ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last

Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last

Themenstarteram 15. August 2014 um 18:37

Seit ein paar Tagen logge ich mit Texa OBD log die OBD-Daten meines Wagens. Der Motor ist der ziemlich verdächtige VW CAVE 1,4 TSI 132 KW. Is auch schon der zweite im Wagen verbaut. Dieser verbraucht für den Typ relativ wenig Öl, hat schon fast die doppelte Laufleistung wie der erste Motor und verhält sich auch sonst unauffällig.

Trotzdem haben mich die OBD-Werte interessiert. Aber es scheint alles unauffällig bis auf eine Ausnahme, die ich mir als Laie nicht erklären kann: Sobald ich auf der Bahn schneller unterwegs bin, geht die Frühzündung durchgehend zurück auf Werte um 5 Grad und das bei Drehzahlen zw. 5000 und 6000 U/Min.

Umgebungstemperatur 18 Grad, Sprit 102 Oktan. Sollte hier die Klopfregelung aktiv sein, oder gibt es noch andere (hoffentlich harmlosere) Gründe für ein so deutliches Zurücknehmen der Frühzündung?

Als Anhang mal ein Beispiel:

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Was glaubst du, was VW Wirkungsgrad jenseits des EU-Verbrauchtests mit 28 km/h (!) Durchschnittsgeschwindigkeit interessiert ?

 

Eben: überhaupt nicht !

 

Aber die Kunden wollen eben mit den downsize-Krücken und Mikro-Turbo-Saufziegen betrogen werden.........

 

Gruß SRAM

Was immer du nimmst,nehme Abends viel weniger davon!!

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Zitat:

Sobald ich auf der Bahn schneller unterwegs bin, geht die Frühzündung durchgehend zurück auf Werte um 5 Grad und das bei Drehzahlen zw. 5000 und 6000 U/Min.

völlig normal zu dem zeitpunkt liegen über ein 1 bar ladedruck mit einer 10er verdichtung an.

Was glaubst du, was VW Wirkungsgrad jenseits des EU-Verbrauchtests mit 28 km/h (!) Durchschnittsgeschwindigkeit interessiert ?

 

Eben: überhaupt nicht !

 

Aber die Kunden wollen eben mit den downsize-Krücken und Mikro-Turbo-Saufziegen betrogen werden.........

 

Gruß SRAM

Zitat:

Aber die Kunden wollen eben mit den downsize-Krücken und Mikro-Turbo-Saufziegen betrogen werden.........

Das hat nichts mit downsizing zu tun selbst für einen 8 Liter v8 gelten die selben gesetze.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Was glaubst du, was VW Wirkungsgrad jenseits des EU-Verbrauchtests mit 28 km/h (!) Durchschnittsgeschwindigkeit interessiert ?

 

Eben: überhaupt nicht !

 

Aber die Kunden wollen eben mit den downsize-Krücken und Mikro-Turbo-Saufziegen betrogen werden.........

 

Gruß SRAM

Was immer du nimmst,nehme Abends viel weniger davon!!

Zitat:

Das hat nichts mit downsizing zu tun selbst für einen 8 Liter v8 gelten die selben gesetze.

Mein V8 geht in dem Bereich auf 30° Frühzündung ;)

Ja: wenn man diesen ebenso aufblasen würde wie die Ökopüsterchen, dann muß auch da die Zündung nach spät. Hat man aber glücklicherweise garnicht notwendig :D

Und daß das Wirkungsgrad kostet ist wohl unbestreitbar. Thermo- und Gasdynamik sind da einfach unerbittlich :)

 

Gruß SRAM

Zitat:

Mein V8 geht in dem Bereich auf 30° Frühzündung ;)

 

Ja: wenn man diesen ebenso aufblasen würde wie die Ökopüsterchen, dann muß auch da die Zündung nach spät. Hat man aber glücklicherweise garnicht notwendig :D

Es geht hier rein um zündung, nicht ob turbo oder sauger die bessere variante sind. ;)

Und trotzdem ein V8 mit 10er verdichtung und 1 bar ladedruck unterliegt dem selben Gesetz wie ein 1,4l tsi..

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Das hat nichts mit downsizing zu tun selbst für einen 8 Liter v8 gelten die selben gesetze.

Mein V8 geht in dem Bereich auf 30° Frühzündung ;)

Sorry, aber das glaube ich Dir nicht!

Themenstarteram 15. August 2014 um 21:21

Könnte es sein, dass das Kennfeld in dem fraglichen Bereich quasi in „vorauseilendem Gehorsam“ schon die Frühzündung zurücknimmt, evtl. weil bei der Reaktionszeit teilweise schon zu viele klopfende Verbrennungen stattgefunden hätten.

