ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Next-Gen Sensus mit Android Google Maps und Play Store: Android Automotive

Next-Gen Sensus mit Android Google Maps und Play Store: Android Automotive

Volvo
Themenstarteram 8. Mai 2018 um 8:55

Das Thema hatten wir schon in einigen Threads gestriffen, aber nun wird es wieder akut

 

Zitat:

 

Volvo announced today that its next-generation Sensus infotainment system, which will run on Android, will have the Google Assistant, Google Maps and the Google Play Store embedded within it. Adding Google Maps has some obvious benefits for drivers while the Google Assistant will give users voice control over in-car functions like air conditioning as well as music and messaging. "Bringing Google services into Volvo cars will accelerate innovation in connectivity and boost our development in applications and connected services," Henrik Green, Volvo senior VP of research and development, said in a statement. "Soon, Volvo drivers will have direct access to thousands of in-car apps that make daily life easier and the connected in-car experience more enjoyable."

Google and Volvo announced last year that they were teaming up to build Android into future cars. Such a set up will allow drivers to use their infotainment system independently of their smartphones since the system itself will operate on Android. Volvo says that the first Android-based system will launch in a couple of years.

Quelle

 

Dazu ein paar Sachen, die mir auffegallen sind:

  • - Keine Angabe, ab wann (Modelljahr 2020?) und für wen (nachrüstbar?, mMn eher nicht)
  • - Kein kompletter Zugriffauf den Play Store, sondern nur auf angepasste Apps aus dem Play Store

Zitat:

"plus thousands of additional apps are available through the Google Play Store that is optimised and adapted for Android-based car infotainment systems."

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Mai 2018 um 8:55

Das Thema hatten wir schon in einigen Threads gestriffen, aber nun wird es wieder akut

 

Zitat:

 

Volvo announced today that its next-generation Sensus infotainment system, which will run on Android, will have the Google Assistant, Google Maps and the Google Play Store embedded within it. Adding Google Maps has some obvious benefits for drivers while the Google Assistant will give users voice control over in-car functions like air conditioning as well as music and messaging. "Bringing Google services into Volvo cars will accelerate innovation in connectivity and boost our development in applications and connected services," Henrik Green, Volvo senior VP of research and development, said in a statement. "Soon, Volvo drivers will have direct access to thousands of in-car apps that make daily life easier and the connected in-car experience more enjoyable."

Google and Volvo announced last year that they were teaming up to build Android into future cars. Such a set up will allow drivers to use their infotainment system independently of their smartphones since the system itself will operate on Android. Volvo says that the first Android-based system will launch in a couple of years.

Quelle

 

Dazu ein paar Sachen, die mir auffegallen sind:

  • - Keine Angabe, ab wann (Modelljahr 2020?) und für wen (nachrüstbar?, mMn eher nicht)
  • - Kein kompletter Zugriffauf den Play Store, sondern nur auf angepasste Apps aus dem Play Store

Zitat:

"plus thousands of additional apps are available through the Google Play Store that is optimised and adapted for Android-based car infotainment systems."

207 weitere Antworten
Ähnliche Themen
207 Antworten
Themenstarteram 24. März 2021 um 8:29

Meine Vermutung zu ECARX hatte ich hier geschrieben:

https://www.motor-talk.de/.../...ch-google-nicht-mag-t7057590.html?...

Kurzform: Ich tippe mit ECARX auf nichts anderes als Android Automotive OHNE die unmittelbaren Integration der Google Dienste - quasi analog einem Smartphone mit Android komplett ohne Google, wie z.B: LineageOS oder den Ansatz, den Huawei gerade fährt.

Macht auch Sinn, bei chinesischen Eigentümern und Joint Ventures, das Risiko bei einer Eskalation des Handelskrieges zwischen USA und China zu minimieren.

Themenstarteram 24. März 2021 um 15:49

Hier in deutsch und mit mehr Kontext zur Einordnung:

https://www.golem.de/.../...tomotive-weiterentwickeln-2103-155202.html

Zitat:

@BANXX schrieb am 31. März 2021 um 11:14:26 Uhr:

Die ersten Schritte weg von Google hin zu ECARX ;)

 

https://www.heise.de/.../...ar-2-integriert-Navi-App-ABRP-6001719.html

 

https://efahrer.chip.de/.../...lestar-kriegt-schlaues-lade-navi_104512

Das ist nicht "Weg von Google", sondern "Das Potential von Android Automotive voll ausnutzen" -- und das ist sehr cool :-) dafür hat AA ja Support für die zusätzliche Apps.

