ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. OPC mit 280PS!

OPC mit 280PS!

Themenstarteram 7. Dezember 2008 um 11:25

Vielleicht war jemand von euch auch auf der Essener Motorshow.

Dort stand ein OPC von Dbilas mit 280 PS.

Verbaut war ein anderer Turbo, LLK, Vorkatersatzrohr, Luftfiltersystem geschlossen und eine Software anpassung.

Der Umbau sah ganz gut aus. Leider stand dort nicht wie hoch der Ladedruck ist.

Wie lange meint ihr hält so ein Motor, ich meine 1,6l und 280PS?!

Beste Antwort im Thema

5,2 sec mit'm Frontkratzer - da ham se wohl vorher die Straße gut mit Kaugummi ausgelegt. ;)

Aber mal ehrlich - das is doch Bauerntuning.

Ladedruck hoch, Einspritzmenge hoch, Kat raus, der Rest wird schon halten - und das trauen die sich noch herzeigen - ganz großes Kino.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten
Themenstarteram 7. Dezember 2008 um 11:26

Und noch eins.....

Der hällt irgendwas zwischen 2 und 200.000km. :D Je nachdem, was da fürn Fahrer/-in drin sitzt.

Wenn man den ordentlich behandelt gibts auch keine oder kaum Probleme.

Themenstarteram 7. Dezember 2008 um 12:01

Zitat:

Der hällt irgendwas zwischen 2 und 200.000km

:D

Vielleicht sollte man nicht fragen wie lange der Motor hält sondern alle Komponenten wie z.B. auch Getriebe oder Antriebswellen. Der hat ja soviel Power das der seine Kraft garnet mehr auf die Strasse bekommt. Sehr gut für die Antriebswellen wenn die Räder durchdrehen vor allem wenn man dabei noch längt.

Gruss Zyclon

Themenstarteram 7. Dezember 2008 um 13:00

Was ich noch vergessen habe:

0-100 km/h: 5,2sec

vmax: 255km/h

5,2 sec mit'm Frontkratzer - da ham se wohl vorher die Straße gut mit Kaugummi ausgelegt. ;)

Aber mal ehrlich - das is doch Bauerntuning.

Ladedruck hoch, Einspritzmenge hoch, Kat raus, der Rest wird schon halten - und das trauen die sich noch herzeigen - ganz großes Kino.

am 7. Dezember 2008 um 14:28

Zitat:

Original geschrieben von Stefan_Raba

 

Aber mal ehrlich - das is doch Bauerntuning.

Ladedruck hoch, Einspritzmenge hoch, Kat raus, der Rest wird schon halten - und das trauen die sich noch herzeigen - ganz großes Kino.

Wieso Bauerntuning? Allein der verbaute Turbolader kostet schon 2600€. Der OPC ist ein gemeinsames Projekt von DBilas und EDS. Die verwendeten Tunningkomponenten kosten bestimmt um die 5000€. Ein Bauerntuning ist deutlich billiger.

LG

na also wenn ich sowas mach dann müssen da alle komponenten abgeändert werden. getriebe antriebswellen bremsanlage. also ich finde das ganze auch nicht gerade überrauschend gut und ein bissl was von bauerntuning hat es wirklich auch wenn die komponenten 5000€ kosten is das was da gemacht wurde --> hauptsache mehr ps und den rest naja den vergessen wir mal

Hi!

"Sehr gut für die Antriebswellen wenn die Räder durchdrehen vor allem wenn man dabei noch längt."

solange die räder drehen macht es den Wellen nichts,erst wenn der wagen richtig Grip bekommst durch ne Sperre zb.dann gehts auf die wellen etc.Solange es dreht verpufft die Leistung in der Luft.

"5,2 sec mit'm Frontkratzer - da ham se wohl vorher die Straße gut mit Kaugummi ausgelegt. "

Wenn in dem Corsa ne Sperre drin sitzt braucht man auch kein kaugummi:D

Zur Haltbarkeit die hängt halt auch sehr viel vom Besitzer ab ob der Motor immer richtig warm und kalt gefahrn wird,wie er gewartet wird usw...ist halt kein Serienmotor mehr.;)

Ja Vaux - is ja gut - sind aber auch ein paar KW, Nm und vor allem KG mehr als bei deinem kleinen. ;)

Hätten sie ein gscheites Sperrdifferential für den Corsa entwickelt, am besten noch schön elektronisch geregelt in verbindung mit modifiziertem ESP, ASR usw. wäre das auch ein Punkt wo ich sagen würde "Respekt, verstehen ihr Handwerk"

Aber nurn bisschen Lader dranklatschen :rolleyes:

Aber gut sie haben ja recht - von Renome kannst ned runterbeissen und das Turbo-Gebastel verkauft sich bestimmt gut.

hi!

warum sollte dbilas sowas endwickeln?dbilas braucht nur bei drexler oder quaife eine sperre bzw ein diff zu kaufen und in ihrem corsa zu verbaun..:confused:

hab leider nicht gesehen ob bei dem dbilas corsa um den es hier geht bei stand ob ne sperre verbaut war oder nicht..

aber so ist es nun mal bei turbo großen lader rein,anderen ladeluftkühler,luffisystem,auspuff usw dann das ganze abstimmen und sofort liegt richtig leistung an...wenn man sich üerblegt was man alleine durch nen sportkat und großen auspuff beim turbo an leistung holen kann wahnsinn,da muste beim sauger schon richtig investieren in nocken,kopf usw..

Aber hast natürlich vollkommen recht Stefan bei so kleinen Geschossen muss man sich am besten vor dem tuning schon gedanken machen wie bekomm ich die leistung auf die straße..das heißt es dann infos einholen zu guten reifen mit grip und mehr querschnitt,größere felgen und vorallem was wird an sperren oder diffs für den wagen angeboten etc..

Bin da auch eher geteilter Meinung - gerade was dbilas angeht. Die sind ja auch der Ansicht, dass man X18XE1-Turbo und Z22SE-Turbo mit Seriengetriebe fahren kann :rolleyes:

Kann man schon, fragt sich nur, wie lange...

 

Der hier gezeigte OPC mag durchaus standfest sein wenn alle Komponenten angepasst sind.

Gruss

Hi,

ein 1,6 Liter Motor sollte, wenn er langlebig bleiben soll, mit maximal 250 PS laufen.

Kollege von mir hat bei HG-Motorsport seinen Umbau machen lassen. Dort wurde verwendet:

VKER, geändertes Hosenrohr mit 200Zellen Kat. 3" Abgasanlage, Ansaugsystem,LLK mit Alu Druckleitungen + Wasser-Methanol.

<der ist auch absolut zufrieden. Das Wasser-Methanol hat er nur im Sommer eingesetzt, jetzt im Winter ist es ausgeschaltet.

Man darf ja nicht vergessen, dass es ein 1,6L Motor ist. und mit den originalen Kolben, Pleueln würde ich selbst mal davon abraten.

und wie schon bereits erwähnt, kann man bestimmt höher gehen mit der Leistung. aber dann mit erheblichem Materialverschleiß.

Liegt aber nur am verwendeten Material und hat mit dem Hubraum nichts zu tun . In der Formel 1 vor 20 Jahren hatten die 1,5 Liter und im Training über 1000 PS :)mit Turbo .

Deine Antwort
Ähnliche Themen