ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM642 bekannte Schwächen?

OM642 bekannte Schwächen?

Themenstarteram 22. November 2017 um 17:11

Hallo,

 

ich bin am überlegen ein Auto mit dem 350 cdi zu kaufen (265 PS),

Motocode müsste dann OM 642 sein?

 

Gibt es zu diesem Motor was zu sagen, gibt es bekannte Schwachpunkte?

Kann man etwas schon bevor es dann irgendwann sowieso kaputt geht tauschen um höhere Kosten zu sparen?

 

Einspritzpumpe, Injektoren?

Sind diese anfällig, möchte keinen Motorschaden riskieren.

 

Das Tauschen der Luftfilter soll extrem teuer sein, 120€ für 15 min Arbeit, man bekommt die Filter nur original angeblich?

 

Ebenso das wechseln eines Injektors oder einer Glühkerze sei extrem aufwändig und kostspielig, kann das jemand bestätigen?

 

Danke!

Beste Antwort im Thema

Ich fahre den Motor (OM642) selber im W204 bj.2008 als 4-Matic (224PS). Der Motor ist echt super, auch wenn er seine Kleinen Macken hat, die vielleicht in der 265 PS Version Geschichte sind.

Meine bisherigen Probleme am Motor:

230.000KM: Drallklappenmotor in Öl abgesoffen. (Ursache war wie bereits bekannt die relativ schlechte Kurbelentlüftung und die verschlissene Dichtung am Geweih/Turbolader)

-Neuen Drallklappenmotor 130€ + Dichtungen 60€

260.000KM: Ladeluftschlauch Beifahrerseite eingerissen:

- Schlauch 60€

Im alten war relativ viel öl, deshalb gleich noch den Ölabscheider ersetzt

Abscheider ca. 80€ (komplett mit dem 2 pol Sensor/Aktor)

265000KM:

Kurze zeit Später meldete das Motorsteurgerät, dass das Glühzeitsteuergerät über den LIN-BUS nicht erreichbar ist.

Funktioniert scheinbar trotzdem.

Aus Lust an der Schrauberrei ein neues von Beru für 100€ eingebau.

310000KM: Ladedrucksteller Turbolader spinnt

Ladedrucksteller einzel über ebay besorgt. Laut Mercedes darf der nicht einzeln getauscht werden, war mir aber egal,

keine Probleme bisher.

-Ladedrucksteller von Ebay im Austausch 130€

340000KM: Ölküher (Dichtung) war schon immer ein bissel undicht, leider jetzt so doll, das ich flecken hinterlasse

-Ölkühler und sämtliche Dichtungen 250€ (ölkühler war bestimmt nicht defekt, aber bei dem Aufwand lieber NEU)

3410000KM: Kohlebürsten vom Generator(Lichtmachiene) alle.

hat mich schon ein bissel geärgert, da bei 4-Matic wieder das Saugrohr mit Saugrohrklappe demontiert werden muss, das ich erst vor 1000km ab hatte........ aber naja

-Regler mit Kohlebürsten orignal Valeo 36€

-Dichtungen Ansaug 15€

 

Im großen und Ganzen überschaubar, die ein oder andere sache (ölabscheider, Glühzeitentstufe) hätte man auch so lassen können, bin aber immer bemüht alles ein bissel in gang zu halten.

 

Die Reperaturen hätten bei mercedes ca. 3000€ gekostet. Wobei ich persönlich (wenn ich kein Schrauber währe) niemals bei ein Kilometerstand von 250.000km zu Mercedes fahren , sondern immer eine freie seriöse Werkstatt aufsuchen würde.)

Aktuell bin ich bei 363.000KM der Motor läuft immer noch recht super (injektoren tickern etwas lauter wie neu), ist rundum Trocken und verbraucht auf 22.000KM 1L ÖL (reicht leider nicht ganz bis zum Ölwechsel).

Diesel Verbrauch liegt bei 7,6-8,5L

Mein Ziel sind 500.000KM.... mal gucken.... :-)

 

OT:

bisherige Reperaturen am w204 (außer Motor)

Gebläsemotor, Rückleuchten (Verschmort), Motorlager beide, Achsmanchetten vorne innen, Lenkgetriebe (nicht ausgeschlagen aber ab und an Knarz geräusche), Koppelstangen, Drehknopf fürs navi, Seitenblinker (undicht), Schlossträgerabdeckung, jede menge Standlich Glühbirnen, 1X beide Xenonbrenner

110 weitere Antworten
Ähnliche Themen
110 Antworten

Dieser Motor hat sicherlich einen Ölkühler der erst mit einer Lila Brillen Dichtung seinen Schrecken verliert.

Der Motor der 1 Generation hatte zu dem einen Konstruktionsfehler in Form der Abgaskrümmer, die sich bei häufigen Vollgasfahrten aufgelöst haben, was Fragmente in den Turbo geschleudert hat.

Und der Ansaugbereich ist nicht Öldicht, was neben der Sauerei und sterbenden Drallklappenstellern , bei mir auch die Kabel in der Wanne angegriffen hat, was zu einem Kabelbrand geführt hat. Aber auch hier liefert ein Silikon T-Stück Abhilfe, wenn man prophylaktisch das Öl auch aus der flachen Kabelführung entfernt.

