ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes C220 cdi 150ps Baujahr 2005 Chiptuning?

Mercedes C220 cdi 150ps Baujahr 2005 Chiptuning?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 31. Mai 2020 um 20:57

Guten Tag zusammen,

ich habe mir als Übergangsauto einen Mercedes c220 cdi mit 150 PS gekauft. Er ist Baujahr 2005 und ist 220t km gelaufen. Die Frage ist ob es eine Möglichkeit gibt für wenig Geld die Leistung noch etwas zu verbessern... hat da jemand einen Tipp für mich? Zusätzlich ob es sich lohnt zu chip tunen und wenn ja welchen Chip? Vielen Dank schon mal!

Ähnliche Themen
9 Antworten

Sicherlich gibt’s das, aber warum? Das max. serienmäßige Drehmoment 340Nm ist bereits üppig und die Endgeschwindigkeit liegt auch bei über 200km/h.

Beschleunigung ist bauartbedingt geringer als beim BMW. Mercedes verbaut Langhuber, BMW Kurzhuber. Der 220CDI ist kein Rennauto für Beschleunigungsrennen sondern ein sehr effizienter Tourenwagen.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 8:35

Danke für die Antwort. Ah tut mir leid, dass hatte ich vergessen bei dem c220 cdi handelt es sich um den coupé als Sportedition. Wie Sie sagen macht er gut Spaß und ich frage mich ob man aus dem 150ps Diesel Motor noch etwas mehr rauskizeln kann. Das Auto dient eben nur als Übergangsauto bis mehr Geld für einen anderen drinne ist, da mir der Coupé dann rein Optisch doch nicht so gut gefällt (Eigene Meinung, Geschmackssache), er war einfach sehr günstig und er fährt sich auch schön. Ich sag mal ich möchte einfach für ein paar Monate, bis ich etwas angespart habe, ein Auto haben, was gut Leisting hat und Spaß macht und wenn ein Chip die Leistung noch etwas verbessert, dann wäre es eine Option jedoch weiß ich leider nicht ob ein Chip was bringt und ob es bei 220t km noch Sinn macht nen Chip einzubauen, habe auf dem Thema leider nicht so viel Ahnung.

Zitat:

@DerKollege schrieb am 31. Mai 2020 um 20:57:49 Uhr:

Guten Tag zusammen,

ich habe mir als Übergangsauto einen Mercedes c220 cdi mit 150 PS gekauft. Er ist Baujahr 2005 und ist 220t km gelaufen. Die Frage ist ob es eine Möglichkeit gibt für wenig Geld die Leistung noch etwas zu verbessern... hat da jemand einen Tipp für mich? Zusätzlich ob es sich lohnt zu chip tunen und wenn ja welchen Chip? Vielen Dank schon mal!

Hallo DerKollege,

 

mein Vater hat seit 2008 einen E 200 CDI Baujahr 04.2004, damals mit ca. 60.000 Kilometer gekauft. Ist genau der selbe OM646 Motor wie deiner. Seit dem an fährt er mit einem eingebauten Chip und einem K&N Sportluftfilter.

Noch heute fährt er die E-Klasse und die hat Mittelwelle schon knappe 207.000 Kilometer auf der Uhr.

Probleme? Gar keine bis dato gehabt.

Eingebaut ist eine damalige Pro Version von der Firma Maxchip.

Würde dir aber auch nur die Namenhaften Hersteller wie: DTE-Systems, Racechip, Speedbuster und Maxchip, nur anbieten.

 

Ich fahre genau die selbe C 220 CDI Sportcoupe wie deine und habe mittlerweile schon über 232.000 Kilometer auf dem Tacho. Ich werde mir demnächst auch einen Chip einbauen, weil kaputt bekommst du so einen Motor nicht so einfach.

Vergiss nur nicht regelmäßig deine Service Intervalle einzuhalten.

 

Klar werden die meisten jetzt sagen hol dir doch direkt den 270 CDI, 30 CDI AMG oder 320 CDI. Man braucht die Mehrleistung nicht immer, nur mit einem Chip dreht das Auto besser und verbraucht auch etwas weniger. Und wenn man mal volles Rohr gibt, dann ist der mit dem Chip deutlich schön spürbar.

