ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C220 CDI verliert an kraft.. Auto am besten wegschmeissen?

C220 CDI verliert an kraft.. Auto am besten wegschmeissen?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 15. Januar 2020 um 21:46

Hallo Leute,

Ich bin wirklich am ausrasten! Ich weiss echt nicht mehr weiter.

Ich BITTE um eure hilfe. Ich denke schon das Auto zu verkaufen...

Ich werde versuchen mein Problem so gut wie moeglich zu formulieren.

ZUM AUTO

- Mercedes C220 CDI W203 Avantgarde

- Baujahr 2000

- Motor OM611 (143 PS)

- Kilometerstand: Kann ich leider nicht sagen, da die vom vorbesitzer zurueck gedreht wurden. (Aktueller stand: 140'000km) doch es sollte um die 250'000km haben.

DAS PROBLEM

Seit Monaten habe ich das Problem, dass mein auto irgendwie kein kraft (boost) hat.

Wenn ich mein Auto starte, und "sportlich" fahre, hat das Auto keine probleme um zu beschlaeunigen. Doch als ich mit konstanter geschwindigkeit fahre (egal ob 20km/h, 60km/h oder 120km/h) und dann beschlaeunigen moechte, hatt es kein kraft (boost) mehr. Um das Problem zu beheben, muss ich das Motor Aus und wieder an machen. Dann passiert wieder das gleiche sobald ich "langsamer" fahre.

DAS KOMISCHE

- Das komische ist, dass mein Auto MEHR als 3000 u/min dreht, und dass ich bis 200km/h fahren kann.

- Kickdown funktioniert auch problemlos.

- W/S Taste funktioniert auch problemlos.

- Wenn das problem auftaucht, ist der Turbo irgendwie nicht mehr zu hoeren. Es ist so als ob er sich komplett ausschaltet. (Nicht dass mein Turbo laut ist oder komische gerausche vor sich her gibt. Ich meine halt so den normal leisen turbo sound wenn der wagen boost aufbaut.)

- Kein Motorkontrollleuchte.

- Als mein aufpuff gerissen war, merkte man dass beim auftreten des problems der auto DOPPELT so laut wurde als es schon war.

WAS ICH BIS JETZT GEMACHT HABE

- Luftmassenmesser ist sozusagen NEU (Vor nicht mal 1 Jahr ausgetauscht) (Heute sogar nochmals gereinigt)

- EGR Ventil ausgebaut, gereinigt, und getestet ob sich der ventil oeffnet und schliesst. (Hab mit dem Mund an das schwarze schlauch gezogen)

- Neues Luftfilter.

- Neues Treibstofffilter.

- Neuer Druck Ventil/Dose (AUF DEM BILD ZU SEHEN)

- Ladeluftkuehler schlauch nach rissen kontrollert. Doch der ist dicht.

- Alle Vakuum schlaeuche kontrollert.

- Auspuff repariert.

- Diagnose gemacht beim Mechaniker. (Liest bitte weiter unten was der Mechaniker gemeint hat)

 

Nach der Diagnose ist folgende Code aufgetreten:

- P1403 EGR

Ich sagte zum Mechaniker dass es nicht sein kann, da ich den EGR schon gereinigt und getestet habe.

Dann meinte er dass es auch der Ansaugbruecke sein kann.

Ich musste 1 Tag lang warten, biss sich der Mechaniker gemeldet hat. Er meinte dass der Ansaugbruecke verstopft war, und er es gereinigt hat, und dass das Problem jetzt behoben ist.

Nach einer testfahrt mit "konstanter" geschwindigkeit, ist der problem LEIDER wieder aufgetreten.

Er meinte dann dass es der LMM ist.. Doch ich vertraue ihm irgendwie nicht. Waehre es der LMM, wuerde der Diagnose das zeigen, und wuerde bei 3000u/min abriegeln (hatte schonmal einen defekten LMM).

 

Bitte leute.. Ich brauche eure hilfe.. ich bin wirklich am ausrasten. :(

LG

Turbo druck Dose
Ähnliche Themen
24 Antworten

Also ich fahre einen Mercedes-Benz C 220 CDI mit der OM646 Motorisierung - Schaltgetriebe, also 150 PS 2,2 Facelift Modell CL203 Sportcoupe. (Aktuell über 228.600 Kilometer auf der Uhr)

Ich empfehle dir die folgenden Punkte die ich auch schon bei meinem Stern gemacht habe durchzusetzen:

- DPF reinigen

- AGR reinigen

- Ansaugbrücke ausbauen und reinigen

- Inspektion durchführen (Öl + mit allen Filtern)

- Getriebeöl (bei dir mit Filter, Schrauben und Dichtung)

- Luftdruck der Reifen noch... wird so oft nachgelassen!