Mehr negatives außer dem wertlosen Ölabscheiders der Kurbelwellenentlüftung gibt es eigentlich nicht zu berichten, den man mit unter 100€ und einem Zusätzlichen Abscheider auch entschärfen kann.

Wer diese Punkte kennt und entschärft hat, der wird durch einen Motor verwöhnt, der Bärenstark ist, bei gleichzeitig erträglichen verbrauch.

Da es in diesem Fred um die Schwächen geht dieses tollen OM642 möchte ich auch den Nutzer dieses Motors mal in den Fokus stellen.

Ich habe festgestellt, dass dieser Motor die Autobahn und hier auch V Max mag, was nach dem kontrollierten kaltfahren mit einem anderen leiseren Motorgeräusch quittiert wird, als wenn man Ihn nur im Stadtverkehr untertourig quält.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt ein Fahrzeug mit diesem Motor zu erstehen, der sollte wissen, dass das ein Km Fresser ist, der Langstrecke liebt.

Habe meinen ML 320Cdi Baujahr 2008 jetzt seit 2 Jahren.Hatte ihn mit 150tkm gekauft.Jetzt hat er 220tkm auf der Uhr.

Bis dahin hat mir das Auto nur Freude bereitet.In 8 Tagen quer durch Europa,5000km am Stück.Er hat mich nie im Stich gelassen.Im Winter minus 13 Grad,kurz geschüttelt und da war er.Bis jetzt.

Angefangen hat es,das ich das Gefühl hatte,irgendwie ist die Spritzigkeit weg.Dann ging der Kraftstoffverbrauch hoch.Ich bekam ihn fast nicht mehr unter 11 Liter.Mein Auto ist klassisch silber metallisch.Als ich hinter dem frisch gewaschenen Wagen stand und mich fragte,was sind das für schwarze Flecken auf der Heckklappe??

Ein Blick unter den Wagen und ich bekam die Antwort...verölt bis zur Heckstossstange. ??

Ihr ahnt es.......Ölwärmetauscher.

Ich muss dazu sagen,der Wagen hatte lt Scheckheft wenig Liebe durch die Vorbesitzer erfahren.Bis 90tkm Mercedes danach Hinterhof und Tankstelle.Nach dem ich das V freigelegt hatte,stand ich vor einer Entscheidung.Wegschmeissen

Oder reparieren???

Ich entschied mich für die Reparatur. Weil beim zerlegen,die Gründe für den Kraftstoffverbrauch und den Leistungsverlust

Auch ans Licht kamen.Zugekokt bis ins Letze und Ekas ausgeschlagen,bzw die Klappen schon so verkokt das sie sich gar nicht mehr bewegen konnten.Seltsam,das er bis dato nicht die Motorkontrolle gesetzt hat.Die Kanäle in den Köpfen hatten noch einen Durchmesser von einen 2 Cent Stück.

Ich entschied mich für einen Rundumschlag.Es stand eh nur noch das nackige V vor mir.

Also...beide Köpfe runter.Laufbahnen und Kolben sahen noch ganz vernünfig aus.Neue Steuerkette eingezogen(ohne Gleitschienen). Endoskopieren der Ausgleichwelle ergab Ritzel wie Gummierung intakt.Also blieb es bloss bei der Steuerkette.Beide Köpfe zerlegt,alle Einzelteile inkl Ventile gereinigt.Neue Ventilschaftabdichtungen und komplettiert.

Eine Planmessung ergab keinerlei Verzug,also ohne planen.Was mir bei der Laufleistung ganz recht war.Da die Köpfe noch unten waren,spendierte ich ein Satz neuer Motorlager,weil bisschen brummig war er schon im Leerlauf.

Köpfe wieder montiert und ich stand vor einem sauberen V.Neuer Ölwärmetauscher mit natürlich lila Dichtungen.6 neue Glühstifte,ein nagelneues Saugrohr(musste leider sein und gleich auf Stahl umgebaut)hab ich ihn wieder zusammen gebaut.Jede Dichtung,jeder O Ring erneuert.Neue Kurbelgehäuseentlüftung.Kraftstoffilter,Luftfilter,Ölwechsel,selbstredend.Denke am Montag oder Dienstag bin ich fertig.Werd mal ein paar Bilder machen.

Gruss fischmekki

wahrscheinlich aufwändig und teuer, aber günstiger als ein anderes auto mit vielen unbekannten und jetzt wiieder bereit für viele weitere km. alle achtung!

Zitat:

@fischmekki schrieb am 13. März 2021 um 23:34:08 Uhr:

Köpfe wieder montiert und ich stand vor einem sauberen V.Neuer Ölwärmetauscher mit natürlich lila Dichtungen.6 neue Glühstifte,ein nagelneues Saugrohr(musste leider sein und gleich auf Stahl umgebaut)hab ich ihn wieder zusammen gebaut.Jede Dichtung,jeder O Ring erneuert.Neue Kurbelgehäuseentlüftung.Kraftstoffilter,Luftfilter,Ölwechsel,selbstredend.Denke am Montag oder Dienstag bin ich fertig.Werd mal ein paar Bilder machen.

Gruss fischmekki

Und was hat der Spaß so gekostet; und hast du ggf. sogar eine Teileliste parat?

Deine Antwort
Ähnliche Themen