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

 

Diese Frage erscheint regelmäßig im Forum und wer nun Lust verspürt die geistigen Ergüsse nachzulesen :D

Die suche kann natürlich auf das Modell usw. eingegrenzt werden :rolleyes:

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 13:50

Super vielen lieben Dank!!! Hat mir wirklich weiter geholfen danke!! Ich hätte nicht gedacht, dass so schnell so hilfreiche Tipps kommen!

Was ich nicht verstehe, ist das sinnvoll ein Auto mit 220 T Km mit einem Chip auszurüsten?? Ich hätte da so meine bedenken, weil der Wagen ja jetzt sicher nicht immer nur volle Kanne gefahren wurde, hast du mal versucht in Erfahrung zu bringen wie der Vorbesitzer mit dem Auto gefahren ist? Ich hätte viel zu viel Angst das mir der Motor da irgendwann nicht mehr mitspielt und dafür dann ????€ ausgeben? Die andere Frage ist doch wie Teuer das ist so einen Chip zu kaufen und zu verbauen, wenn ich das Auto nur kurze Zeit fahren will, zum Übergang zu was besserem.

Was jetzt kein Gemecker sein soll, sondern nur zum Verständnis meinerseits.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 14:02

Zitat:

@rekord_1 schrieb am 1. Juni 2020 um 13:55:30 Uhr:

Was ich nicht verstehe, ist das sinnvoll ein Auto mit 220 T Km mit einem Chip auszurüsten?? Ich hätte da so meine bedenken, weil der Wagen ja jetzt sicher nicht immer nur volle Kanne gefahren wurde, hast du mal versucht in Erfahrung zu bringen wie der Vorbesitzer mit dem Auto gefahren ist? Ich hätte viel zu viel Angst das mir der Motor da irgendwann nicht mehr mitspielt und dafür dann ????€ ausgeben? Die andere Frage ist doch wie Teuer das ist so einen Chip zu kaufen und zu verbauen, wenn ich das Auto nur kurze Zeit fahren will, zum Übergang zu was besserem.

Was jetzt kein Gemecker sein soll, sondern nur zum Verständnis meinerseits.

Da hast du natürlich auch recht... ich hab jedenfalls beide Seiten der Medallie gesehen und werde mich da weiter erkundigen. Der Vorbesitzer war schon ein ziemlicher Bleifuß ... aber der Moror scheint sauber zu laufen. Vielen Dank für den Einwand ... ich brauche jetzt einfach ein Auto was sauber läuft und keine Probleme macht .. ich denke ich lasse das mit dem Chip .. besser Vorsicht als Nachsicht. Danke!

Super Einstellung, du wirst es sicher nicht bereuen.

Hatte für paar Monate eine Chip-Tuning Box von DTE verbaut.

Geht an die Raildruck,Nockenwellensensor und Ladedrucksensor ran.

Alles schön und gut mit 29 PS mehr. War auch ganz nett zu fahren mit angeblichen 253 statt 224 PS.

Aber letzten November haben meine Injektoren ihren Dienst eingestellt. Laut Prüfung bei Bosch waren alle im Eimer.

Ob die DTE-Box ihnen jetzt den Rest gegeben hat kann ich natürlich nicht beurteilen bei knapp 300tkm.

Aber sicher nicht auszuschließen.

Hinzu kam das er auch manchmal in Notlauf ging weil der Raildruck zu hoch war laut Fehlerspeicher.

Mehrmals mit DTE telefoniert und sollte die Box herunterstellen bzw.anpassen. Was aber keine Besserung ergab.

Hab sie dann bei eBay verkauft.

Kann sowas auf keinen Fall weiter empfehlen. Schon gar nicht bei höheren KM Zahlen.

Wenn dann überhaupt das klassische Chiptuning direkt am Steuergerät und dann was seriösen vor Ort.

DTE Box
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes C220 cdi 150ps Baujahr 2005 Chiptuning?