ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. [Insignia OPC] Vergleichstest

[Insignia OPC] Vergleichstest

Themenstarteram 1. September 2009 um 12:34

wenn es interessiert:

Autobild

MfG gas_vectra

Ähnliche Themen
28 Antworten

Der letzte PLatz war leider zu erwarten. Die Konkurrenz hat in letzter Zeit mächtig aufgeholt. Während der Vectra OPC mit 255PS zumindest bei den Fahrleistungen noch gut mit seiner Konkurrenz 330i, A4 3.2, Passat 3.2 und Mazda MPS mithalten konnte (z. Teil sogar schneller war als diese Konkurrenz), ist der Insignia "dank" hohem Gewicht, eigenwilliger Leistungscharakteristik und langer Übersetzung eher auf den hinteren Plätzen unterwegs. Die 325PS reichen gerade mal so um den Passat CC hinter sich zu halten. Der kürzer übersetzte R36 Limo zieht mit dem Insignia OPC mühelos gleich.

Ich hatte hier mal "postuliert", dass der Insignia OPC ungefähr die gleichen Fahrleistungen wie ein Vectra OPC mit 255PS erreichen wird. Da hatte ich irgendwie gar nicht so unrecht ;)

Gruss

Jürgen

Dabei aber bitte immer bedenken,dass das Niveau bei allen sehr hoch liegt.

Und wie der OPC sich tatsächlich fährt und wie er tatsächlich zu bewegen ist,sollte man lieber bei anderen Tests herrausfinden und nicht unbedingt bei einem Massenkompatibeltest ala Autobild;)

Dafür bietet der Insignia OPC ausserdem Dinge,wie beste Bremsanlage,bester Stylefaktor und Optik,und ein herrvorragendes Preis/Leistungsverhältniss,einen der besten Allradsysteme,gutes Handling und sereienmäßige Dinge die bei den anderen entweder garnicht oder nur gegen saftige Aufpreise erhältlich sind.

Man beachte nur mal die Kommentare zum Test,da sehen es viele exakt genauso auch.

Und bei einem saftigen Preisvorteil von ettlichen tausend Euro zum S4 oder 335i,wäre es mir herzlich egal ob ein OPC nun in 5 oder 6 sec auf hundert ist.;)

Das sind immer noch richtig ordentliche Werte,bei denen es kaum Gegner auf der Autobahn gibt und schon garnicht in dem Preissegment.

omileg

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Dabei aber bitte immer bedenken,das das Niveau bei allen sehr hoch liegt.

Das sowieso. Egal welchen von diesen Wagen man fährt, das Niveau ist beachtlich.

 

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Und bei einem saftigen Preisvorteil von ettlichen tausend Euro zum S4 oder 335i,wäre es mir herzlich egal ob ein OPC nun in 5 oder 6 sec auf hundert ist.;)

Naja, Preis und Fahrleistung hängen aber zusammen. Denn um "nur" gleich schnell wie der OPC zu sein muss es ja kein 335i sein. Da kann man auch zum günstigeren 330i greifen. Dann relativiert sich das mit dem Preis...

Gruss

Jürgen

 

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Denn um "nur" gleich schnell wie der OPC zu sein muss es ja kein 335i sein. Da kann man auch zum günstigeren 330i greifen. Dann relativiert sich das mit dem Preis...

Gruss

Jürgen

Bist du dir da sicher?

Allein um zb. die Bremsleistung der Bremboanlage des Insignia zu erreichen,müsste man dann die nicht im Test verbaute M-Bremsanlage beim BMW 330i oder 335i verbauen.

Und Dinge wie elektronische Fahrwerksregelung usw hatte er im Test auch nicht.

Würde man diese ordern,läge man aber sehr schnell auf einer anderen Preisregion als beim OPC.

Wenn man den OPC mit allem was Opel für Geld und gute Worte bietet vollstopft,dann landet man bei ca. 55-tsd.

Doch da liegen ja BMW und Audi jetzt schon,ohne die Aufpreisliste arg strapaziert zu haben.

Verstehst du was ich meine?

Ich denke da nur zb. an den letztens in der "Autozeitung" erschienenen Test des Insignia OPC gegen den S4.

