ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Öl für 272 - MoS2 möglich?

Öl für 272 - MoS2 möglich?

Mercedes
Themenstarteram 29. August 2012 um 10:21

Moin,

mal 'ne recht spezielle Frage:

ich schwöre bei Öl auf Liqui-Moly 10W-40 mit MoS2 (Festschmierstoffzusatz) weil ich damit in vielen Motoren extrem gut gefahren bin.

Habe jetzt einen 324 Sprinter, Bj. 2009, mit 3,5 l Motor Typ 272 den ich noch nicht gut kenne.

Der zudem zumeist auf Autogas läuft (LPG), weil ich mir echten Sprit im Tank nicht leisten kann.

Der hat eine Ölvorschrift von 229.5 (?).

Auskünfte und Glauben zu Öl sind ja ein breites Feld, die neue Technik mit Lambda, DPF, Nockenwellenverstellung (hab ich sowas?), etc. ist auch 'ganz anders als früher'.

Wer kann technisch sauber begründen mit welcher Lösung ich am besten fahre ... ???

Wer kann die 'Arbeitsblätter' bzw. Freigaben von Mercedes genauer erklären, bei ATF bin ich neulich drauf reingefallen das Benz gesagt hat unbedingt und genau 236.10, und ich erst hinterher aufgeschlüsselt kriegte daß 236.12 und höher auch zugelassen und wesentlich besser wäre ... ???

Zu 229.5 soll es auch 229.51 geben?

Sufu habe! ich benutzt, viel allgemeines bzw. Glaubensbekenntnisse insbesondere zu Mobil und Vollsynthetik gefunden - zahlen die dafür? - aber nicht so richtig die! Auskunft mit technischem Hintergrund für mich.

besten Dank,

 

312-Fan

Ähnliche Themen
23 Antworten

Lass den Käse mit Diesel im Motoröl oder dem Reinigungszeugs im ATG.

Normalen ATG Ölwechsel alle 50-60tkm. machen, als Öl ATF wenn nach Blatt 236.14 verwenden.

Von Ölen mit MoS2 Zusatz rate ich ganz klar ab, ich rate dir zu einem Öl nach Blatt 229.5, meine Empfehlung lautet nach wie vor Mobil 1 0W-40, für Sparfüchse kann ich das Meguin 5W-40 High Condition empfehlen.

Ich habe auch noch eine Empfehlung für dich die du aber gewiss nicht hören willst: Dreh den Gashan zu und gib deinem Motor den Stoff zu futtern für den er gebaut wurde.

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

für Sparfüchse kann ich das Meguin 5W-40 High Condition empfehlen.

He, die Kombination "Sparfüchse" und "Meguin High Condition" ist von mir! :D

Grüße

Hallo

Molybdändisulfid, abgekürzt MoS2 wurde bei der Schmierung von Flugzeugmotoren der Luftwaffe benutzt, als diese mit Propellermaschinen gegen die Alliierten flog. Ein vollständiger Ölverlust, etwa nach Feindbeschuss, konnte durch die Notlaufeigenschaften des Molybdänsulfids noch einige Zeit kompensiert werden,und noch landen, bevor das Aggregat komplett ausfiel.Also von Sand kann hier keine Rede sein. Immerhin erfüllt das Produkt die allgemeine Spezifikation des europäischen Automobilherstellerverbandes ACEA, die das Öl als geeignet für moderne Benzin- und Dieselmotoren ausweist. Heutige Motorenöle sind allerdings mit so genannten Dispergentien versehen. Sie haben die Aufgabe, Feststoffe im Öl zu umhüllen und in der Schwebe zu halten, weil Feststoffe im Motorenöl aus heutiger Sicht ein Störfaktor sind.Also bitte nicht in ein 0W40 vol. ein Füllen. Die Dispergentien haben also viel Arbeit damit, die winzigen MoS2-Partikel auszuschalten, so dass diese beiden Additive sich im Konflikt befinden. MoS2 bietet „wesentliche Kraftstoff- und Öl-Einsparung, wissenschaftlich nachgewiesene Verschleißminderung,und und hohe Betriebssicherheit, Notlaufeigenschaften“.

Natürlich hat es keine freigabe(das Märchen man sollte das Auto Warm Fahren) die Auto Industrie +Staat wollen ja auch Umsatz machen(der Rubel muss Rollen):) .....

PS: MoS2 Zusätze in andere öle einzumischen,würde ich sein lassen es versucht sich zu trennen. Habe die Erfahrung gemacht.

Aber MoS2 10W40 von LM habe ich auch nur Super Erfahrungen gemacht,endlich war das geklapper der Hydrostößeln weg bis dahin vieles ausprobiert M1 0W40,10W60 und und und.....!!

MFG ....

Zitat:

Molybdändisulfid, abgekürzt MoS2 wurde bei der Schmierung von Flugzeugmotoren der Luftwaffe benutzt, als diese mit Propellermaschinen gegen die Alliierten flog. Ein vollständiger Ölverlust, etwa nach Feindbeschuss, konnte durch die Notlaufeigenschaften des Molybdänsulfids noch einige Zeit kompensiert werden,und noch landen, bevor das Aggregat komplett ausfiel.Also von Sand kann hier keine Rede sein.