Und dann muss du mal eine Probefahrt machen...

 

Du musst halt auch selbst überlegen, ob du die Scheine für den EURO4 noch investieren möchtest. Oder du machst manche Dinge selbst, habe dadurch auch eine Menge gespart.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 6:07

Vielen dank für dein Antwort.

 

Mein auto hat kein DPF da es baujahr 2000 ist.

AGR ist gereinigt.

Ansaugbrücke wurde gestern vom Mechaniker gereinigt.

Hab noch 5000km zu fahren bis ich den öl wechseln muss. Ansonsten sind alle filter neu.

Getriebe öl mit filter, schrauben und dichtung wurde im sommer (vor etwa 10'000km gemacht).

Luftdruck heute geprüft. Alle reifen 2.3 Bar.

 

LG

Bei meinem OM611 höre ich nicht, wenn der Turbo läuft. Ich würde da suchen. Bau mal den Ladeluftschlauch der vom Turbo zum Ladeluftkühler geht aus und kontrollier den im ausgebauten Zustand gründlich

Lambdasonden prüfen. Die werden mit der Zeit sehr träge. Hatte ich beim 210er V6. Laut SD waren die in Ordnung. Hat aber dann doch nicht mehr gereicht.

Welche Marke hat der neue LMM?

Ansaugbrücke gereinigt??

Deiner müsste - so wie meiner (220CDI Bauj. 2002, 143PS) - auch die EKS, also Einlassklappensteuerung haben. Das ist ein Teil der Ansaugbrücke und extrem zeitaufwändig auszubauen. Und muss zwecks Reinigung raus. Scheissarbeit und dauert Stunden.

Hab Dir mal 2 Bilder angehangen vom Tausch. Defekte und verdreckte Brücke und Motor ohne das Teil.

2019-06-06-17-21
2019-06-06-12-30

Zitat:

@CuNii schrieb am 16. Januar 2020 um 06:07:35 Uhr:

Vielen dank für dein Antwort.

Mein auto hat kein DPF da es baujahr 2000 ist.

AGR ist gereinigt.

Ansaugbrücke wurde gestern vom Mechaniker gereinigt.

Hab noch 5000km zu fahren bis ich den öl wechseln muss. Ansonsten sind alle filter neu.

Getriebe öl mit filter, schrauben und dichtung wurde im sommer (vor etwa 10'000km gemacht).

Luftdruck heute geprüft. Alle reifen 2.3 Bar.

LG

----------------------------------------------------------------------------------------

Das der deine Ansaugbrücke gereinigt hat, glaubst du doch wohl selber nicht, oder?

Da braucht man fast einen ganzen Tag für wenn es ordentlich gemacht wird.

Von den Std. Kosten und Dichtungen ganz zu schweigen, oder haste 1000€ bezahlt???????

Schaue dir lieber deine Injektoren an und mache einen Diesel Rücklauftest.

Hole dir einen LMM von Pierburg

Nebenbei Bj. 2000 hat sowieso keinen Wert mehr.

 

Da stimme ich zu. Nur ist die Frage was man vergleichbar bekommt, wenn das Budget schmal ist. Die Autos bis 5000€ sind doch oft in einem ähnlichen Zustand was AGR, Injektoren, Ansaugbrücke, etc betrifft. Nur der rost ist in jüngeren Jahren besser geworden. Ich finde, sofern es das Auto ansonsten wert ist, ist etwas Aufwand durchaus gerechtfertigt.

 

Das Verhalten passt übrigens tatsächlich zum AGR. Das öffnet nur bei Teillast. Bei Vollast ist es ohne Funktion. Trotzdem kann man mit ein wenig Suchen viel erreichen.

CuNil, schau doch mal beim Einschalten der Zündung, ob die Motorkontrolleuchte überhaupt leuchtet.

Bei meinem W202 hatte der Vorbesitzer die Birne der ABS Leuchte entfernt, da ein Fehler angezeigt wurde.

Bin ich nur durch Zufall drauf gekommen. (Schleife im Lenkrad unterbrochen)

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 15:24

Zitat:

@JoeDreck schrieb am 16. Januar 2020 um 08:16:23 Uhr:

Lambdasonden prüfen. Die werden mit der Zeit sehr träge. Hatte ich beim 210er V6. Laut SD waren die in Ordnung. Hat aber dann doch nicht mehr gereicht.