Ich meine, es gibt Leute, die ernsthaft darüber diskutieren, ob man dieses Auto mit 95 Oktan statt 98 Oktan betreiben kann (was die BA auch vorsieht) und dann soll der Motor mit 102 Oktan schon bei relativ gemütlichen 200 km/h die Klopfgrenze so deutlich überschritten haben?

Die gechippten sollen alle mit min. 98 Oktan betrieben werden, gehen über 5000 U/Min. deutlich besser und sind auffällig wenig von Motorplatzern betroffen.

edit zu den obigen Beiträgen: genau das würde mich interessieren, ob sog. "gesunde Motoren" (zugegeben baut Vw z.Z. nicht viele davon) bei hoher Last und hohen Drehzahlen mit 30 Grad Frühzündung laufen oder ebenfalls unabhängig von einer Klopfregelung die Frühzündung zurücknehmen. Dass das ein Oldtimer mit Fliehkraftregelung nicht kann ist mir auch klar.

Zitat:

Since the 1971 owner manuals were never revised, the ignition timing description in them applies to the earlier (non-'S') engines. The fixed ignition advance of 5 ±1 deg (AF mark on flywheel in line with reference when contacts opening statically) for these engines was changed for the 'S' engines to a retard of 6 ±1 deg (RF mark in line with reference at 850 ±100 rpm). Since the flywheel is also scribed with a 1P TDC line, the AF or RF line may be coloured red to avoid confusion. Maximum timing advance remained 30 +0 -3 deg (AM mark in line with reference), measured at 4600 rpm for the earlier engines and at 4500 rpm for the 'S' version. The AM line may be coloured white. The ignition timing should be set using a strobelamp with the AM line rather than with the AF or RF lines.

Gruß SRAM

Zitat:

Könnte es sein, dass das Kennfeld in dem fraglichen Bereich quasi in „vorauseilendem Gehorsam“ schon die Frühzündung zurücknimmt, evtl. weil bei der Reaktionszeit teilweise schon zu viele klopfende Verbrennungen stattgefunden hätten.

Die 5° sind vorprogrammiert, bei einer 10er verdichtung geht halt nicht mehr viel zündung bei aufladung..

 

Zitat:

genau das würde mich interessieren, ob sog. "gesunde Motoren" (zugegeben baut Vw z.Z. nicht viele davon) bei hoher Last und hohen Drehzahlen mit 30 Grad Frühzündung laufen oder ebenfalls unabhängig von einer Klopfregelung die Frühzündung zurücknehmen.

Der oben erwähnte 30° motor ist ein v8 sauger mit niedriger verdichtung und mit einem turbo motor überhaupt nicht vergleichbar..

Bei turbo motoren ist es so dass immer die zündung zurückgenommen wird, wenn der Motor Ladedruck anliegen hat.. Die zündungsrücknahme ist verdichtung, Ladergröße und ladedruck abhängig.

 

Themenstarteram 15. August 2014 um 21:46

Scheint so zu sein, nur der Wert (5 Grad) ist schon eine Hausnummer. Da möchte man meinen, es kommen trotz Kat und Lader noch Flammen aus dem Endrohr.

Zitat:

Der oben erwähnte 30° motor ist ein v8 sauger mit niedriger verdichtung und mit einem turbo motor überhaupt nicht vergleichbar..

Zum Glück !

Was ist bei dir eine "niedrige" Verdichtung ?

 

Gruß SRAM

Zitat:

Was ist bei dir eine "niedrige" Verdichtung ?

Ein chevy caprice 5,7L hat ne recht gemütliche 8,5er verdichtung nicht besonders hoch aber damals eben notwendig gewesen.

 

Zitat:

Scheint so zu sein, nur der Wert (5 Grad) ist schon eine Hausnummer.

Da hast du schon recht. ;)

aber 5° vorzündung erscheint mir nicht plausibel.

bei der drehzahl rennt die flammfront schon dem kolben hinterher, da gibts schon einen diesel-effekt:D

bei einem bar druck (also 2bar absolut, um keine missverständnisse aufkommen zu lassen) und 6700 1/min fahre ich auf ~27° v. ot im grundkennfeld.

ok, das wird noch von ladelufttemp u. eventuellem klopfen beeinflußt und die verdichtung ist 8,5.. aber dennoch.

kann das nicht auch ein messfehler sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nur 5 Grad Frühzündung bei hoher Drehzahl und hoher Last