ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. X5 - Im Stand erreicht nicht volle Drehzahl

X5 - Im Stand erreicht nicht volle Drehzahl

Themenstarteram 23. Mai 2015 um 9:47

Hallo,

mein (X5 3.0D, Bj. 2002, 185.000) erreicht im Stand (also ohne Belastung) bei durchgedrücktem Gaspedal nur eine Drehzahl von ca. 3.000 Umdrehungen - mehr will er irgendwie nicht. Auch bei fahren werden keine hohen Drehzahlen erreicht.

Danke für jeglichen Tipp, was ich überprüfen könnte.

Gruß

Mark

Beste Antwort im Thema

Drehzahlbegrenzung im Stand ist von den Autobauern so vorgesehen,

damit solche Idioten den Motor nicht kaputt quälen.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Fehlerspeicher schon auslesen lassen?

Alle Filter ok?

Quatsch. Bei den meisten Motoren gibt es im Stand eine Drehzhahlbegrenzung. Hätte der TE nichts dazu geschrieben, hätte ich 3000 1/min vermutet.

Dann ist es aber nicht optimal ,dass die Drehzahl während der Fahrt auch "begrenzt" wird ,so wie der TE das schildert.

Er schreibt "keine hohen Drehzahlen". Was erwartet er denn? 6000 1/min?

Keine Ahnung was er erwartet ,aber es scheint für ihn nicht normal zu sein.

am 23. Mai 2015 um 10:16

3.0D <-> hohe Drehzahlen

Wozu?

Drehzahlbegrenzung im Stand ist von den Autobauern so vorgesehen,

damit solche Idioten den Motor nicht kaputt quälen.

Hallo Leute, bleibt doch mal locker das war eine normale Frage. Im Stand ist dies richtig, da ist der "große Diesel Motor" je nach Baujahr abgeregelt aber im Fahrbereich müsste er auch über 5.000 gehen können wenn man ihn tritt. Ich vermute auch mal wie Neburu666 das der Motor ein " Dreckproblem" hat , tausche mal alle Dieselfilter & Wasserabscheider aus und mach mal eine geeignete gute Motorspülung ( lass das Zeug nicht lange drin ) inkl. danach einen guten Ölwechsel ! BG :-€

Wird denn die AU bei den Dieseln heutzutage nicht mehr bei Vollgas gemacht?

weder bei vollgas noch bei x-gas.

es wird der speicher ausgelesen und wenn der passt, dann ist die AU bestanden.

bei BJ 2002 erfolgt vermutlich noch die alte art der abgasuntersuchung.

definiere "keine hohen drehzahlen"

Zitat:

@cabriofun666 schrieb am 23. Mai 2015 um 11:45:12 Uhr:

Im Stand ist dies richtig, da ist der "große Diesel Motor" je nach Baujahr abgeregelt aber im Fahrbereich müsste er auch über 5.000 gehen können wenn man ihn tritt.

Nein. http://rototest-research.eu/.../performancegraphs.php?... ... die brechen ab 4200 in der Leistung deutlich weg. 5000 Touren ist bei diesen Dieselmotoren nur drin, wenn du bergab in den falschen Gang schaltest. Ein Diesel hat nunmal Zündverzug und dieser kostet dich Drehzahl. Je höher der Druck und je feiner zerstäubt. bzw. mit Kraftstoffvorwärmung kann man das unterdrücken, aber niemals ausschalten.

 

Automatik oder Handschalter? Im Stand wäre eine Drehzahlbegrenzung normal (hat sogar ein Polo) aber beim Fahren sollte man bis in den Begrenzer drehen können. Bei Automatik muss man halt Kickdown machen oder falls möglich den manuellen Modus verwenden.

Ehrlich gesagt, ich würde nie meinen Motor auf Vollgasdrehzahl jagen :rolleyes:, um zu testen was er dreht. Bei der AU muß bei älteren Dieseln es ja leider gemacht werden. Da gibt es bei einigen einen "Freischaltungscode" über Diagnosegerät, oder sonstige Möglichkeiten. Wenn er bei Vollgas auf der Bahn trotzdem nicht über 3000 kommt, prüfen ob Unterdruck/Ansaugdruck was faul ist.

Vieleicht ist es auch ein Mechanischer Fehler (Kat dicht)

th

Das muss er abkönnen, dafür gibt es den Drehzahlbegrenzer.

Beim Diesel ist eh früh Ende.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. X5 - Im Stand erreicht nicht volle Drehzahl