Warum wurden da Dinge teilweise völlig anders und auch besser für den OPC bewertet,als im Autobildtest?

Ich sagte doch,man soll nich allzuviel auf diese Tests geben,denn es spielt auch viel subjektives mit hinein,mal mehr mal weniger.

Und bei welcher Marke zb. Autobild gern sehr auch mal zu positiv berichtet,wissen wir ja.

Sicher kann man immer der Meinung sein,Opel hätte ja noch mehr herrausholen können usw,aber wissen wir denn ob Opel dies überhaupt wollte?

Lag das Augenmerk nicht vielleicht doch noch sehr auch das Auto bezahlbar zu halten?

Man wollte vielleicht mit Absicht nicht den absoluten Überopel bauen,sondern eine brauchbara und ernsthafte Alternative zur deutschen Konkurenz.

oimileg

omileg

Ich bin im Grunde genau Deiner Meinung. WIE sich so ein Auto fährt, probiert man lieber selber aus. Ich schau da eigentlich nur auf die Testwerte Beschleunigung, Bremsweg und Durchzug - vielleicht noch Rundenzeiten. Da kann man viel ablesen was die Performance angeht. Und da verpuffen die 325PS - leider. Verglichen mit dem Vorgänger Vectra OPC bietet der Insignia leider keinen Vorteil bei der Beschleunigung (ausgenommen 0-100 wegen 4x4).

Der Fairness halber muss man aber sagen, dass die 335i in aller Regel leicht nach oben streuen. Die 3.0 TFSI von Audi streuen sogar massiv nach oben (die zwei in Spanien getesteten S4 hatten beide runde 370PS und knappe 500Nm). Hätte der S4 tatsächlich nur seine angegebenen 333PS, dann wäre der Vorsprung zum OPC natürlich auch deutlich geringer.

Gruss

Jürgen

Das ganze Beschleunigungsgequatsche ist doch bloßer Schwan.vergleich. Das einzige Maß, was wirklich mal zählen würde, wären Rundenzeiten. Und da kommen bisher noch keine Informationen (irgendwo stand mal die durchschnittliche Zeit von 10tkm-Test).

Gerade da hat sich in der Vergangenheit gezeigt, daß trotz aller Limitierungen ein OPC doch kein zu verachtender Gegner war (Astra OPC gegen BMW 130i zB). Gerade wenn man sieht, daß etwa das ganze Tuning des BMW 335i Performance rein gar nischt an der Rundenzeit geändert hat, werden die Papierwerte auf einmal zweitrangig.

Nichtsdestotrotz wäre es von Opel zu wünschen gewesen, daß man nicht den potentesten Motor wegen eines zu schwach ausgelegten Getriebes kastrieren muß. Es gibt doch Getriebe für 500 Nm bei Quereinbau auf dem Markt, oder wie fährt der Audi TTS?

Gruß cone-A

Zitat:

Original geschrieben von cone-A

Das ganze Beschleunigungsgequatsche ist doch bloßer Schwan.vergleich. Das einzige Maß, was wirklich mal zählen würde, wären Rundenzeiten. Und da kommen bisher noch keine Informationen (irgendwo stand mal die durchschnittliche Zeit von 10tkm-Test).

Naja, gut 95% der Insignia OPC-Käufer werden das Fahrzeug niemals auf einer Rennstrecke bewegen. So gesehen sind Rundenzeiten zwar ganz nett um Grenzbereichsqualitäten zu beurteilen - für den täglichen Fahrbetrieb (und das ist beim OPC wahrscheinlich geradeaus auf der Autobahn) spielen Beschleunigungs- und Spurtwerte wohl dann doch die grössere Rolle ;)

Gruss

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Zitat:

Original geschrieben von cone-A

Das ganze Beschleunigungsgequatsche ist doch bloßer Schwan.vergleich. Das einzige Maß, was wirklich mal zählen würde, wären Rundenzeiten. Und da kommen bisher noch keine Informationen (irgendwo stand mal die durchschnittliche Zeit von 10tkm-Test).

