ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Ölverschwendung, oder wann zur Inspektion?

Ölverschwendung, oder wann zur Inspektion?

Themenstarteram 2. Februar 2010 um 10:37

Hallo Foxfahrer,

mein Fox fällt leider aus den normalen Grundsätzen der Inspektionszeiten heraus.

Er ist Bj 2006 und seine erste Inspektion hatte er laut Buch Anfang 2008 mit einem Kilometerstand von 600km. Schätze mal damals hat der :) auch gleich Öl gewechselt, streng nach Vorschrift halt. Jetzt hat das Auto gut 4000 runter und müsste ja laut Zeitintervall zur Inspektion. Ist das wirklich nowendig? Kann auf einen Ölwechsel verzichtet werden und müssen bei der Fahrleistung andere Sachen wirklich kontrolliert oder gewechselt werden? Was wird der Spaß kosten?

Grüße

Jonas

Ähnliche Themen
16 Antworten

ölwechsel: nicht-vw: ab 40€ inkl. material

bei vw: ab 90€ inkl. material

zu deinen restlichen fragen:

bei der geringen fahrleistung kann wahrscheinlich auf einen wechsel des luftfilters und des innenraumfilters verzichtet werden.

der bremsflüssigkeitswechsel sollte aber gemacht werden.

die mobi ist ja sowieso nicht mehr vorhanden. dann kanste alle inspektionen erstmal bei ner anderen werkstatt machen lassen und kommst dann natürlich viel billiger weg.

wie matze schon gesagt hat kannste innenraumfilter wahrscheinlich weglassen. bremsflüssigkeit sollte uaf jeden fall gemacht werden.

da du nicht viel gefahren bist tipp ich mal du bewegst das auto auch nur auf kurzstrecken. deswegen würde ich dir jetzt nochmal zu einem ölwechsle raten da sich auch am anfang noch so einige reste im öl "verstecken". danach kannste ja dann einen längeren zeitraum bis zum nächsten intervall abwarten. n fuffi für den ölwechsle würde ich an deiner stelle mal investieren. das ist nicht die welt und deine motor wirds dir danken.

 

generell bin ich aber auch der meinung das der 15tkm/1jahr intervall zu kurz ist.

Themenstarteram 2. Februar 2010 um 20:02

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Ich fahre nicht nur Kurzstrecken. Habe das Auto halt erst seit einem Jahr, seitdem 3000km. Also kann ich den :) Tschüss sagen und zb. zur Werkstatt mit den drei großen Buchstaben fahren. Lohnt es sich bei 4000 km ein komplettes Inspektionspaket zu nehmen (inkl. Material). Ich denke nach 4000 lohnt es sich doch noch nicht Bremsen zu wechseln usw? Innenluftfilter habe ich letzte Woche wechseln müssen, das Teil hat schon gelebt. Also würde ich doch wohl eher mit reinem Öl und Bremsflüssigkeitswechsel besser wegkommen als mit Komplettpaket, oder? Es sei denn ich schiebe das alles bis 15000 km raus was so in ca 1,5 Jahren sein wird. Wann sind denn die Bremsen beim Fox am Ende (normale/defensive Fahrweise).

Fragen über Fragen...

bremswechsel hat nichts mit den inspektionsinetrvallen zu tun. die kommen erst neu wenn sie runter sind. erst die backen und dann beim nächsten mal backen und scheiben...normalerweise...selbst bei vw werden die dir nach 4000km keine neuen bramsen drauf machen. das könnte dir höchstens bei ATU passieren ;)

stichwort bei der freien werkstatt ist "technsiche durchsicht". das sollte nichts getauscht werden was nicht verbraucht/kapuut ist.

 

darf man fragen was du als nicht-kurzstrecke einstufst? also nur im verhgältnis ich weiß ich fahr viel aber ich fahr im ja etwas mehr als 30.000km. das empfinde ich als viel. als wenig empfinde ich etwa 10.000km.

 

bei 4000km im jahr sind das in der woche weniger als 100km.... das halte ich schon für extremen kurzstrekcenbetrieb es sei denn du fährst das am stück :D

 

das soll nciht böse klingen oder so ich will einfach nur genauer bescheid wissen damit ich genaueres zur inspektion sagen kann.

