ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Elefantenfüsse vorne tauschen

Elefantenfüsse vorne tauschen

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 27. Mai 2018 um 16:09

Hallo,

 

kann mir jemand verraten, wie aufwändig es ist die vorderen Gummilager/Elefantenfüsse zu wechseln?

 

Lg

olaf

Ähnliche Themen
106 Antworten

Mit "vorne tauschen" meinst Du sicherlich die vorderen Lager des Hinterachträgers, oder?

Soweit ich weiß muss dazu die komplette Lagerung vorne und hinten gelöst werden.

Wenn das stimmt wären somit viele Gleichteilarbeiten mit einem Wechsel der hinteren Lager.

Diese werden kaum besser sein vom Verschleißzustand, daher würde ich - wäre es mein Fahrzeug- alle vier Lager zugleich erneuern.

Viel Erfolg und sorry, dass ich nichts genaueres zur Demontage beitragen konnte - hier wären die entsprechenden WIS Dokumente das Beste.

am 29. Mai 2018 um 12:14

...bei mir waren auch mal nur die vorderen kaputt - die gehen häufiger kaputt, sind auch kleiner.

Allerdings hat kappa9 völlig recht. Wenn schon, dann alle!

Bei mir hat sie der Freundliche repariert. Es gibt ein Spezialwerkzeug, um sie raus-und reinzudrücken. Insgesamt ist es aber keine so wirklich gravierende Arbeit.

Viele Grüße Hajo

Ohne Auszieher ist es etwas schwierig aber auch machbar.

Der Achsträger muss dazu natürlich abgesenkt werden.

Allso, Versteifung hinten demontieren, Halterung Mittellager demontieren, Kardanwelle hinten abflanschen und zur Seite binden.

Auspuffgummi der Nachschaldämpfer aushängen und dann den Achsträger lösen und absenken.

Bei der Montage der neuen Gumilager auf die korrekte Einbaulage achten die Lager sind mit Pfeilen gekennzeichnet, diese müssen in Fahrtrichtung ausgerichtet werden.

so wie Kappa9 und schwederzeit geschrieben haben, richtig. Habe bei meinem 190 16V gewechselt. Vorne rechts war auch kaputt, habe aber alle 4 gewechselt. Ohne Auszieher schwer. Es gibt noch passende Gleichmittel für das ist die Teilenummer A000 989 08 60 10, kostet paar €. Ich habe mit Reifenseife eingebaut, geht auch.

Wo kommst du her wenn ich fragen darf.

Themenstarteram 29. Mai 2018 um 22:31

Sorry Leute, ich Ochse habe vergessen den Stern zu drücken, damit ich auch was mitbekomme:-(

 

@schwertderzeit

 

Ich dachte mir schon, das es ein Werkzeug dafür gibt, hast Du ein Bild davon?

 

@Merin 1

 

Ich wohne in der Nähe von Oldenburg/Oldb.

 

Also Bühne kein Problem, Aber ohne Werkzeug mag ich das nicht machen

 

@mercedesSLfahrer

Weisst du noch was DB dafür aufgemacht hat?

Ja, habe ich.

20180530-192419

habe heute bei meinem w221 s 500 L 4matic die „Elefantenfüße“ tauschen lassen.

Mich hat es genervt, dass der Motor im Leerlauf Schwingungen auf das Lenkrad und die Sitzfläche übertragen hat. Also Hand-und Gesäßmassage. Das fand ich für eine S-Klasse unangemessen. Im Rumpel-Düse-Diesel meiner Frau hätte mich das nicht gestört.

Die 3 Motorlager (2 Elefantenfüße vorne, ein Eisenfuß hinten) wurden gewechselt. Sie waren alle kaputt (davon habe ich mich durch Inaugenscheinnahmen der verschlissenen Teile höchtselbst überzeugt), bei einer Laufleistung von 172000 km. Tja, der schwere 5,5 L V8 drückt natürlich auf die Lager, da beißt keine Maus eien Faden ab.

Nach dem Austausch herrschte „ Ruhe im Karton“ . Kein Vibrieren mehr im Leerlauf im Lenkrad und auf den Sitzfllächen. Kein Hochfrequentes Vibrieren mehr beim dezenten Gasgeben im Drehzahlbeteich unter 2000 U/min.

Kein Vibrieren mehr der Knöpfe für die Sitzverstellung in der Fahrertür.

Das Auto fährt jetzt wieder „s-Klasse-like“.

 

Kosten in der Vertragswerstatt : 720 € i. Bei einem kleinen Schrauber würde ich diese Arbeit nicht vornehmen lassen.

Ich kann mir vorstellen, daß man dafür geeignete Hebevorrichtungen für den Motor benötigt.

LG Ole-Boy

am 30. Mai 2018 um 19:58

Ja Ole-Boy

Was du da beschreibst sind allerdings zwei Motor- und ein Getriebelager.

Elefantenfüße sind halt was anderes.....(Lager des Hinterachsrahmens)

Gruß Hajo

am 30. Mai 2018 um 19:59

@olli711

Kosten waren glaube ich nen knapper 1000er mit Material

Zitat:

@mercedesSLfahrer schrieb am 30. Mai 2018 um 19:58:17 Uhr:

Ja Ole-Boy

Was du da beschreibst sind allerdings zwei Motor- und ein Getriebelager.

Elefantenfüße sind halt was anderes.....(Lager des Hinterachsrahmens)

Gruß Hajo

ok , ich dachte, die vorderen Motorlager bei meinem V8 seien die sogn. „Elefantenfüße“, weil, die sehen genauso aus, grau und breit . Bitte kläre mich auf, wenn ich jetzt schief liege.

LG Ole

Der Motor hat 2 Lager vorne (die ich jetzt fälschlicher- oder nicht fälschlicher Weise als Elefantenfüße bezeichnet habe, weil sie eine graue Gummiummantelung haben). Das (einzige) hintere Lager hat keine Gummiummantelung, war komplett aus Metall. Das war auch kaputt. Vielleicht hat dieses Lager auch die Bezeichnung „Getriebelager“, weil da das Getriebe angeflanscht ist.

Wir sollten die Terminologie jetzt mal klären

Die zwei vorne heißen Motorlager (Hydrolager, weil Öl drin ist), das hintere ist das Getriebelager. Elefantenfüße nennt man die Gummilager des Hinterachsträgers.

danke Tim für diese Aufklärung. Die zwei Motorlager vorn sehen aber nach meiner ganz persönlichen Empfindung auch aus wie Elefantenfüße.

Deine Antwort
Ähnliche Themen