Naja, gut 95% der Insignia OPC-Käufer werden das Fahrzeug niemals auf einer Rennstrecke bewegen. So gesehen sind Rundenzeiten zwar ganz nett um Grenzbereichsqualitäten zu beurteilen - für den täglichen Fahrbetrieb (und das ist beim OPC wahrscheinlich geradeaus auf der Autobahn) spielen Beschleunigungs- und Spurtwerte wohl dann doch die grössere Rolle ;)

Gruss

Jürgen

Ja aber nich von 0 - 100... wer macht son schwachsinn eigentlich?

0-50 --> OK für Ampelspurts...

Viel wichtiger sind die Elastizität-Werte...

80 - 120 Beispielsweise

0-100 interessiert auch mich nicht. Viel interessanter finde ich 100-200.

Gruss

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

 

Der Fairness halber muss man aber sagen, dass die 335i in aller Regel leicht nach oben streuen. Die 3.0 TFSI von Audi streuen sogar massiv nach oben (die zwei in Spanien getesteten S4 hatten beide runde 370PS und knappe 500Nm). Hätte der S4 tatsächlich nur seine angegebenen 333PS, dann wäre der Vorsprung zum OPC natürlich auch deutlich geringer.

Gruss

Jürgen

Ja,ok.

Das kommt natürlich auch noch hinzu.

Wohingegen man nicht weiss,ob und wenn ja,wieviel auch der OPC eventuell gestreut hat.

War ja zumindest beim Vectra OPC auch teilweise so,dass er auch des öffteren deutlich über den Werksangaben lag.

omileg

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

So gesehen sind Rundenzeiten zwar ganz nett um Grenzbereichsqualitäten zu beurteilen - für den täglichen Fahrbetrieb (und das ist beim OPC wahrscheinlich geradeaus auf der Autobahn) spielen Beschleunigungs- und Spurtwerte wohl dann doch die grössere Rolle ;)

Gruss

Jürgen

Und da,seien wir doch mal ehrlich,dürfte der I-OPC auch nicht von schlechten Eltern sein unter den Sportlichen Limousinen und Kombis auf unseren Strassen!

Schnellere gibt es immer irgendwo,aber auch viele die langsamer sind.:D

omileg

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Wohingegen man nicht weiss,ob und wenn ja,wieviel auch der OPC eventuell gestreut hat.

War ja zumindest beim Vectra OPC auch teilweise so,dass er auch des öffteren deutlich über den Werksangaben lag.

Der Insignia OPC ist mit 325PS wohl so ziemlich am Ende weil der Lader nicht mehr in der Lage ist, mehr Druck aufzubauen. Die Serienwagen erreichen diese Leistung wohl auch GERADE SO (Klasen hatte zwei OPC Insignias auf dem Prüfstand). Von daher ist eigentlich kaum Spielraum für grosses "Pressetuning".

Die Vectra OPC (speziell die mit 255PS Leistungsangabe) hatten nach oben hin noch genug Luft.

Gruss

Jürgen

Wenn dem so ist,sind die Tests ja erst recht für die Tonne.

Das ein 370ps S4 besser geht als ein reeller 325 ps'er,sollte dann klar sein.

Deswegen würde mich ein Vergleich mit echten Serienmodellen ohne rumbastelei an der Elektronik für die Presse interessieren.

omileg

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Wenn dem so ist,sind die Tests ja erst recht für die Tonne.

Das ein 370ps S4 besser geht als ein reeller 325 ps'er,sollte dann klar sein.

Deswegen würde mich ein Vergleich mit echten Serienmodellen ohne rumbastelei an der Elektronik für die Presse interessieren.

Naja, was heisst für die Tonne. Audi kann ja nix dafür dass der Opel-Motor keine grossen Reserven für Optimierungen hat. Und nicht dass wir uns falsch verstehen. Opel hat den OPC mit Sicherheit auch optimiert, nur ist der Spielraum deutlich kleiner als beim Audi.

Im Prinzip ist es aber auch wurscht ob der Audi 333PS oder 370PS hat. Der Vorsprung bei den Fahrleistungen ist so enorm, da macht das den Kohl auch nicht mehr fett ;)

Gruss

Jürgen

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. [Insignia OPC] Vergleichstest