ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. OCtavia 1,6 TDI bestellt ohne AdBlue Lieferung mit

OCtavia 1,6 TDI bestellt ohne AdBlue Lieferung mit

Skoda
Themenstarteram 22. Mai 2018 um 10:42

Moin,

ich habe im Januaer ein Octavia Style mit 1,6 TDI bestellt. Lieferzeit 4-6 Monate also Ende Juli. Nun sagt mir der Verkäufer, dass mein Auto 2 KW August gebaut wir.

Der Wagen kommt aber nun mit Adblue statt ohne wie bestellt.

Er soll jetzt mit Euro 6D temp und nicht mit Euro 6B geliefert werden.

1. Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

2. Soll ich mich drüber freuen, weil es neuer ist und besser oder sauer sein, weil die wieder unnötige Technik einbauen, die kaputt gehen kann.

Nebenbei: An die Propaganda mit Fahrverboten glaube ich nicht!!! Die Regierung die das entscheidet kann eine Wiederwahl vergessen!! Dem Deutschen ist das Auto heilig.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Octavia2017 schrieb am 22. Mai 2018 um 10:42:35 Uhr:

Moin,

ich habe im Januaer ein Octavia Style mit 1,6 TDI bestellt. Lieferzeit 4-6 Monate also Ende Juli. Nun sagt mir der Verkäufer, dass mein Auto 2 KW August gebaut wir.

Der Wagen kommt aber nun mit Adblue statt ohne wie bestellt.

Er soll jetzt mit Euro 6D temp und nicht mit Euro 6B geliefert werden.

1. Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

2. Soll ich mich drüber freuen, weil es neuer ist und besser oder sauer sein, weil die wieder unnötige Technik einbauen, die kaputt gehen kann.

Nebenbei: An die Propaganda mit Fahrverboten glaube ich nicht!!! Die Regierung die das entscheidet kann eine Wiederwahl vergessen!! Dem Deutschen ist das Auto heilig.

Also du hast Probleme. Andere wären froh schon eine 6d TEMP Norm zu haben!

 

Ganz einfach: du bekommst ab August keinen Neuwagen mehr zugelassen ohne die neue Norm. Das bedingt beim Diesel, dass AdBlue verwendet wird. Insofern bekommst du ab sofort keine Neuwagen mehr ohne. Zumindest nicht im VAG Konzern. Ist bei Audi schon mehrere Jahre verbaut und Probleme sind nicht bekannt außer dass eben das additiv sich verbraucht und auch alle 10000 km nachgetankt werden muss.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

@Octavia2017 schrieb am 22. Mai 2018 um 10:42:35 Uhr:

Moin,

ich habe im Januaer ein Octavia Style mit 1,6 TDI bestellt. Lieferzeit 4-6 Monate also Ende Juli. Nun sagt mir der Verkäufer, dass mein Auto 2 KW August gebaut wir.

Der Wagen kommt aber nun mit Adblue statt ohne wie bestellt.

Er soll jetzt mit Euro 6D temp und nicht mit Euro 6B geliefert werden.

1. Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

2. Soll ich mich drüber freuen, weil es neuer ist und besser oder sauer sein, weil die wieder unnötige Technik einbauen, die kaputt gehen kann.

Nebenbei: An die Propaganda mit Fahrverboten glaube ich nicht!!! Die Regierung die das entscheidet kann eine Wiederwahl vergessen!! Dem Deutschen ist das Auto heilig.

1. Um das abschließend beurteilen zu können, muss man wissen wie sehr sich das Mj2019 vom von Dir bestellten Fz unterscheidet. Es kommt schließlich darauf an, ob die Änderungen eine gewisse Erheblichkeitsschranke überschreiten. Sollte z. B. das Adblue lediglich bei den Regelinspektionen aufgefüllt werden müssen, dürfte die Änderung eher unerheblich sein. Muss man aber alle 1.000 oder 2.000 km Adblue tanken, kann man diese Komforteinbusse bzw. die Kosten vllt schon erheblich nennen. Daher muss man die endgültig ausgelieferte Konfig kennen - ich wüsste nicht, wo es dazu schon zuverlässige Infos gibt.

2. Ich wüsste keinen, der das besser beurteilen kann als Du selbst

ot: 'Nebenbei': Die Frage nach Fahrverboten entscheiden in D abschließend Gerichte - und die werden nicht gewählt. Wenn dem Deutschen Bildung so heilig wäre wie sein Auto, so stünde es um die Politik, den Verkehr und die Umwelt besser ....

Du bekommst auf jeden Fall den Zukunftssichereren Motor. Wenn du das Teil in 3 Jahren mit 100000km verkaufen willst, dann findest du mit 6d Temp auf jeden Fall mehr pot. Abnehmer...

Würde ich auch sagen. Beim Wiederverkauf profitierst du eindeutig.

Ob die Technik anfälliger ist als die bisherige wird dir niemand beantworten können.

Auch bei der bisherigen Abgasreinigung können Fühler, das AGR-Ventil, der Filter.... Kosten verursachen.

Themenstarteram 22. Mai 2018 um 11:34

Zitat:

@M4d.-.M4x schrieb am 22. Mai 2018 um 11:22:22 Uhr:

Du bekommst auf jeden Fall den Zukunftssichereren Motor. Wenn du das Teil in 3 Jahren mit 100000km verkaufen willst, dann findest du mit 6d Temp auf jeden Fall mehr pot. Abnehmer...

Da hast du Recht. Eigentlich wollte ich den aber viele Jahre fahren.

 

Habe vorhin einen Termin bei meinem Verkäufergemacht. Er sagte: Sie haben das Recht das Auto nicht zu nehmen. Dabei werden wohl auh keine Kosten anfallen, weil wir nicht liefern, was Sie bestellt haben.

Ich lass mir heute einen Octavia mit diesem Motor und meiner Aussatttung anbieten. Mal sehen was sich in der Liste geändert hat.

Wahrscheinlich werde ich den so nehmen wie er kommt. Dennoch ärgert mich sowas. Einspritzpumpe für AdBlue anderer Kat. Was macht der DPF daraus? Wenn eine reparatur dann wie teuer? und und und...

Da bestellt man sein ersten Neuwagen und dann sowas.

Themenstarteram 22. Mai 2018 um 11:35

Gehen die AdBlue angereicherten Abdase wieder durch das AGR- Ventil und somit auch durch den Motor ????

Meine Meinung: nimm ihn. Fast alle Hersteller kommen nicht mehr um Adblue rum. Und das System ist in meinen Augen ausreichend erprobt, so dass nicht weniger Wartungs und Reparaturkosten auf dich zu kommen als ohne. Adblue muss natürlich getankt und bezahlt werden, aber das ist ja nun wirklich ein kleckerbetrag für die KM die ein Diesel fährt.

Andere überlegen, ob sie ihr Auto der Umwelt zuliebe nachrüsten - und du ärgerst dich, dass du das sauberere Auto zum gleichen Preis bekommst!?

Vor allem wird das AGR weniger belastet. Denn dank Adblue ist NO kein Problem mehr und der Motor kann im Bereich des höheren Wirkungsgrads betrieben werden.

Dafür wird halt dann das Additiv verbraucht und gleicht den leichten Vorteil wieder aus.

 

Das AGR sollte aufgrund der geringeren Rückführrate länger halten.

 

Adblue Systeme gibt es bei Nutzfahrzeugen schon länger die sind also erprobt und Langlebig.

 

Langfristig werden aufgrund von Urteilen alle Diesel unter der 6d verschiedenen.

Die EU sorgt mit den neuen Vorgaben dafür.

 

Also sei froh das du die neuste Norm gratis bekommst.

Und nicht wie meine Eltern mit dem grade 3,5 Jahre altem Euro 5 um die Zukunft bangen musst.

Ich denke auch es kann nicht schaden, habe den gleichen aber ohne also einen neuen stinker, das ist viel ärgerlicher !!! Ob daran jemals etwas passiert seitens Hersteller, ich glaub es nicht, da müssten Gesetze Druck machen und die wird es nicht geben. Im übrigen solltest du dich nicht wundern was das Auto an inspektionskosten, Ölwechsel ect. Kostet, ist nicht zu vergleichen mit einem Auto aus 2008.

Zitat:

@Octavia2017 schrieb am 22. Mai 2018 um 10:42:35 Uhr:

Moin,

ich habe im Januaer ein Octavia Style mit 1,6 TDI bestellt. Lieferzeit 4-6 Monate also Ende Juli. Nun sagt mir der Verkäufer, dass mein Auto 2 KW August gebaut wir.

Der Wagen kommt aber nun mit Adblue statt ohne wie bestellt.

Er soll jetzt mit Euro 6D temp und nicht mit Euro 6B geliefert werden.

1. Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

2. Soll ich mich drüber freuen, weil es neuer ist und besser oder sauer sein, weil die wieder unnötige Technik einbauen, die kaputt gehen kann.

Nebenbei: An die Propaganda mit Fahrverboten glaube ich nicht!!! Die Regierung die das entscheidet kann eine Wiederwahl vergessen!! Dem Deutschen ist das Auto heilig.

Also du hast Probleme. Andere wären froh schon eine 6d TEMP Norm zu haben!

 

Ganz einfach: du bekommst ab August keinen Neuwagen mehr zugelassen ohne die neue Norm. Das bedingt beim Diesel, dass AdBlue verwendet wird. Insofern bekommst du ab sofort keine Neuwagen mehr ohne. Zumindest nicht im VAG Konzern. Ist bei Audi schon mehrere Jahre verbaut und Probleme sind nicht bekannt außer dass eben das additiv sich verbraucht und auch alle 10000 km nachgetankt werden muss.

Mit einem Diesel - egal ob mit oder ohne SCR - hat man eh keine zukunftssichere Technik :D

Einfahrverbote hin oder her.

Der SCR Verbrauch wird ab EU6d-temp so hoch sein, dass man öfter Harnstoff als Diesel tanken muss.

So meine ganz persönliche Meinung.

Danke und Gruß

der "Stevie"

...und warte erstmal ab bis der Dieselhype durch ist. Dann werden die Benziner aufs Korn genommen! So oder so, wir sind die Dummen!

Zitat:

@The_sentinel2 schrieb am 23. Mai 2018 um 12:40:44 Uhr:

...und warte erstmal ab bis der Dieselhype durch ist. Dann werden die Benziner aufs Korn genommen! So oder so, wir sind die Dummen!

... ja. Der Filter für die Benziner ist der erste Schritt.

Ich hoffe, dass man mich mit meinem CNG etwas länger in Ruhe lässt ;-)

Danke und Gruß

der "Stevie"

P.S.: Was ging jetzt durch die Medien: Die EU7 wird so heftig, dass sich eigentlich nur noch E-Autos zulassen können. :-o

Zitat:

@steviewde schrieb am 23. Mai 2018 um 09:31:37 Uhr:

Der SCR Verbrauch wird ab EU6d-temp so hoch sein, dass man öfter Harnstoff als Diesel tanken muss.

So meine ganz persönliche Meinung.

Das mag deine Meinung sein. Der AdBlue Verbrauch wird steigen, aber natürlich nicht auf das Niveau des Kraftstoffverbrauchs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. OCtavia 1,6 TDI bestellt ohne AdBlue Lieferung mit