ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuer Phaeton! Erste Fakten!

Neuer Phaeton! Erste Fakten!

Themenstarteram 25. Mai 2007 um 10:06

Der Vorverkauf des technisch in zahlreichen Punkten neu konzipierten Phaeton hat begonnen. So bietet Volkswagen das Flagschiff als erstes Modell des Konzerns

mit einem V6 TDI-Motor an, der bereits der zukünftigen Euro 5-Norm gerecht wird. Zu den weiteren technischen Innovationen des modifizierten Phaeton zählen die Anhaltewegverkürzung „Front Assist“, der Spurwechselassistent „Side Assist“, ein neues DVD-

Navigationssystem und ein modifiziertes Infotainmentsystem.

 

Der Phaeton V6 TDI: Um die Grenzwerte der ab 2009 geltenden Euro 5-Norm zu erfüllen, müssen im Vergleich zur Euro 4-Norm unter anderem die Rußpartikel-Grenzwerte um 80 Prozent niedriger ausfallen – der neue

Phaeton V6 TDI entspricht mit seinem Common-Rail-Direkteinspritzer dieser Forderung. Die zweite Generation des V6 TDI leistet nun 171 kW / 233 PS und damit acht PS mehr als der Vorgänger. Gleichwohl gibt sich

der neue TDI mit 9,6 Litern Diesel auf 100 Kilometern zufrieden. Der 450 Nm starke Sechszylinder beschleunigt den Phaeton in 8,4 Sekunden auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt nun 236 km/h.

 

Volkswagen bietet den stets mit Allradantrieb und Sechsgangautomatik ausgestatteten Phaeton V6 TDI zu Preisen ab 63.952,45 Euro an. Knapp

darüber rangiert der 177 kW (241 PS) starke Phaeton V6 mit

Benzinmotor zum Preis von 68.014,65 Euro. Weiterhin im Prgramm sind natürlich die V8- und W12-Versionen. Unabhängig von der Motorisierung

ist der neue Phaeton weiterhin auch als Langversion erhältlich, die zwölf Zentimetern mehr Fondraumlänge bietet.

 

Im Exterieurbereich ist die weiterentwickelte Phaeton-Generation an Chromleisten in der Frontschürze und neu gestalteten Bi-Xenonscheinwerfern zu erkennen. Prägnant sind hier das neue, integrierte LED-Tagfahrlicht sowie das Kurven- und Abbiegelicht.

 

Zu den erstmals im Phaeton eingesetzten Systemen zählen des weiteren die Adaptive Cruise Control (ACC) mit neuer „Follow to Stop“-Funktion,

die Anhaltewegverkürzung „Front Assist“, der Spurwechselassistent „Side Assist“ und eine automatische Aktivierung des Abblendlichtes bei schnellerer Autobahnfahrt und Regen.

 

Darüber hinaus erhielt der Phaeton ein leistungsfähigeres DVD-Navigationssystem mit zahlreichen neuen Funktionen, ein ebenfalls modifiziertes Infotainmentsystem und ein neues, sprachgesteuertes Bluetooth-Telefon mit zusätzlichem Bluetooth-Bedienhörer.

Ähnliche Themen
52 Antworten

Also meiner Meinung nach kann man sich mal so bei BMW orientieren...

730i

740i

750i

760i

730d

740d

dieser kalaren Strukturierung zu entnehmen ist der Bedarf!

Was Fehlt ist ein netter V8 5.0 im Phaeton... um die Lücke zwischen 4.2 V8 und 6.0 W12 zu schliessen. So 360-370 Ps sollten es dann aber auch sein.

dann gäbe es

3.2

4.2

5.0

6.0

Beim Diesel fehlt im Moment der "Upper Class" Anteil völlig. Ein Audi 4.2 V8 und für die Fans ein V10 5.0 wären doch ainnvoll.

3.0TDI

4.2TDI

5.0TDI

Und alle Bedürfnisse wären gedeckt....

Zitat:

"...dann gäbe es

3.2

4.2

5.0

6.0

Beim Diesel fehlt im Moment der "Upper Class" Anteil völlig. Ein Audi 4.2 V8 und für die Fans ein V10 5.0 wären doch ainnvoll.

3.0TDI

4.2TDI

5.0TDI

Und alle Bedürfnisse wären gedeckt.... "

Stimmt 100%! - Obwohl: ich könnte mir noch zwei interessante Motorisierungen vorstellen: als Benziner ein Einstiegsmodell mit 2,8l! Clou: BMW, Audi und Mercedes bieten die 2,8l-Benziner - anders als noch in den 90ern - nicht mehr an! Damals gab es einen A8 2.8, einen 728i sowie einen S 280. So würde VW einen preislich sehr interessanten Einstieg in die Luxusklasse anbieten können!! Wenn man unter die 60.000 Euro-Marke rutschen würde, wäre das bestimmt für manchen interessant! Und man würde sich so von den anderen Wettbewerbern abheben.

