ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega A Automatik hat keine Leistung - kein Berg mehr möglich

Omega A Automatik hat keine Leistung - kein Berg mehr möglich

Hallo!

Habe aktuell das folgende Problem an einem Omega A 2.0i Automatik 1992:

Er fährt sich als würde ich einen Anhänger mit 2 Tonnen ziehen. Langsames fahren und anfahren klappt einwandfrei. Etwas mehr Gas gegeben, und er bewegt sich kein Stück schneller vorwärts - er macht dann ein brummendes/nagelndes Geräusch. Kann momentan in der Stadt noch maximal 60 KM/H fahren, da er beim langsamen fahren bei 50 KM/Hin den vierten Gang schaltet, und dann nicht mehr genügend Kraft zum beschleunigen hat. Bin am Freitag nach Frankfurt/M. gefahren, und kurz vor Frankfurt fast in den Bergen auf der BAB hängengeblieben. Am Berg dann voll durchgetreten - er schaltete bei ca. 70 KM/H in den dritten Gang und orgelte dort ewig rum bis kurz vor 80 KM/H, wo er äußerst widerwillig in den vierten Gang schaltete, noch ca. 2 (zwei!) KM/H dazubeschleunigte, um dann wieder in Richtung 70 KM/H abzufallen. Also wieder Kickdown um den Berg zu schaffen. Oben angekommen mit ganz wenig Gas laufen lassen, und da schaltete er wie gewohnt bei 90 KM/H den Overdrive dazu - wie erwähnt - ich gab ganz wenig Gas, da bei etwas mehr Gas wieder dieses Geräusch auftrat, und er sich nicht wirklich vorwärts bewegte - und so ließ ich ihn auf gerade Stecke laufen und war überrascht. Auf ebener Strecke kam er auf 110 - 120 - 130KM/H. Dies passiert nur wenn er rollt! Ich kam also keinen Berg mehr Rauf. Was dann kam kann man sich ja denken - ADAC - Abschleppwagen - tätä - tätä!

Fahrzeug wurde nach Köln in meine Werkstatt gebracht. Vermutet wurde ein Getriebeschaden. Das Getriebe schaltet aber bei verhaltener Fahrt im Stadtverkehr einwandfrei. Getriebeölwechsel mit Filter vor 2 Wochen. Auch manuelles schalten klappt einwandfrei. Selbst Kickdown funktioniert - ruckt jetzt zwar schon stärker, aber funktioniert. Getriebeöl steht lt. Meßstab im kalten Zustand genau mittig zwischen Kalt und warm. Vermutet wird jetzt ein defekter Kat oder Auspuff. Die genaue Ursache steht aber noch keineswegs fest. Weiß von euch vielleicht jemand Rat, oder hat das gleiche Problem auch schon einmal gehabt?

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hat der schon mal nen neuen KAT bekommen? Wenn nicht, kann es sein, dass dieser Durchgebrannt ist und nun den Auspuff zusetzt. Dann muss dein Auto beim "Ausatmen immer gegen nen Wiederstand, ergo: "massiver leistungsverlust" wenn du glück hast. Wenn du pech hast, kann der Motor auch ausgehen, da die Abgase nicht mehr aus dem Brennraum können.

Verstopfte Auspuffanlage wäre auch meine Vermutung.

Schon mal vielen Dank für die Antworten. Habe am Montag einen Termin in der Werkstatt. Dort wird das Hosenrohr am Krümmer abgeschraubt - und dann schauen wir mal - ich hoffe, er läuft dann. Wäre am einfachsten und wahrscheinlich auch am preiswertesten.

Werde am Montag berichten.

Verstopfter Auspuff kannst Du recht einfach testen, brauchst dazu eine 2. Person.

 

Motor im stand laufen lassen, mit der Hand mal vorsichtig am Auspuffendrohr den Abgsstrom fühlen (vorsicht könnte heiß werden). Dann gibst Du, oder die 2. Person, mal stoßweise Gas, dann sollte aus dem Auspuff deutlich mehr rauskommen. Ist das nicht der fall ist der Auspuff dicht.

Oftmals merkt man das schon beim Gas geben das der Motor in höheren Drehzahlen ein zähes laufverhalten hat. Teilweise hört man auch vom Auspuff irgendwelche Pfeif- oder Zischgeräusche. Das kommt durch den hohen Abgasgendruck den der verstpofte Auspuff aufbaut. Der Motor wird das Abgas nicht los und kann keine volle Leistung entwickeln.

meine meinung ist...... auspuff trennen ja, aber warum am krümmer.???

ich würde ihn direkt vor oder ( wie ich es machen würde ) hinterm kat ab machen.....

grund der nachfolgende test, ist wesentlich leiser.... und wenn irgend etwas verstopft ist, dann auf jeden fall hinter dem hosenrohr und man muss den nicht umständlich wieder neu dichten..... ausserdem kommt man an die kat schrauben sicherlich besser ran, als an die hosenrohr schrauben.( die auch besser auszutauschen sind, wenn eine weg bricht.!!! )

es ist ja ein omi a, also ist noch alles, schön von einander getrennt.!!!;)

