommeln die nur aufgemacht werden wenn es sich nach eisen auf eisen anhört kannste den nachsteller auch schon mal vergessen.

Desweiteren gibts es auch extra Abzieher für die Trommel ! und wenn da der nachsteller nicht mehr funktioniert bzw sich ein bremsbelag verkeilt hat brauchste die Trommel nach dem abziehen nicht mehr nehmen !

weiß nicht wo das Probelm sein soll. Beläge ZURÜCK stellen und dann leicht auf die tromel klopfn und dann kommt die schon fast von alleine runter. Frag mich wie man die eckig bekommen soll ???

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 17:13

sooooo ich komme gerade aus meiner werkstatt und ich bin relativ beruhigt .als ich das rad abgeschraubt hatte hat sich mir schon das problem geklärt.von der hinteren fahrwerksfeder sind ca 2 windungen abgebrochen und weg gesprungen,die 2 windungen sind dann am handbremsseil hängen geblieben,dort haben die sich schätzungsweise zwischen dem blech hinter der trommel und der trommel selber leicht verkeilt,dadurch kam das scherbeln.hab aber trotzdem um 100%sicher sein zu können nochmal die trommel abgemacht,(ging ganz leicht^^)und dort drinn sah es auch top aus also nix was rumfliegen konnte.

hab jetzt alles wieder zusammengebaut,nächste woche gibt es ne neue feder,bis dahin muss es noch warten.

wie ist das eigentlich ,muss man die feder zum einbau vorspannen oder bekommt man die auch irgendwie anders rein ????

mfg

Franzer

Hinten braucht man keinen Federspanner. Auto beidseitig aufbocken, Stoßdämpfer unten lösen und Achse vorsichtig mit Wagenheber ablassen, bis man die Federn einfach rausnehmen kann! Aber nicht zu weit absenken bzw. auf die Bremsschläuche aufpassen!

Federn solle man nur paarweise tauschen!

Habe noch zwei in gutem Zustand im Keller stehen falls Interesse besteht...

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 17:54

auch beide wechseln wenn ich ne gebrauchte verbaue??

danke für das angebot für die 2 federn aber die hol ich bei nem gebrauchtteilehändler bei mir in der umgebung,hab schon kontakt afgenommen.

wie ist das kann da eig was passieren wenn ich noch bis nächste woche damit fahre oder ist das eher unproblemamtisch??

mfg

Franzer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opel Astra Caravan !!Klappern in der Bremstrommel hinten rechts!!