Und als Diesel einen 6.0 TDI (12-Zylinder); aber letzteres muß natürlich nicht sein.... . Wäre mehr ein Prestige-Modell.

noch ein Motor

 

Ich fände so ein Ding wie den

BMW 535d

wünschenswert.

UG

Zitat:

Original geschrieben von ROW19m

ja, der A8 ist ja ohne zweifel noch ein kleines bisschen hochwertiger als der phaeton. zudem ist er leichter.

warum also kein A8 ;)

Ja ehrlich ? Man bemerkt , du hast noch nicht gesehen , wie ein Phaeton gefertigt wird , geschweige denn , mal beide getestet. Und wenn du dann aus der Manufaktur rauskommst , empfindest du nur noch Mitleid mit A8 und S-Klassefahrern. Der Phaeton ist eine halbe Fahrzeugklasse höher als das D Segment der S-Klasse und A8.

Ich werte gerade die Listen vom FPOC Treffen aus:

Nur die kleinste Affinität zum A8 würde den Gourmetkunden des Phaetons abtöten , Alle -ausnahmslos Alle- sind sich einig , das sich die Fahrkultur und die Verarbeitungsqualität des Phaetons auf GAR KEINEN FALL in Richtung A8 oder S-Klasse bewegen darf.

Auch bezahlen die Phaetonfahrer gerne "lachenden Herzens" ein bis zwei mehr Liter Benzin für das Mehrgewicht , um so das Fahrverhalten und die "Geräusch "fast-Null" Emission" weiterhin zu haben.

Auch wollen wir kein Audi Aggregat, wir wollen den V10 zurück.

dsu

Stimmt!

 

Ich wollte auf dem Punkt nicht erneut loslegen.

Aber wer A8 als hochwertiger empfindet?

Da fehlt es wohl an Informationen oder an Sensibilität?

Sonntagsgruesse von:

UG

Re: noch ein Motor

 

Zitat:

Original geschrieben von Dr.Kloebener

Ich fände so ein Ding wie den

BMW 535d

wünschenswert.

UG

So ein Hochdrehzahltriebwerk würde überhaupt nicht zur Philosophie des Phaeton passen. Ist dann ähnlich wie einen Hayabusa-Motor in einen Rolls-Royce.....

Zitat:

Original geschrieben von rengier

Also meiner Meinung nach kann man sich mal so bei BMW orientieren...

730i

740i

750i

760i

730d

740d

dieser kalaren Strukturierung zu entnehmen ist der Bedarf!

Die aktuellen Diesel bei BMW heissen aber 730d mit 170 kW und 745d mit 242KW. Der 735d wird aus guten Gründen nicht angeboten.

dsu

535d

 

Vielleicht hast Du Recht dsu.

Als ich den Wagen gefahren habe, fand ich den Motor ausgezeichnet.

Den Rest einfach unmöglich. Aber ich bin ja auch nicht die Zielgruppe dafür.

Was ich ausdrücken wollte:

Vielleicht wäre es gut, im Dieselbereich einen Motor noch zwischen Basis (V6 TDI, 3l) und V10 zu haben?

So etwa >250PS.

UG

Ein 2.8 L Benziner klingt zuerst ja ganz schön. Aber wie soll so ein Motor den Phaeton gescheit voranbringen? Von 0-100 in 15 sec.? Höchstgeschwindigkeit 190? Da wird man ja ausgelacht!!!

Re: Re: noch ein Motor

 

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

So ein Hochdrehzahltriebwerk würde überhaupt nicht zur Philosophie des Phaeton passen. Ist dann ähnlich wie einen Hayabusa-Motor in einen Rolls-Royce.....

Also den 535d-Motor würde ich nicht als Hochdrehzahlmotor bezeichnen. Ist ja schließlich ein Diesel.

Gruß,

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von XZERO

Ein 2.8 L Benziner klingt zuerst ja ganz schön. Aber wie soll so ein Motor den Phaeton gescheit voranbringen? Von 0-100 in 15 sec.? Höchstgeschwindigkeit 190? Da wird man ja ausgelacht!!!

na lass mal die Kirche im Dorf...

2.8 Liter Benziner sollte heutzutage so um die 220 PS haben.

Als Vergleich mal Daten aus dem 7er Forum

728iL

Hubraum [ccm] 2.793

Leistung [KW bei U/Min.] 142 kW (193 PS) bei 5.500 U/Min.

Drehmoment [Nm bei U/Min] 280 Nm bei 3.500 U/Min

0-50 km/h (Schalter) 3,5 Sek (2,8 Sek)

0-80 km/h (Schalter) 6,9 Sek. (6,0 Sek.)

0-100 km/h (Schalter) 9,6 Sek. (8,6 Sek.)

0-120 km/h (Schalter) 13,2 Sek. (12,3 Sek.)

80-120 km/h im 4. Gang 8,8 Sek. - -

Stehender Kilometer 30,5 Sek. (29,7 Sek.)