-a-

Themenstarteram 2. Oktober 2009 um 12:37

Danke für den Hinweis! Habe auch schon darüber nachgedacht, daß es dann vielleicht Probleme mit der Krümmerdichtung gibt. Den Auspuff am Kat zu trennen ist hier sicherlich die beste Variante. Und wie du schon erwähnt hast - hier ist ja glücklicherweise noch alles geschraubt. So werden wir es dann auch machen. Dann mche ich mich schon einmal auf den Weg zum freundlichen Teilehändler um mal zu hören, was der im Fall der Fälle, was sehr wahrscheinlich ist, für einen Kat aufruft. Denn da der Auspuff ab Kat schon ziemlich mitgenommen ist, sollte der sowieso erneuert werden. Und wenn der schon mal neu kommt, ist mir das mit einem gebrauchten Kat einfach zu gewagt, denn wenn ich hier einen erwische der schon ziemlich hinüber ist und sein Innenleben 3 Monate später in die Schalldämpfer bläst, war die Investition Auspuff ja auch umsonst. Muß ja so nicht passieren - aber hier bin ich dann doch lieber ein wenig übervorsichtig. Für die Anlage ab Kat mit allen Anbauteilen, E-Prüfzeichen und Markenhersteller ruft mein Teilehändler gleich um die Ecke ca. € 120,00 auf. Das finde ich schon ganz in Ordnung.

Themenstarteram 2. Oktober 2009 um 21:19

Da war ich doch mal beim freundlichen Teilehändler und hab mal unverbindlich nach dem Preis für den Katalysator gefragt. Hier wurde für den typspezifischen ein Betrag in Höhe von € 362,00 aufgerufen. Der Universalkat liegt bei € 109,00. Ich glaub ich schau mal zu, daß da irgendwie der Universalkat drunterzubasteln ist. Hat leider keine Flansche. Aber die kann man ja vielleicht vom Altkat übernehmen.

Und hatte mich ja auch echt gewundert, daß er jetzt aufgrund der fehlenden Motorleistung nur noch maximal 50 KM/H läuft - bin auch nur vorsichtig gefahren, man weiß ja nie. Die Lösung ist, daß der Tacho hängt. geht ab 50 KM/H nur noch schlagartig auf 65 KM/H und bleibt dann hängen dann ebenso schlagartig auf 75 und dann 85 KM/H. Rückwärts das gleiche. Na, dann wirds ja nicht langweilig - steht die nächste Reparatur ja auch schon wieder an.

am 2. Oktober 2009 um 22:08

Jetzt sag nicht du wärst rückwärts 80km/h gefahren :D:D

bevor du weiter mit ca. 80 sachen rückwärts fährst,:rolleyes::eek::D:D;) und dir gedanken über den kat machst, ( obwohl du noch gar nicht weisst, ob er überhaupt der schuldige ist.!!! )

warte doch erst mal das ergebniss der prüfung ab.... vllt. ist es ja auch der endtopf, der sich durch brechen der gelochten rohre, mit der wolle verstopft hat.!!!

denn dann langt es doch wenn "NUR", mittel und endtöpfchen ersetzt wird.!!!

-a-

Themenstarteram 3. Oktober 2009 um 11:39

Rückwärts mit 80 Sachen - ne ne, heut´nicht mehr - aber früher..... aber 80 waren´s auch da nicht. Habt aber recht. Warte jetzt erstmal die Prüfung ab, und dann schaun mer mal. Bin dieses Wochenende arbeitsmäßig mal wieder gut beschäftigt und wünsche schon mal ein schönes Wochenende!

Themenstarteram 5. Oktober 2009 um 19:49

Habe den Omi heute aus der Werkstatt geholt. Fehler konnte nicht gefunden werden. Kat - Vor- und Endschalldämpfer, Benzinpumpe, Benzinfilter, Winteranfahrhilfe (war auch in den Verdacht geraten) - ist alles in Ordnung. Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen, allerdings mit neuem Stecker am Auslesegerät und altem Stecker am Fahrzeug. Deshalb sagt mir die Werkstatt, daß´man sich hier nicht ganz sicher ist, ob das Ergebnis stimmt. Ergebnis war jedenfalls Fehlercode 31 - Drehzahlsensor defekt/Fahrzeug springt nicht an. Anspringen tut er aber erstklassig. Dreht im Stand auch sauber hoch. Nur unter Last halt nicht. Langsam fällt mir hierzu nichts mehr ein. Werde jetzt einfach mal einen Drehzahlsensor besorgen - und dann mal schauen. Falls noch jemand einen guten Tip hat - wäre ich dankbar für.

ich glaube nicht das der Sensor Schuld hat! Der Fehler wird auch im Stand ausgegeben Sensor kein Signal weil es ja auch keins gibt wenn der Motor steht! Sollte der Sensor defekt sein startet dein Fahrzeug NICHT! Bzw. geht in den Notlauf!

MfG Flo

Themenstarteram 5. Oktober 2009 um 21:24

Was du schreibst ist natürlich logisch. Aber viel mehr Möglichkeiten bleiben jetzt nicht mehr.

bist du den sicher, das die den auspuff ab kat wirklich mal getrennt hatten und dann ne probefahrt gemacht haben.???

-a-

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega A Automatik hat keine Leistung - kein Berg mehr möglich