ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Neuling braucht Hilfe - C220 CDI

Neuling braucht Hilfe - C220 CDI

Themenstarteram 31. März 2003 um 19:55

Hi,

will mir einen C220 CDI zulegen.

 

Ist für Wiederverkauf ein Schiebedach wichtig? Wieviel haben Schiebedach?

Was ist für Wiederverkauf besser: wenig Kilometer oder jüngeres Baujahr?

Ist die Parktronic ihr Geld wert?

Wo ist der Unterschied Modelljahr 2002/2003 ??

Gruß

Robert

Ähnliche Themen
10 Antworten

Re: Neuling braucht Hilfe - C220 CDI

 

Zitat:

Original geschrieben von trebor

Hi,

will mir einen C220 CDI zulegen.

 

Ist für Wiederverkauf ein Schiebedach wichtig? Wieviel haben Schiebedach?

Was ist für Wiederverkauf besser: wenig Kilometer oder jüngeres Baujahr?

Ist die Parktronic ihr Geld wert?

Wo ist der Unterschied Modelljahr 2002/2003 ??

Gruß

Robert

Hallo!

Schiebedach ist immer eine Glaubensfrage: Wer eins haben will (wie ich) wird kaum darauf verzichten. Wer's nicht braucht (wie meine Frau), für den ist es nur ein unnötiges Anhängsel, das er eh nicht verwendet (wie für mich die Durchlade - stört nicht, aber brint mir auch nichts).

Ich schätze, beide finden ihre Käufer. Ich sehe sogar viele S-Klassen ohne Schiebedach fahren - und denen geht's sicher nicht um die paar Euro.

Deine zweite Frage verstehe ich nicht. Meinst du "für den Kauf aus zweiter Hand" oder "für den späteren Wiederverkauf" (du kannst ja aber wohl nicht steuern, wieviel du fahren wirst)?

Jüngeres Baujahr hat bei der C-Klasse den Vorteil, dass die ersten (ca. bis Mitte 2001) zum Teil sehr fehleranfällig waren, später ist es dann besser geworden.

Die Km-Zahl (von Extremen abgesehen) sagt leider recht wenig über den tatsächlichen Zustand des Autos aus, da es immer drauf ankommt, wer den Wagen wie gefahren hat (Stadtverkehr - Autobahn, schonend - brutal etc.).

Der beste Tipp dazu ist, die Vorbesitzer zu kontaktieren und mit ihnen über ihre Fahrgewohnheiten zu plaudern. Plus: Warum wurde der Wagen verkauft (speziell, wenn er noch jung ist). Hier gilt: Ein teurer Wagen wird oft bald wieder verkauft, weil der Besitzer sich halt irgendwas anderes in den Kopf gesetzt hat (und Geld eh keine Rolle spielt). Bei einem Vernunftauto wie dem 220 CDI wäre ich da vorsichtig - den verkauft man nicht nach einem Jahr aus Jux und Tollerei. Schließlich kommen auch die Autos, die Mercedes wegen unbehebbarer Schäden zurücknehmen musste, irgendwann wieder auf den Markt, und dann beginnt das Ganze von vorne. Natürlich gibt es Werkswagen, Jahreswagen u.dgl., wo der frühe Verkauf "vorprogrammiert" ist - aber gerade die werden halt nicht sehr schonend gefahren.

Bezüglich Unterschiede zwischen 2002/2003 kenne ich mich nicht aus - ab MJ 2003 gab's aber die Klarglas-Bi-Xenons und zum Teil neue Motoren. Sonst sollte sich nicht viel geändert haben - das Facelift kommt erst diesen Herbst.

Themenstarteram 31. März 2003 um 22:21

ums verständlicher zu machen:

seit ein paar Tagen bietet Mercedes allen Firmenangehörigen nun auch Jahreswagen zu ähnlichen Konditionen wie Neuwagen an, mit 18 Monate 100% Garantie auf Lohn- und Materialkosten bei auftretenden Mängeln.

Ist fast schon ein muß, bei dem Preis wieder nach einem Jahr zu verkaufen und wieder einen Jahreswagen zu holen.

(ist eben günstiger als mit Neuwagen, dafür eben nicht neu)

 

Wer den Wagen zuvor gefahren hat, ist eigentlich erst festzustellen, wenn man den Wagen und den Brief schon hat.

Rein logisch wäre ein Jahreswagen mit wenig Kilometer besser. Wer kauft sich schon ein Vernunftauto, wenn er nicht viel fährt? Sind dann wohl solche wie ich, die den Durchzug bei wenig Drehzahl und dadurch hervorragend zu einer Automatik passend, bevorzugen.

Von mir ausgehend: bei gutem Drehmoment muß man den Motor nicht treten. Es geht eben mit weniger Drehzahl.

 

Gruß

Robert

Hallo Trebor!

Wenn du diese tolle Möglichkeit hast, würde ich sie nützen.

Eigentlich kann dir ja nichts passieren: Wenn du einmal eine Zitrone erwischst, gehen zumindest die Kosten auf MB, und nach einem Jahr bist du auch den Ärger wieder los.