Höchstgeschwindigkeit 228 km/h 226 km/h

Gewicht, leer (inkl. Fahrer, fahrfertig, vollgetankt, ohne Sonderausstattung) 1.965 Kg

Also Reisen kann man mit 228 Km/h und in 9,6 Sekunden bei 2000 Kg recht gut - der Wagen hatte nur 193 PS...wo liegt das Problem???

Re: Re: Re: noch ein Motor

 

Zitat:

Original geschrieben von Andreas1984

Also den 535d-Motor würde ich nicht als Hochdrehzahlmotor bezeichnen. Ist ja schließlich ein Diesel.

Gruß,

Andreas

Er ist der "hochdrehenste Diesel" im BMW Portfolio und genau deshalb hat man dem 7er diesen Antrieb erspart. Ausserdem weis ich aus sehr gut informierter Quelle , das der 3,5 l Diesel noch mehr Ärger macht als der 4,5 liter Diesel. ( was schon fast unglaublich ist , da dieser dem Mamen "Bring Mich Werkstatt" alle Ehre macht :D )

Da haben wir mit dem 5l V10 in anbetracht der BMW Fraktion ein trotz Turbo Problem absolut standfestes Aggregat im Phaeton.

DSU

doch, ich weiß sehr wohl wie und wo der phaeton gefertigt wird.

in der gläsernen manufaktur in dresden!

nein, leider habe ich noch keinen der beiden getestet aber ich kenne die unterschiede zwischen VW und audi.

das der pheaton eine halbe klasse höher ist als der A8 angesiedelt ist würde ich wohl eher nicht sagen. der phaeton ist auch im D-segment. das nur so nebenbei. die technik ist zudem teils die gleiche.

vorteil des A8 ist das etwas feinere interieur sowie das sagenhafte MMI-system :)

schon mal A8 gefahren?

also ich habe schon im phaeton und A8 gesessen und es ist schon ein unterschied - auch wenn er nur klein ist.

du selbst müsstest auch wissen, dass audi immer ein bissel "feiner" in der materialanmutung als VW ist/war.

ich will damit keinerlei sagen, dass der phaeton nicht gut ist - er ist wohl ziemlich mit das beste was man bekommen kann aber der A8 ist halt noch ein kleines bisschen "feiner" ;)

außerdem warum kann man sich nicht mal gewisse dinge eingestehen.

der A8 ist zudem einfach leichter. schau dir die beschleunigungswerte der einzelnen motorisierungen an: überall schneidet der A8 besser ab und jetzt sag bitte nicht, dass noch ein nachteil sei.

die differenz der straßenlage zwischen phaeton und A8 ist für dich wahrscheinlich nur rein subjektiv.

zur S-klasse: wenn du die ganz neue S-klasse mit dem phaeton vergleichen willst müsstest du deine aussagen vermutlich noch einmal überdenken.

das ist als wenn du birnen mit äpfeln vergleichst. der phaeton ist halt nicht mehr up-to-date aber ich bin mir sicher, dass sich das mit dem GP-modell ändern wird - spätenstens mit der kompletten neuauflage 2009/10.

außerdem muss man sich auch irgendwo eingestehen, dass man nie das aktuellste auto haben kann (unabhänig von der tatsache, dass man von seinem auto fasziniert ist).

vorteil ist am phaeton: er ist exklusiver als ein A8/S-klasse und selbstverständlich habe ich nichts gegen den phaeton einzuwenden - im gegenteil.

ich sag das nur mal so. nicht, dass du mich falsch verstehst, lieber dsu.

 

mfg,

jan

Empfindungen

 

Um es ganz kurz zu machen:

Derzeit fahre (im Sinne des Wortes fahren! Nicht träumen oder drinsitzen.)

ich parallel einen großen AUDI und meinen neuen Phaeton.

Nur um gleich vorzubeugen: Ich fahre Sie hintereinander - nicht gleichzeitig.

Das sind zwei völlig verschiedene Möglichkeiten zum Transport von Menschen. Völlig verschieden!

Keine Ahnung, wovon Du bei "Materialanmutung" redest?

Aber durchaus eine Ahnung, was Fahrkomfort betrifft.

Ich bin ein freier Mensch und habe mich vor einigen Wochen für den Phaeton entschieden, weil ich es eben schöne finde, den zu fahren.

Welche Empfindungen Du beim AUDI haben magst - ich habe es anders empfunden . Und kann es Dir jeden Tag beweisen, falls gewünscht.

Was ich nicht wegnehmen kann ich dieser interessante Effekt mit der "selektiven Warnehmung". Menschen leiden zuweilen darunter.

UG

MMI

 

Über die jeweiligen MMI Systeme oder wie die jeweilige Unterhaltungselektronik dann auch immer heissen mag, brauchen wir uns hier nicht weiter zu unterhalten.

Da ist alles gesagt.

Und das Notwendige sicher auch schon auf dem Weg.

UG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuer Phaeton! Erste Fakten!