ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Neuwagen ab Werk vs. Neuwagen ab Händler - gibt es etwas zu beachten?

Neuwagen ab Werk vs. Neuwagen ab Händler - gibt es etwas zu beachten?

Mercedes C-Klasse C204 Coupé, Mercedes C-Klasse S204, Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 14. August 2011 um 22:06

Ab Werk sind die Neuwagen ja ein paar Tage jünger als beim Händler. Wie habt ihr es nach dem Abholen gehandhabt, insbesondere jetzt im Sommer?

Seit ihr, um Insekten an der Front weitestgehend zu vermeiden, langsam nach Hause gefahren?

Kann das neue Auto, wenn es den ganzen Tag in der prallen Sonne steht, Schaden nehmen?

Sind meine Bedenken berechtigt, oder spielt es keine Rolle welchen Einflüssen ein Neuwagen ausgesetzt ist?

Beste Antwort im Thema

Ein Auto ist immer noch ein Gebrauchsgegenstand. Und er wird so oft Wind, Wetter, Sonne, Kälte, Regen, Schnee, abgase, Staub, Dreck und was weiß ich alles ausgesetzt, dass ich es schon fast lustig finde welche Gedanken sich darüber gemacht werden.

Ich habe einen schwarzen Daimler und fahre regelmäßig in Deutschlands größte Waschanlage, Mr Wash in Nürnberg.

Inklusive händische Vorreinigung mit Druckreiniger, dann noch händische Vorreinigung mit weichen "Besen", anschließend Textilwäsche.

Das alles für 5 Euro. Da stell ich mich mit Sicherheit nicht Stundenlang hin um das Auto von Hand zu waschen.

Wenn ich dann noch denke, wieviel Spuren schon ein Einkauf bei einem Supermarkt hinterläßt, weil unaufmerksame Zeitgenossen nicht aufpassen, erübrigt sich diese Diskussion für mich. Sonst müsste ich das Fahrzeug kaufen, in die Garage stellen und nie damit fahren.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich verstehe Deine Bedenken nicht.

Die seit einigen Jahren verwendeten Lacke sind vom ersten Tag an voll belastbar und müssen nicht mehr aushärten, wie es noch vor Jahren der Fall war.

Man sollte allerdings die Einfahrempfehlungen wegen des neuen Motors beachten.

Themenstarteram 14. August 2011 um 22:22

Sind die Lacke wirklich vom 1. Tag an voll belastbar? Bei meinem jetzigen Wagen hieß es noch vor 4 Jahren, dass man die Waschstraße erst mal meiden sollte.

Zitat:

Original geschrieben von kabubasa

Sind die Lacke wirklich vom 1. Tag an voll belastbar? Bei meinem jetzigen Wagen hieß es noch vor 4 Jahren, dass man die Waschstraße erst mal meiden sollte.

Nach meiner Auffassung sollte man die Waschstraße immer meiden. Ein Auto gehört imho handgewaschen. Es wird 1) so sauber, wie ich mir das vorstelle, 2) vermeide ich schon mal präventiv evtl. Schäden, die der Betreiber der Waschstraße selbstredend leugnet, wenn sie denn eintreten.

Ich kenne nur die Einschränkung, daß der Lack eines Neufahrzeuges im ersten Jahr nicht mit Lackreiniger behandelt werden soll/darf. Ansonsten, warum sollte man langsam wegen Fliegen- und Mückenkrempel auf der Front fahren? Um die (Hand)wäsche zu vermeiden?

Natürlich ist eine gute Handwäsche mit viel Wasser optimal. Moderne Waschstrassen mit intensiver Vorreinigung sind aber ein gute Alternative, sogar für glanzschwarze Fahrzeuge. In Kombination mit einer Lackreinigung/Lackversiegelung 1-2 mal pro Jahr ist der Wagen immer gut geschützt.

Meiden sollte man nur unbedingt diese Portalanlagen, die deswegen auch Lackfräse genannt werden.

Um auf die Frage des TE zurückzukommen, ich hole die Neuwagen nicht im Werk ab, damit ich nicht einen dreckigen Wagen voller toten Fliegen zu Hause stehen habe.

Über so was würde ich mir nicht mal Gedanken machen.

Wenn der Mercedes die Fliegen nicht aushalten würde, dann könnte man kein Auto im Werk abholen. Auch kannst Du Dir nicht sicher sein, ob das Auto bei einem Transport zu Dir nicht oben auf dem LKW in der Sonne steht und ob es nicht auch auf dem LKW eine Fliege abbekommt.

Dein Auto wird in seinem "Leben" weit härtere Dinge einstecken müssen als diese Fahrt. Oder putzt Du den Wagen nach jeder Fahrt und befreist ihn im Winter rückstandslos vom Salz?

Hol den Wagen ab und mache eine Werksführung. Es ist ein schönes Erlebnis.

Ein Auto ist immer noch ein Gebrauchsgegenstand. Und er wird so oft Wind, Wetter, Sonne, Kälte, Regen, Schnee, abgase, Staub, Dreck und was weiß ich alles ausgesetzt, dass ich es schon fast lustig finde welche Gedanken sich darüber gemacht werden.

