ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Ölwechsel Differential vorne

Ölwechsel Differential vorne

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 6. Februar 2019 um 21:04

Kollegen

Ich fahre einen S500L W221 BJ 11/2010 4-Matic.

Ich überlege mir das Differential Öl vorne zu wechseln.

Als ich das Fahrzeug auf dem Lift hatte, meinte ich eine Ablassschraube am vorderen Differential gesehen zu haben, aber leider keine Einfüllschraube.

Ein bekannter erklärte mir, dass das Diff vorne keine Einfüllschraube hat, sondern das man die Antriebswelle ausbauen muss und das Diff durch die Öffnung, wo die Welle sitzt befüllen muss.

Ist das tatsächlich der Fall? Hat jemand von Euch schon mal diese Prozedur gemacht.

Danke für die Antworten.

Gustav

Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 28. Februar 2019 um 21:10

Kollegen

Hat noch keine von Euch das Diff Öl vorne gewechselt?

Bin für jeden Tip sehr dankbar.

Gustav

Das Differenzial hat eine Ablaßschraube und eine Entlüftung.

Die Entlüftung kann man abnehmen, ich denke das man darüber auch wieder Öl in das Differenzial bekommt.

Ist so ein zyliderförmiger schwarzer Kunststoffdeckel der oben auf dem Diff. sitzt.

Zitat:

@gustav01 schrieb am 28. Februar 2019 um 21:10:28 Uhr:

 

Hat noch keine von Euch das Diff Öl vorne gewechselt?

Habe ich machen lassen sind 0,6Liter glaube ich.

Antriebswelle ausbauen, habe ich noch nie Gehört.

Und ich habe es in der NL machen lassen, wenn das so wäre hätten sie es mir berechnet.

Ich hatte alles machen lassen Getriebe Hinterachse und vorne.

Themenstarteram 1. März 2019 um 10:33

Was hast du dafür bezahlt?

Zitat:

@gustav01 schrieb am 1. März 2019 um 10:33:27 Uhr:

Was hast du dafür bezahlt?

552,33€

Themenstarteram 2. März 2019 um 9:32

Danke

Ich kenne es nur vom 210.

Das vordere Diff ist rechts am Motor. Aufbocken, Rad vorne rechts ab, dann sieht man über der Antriebswelle eine Schraube welche auch erreichbar ist. Über diese lässt sich das alte Öl absaugen und das Diff neu befüllen. Eine Ablassschraube gibt es beim 210 nicht.

Themenstarteram 3. März 2019 um 13:25

Kollegen

Erstmal besten Dank für alle diese Informationen.

Schwertzeit hat mich noch auf eine Idee gebracht, denn bei meinen Fahrzeugen verwende ich die Stahlbusschrauben für den Oelwechsel.

Wenn ich richtig recherchiert habe, ist die Ablassschraube beim Diff vorne folgende "N000 908 01 20 09" (M12 x 1.5mm). Somit könnte ich beim Diff vorne auch ein Stahlbussystem einsetzen und danach die Befüllung über den Ablass machen. Da das Diff über eine Entlüftung verfügt, müsste ich ja das Öl hineindrücken können.

Hier zum Stahlbus Ventil

https://www.stahlbus.de/.../...ventil-m12x15x12mm-ventilset-stahl.html

Klar bleibt beim hereindrücken noch etwas Öl im Schlauch, welches man durch eine Rechenaufgabe miteinrechnen kann.

Was haltet Ihr von dieser Lösung?

Das einzige, was mich dabei stört ist, dass ich nicht 100% weiss, ob ich das Öl am ende des Tages auch reinpressen kann!

Hier noch etwas aus dem WIS, dort steht unter Punkt 8 man muss die Vorderachsenwellenöffnung benutzen, siehe Bild 1.

Ach ja, das Öl, das verwendet werden müsste wäre: MB 235.7 FE-Hypoidgetriebeöl und die Füllmenge beträgt 600ml.