Welche Marke hat der neue LMM?

Das weiss ich leider nicht mehr.. aber denkst du dass es nicht defekt ist, sondern falsche werte liefert? Und deshalb das Auto an kraft verliert und es trotzdehm kein fehler hinterlässt?

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 15:27

Zitat:

@Maik270CDI schrieb am 16. Januar 2020 um 09:56:21 Uhr:

Zitat:

@CuNii schrieb am 16. Januar 2020 um 06:07:35 Uhr:

Vielen dank für dein Antwort.

Mein auto hat kein DPF da es baujahr 2000 ist.

AGR ist gereinigt.

Ansaugbrücke wurde gestern vom Mechaniker gereinigt.

Hab noch 5000km zu fahren bis ich den öl wechseln muss. Ansonsten sind alle filter neu.

Getriebe öl mit filter, schrauben und dichtung wurde im sommer (vor etwa 10'000km gemacht).

Luftdruck heute geprüft. Alle reifen 2.3 Bar.

LG

----------------------------------------------------------------------------------------

Das der deine Ansaugbrücke gereinigt hat, glaubst du doch wohl selber nicht, oder?

Da braucht man fast einen ganzen Tag für wenn es ordentlich gemacht wird.

Von den Std. Kosten und Dichtungen ganz zu schweigen, oder haste 1000€ bezahlt???????

Schaue dir lieber deine Injektoren an und mache einen Diesel Rücklauftest.

Hole dir einen LMM von Pierburg

Nebenbei Bj. 2000 hat sowieso keinen Wert mehr.

Danke für dein Antwort.

Da ich im Ausland lebe, hab ich sehr sehr wenig für das reinigen des ansaugbrückes bezalht.

Aber kann auch sein dass der Mechaniker garnichts gemacht hat :/

Der W203 ist in diesem Land noch echt populär :D

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 15:29

Zitat:

@wolsdorfer schrieb am 16. Januar 2020 um 14:27:07 Uhr:

CuNil, schau doch mal beim Einschalten der Zündung, ob die Motorkontrolleuchte überhaupt leuchtet.

Bei meinem W202 hatte der Vorbesitzer die Birne der ABS Leuchte entfernt, da ein Fehler angezeigt wurde.

Bin ich nur durch Zufall drauf gekommen. (Schleife im Lenkrad unterbrochen)

Vielen dank.

Doch leider leuchtet da nichts.

Dann schau mal nach was Die hat. Sollte beim Start leuchten..... Allerdings sind meines Wissens nach LED verbaut.

Zitat:

@JoeDreck schrieb am 16. Januar 2020 um 08:16:23 Uhr:

Lambdasonden prüfen. Die werden mit der Zeit sehr träge. Hatte ich beim 210er V6. Laut SD waren die in Ordnung. Hat aber dann doch nicht mehr gereicht.

Ja, auch mein Tip: Lambdasonde.

Hatte ich auch schon bei meinem jetzigen, und bei einem Audi.

Wenn man normal fährt, merkt das nicht so.

Wenn man Leistung abruft, ist die alte und träge Sonde überfordert.

Ist nicht aufwendig zu wechseln.

Kosten zwischen 90 und 120 eus.

Gruß Jörg.

 

Themenstarteram 17. Januar 2020 um 12:43

Zitat:

@63er-joerg schrieb am 17. Januar 2020 um 12:05:28 Uhr:

Zitat:

@JoeDreck schrieb am 16. Januar 2020 um 08:16:23 Uhr:

Lambdasonden prüfen. Die werden mit der Zeit sehr träge. Hatte ich beim 210er V6. Laut SD waren die in Ordnung. Hat aber dann doch nicht mehr gereicht.

Ja, auch mein Tip: Lambdasonde.

Hatte ich auch schon bei meinem jetzigen, und bei einem Audi.

Wenn man normal fährt, merkt das nicht so.

Wenn man Leistung abruft, ist die alte und träge Sonde überfordert.

Ist nicht aufwendig zu wechseln.

Kosten zwischen 90 und 120 eus.

Gruß Jörg.

Vielen dank für dein Antwort.

Was ist eine Lambasonde? Ein sensor oder sind das die Injektoren?

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C220 CDI verliert an kraft.. Auto am besten wegschmeissen?