ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Google-basiertes Media-/Soundsystem MY22: Kompensation fehlender USB-Funktionalität durch Spotify ?

Google-basiertes Media-/Soundsystem MY22: Kompensation fehlender USB-Funktionalität durch Spotify ?

Volvo
Themenstarteram 27. August 2021 um 18:24

Neben mir gibt es vermutlich nur noch einige Wenige, die die fehlende USB-Funktionalität (insbes. eigene Musik vom USB-Stick abspielen zu konnen) beim neuen, Google-basiertem Soundsystem schmerzlich vermissen (und daher kritisieren)

Dies wurde andernorts bereits ausgiebig besprochen: https://www.motor-talk.de/.../...sb-stick-anbetrifft-t7114943.html?...

In diesem Kontext wurde neben - statt dessen - Radio hören im Wesentlichen 1.) Musik-Streaming via Bluetooth und 2.) Spotify als "Kompensations-Varianten" genannt.

zu 1.)

Streaming via Bluetooth vom Smaprtphone/vom MP3-Player ist zwar grundsätzlich möglich, dennoch entspricht der Standard dieser "Kompensations-Variante" nicht dem, was Viele hier erwarten und was man angesichts der Fahrzeug-Klasse (XC60) einfach auch erwarten muß. Der Stream ist vor Fahrtantritt oder in Fahrt-Pausen am mitgebrachten Gerät bereits zu starten. Während der Fahrt kann man sich - über die Bordmittel des Fahrzeugs - nur innerhalb der zuvor gestarteten Playlist/innerhalb eines zuvor gestarteten Albums fortbewegen. Scrollen durch unterschiedliche Ordner oder Playlists ist mit den Bordmitteln des Fahrzeugs nicht möglich. Das funktioniert nur am mitgebrachten Gerät selbst. Das ist jedoch während der Fahrt nicht nur unkomfortabel, sonder primär auch gefährlich. Cover-Bilder werden nicht übertragen. Je nach Bluettooth-Verbindung werden auch Tags nicht oder nur unvollkommen übertragen. Manchen reicht das vielleicht. Mir nicht. Jeder, wie er mag.

Zu 2.)

Grundsätzlich eröffnet einem Spotify durchaus die Möglichkeit, eine "Kompensations-Variante" darzustellen, die zwar über 2 Ecken führt, dann jedoch diejenige Musik, die man sonst auf dem USB-Stick hätte, recht gut "nachbildet":

https://www.netzwelt.de/.../...spotify-so-musiksammlung-erweitern.html

Aber Volvo wäre wohl nicht Volvo, wenn man dem nicht auch Einhalt gebieten würde:

Obwohl das Media System im XC60 immerhin 128GB Speicher besitzt, läßt dieses System nicht zu, dass ein Teil dieser 128GB mit einer eigenen, lokalen Musik-Sammlung befüllt wird, die - via Spotify - als Download den Weg ins Fahrzeug findet. "Eigentlich" ginge das schon. Spotify bietet grundsätzlich ja die Möglichkeit, sich heimische Musik (also Musik, wie sie sich bspw. auch auf einem Stick befindet), als Playlist unter "lokale Dateien" abzuspeichern. Diese Musik steht dann "eigentlich" auf jedem Gerät zur Verfügung, an dem man sich mit seinem Spotify-Account anmeldet. Man muß sie dann "lediglich" noch auf das Gerät - hier: Volvo-Mediasystem - downloaden, um offline damit umzugehen. Und da spielt Volvo nicht mit. Geht nicht. Online geht auch nicht, weil dann ein Zugang zum heimischen Speicher notwendig wäre. Mach Spotify nicht (und ich auch nicht!)

Was vielleicht auch noch nicht Jedem geläufig ist:

Spotify ist im Volvo erstaunlicherweise nur in Verbindung mit einem kostenpflichtigen Premium-Account nutzbar. Warum eigentlich, wenn Volvo an dieser Stelle kein Kooperationsabkommen mit Spotify hat? So muß man regulär 9,99 EUR in einen Spotify-Premium-Account investieren. Und zwar Monat für Monat.

[Diesbezüglich hatte ich Volvo vor einigen Tagen angeschrieben. Die Antwort im Wortlaut würde ich hier einkopieren. Jedoch gestattet Volvo das nicht.]

Ähnliche Themen
8 Antworten

Und warum machst du jetzt zum gleichen Thema einen neuen Fred auf?

Hier verstehen dich alle, wenn dir diese Funktionalität fehlt. Es ändert nur halt noch immer nichts daran dass sie nicht da ist.