Ich dachte Polestar ist ein chinesischer Hersteller ?!

Schweden Tesla da wolle sich wieder ein Journalist wichtig machen....

Polestar ist eine in Schweden registrierte Firma mit Volvo Cars (50%) und Geely Holding (50%) als Eigentümer.

https://legal.polestar.com/.../

Jan von Ausfahrt.TV gibt seinen Senf zum neuen Sensus im Facelift XC60

https://youtu.be/ONv-bZVM8eM?t=1562

Mitteilung von Google dazu:

https://blog.google/products/android/ces2022-androidforcars/

Und von Volvo:

https://www.media.volvocars.com/.../292935

https://www.media.volvocars.com/.../youtube-is-coming-to-your-volvo

Achtung, die Mitteilung von Google ist nicht nur für Android Automotive, sondern auch für Android Auto und das mit dem Car Key gilt für Volvo auch momentan nicht.

Bei Polestar gibt es sowas ähnliches ja schon, aber hier funktioniert das mit dem Schlüssel meines Wissens nach über Bluetooth und nicht per NFC UWB.

Kurz gesagt: Volvo bekommt YouTube, Spracherkennung im Auto kann zukünftig mehr und man wird sein Auto aus der Ferne steuern können. Und wenn letzteres so gut funktioniert, wie über die Volvo App, dann wohl letzteres eher nicht :D

Zitat:

Kurz gesagt: Volvo bekommt YouTube, Spracherkennung im Auto kann zukünftig mehr und man wird sein Auto aus der Ferne steuern können. Und wenn letzteres so gut funktioniert, wie über die Volvo App, dann wohl letzteres eher nicht :D

Wäre sehr interessant zu wissen wie das technisch gelöst ist, vorallem ob die Integration dann komplett über Google läuft ohne zutun von Volvo. Dann besteht die Hoffnung das es tatsächlich funktioniert.

na also bisher ist es eher umgekehrt. Was von Google kommt, kann weniger und funktioniert weniger stabil als das alte Zeugs von Volvo.

Ich bin extrem enttäuscht von Android Automotive. Geringerer Funktionsumfang bei der Fz Bedienung als beim Sensus, mehr Probleme (ok, das Sensus zickte in den ersten 2 Jahren im XC90 auch ordentlich) und für mich fast am schlimmsten: optisch kein Stück moderner. Gerade weil das Design der Volvos innen wie aussen echt toll ist, fällt die verstaubte Darstellung auf den beiden Displays negativ ins Auge.

OTA ist ja ganz nett, aber wenn ich sehe wie der auch schon 2 Jahre alte A35 Benz mit dem MBUX aus schaut und was er alles im Display anpassen kann, habe ich wenig Hoffnung für das Android-Sensus.

Auf dem Parkplatz YouTube schauen ist nicht was ein Auto ausmacht. Mit dem jetzigen Stand dieses Systems stolz auf YoutTube zu sein, finde ich schon etwas peinlich...

Es ist immer wieder faszinierend, wie sehr die Meinungen von Fachleuten und "erfahrenen Nutzern" auseinandergehen. AAOS schneidet in allen Tests gut bis hervorragend ab - mit deutlicher Tendenz zu letzterem. Die üblichen Begründungen: intuitiv bedienbar, keine verschachtelten Menüs, keine überflüssigen Einstellungen, sehr hohe Geschwindigkeit, bester Navigationslösung am Markt, hervorragende Sprachsteuerung. Besonders sehens-/lesenswert sind Tests aus den Ländern, in denen es keinen eigenen PKW-Hersteller und somit keine "Manipulation" der Bewertungen durch Werbeanzeigen gibt. Da schneiden vor allem die deutschen Hersteller ziemlich schlecht ab.

Und zum Thema Mercedes und MBUX: Das System ist so "gut", dass Mercedes es verdammt schnell durch eine zweite Generation ablösen musste und anfangs versprochene Funktionen/Programme bis heute fehlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Next-Gen Sensus mit Android Google Maps und Play Store: Android Automotive