 

also ihch habe eine seeehr sehr sportlichen fahrstil und habe die bremsbacken bei etwa 45tkm das erste mal wechslen lassen. der rythmus hat sich bei mir so eingependelt. bei etwa 90tkm gabs neue backen und neue schreiben.

bremsen wechseln? davon war nie die rede und gehört normalerweise auch nicht zur inspektion! die bremsscheiben und beläge werden nur gewechselt wenn diese stark riefenbildung aufweisen oder die verschleißgrenze erreicht haben. Ob dies nach 4 oder 10 Jahren der Fall ist, hängt von vielen faktoren ab (fahrleistung, fahrweise,....)

atu tendiert übrigens gern dazu dir unnötige dinge aufschwatzen zu wollen (Bremsen, Stoßdämpfer etc....) - also aufpassen und im zweifelsfall zweitmeinung einholen

wenn du ne bühne oder ne grube hast mach den ölwechsel selber ;)

öl gibts bei atu für 12 euro, der filter kostet max 5 und kostet dich 30 mins ;)

Zitat:

Original geschrieben von knutraider

wenn du ne bühne oder ne grube hast mach den ölwechsel selber ;)

öl gibts bei atu für 12 euro, der filter kostet max 5 und kostet dich 30 mins ;)

Das 502.00 öl kostet bei atu rund 36€ für 3x1l packung ;) der ölfilter 9,61€ , die dichtung rund 1€ und die kosten für die altölensorgung habe ich gerade nicht im kopf ... wenn du es selber machen willst.

wenn du es bei atu machen lässt kostet das allerbilligste fassöl zusammen 19€ für 3l + 5€ für den Wechsel zzgl ölfilter und dichtung ;)

alternativ kannst du natürlich auch das teilsynthetische praktikeröl für 10€ (5l) reinschütten.

bei mir hat die werkstatt damals 15w40 reingehauen und beim praktiker das ist 10w40 und viel billiger.

außerdem hat es die vw norm also kann es nichts schlechtes sein sonst würde es nämlich die norm nicht bekommen, k es gibt natürlich besseres aber wenn man nicht extrem viel fährt und jedes jahr wechselt reicht das vollkommen ;)

9 euro für den filter ? öhm, ich bin der meinung ich hab irgend was bei 5 bezahlt, müsste aber mal die rechnung suchen bevor ich was falsches sage.

wenn du leute aus ner werkstatt kennst kannst die paar liter einfach bei denen einkippen und zahlst nichts dafür ^^

Zitat:

Original geschrieben von knutraider

bei mir hat die werkstatt damals 15w40 reingehauen und beim praktiker das ist 10w40 und viel billiger.

außerdem hat es die vw norm also kann es nichts schlechtes sein sonst würde es nämlich die norm nicht bekommen, k es gibt natürlich besseres aber wenn man nicht extrem viel fährt und jedes jahr wechselt reicht das vollkommen ;)

9 euro für den filter ? öhm, ich bin der meinung ich hab irgend was bei 5 bezahlt, müsste aber mal die rechnung suchen bevor ich was falsches sage.

wenn du leute aus ner werkstatt kennst kannst die paar liter einfach bei denen einkippen und zahlst nichts dafür ^^

die 9€ stehen so im ersatzteilkonfigurator von atu. die preise fürs fassöl findet man auch auf der hp.

such dir ne freie werke und lass das mit atu.

alternativ könntest du auch zu euromaster oder mr. wash gehen, wegen des ölwechsels.

mehr würde ich bei 4000 km auch nicht machen lassen (evtl. bremsflüssigkeit)

Themenstarteram 4. Februar 2010 um 21:36

Vielen Dank für eure zahlreichen Nachrichten. Werd mir dann wirklich ne freie Werkstatt suchen. Öl und Bremsflüssigkeiten, der Rest dann später.

Vielen Dank

innenraumfilter und luftfilter kannst du übrigens ganz leicht selbst wechseln :)

innenraum / pollenfilter findest du über die suchfunktion

Zitat:

Original geschrieben von mr. mountain

alternativ könntest du auch zu euromaster oder mr. wash gehen, wegen des ölwechsels.

Haben die da einen ölabscheider im abfluss oder was? :D bei uns waschen die nämlich nur autos...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Ölverschwendung, oder wann zur Inspektion?