Vorab: MY early20:

Ich nutze Spotify seit rund zwei Jahren aber unabhängig von Volvo, sondern ich höre inzwischen ausschliesslich darüber meine Musik, egal ob zu Hause auf dem Bike oder sonst wo. Habe ein Familienabo mit 5 anderen Bewohner des gleichen Hauses (nicht Haushalt) und mich kostet das Abo somit Fr. 3.30 pro Monat und das ist es mich mehr als Wert.

Die App im Volvo nutze ich nicht. Bis die Musik startet beim Losfahren dauert es relativ lange. Wichtiger aber: der Pufferspeicher ist klein und schon bei recht kurzen Unterbrüchen der Verbindung stockt die Musik. Da die Datenverbindung sowieso über mein Handy mit Flatrate geht, und die App da deutlich stabiler und schneller ist, nutze ich Spotify übers Handy. Da habe ich auch alle Offline-Musik für Auslandfahrten drauf (oder werden erneuert, geht ja supereinfach und schnell).

Bedienung: Da ich eh immer über das Handy höre, startet bei mir beim Losfahren automatisch die Musik über Bluetooth. Ab und an braucht es den Start auf der Mitteltaste rechts am Lenkrad. Vor und zurück geht am Lenkrad und da ich äusserst selten einzelne Alben auswähle, brauche ich auch das Handy nicht in die Hand zu nehmen.

Wenn ich das aber machen würde, so ist auch eine Bedienung über den Touchscreen nicht wirklich sicherer, da ich dann dort richtig lesen muss und nicht nur ein Ikon auf dem Schirm finden.

Alben/Song-Cover und Titel/Interpret: diese werden bei mir ab und zu angezeigt immer kurz beim Songwechsel im Mitteldisplay. Warum das mal geht und mal nicht weiss ich nicht, schaue da aber auch nicht drauf und ist mir egal.

Alternativ zu USB würde ich an Deiner Stelle die Musik als MP3 aufs Handy speichern. Da kannst du dann auch mit Playlisten hören und musst dich nicht wie 1980 durch die Alben wälzen. Hast aber ganz genau die gleiche Musik drauf wie auf deinem Stick. Auch da kannst du vor und zurück skippen am Lenkrad.

Was ich an Spotify mag: Ich habe überall und immer meine Playlisten zusammen. Ich habe überall und immer die Umfassendste Musiksammlung und so grosse USB-Sticks gibt es nicht. Die Streaming-Qualität von iPhone zum Volvo ist super stabil, schnell aufgebaut und für meine Ohren in tadelloser Qualität (hab das B&W im V60).

Ich kann die Aussagen „zu 1.“ so nicht bestätigen. Ich kann via BT am Fahrzeug aufs meine komplette Musikbibliothek inkl. Apple Music und deren „Sender“ per Fahrzeugsteuerung zugreifen. Es fehlt einzig das Cover. :o

 

Auch kann ich beliebig per Playbutton in der Konsole starten und alles läuft schon beim letzten Titel weiter, ich muss das Telefon nicht anfassen.

 

Dies gilt für ein iPhone, angebunden per BT im Polestar 2 mit Google-System. Das sollte dem Volvo-Google-System entsprechen.

Habe das gleiche Problem, die gleiche Erfahrung mit MY22. Allerdings wage ich zu behaupten, dass bei mir Spotify auch ohne Abo funktioniert, mit den üblichen Einschränkungen.

Themenstarteram 28. August 2021 um 19:23

Die Aussage, das Spotify im Volvo (XC60 MY22) nur in Verbindung mit dem kostenpflichtigen Premium-Abo funktionieren würde, stammt in der Tat so vom diesbezüglich angeschriebenen Kundenservice von Volvo DE.

Die sollten wissen, was sie schreiben. Sollten.

Themenstarteram 28. August 2021 um 19:27

Zitat:

@gseum schrieb am 27. August 2021 um 23:50:35 Uhr:

Ich kann die Aussagen „zu 1.“ so nicht bestätigen. Ich kann via BT am Fahrzeug aufs meine komplette Musikbibliothek inkl. Apple Music und deren „Sender“ per Fahrzeugsteuerung zugreifen. Es fehlt einzig das Cover. :o

Auch kann ich beliebig per Playbutton in der Konsole starten und alles läuft schon beim letzten Titel weiter, ich muss das Telefon nicht anfassen.

Dies gilt für ein iPhone, angebunden per BT im Polestar 2 mit Google-System. Das sollte dem Volvo-Google-System entsprechen.

Ich lese das gerne.

Allerdings bist Du diesbezüglich auch die Nummer 1, die das so schreibt.