Außerdem fährst du ständig ein neues Modell. Du solltest dabei nur die ersten Wagen aus einer Serie vermeiden - die sind immer noch, wie man im Computerjargon sagen würde, Beta-Versionen.

Den 220 CDI habe ich als gutes Vernunftauto kennengelernt, der sich genau so verhält, wie du es beschreibst (ein bisschen laut ist er halt, aber dafür sparsam). Auch wenn der Vorgänger ihn unsinnig getreten hat, sollte der Motor doch wohl ein weiteres Jahr halten. Und wenn nicht - siehe oben.

Themenstarteram 1. April 2003 um 22:09

Hallo Paquito,

da ich ja bis jetzt nichts mit MB zu tun hatte und eigentlich nur Daten usw. kenne: du schreibst er ist laut.

Kannst du das genauer definieren?

Das er an meinen, wenn auch alten "Motor" in Punkto Laufruhe nicht ran kommt ist mir klar. (Hab nen ollen 325td mit 2,5Liter 6 Zylinder drin und ab 1000rpm merkt man nichts vom Nageln ect.) Dafür sind die Windgeräusche ab ca. 120 km/h lauter als der Rest.

Da ich täglich auf der Stadtautobahn (90km/h) und Autobahn (150km/h) unterwegs bin, ist er da auch laut? und was ist laut?

Bin für jede Info Dankbar.

Robert

Hallo Robert!

Na ja, wie laut ist laut?

Ich hab zu Hause einen 240 - die leiseste Maschine im C. Dafür ein gewaltiger Säufer (trinkt jeden Seemann unter den Tisch) und ein wenig schwachbrüstig bei niedrigen Touren. Aber an das seidige Schnurren und das leise Pfauchen, wenn man ihn höherdreht, gewöhnt man sich halt schnell.

Der C 220 CDI (den ich von einem Toscana-Urlaub kenne) ist auf der Autobahn kaum lauter (Windgeräusche gibt's bei dem Auto praktisch nicht, und der Motor ist bei stetiger Fahrt und niedrigen Touren durchaus zivilisiert). Mehr als ca. 140 bin ich allerdings nicht gefahren (Carabinieri und so - und wir Ösis sind ja auch von daheim das Schnellfahren nicht gewöhnt).

Beim ersten Start am Flughafen dachte ich allerdings schon, ich säße in einem Traktor. ;) War halt ein Schock - so direkt umsteigen, das Auto schaut drinnen aus wie gewohnt - und dann das. Sobald er mal warm ist, gibt sich das, aber der Motor bleibt im Stadtverkehr und auf kleinen Landstraßen doch recht deutlich hörbar.

Wie laut ist laut?

Sagen wir so: Für einen Diesel ist er sehr kultiviert und auch gut gedämpft. Aber diese totale Kapselung wie z.B. in einem S-Klasse-Diesel darfst du dir nicht erwarten.

Mach doch mal eine Probefahrt und einen Hörtest.

Viel Spaß!

Im Vergleich zu meinem vor Jahren gefahrenen 525 TDS ist der Mercedes keinesfalls lauter aber deutlich spritziger.

am 2. April 2003 um 20:39

Was heißt laut?!

Also mit einem Benziner ist ein Diesel wohl nicht zu vergleichen, aber mit Abstand einer der besten seiner Klasse.

Ich habe vor dem Kauf extra Audi A4, BMW 3´er, Volvo V70 Probegefahren und habe am meisten wert auf die Lautstärke gelegt und da war der MB C wohl deutlich am besten.

Vielleicht sollte man eine C-Klasse nicht mit einer S-Klasse vergleichen :-)

Ich freu´ mich jedenfalls auf meine ruhigen C220CDI, welchen ich endlich nächsten Donnerstag in Sindelfingen holen darf.

Grüße

Flyrosso

flyrosso@web.de

am 3. April 2003 um 0:15

Laut ist er wenn er kalt ist schon der 220cdi.

Wenn er richtig warm ist, hört man wirklich wenig vom Motor, wenn man ihn nicht sonderlich hochdreht. (was garnicht nötig ist, da er für "Normale" genügend Power untenrum bietet)

Ausserdem liebe ich das Nageln meines Diesels!

 

 

MfN (Mit freundlichem Nageln)

BlackW203

Genau.......

 

......... so ist es. Das nageln gehöhrt halt zum Diesel. Und das ist auch gut so.

Antworten

 

Schiebedach: Quote kenne ich nicht. Würde ich nehmen, wenn nicht signifikanrt teurer.

km oder Baujahr: Erst Baujahr, dann km (in gewissen Grenzen)

Parktronic: Ist prima, hat aber keinen Wiederverkauf. Nehmen, wenn man oft "auf knapp" einparken muss.

2002/2003: Neues Comand-Release (jetzt mit SMS), nerviger Pieper für Gurt-Warnung. Release kann man als Update-CD auch nachkaufen, Pieper nervt. Also ist 2003 kein Muss.

Zum Wiederverkauf viel wichtiger: eher Kombi oder coupe als Limousine nehmen, kein Ex-Mietauto, keine Uni-Farbe außer schwarz, keine Metallictöne, deren Name mit "A" anfängt sowie kein titanitrot.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Neuling braucht Hilfe - C220 CDI