Ich habe einen schwarzen Daimler und fahre regelmäßig in Deutschlands größte Waschanlage, Mr Wash in Nürnberg.

Inklusive händische Vorreinigung mit Druckreiniger, dann noch händische Vorreinigung mit weichen "Besen", anschließend Textilwäsche.

Das alles für 5 Euro. Da stell ich mich mit Sicherheit nicht Stundenlang hin um das Auto von Hand zu waschen.

Wenn ich dann noch denke, wieviel Spuren schon ein Einkauf bei einem Supermarkt hinterläßt, weil unaufmerksame Zeitgenossen nicht aufpassen, erübrigt sich diese Diskussion für mich. Sonst müsste ich das Fahrzeug kaufen, in die Garage stellen und nie damit fahren.

Da fällt mir ein guter MB-Werbespot ein:

http://www.youtube.com/watch?v=LvOtU6jpCv8

Zitat:

Original geschrieben von Rainer Dre

Ein Auto ist immer noch ein Gebrauchsgegenstand. Und er wird so oft Wind, Wetter, Sonne, Kälte, Regen, Schnee, abgase, Staub, Dreck und was weiß ich alles ausgesetzt, dass ich es schon fast lustig finde welche Gedanken sich darüber gemacht werden.

Ich habe einen schwarzen Daimler und fahre regelmäßig in Deutschlands größte Waschanlage, Mr Wash in Nürnberg.

Mit der Einstellung solltest Du mal hier im Fahrzeugpflege-Forum vorbeischauen. Die Leute da diskutieren teilweise welches Mikrofasertuch am weichsten ist, damit es beim Abtrocknen keine feinen Kratzer gibt :D

MfG

Ganz ehrlich, wenn du wüsstest wie Fahrzeuge die geliefert werden behandelt werden bevor sie der Kunde übergeben bekommt, da würdest Du Dir solche Gedanken wirklich nicht machen. Der Wagen wird auch bei einer Werksabholung, bevor Du ihn in die Finger bekommst, schon maschinell gewaschen, da allerdings nur einmal und danach dann gründlich trocken geputzt.

Lässt man hingegen liefern, werden die Fahrzeuge bei den Speditionen durchaus auch mal kurz zwischengelagert, bevor sie dann endgültig zum Händler gebracht werden. Auf dem LKW sind die Autos Wind und Wetter ausgesetzt, ebenso kann das durchaus auch bei der Zwischenlagerung sein und dann noch mal beim Händler. Der schickt das Auto dann erneut durch die Waschanlage, was meist die Hauseigenen Waschportale sind durch die auch Kundenfahrzeuge sind die zur Wartung da sind. Sprich diese Anlage ist weit verschmutzter als die, die das Werk für seine Neuwagen nutzt.

Die Lacke sind bei einem Neuwagen soweit ausgehärtet, dass sie eine normale Wäsche nach der Auslieferung überstehen. Ich persönlich würde den Wagen ab Werk abholen, daheim dann einmal gründlich per Hand wieder von den insekten reinigen und gut ist.

Zitat:

Original geschrieben von lulesi

Natürlich ist eine gute Handwäsche mit viel Wasser optimal. Moderne Waschstrassen mit intensiver Vorreinigung sind aber ein gute Alternative, sogar für glanzschwarze Fahrzeuge. In Kombination mit einer Lackreinigung/Lackversiegelung 1-2 mal pro Jahr ist der Wagen immer gut geschützt.

Meiden sollte man nur unbedingt diese Portalanlagen, die deswegen auch Lackfräse genannt werden.

Um auf die Frage des TE zurückzukommen, ich hole die Neuwagen nicht im Werk ab, damit ich nicht einen dreckigen Wagen voller toten Fliegen zu Hause stehen habe.

Sorry, aber das ist teilweise nicht richtig, was du erzählst!

Es gibt gute und schlechte Portalanlagen! Das kann man nicht vergleichen! Es kommt stark drauf an, wie die Anlage gepflegt wird, welcher Hersteller die Bürsten liefert, etc. pp.

Zudem verursacht JEDE Waschanlage kleine Kratzer (sog. "Swirls") auf der Lackoberfläche. Manche halt mehr, manche weniger.

Eine Lackversiegelung, welche nur 2 mal pro Jahr aufgetragen wird, um dann alle 2-4 Wochen in der Waschanlage mechanisch runtergerubbelt zu werden, ist in keinem Falle ein vernünftiger Lackschutz!

Aber das artet jetzt aus ;)

Zum Thema: es schadet nicht, wenn der Wagen in der Sonne steht!

ist aber richtig. die meisten händler waschen die autos vor der übergabe in der firmeneigenen waschanlage. da musst du nachher auf nichts mehr achten.

Danach ist dann erst mal eine komplette Maschinenpolitur nötig ;)

Wenn man aber eh nicht viel von Fahrzeugpflege hält, ist es auch egal ;)

Was mich eher mal geschockt hat war, als ich gesehen hab wie auf der Hebebühne ein fabrikneuer SLS nachlackiert wurde an der Stoßstange unten - da wurde beim Abladen wohl nicht aufgepasst...:eek:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Neuwagen ab Werk vs. Neuwagen ab Händler - gibt es etwas zu beachten?