Darf ich nach dem Bluetooth-Profil und dem Bluetooth-Standard des iPhone fragen?

Die Aussage von Volvo ist nicht richtig. Von wem ist die genau?Man nutzt bei MY 22 Spotify free automatisch. Außer man hat schon Premium. Deshalb gibt es dann auch immer Werbung, auf Spotify Premium zu updaten. Ich würde es erst Mal abwarten bis das Auto da ist. Es funktioniert alles super und ich würde mich einfach von alten Musiksammlungen verabschieden. Wenn man einzelne Titel abrufen oder unbegrenzt überspringen will, braucht man eben Premium. Die 10 Euro im Monat sollten sicher drin sein, wenn man sich das Auto leisten kann. Auch der Internet- Empfang ist nun überhaupt kein Problem wie es bei den Vorfaceliftmodellen war. Ich hatte davor einen MY 19er mit einer Telekom- Sim, kann also vergleichen. Dem TE kann ich nur raten, sich einfach auf das Konzept des Autos einzulassen und nicht schon ständig vorher solche Panik zu machen. Und ja, es ist nicht mehr 2010 und man kann auch nicht mehr die CD- Sammlung oder Musikkassetten abspielen. Dafür kann man einfach sagen, dass Google auf Spotify diesen Interpreten spielen und es geht sofort los. Mit Premium geht's vermutlich auch mit Titel oder Playlist. Ich denke der Händler wird schon massiv genervt sein, wenn er die Fragen ständig beantworten muss. An Volvo Deutschland wende ich mich persönlich gar nicht, weil man stets mit irgendwelchen Standardantworten, verpackt in Blablabla- Textbausteinen abgespeißt wird, die imho oft nicht Mal richtig sind. Also einfach ruhig bleiben und sich aufs neue Auto freuen!

Zitat:

@frankieboy999 schrieb am 28. August 2021 um 19:27:20 Uhr:

Zitat:

@gseum schrieb am 27. August 2021 um 23:50:35 Uhr:

Ich kann die Aussagen „zu 1.“ so nicht bestätigen. Ich kann via BT am Fahrzeug aufs meine komplette Musikbibliothek inkl. Apple Music und deren „Sender“ per Fahrzeugsteuerung zugreifen. Es fehlt einzig das Cover. :o

Auch kann ich beliebig per Playbutton in der Konsole starten und alles läuft schon beim letzten Titel weiter, ich muss das Telefon nicht anfassen.

Dies gilt für ein iPhone, angebunden per BT im Polestar 2 mit Google-System. Das sollte dem Volvo-Google-System entsprechen.

Ich lese das gerne.

Allerdings bist Du diesbezüglich auch die Nummer 1, die das so schreibt.

Darf ich nach dem Bluetooth-Profil und dem Bluetooth-Standard des iPhone fragen?

Funktioniert auch im XC40 Recharge Twin einwandfrei, einmal das iPhone XR mit dem Fahrzeug verbinden und die ganze Musikbibliothek lässt sich am Bildschirm des Fahrzeugs bedienen und spielt beim Neustart am letzten Ort weiter.

Telefon und Auto sind auf letztem SW Stand.

Zitat:

@frankieboy999 schrieb am 28. August 2021 um 19:27:20 Uhr:

Zitat:

@gseum schrieb am 27. August 2021 um 23:50:35 Uhr:

Ich kann die Aussagen „zu 1.“ so nicht bestätigen. Ich kann via BT am Fahrzeug aufs meine komplette Musikbibliothek inkl. Apple Music und deren „Sender“ per Fahrzeugsteuerung zugreifen. Es fehlt einzig das Cover. :o

Auch kann ich beliebig per Playbutton in der Konsole starten und alles läuft schon beim letzten Titel weiter, ich muss das Telefon nicht anfassen.

Dies gilt für ein iPhone, angebunden per BT im Polestar 2 mit Google-System. Das sollte dem Volvo-Google-System entsprechen.

Ich lese das gerne.

Allerdings bist Du diesbezüglich auch die Nummer 1, die das so schreibt.

Darf ich nach dem Bluetooth-Profil und dem Bluetooth-Standard des iPhone fragen?

Sorry, aber leider kann ich dir diese Frage gar nicht beantworten. Mir sind diese Standards von den Versionen und Profilen her nicht bekannt. Dass ich so etwas nicht wissen muss, ist nicht zuletzt der Grund, warum ich ein Apple Gerät - hier ein iPhone 12 Pro (für deine Google-Recherche) - benutze. ;)

 

Schönen Gruß

Jürgen

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Google-basiertes Media-/Soundsystem MY22: Kompensation fehlender USB-Funktionalität durch Spotify ?