Zu der Zeit wurden Motoren aber noch mit Wurfpassung 20/30 (aus 20 m Entfernung und 30 m Höhe :D) gefertigt. Das hat sich mittlerweise ja "etwas" verändert! Jetzt ist es eher "Sand"! ;)

Aus Sicht des Maschinenbaus ist MoS2 keine Glaubensfrage sondern ein Anachronismus.

Vor langer Zeit hatte das mal seine Berechtigung. Damals waren die Öle aber anders als heute. HD-Öle wurden Ende der 30er erstmals in den USA hergestellt, waren aber noch nicht üblich. HD-Öle und ihre aktuellen Nachfolger enthalten Additive, die den Effekt des MoS2 auch chemischen Wege aber viel effektiver und mit weniger Nebenwirkung erzielen.

Was für Nebenwirkungen sollte das sein??? Die Geschichte mit der Verstopfungen!!

Nein das übernehmen die 20000km Intervalle.

Ich kann nur sagen das dieses öl MoS2 von LM bei meiner Frau am Fahrzeug,im M40 Motor keine Nebenwirkungen auftreten in hinsichtlich des Öls im gegen teil,kein Hytro geklappere oder ähnliche geräusche und das bei 320Tkm

Auch an meinem alten E30 mit M10 Motor(380Tkm), Nie irgendwelche Nebenwirkungen.

In meinem E36(M50 mit 120Tkm) fahre ich kein MoS2 öl oder Zusätze,Nur Motul Öl kommt da rein .

Ich befürworte aber nicht denn Zusatz MoS2 in Vollsynthetische Öle.

 

MFG

Du laberst ein Unsinn erkundige dich mal über das Öl mit Mos2 genau, das wurde als Zusatz im Motorensport eingesetzt und selbst im 2 Weltkrieg wurde es in Flugzeugen eingesetzt um wenn der Ölkreislauf beschädigt ist noch mit der Notlaufeigenschaft der MoS2 landen zu können ohne einen Motorfresser zu haben. Im Dragster Sport ist es auch noch im Einsatz. Und das es kein Longlive ist ja klar aber braucht es ja auch nicht es hat andere Vorteile. Aber lies selber mal nach bevor du so ein Müll verbreitet weil denke immer dran es wird nichts hergestellt wenn es nicht gebraucht wird oder ein Einsatz erfüllt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Hyperbel

Von dem Gedanken das MoS2 in das Öl reinzumischen um eine verbesserte Schmierwirkung zu haben ist man set Jahren wieder ab.

Partikel (und seien sie noch so klein) haben in einem Schmierstoff nichts zu suchen. Die sorgen eher für mehr Abrieb als dass sie "pflegen".

Das Zeug bleibt nur im Verkehr, weil es viele aus Gewohnheit kaufen.

Sowas würde ich nicht mal meinem Rasenmäher zufüttern.

Kauf Dir ein passendes Öl mit der erforderlichen MB-Norm und alles ist gut.

Aber keines von denen hat MoS2 als Zusatz. (wäre mir zumindest unbekannt)

Hyperbel

Ich "labere" nicht!

Wenn Du eine andere Meinung zum Öl hast kannst Du die gerne kund tun - aber mach andere Leute nicht an.

Wenn Du so glücklich bist mit dem Öl kannst Du es ja gerne verwenden.

Aber unsere heutigen "Normalo-Motoren" sind weder für eine Belastung wie im Dragster-Rennen ausgelegt noch müssen sie einen Bomber landen oder werden mit Flak-Geschützen beschossen.

Abgesehen davon sind heutige Materialien in heutigen Motoren andere wir damals, mal von Spaltmaßen & Beschichtungen (bspw. Nikasil) abgesehen.

 

Ob das Zeug für einen Lanz Bulldog gut ist weiß ich nicht - habe ja auch keinen.

Ich kenne jedenfalls keinen Auto-Hersteller der das Zeug in seine modernen Motoren einfüllt - jetzt komm mir nicht mit Theorien der Art: "Die wollen, dass die Motoren früher kaputt gehen" ... das kann man auch anders designen.

Deine Theorie, dass nichts hergestellt wird was "nicht gebraucht wird" hinkt jedenfalls.

Das war nicht so gemeint, aber das Öl ist für Motoren ab einer Laufleistung von über 150000km gedacht und nicht für neue Motoren und wenn du die Hersteller angaben anschaust wirst du sehen das es für Baujahre vor 2000 gedacht ist und über die besagten Kilometer oder Motoren mit Starker belastung wie Stationermotoren oder Abreitsmaschinen also ist es nicht schlecht sondern hat seine Berechtigung und noch was mein Nachbar hat einen Tojota Bj 1998 mit ca. 360000 Kilometer er hat das Öl nur im Einsatz und der läuft und läuft natürlich können jetzt Böse Zungen behaupten das ist ein Tojota der läuft immer aber das Öl wir schon sein Teil dazu Beitragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Öl für 272 - MoS2 möglich?