An Andreas, scheinbar ist es beim 221 umgekehrt wie beim W210. Der W210 hat keine Ablassschraube aber eine Einfüllschraube. Beim W221 ist es genau umgekehrt :-(

Bild 1
Themenstarteram 4. März 2019 um 20:02

Kollegen

Ich bin im E-Klasse Forum auf einen interessanten Thread gestossen und versuche den Ölwechsel mit Hilfe des Stahlbusventils zu machen.

Ich gehe davon aus, dass die Diffs vom W212 und W221 ähnlich sind. Habe mir das Ventil schon mal bestellt.

https://www.motor-talk.de/.../...sel-differential-4matic-t6148985.html

Nun habe ich noch eine Frage zum Öl. Im WIS schreibt man MB 235.7 vor:

In den Bevo finde ich folgende Öle, alles 75W-85

MB 235.7 FE-Hypoidgetriebeöl A 001 989 83 03

MB 235.7/ 235.74 FE-Hypoidgetriebeöl A 001 989 33 03

Fuchs TITAN SINTOPOID FE 75W-85

Mobilube FE 75W-85

Mobilube FE Plus NG 75W-85

In vielen Foren habe ich schon gelesen, dass man für AMG die 235.61 (75W140) vorschreibt, die scheinbar besser ist:

MB 235.61 AMG-Hypoidgetriebeöl A 001 989 52 03

ARAL Getriebeöl BS-LSX SAE 75W-140

Castrol Syntrax Limited Slip 75W-140

Castrol Transmax Limited Slip LL 75W-140

In meinem R129 sowie im W210 beides KEINE 4-Matic fahre ich das Castrol schon längere Zeit und bin damit sehr zufrieden.

Mache ich etwas falsch, wenn ich meinen W221 vorne und hinten mit dem Castrol befülle oder soll ich das vorgeschriebene 75W80 nehmen.

Danke für die Antwort.

Gustav

Hallo @gustav01

hast Du Dein Vorhaben umgesetzt? Ich überlege auch den Wechsel selber vorzunehmen, aber 100%ige Informationen habe ich noch nicht gefunden.

Themenstarteram 19. März 2021 um 11:53

Hallo Golfplus1

Ja ich habe das bei meiner S-Klasse umgesetzt und mit dem Stahlbus-Adapter ist das echt ein Kinderspiel. Ich kann diese Vorgehensweise nur empfehlen.

Ich habe mir noch ein paar Notizen gemacht, siehe das PDF, welches ich angehängt habe.

Gruss Gustav

Ich möchte ja nicht klugscheissen, aber bei Hypoidölen kann man nicht einfach die Öltype wechseln. Wenn AMG was anderes nimmt als Standard hat das einen Grund, der im mechanischen zu suchen wäre. Also andere Schrägverzahnung, andere Flankenkräfte.......oder sonst was AMG spezifisches.

75W-140 ist schon was ziemlich anderes als 75W-85.

@gustav01

Zitat:

@gustav01 schrieb am 19. März 2021 um 11:53:37 Uhr:

Hallo Golfplus1

Ja ich habe das bei meiner S-Klasse umgesetzt und mit dem Stahlbus-Adapter ist das echt ein Kinderspiel. Ich kann diese Vorgehensweise nur empfehlen.

Ich habe mir noch ein paar Notizen gemacht, siehe das PDF, welches ich angehängt habe.

Gruss Gustav

Gustav, vielen Dank!

So einen Stahlbus Adapter kenne ich von einer anderen Firma, hatte ihn bei meinem T6 eingebaut, danach aber keinen Ölwechsel mehr gemacht um den Vorteil zu genießen.

Für einen sauberen Ölwechsel ohne Sauerei scheint es ein gutes Hilfsmittel zu sein.

Welche Spritze hast Du benutzt?

 

Moin

Ich denke bei diese kleine Menge sollte man am besten das original Öl nehmen, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen