ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last

Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last

Themenstarteram 15. August 2014 um 18:37

Seit ein paar Tagen logge ich mit Texa OBD log die OBD-Daten meines Wagens. Der Motor ist der ziemlich verdächtige VW CAVE 1,4 TSI 132 KW. Is auch schon der zweite im Wagen verbaut. Dieser verbraucht für den Typ relativ wenig Öl, hat schon fast die doppelte Laufleistung wie der erste Motor und verhält sich auch sonst unauffällig.

Trotzdem haben mich die OBD-Werte interessiert. Aber es scheint alles unauffällig bis auf eine Ausnahme, die ich mir als Laie nicht erklären kann: Sobald ich auf der Bahn schneller unterwegs bin, geht die Frühzündung durchgehend zurück auf Werte um 5 Grad und das bei Drehzahlen zw. 5000 und 6000 U/Min.

Umgebungstemperatur 18 Grad, Sprit 102 Oktan. Sollte hier die Klopfregelung aktiv sein, oder gibt es noch andere (hoffentlich harmlosere) Gründe für ein so deutliches Zurücknehmen der Frühzündung?

Als Anhang mal ein Beispiel:

 

Beste Antwort im Thema
am 15. August 2014 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Was glaubst du, was VW Wirkungsgrad jenseits des EU-Verbrauchtests mit 28 km/h (!) Durchschnittsgeschwindigkeit interessiert ?

 

Eben: überhaupt nicht !

 

Aber die Kunden wollen eben mit den downsize-Krücken und Mikro-Turbo-Saufziegen betrogen werden.........

 

Gruß SRAM

Was immer du nimmst,nehme Abends viel weniger davon!!

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
Themenstarteram 15. August 2014 um 22:52

Handelt sich um geloggte OBD-Daten, in dem Fall der Wert "Frühzündung für Zylinder 1"

Zitat:

bei einem bar druck und 6700 1/min fahre ich auf ~27° v. ot im grundkennfeld.

ok, das wird noch von ladelufttemp u. eventuellem klopfen beeinflußt und die verdichtung ist 8,5.. aber dennoch.

Die 8,5er verdichtung machen schon viel aus auserdem wirst du wohl einen größeren Ladeluftkühler fahren, der vom fabia ist mickrig.

Der obere llk ist der originale tsi unten aus dem tuning zubehör.

http://reichhard-motorsport.com/catalog/images/ebay/FMINTVRSa.jpg

Themenstarteram 15. August 2014 um 23:08

Ja, is ein Wagner oder Forge in Planung. Hab grad noch mal in der exportierten excel-Tabelle nachgesehen, wo alle Werte stehen (für die graphische Darstellung kann man nur 8 auswählen). Eine Spalkte ist für Umgebunstemp., die war bei 18 Grad, eine andere "Lufttemperatur" lag bei 35 Grad (wäre völlig unkritisch), wobei ich nicht weiss wo das gemessen wurde. Der Motor hat drei Sensoren für Ansauglufttemperatur.

am 15. August 2014 um 23:12

Zitat:

Original geschrieben von isaucheinname

Handelt sich um geloggte OBD-Daten, in dem Fall der Wert "Frühzündung für Zylinder 1"

naja, das sagt immer noch nichts über die qualität/software des loggenden gerätes aus.

mich würden in dem zusammenhang andere werte interessieren a la teillast etc.

@anarchie ich hab nen relativ kleinen (llk):D

wiegesagt, bei dem zzp bei 5000 1/min müßte das drehmoment analog beim diesel steil nach unten gehen, weil die flammfront dem kolben schon hinterherrennt:confused:

eigentlich müßte der motor schei... laufen. aber 231km/h mit 180ps sind ok?

Themenstarteram 15. August 2014 um 23:15

Wenn ich brav bin, darf ich evtl. den Yaris von meiner Liebsten mit dem OBD-Log verstöpseln und damit auf die Bahn. Dann würd ich sehen was so ein unkaputtbarer Brot-und-Butter-Motor für Daten produziert.

edit: versuche mal die Tabelle einzustellen. Stau und Lange Abschnitte von Schleichfahrt sind gekürzt. Der Logger war auf 1 Sekunde eingestellt.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Since the 1971 owner manuals were never revised, the ignition timing description in them applies to the earlier (non-'S') engines. The fixed ignition advance of 5 ±1 deg (AF mark on flywheel in line with reference when contacts opening statically) for these engines was changed for the 'S' engines to a retard of 6 ±1 deg (RF mark in line with reference at 850 ±100 rpm). Since the flywheel is also scribed with a 1P TDC line, the AF or RF line may be coloured red to avoid confusion. Maximum timing advance remained 30 +0 -3 deg (AM mark in line with reference), measured at 4600 rpm for the earlier engines and at 4500 rpm for the 'S' version. The AM line may be coloured white. The ignition timing should be set using a strobelamp with the AM line rather than with the AF or RF lines.

Gruß SRAM

Die 30° werden aber doch wohl bei stehendem Fahrzeug eingestellt, oder muss man das bei 200 km/h auf der Bahn mit der Strobo-Leuchte im Motorraum machen?? :D

Also was haben wir dann?

Richtig! Teillast. Und da sind 30° bei schlappen 4500 1/min völlig normal.

Im Falle des TE ging es aber um Volllast nahe der Nenndrehzahl. Das ist etwas völlig anderes.

am 16. August 2014 um 20:08

Zitat:

Die 30° werden aber doch wohl bei stehendem Fahrzeug eingestellt, oder muss man das bei 200 km/h auf der Bahn mit der Strobo-Leuchte im Motorraum machen?? :D

 

Also was haben wir dann?

Richtig! Teillast. Und da sind 30° bei schlappen 4500 1/min völlig normal.

Im Falle des TE ging es aber um Volllast nahe der Nenndrehzahl. Das ist etwas völlig anderes.

Informier dich bitte, bevor du einen solchen Quark von dir gibst.

- natürlich wird das im Stand eingestellt

- natürlich wird ohne Last eingestellt

- die Unterdruckverstellung zieht man dabei ab, so daß nur die Fliehkraftverstellung den Zündzeitpunkt verstellt.

Das ganze hängt natürlich an den extremen Steuerzeiten: http://www.alfamontreal.info/Montreal/TimingDiag.jpg

 

Gruß SRAM

am 16. August 2014 um 20:09

Zitat:

Ein chevy caprice 5,7L hat ne recht gemütliche 8,5er verdichtung nicht besonders hoch aber damals eben notwendig gewesen.

Der Montreal hat 1:9,3 und der Homologationsmotor 1:10 ;)

 

Gruß SRAM

am 16. August 2014 um 23:16

....solte dann 30° genug sein oder je nach dem was ihr getankt

habt , son Rasenmehr hat 22° vor OT und eben keine OBD-Diagnose

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Die 30° werden aber doch wohl bei stehendem Fahrzeug eingestellt, oder muss man das bei 200 km/h auf der Bahn mit der Strobo-Leuchte im Motorraum machen?? :D

 

Also was haben wir dann?

Richtig! Teillast. Und da sind 30° bei schlappen 4500 1/min völlig normal.

Im Falle des TE ging es aber um Volllast nahe der Nenndrehzahl. Das ist etwas völlig anderes.

Informier dich bitte, bevor du einen solchen Quark von dir gibst.

- natürlich wird das im Stand eingestellt

- natürlich wird ohne Last eingestellt

- die Unterdruckverstellung zieht man dabei ab, so daß nur die Fliehkraftverstellung den Zündzeitpunkt verstellt.

Wegen Urlaubs komme ich erst jetzt zum Antworten:

Ich habe mir mal ein paar Zündkennfelder angeschaut von Motoren der letzten zehn Jahre (jeweils bei 4500 1/min):

Saugmotoren

1,6 l 4-Zyl.: Untere Teillast: 30 °KW, Volllast: 24 °KW

2 l 4-Zyl.: Untere Teillast: 32 °KW, Volllast: 17 °KW

3 l 6-Zyl.: Untere Teillast: 34 °KW, Volllast: 16 °KW

4,8 l 8-Zyl.: Untere Teillast: 31 °KW, Volllast: 19 °KW

Turbomotoren

1,6 l 4-Zyl.: Untere Teillast: 43 °KW, Volllast: 5 °KW

3 l 6-Zyl.: Untere Teillast: 29 °KW, Volllast: 9 °KW

4,4 l 8-Zyl.: Untere Teillast: 24 °KW, Volllast: 2 °KW

6 l 12-Zyl.: Untere Teillast: 52 °KW, Volllast: 14 °KW

Wir stellen fest:

Ein Zündwinkel von 30 °KW in der Teillast ist ein durchaus üblicher Wert.

In der Volllast läuft von den betrachteten Motoren keiner mit 30 °KW.

Die aufgeladenen Motoren laufen in der Volllast überwiegend unter 10 °KW Frühzündung.

Wer gibt Quark von sich und sollte sich mal informieren?

am 26. August 2014 um 12:45

Zitat:

Ich habe mir mal ein paar Zündkennfelder angeschaut von Motoren der letzten zehn Jahre (jeweils bei 4500 1/min):

Was interessieren die Zündkennfelder von Motoren der letzten zehn Jahre wenn es um den Zündzeitpunkt eines Hochleistungs-V8 mit mechanischer Einspritzung und 7% CO im Abgas geht ?

In den letzten zehn Jahren wurde kein Motor gebaut, der derart angefettet läuft, weil das der Katalysator keine 10 Minuten überleben würde...........

Aber so ist das hier:

Du behauptest ganz frech: "ich glaube dir nicht, da der Alfa 30° Frühzündung bei Vollast hat" und kommst jetzt mit in keiner Weise vergleichbaren Motoren als "Beweis".

Blödsinn !

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

In den letzten zehn Jahren wurde kein Motor gebaut, der derart angefettet läuft, weil das der Katalysator keine 10 Minuten überleben würde...........

Diese Aussage zeugt nicht gerade von überragender Kompetenz in Sachen Motor.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Informier dich bitte, bevor du einen solchen Quark von dir gibst.

- natürlich wird das im Stand eingestellt

- natürlich wird ohne Last eingestellt

- die Unterdruckverstellung zieht man dabei ab, so daß nur die Fliehkraftverstellung den Zündzeitpunkt verstellt.

Kann es ein, dass der Montreal gar keine Unterdruckverstellung hat??

http://www.alfamontreal.info/index.html#Distribution

Themenstarteram 26. August 2014 um 19:38

War auch im Urlaub, danke für die Kennfeldwerte, genau das wollte ich wissen. Scheint tatsächlich nicht ungewöhnlich zu sein. Halte aber so eine geringe Frühzündung immer noch eher für einen Notanker, als wirklich durchdachten, gewollten Verbrennungsablauf.

Zitat:

Original geschrieben von isaucheinname

War auch im Urlaub, danke für die Kennfeldwerte, genau das wollte ich wissen. Scheint tatsächlich nicht ungewöhnlich zu sein. Halte aber so eine geringe Frühzündung immer noch eher für einen Notanker, als wirklich durchdachten, gewollten Verbrennungsablauf.

Das ist schon durchdacht. Aber bei hoher Verdichtung plus Aufladung neigt das Zeugs nun mal zum Klopfen. Und dagegen hilft spätes Zünden. Andersherum (mit Klopfen) wäre es ein ungewollter Verbrennungsablauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last