ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Neue Reifen und Felgen,jetzt 15 KMH langsamer

Neue Reifen und Felgen,jetzt 15 KMH langsamer

Themenstarteram 31. Juli 2005 um 10:30

Hallo

Bin gestern nach langem mal wieder auf die Autobahn gekommen (und welch Wunder,sie war fast leer).Leider wollte mein TT (225er Roadster) leider nicht richtig laufen.Bei 245 Tachoanzeige war Schluss,vorher ging er immer bis 260 (und das auch nicht so zäh wie jetzt auf 245).

Kann es sein,das meine neuen Felgen (18 Zoll-225/255er)so viel Geschwindigkeit klauen?Oder muß es eine andere Ursache haben?

Mache mir jetzt etwas Sorgen, da ich hier schon soviel über defekte Luftmengenmesser gelesen habe, und meiner gerade vor 3 Monaten bei einer Inspektion gewechselt wurde (Austauschaktion).

Kann es selber leider nicht testen,da ich kein VAG Com besitze.

Bin für jede Hilfe dankbar

Gruß

Stephan

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von lautehupe_TT

naja die 255iger hat er ja hinten und der Antrieb ist ja größtenteils vorne, daher...

Öhm, ob die schweren Räder jetzt an der Antriebsachse sind oder nicht, ist völlig Wumpe. Oder hebt der Wagen etwa beim Beschleunigen hinten ab?:D Die rotierende und zu beschleunigende Masse ist ja nunmal da und muss in Rotation gebracht werden

Oh verdammt Nos, Du alter Pseudo-Maschbauer :D

Die Masse der Räder tut beim Gesamtmassenträgheitsmoment des Fahrzeugs aber auch nix zur Sache :) und ist für Beschleunigung und Höchstgeschwindigeit quasi latte...

wieso nicht? Die Masse der Hinterräder muss doch beschleunigt werden, egal ob direkt vom Antrieb oder indirekt über die angetriebenen Vorderräder über die Straße auf die Hinterräder...

am 2. August 2005 um 8:48

Klar müssen die Räder beschleunigt werden. Aber das ganze Auto muss beschleunigt werden. Du musst alle Trägheitsmomente (eigentlich auf die Kurbelwelle) oder der Einfachheit halber erstmal nur das der Räder und der Fahrzeugmasse auf die Antriebswelle reduzieren, um einen Wert zu haben, den Du quasi zu Berechnung eines Antriebsmomentes heranziehen kannst. Wenn Du das nur für die Fahrzeugmasse und die Trägheitsmomente der Räder (die jetzt idealerweise mal proportional zu deren Masse angenommen werden) machst, siehste, dass die Räder fast gar keinen Einfluss haben. Also zumindest vernachlässigbar klein. Dann kommt noch das Trägheitsmoment des Motors, des Getriebes, der Antriebswellen, der ganzen Anbauteile etc. dazu und der Einfluss der Räder wird immer kleiner....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Neue Reifen und Felgen,jetzt 15 KMH langsamer