ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Neue Modelle 2013/2014

Neue Modelle 2013/2014

BMW 3er F30
Themenstarteram 12. Juni 2013 um 17:30

Heute war ich bei meinem BMW Händler die Jungs dort haben die ganze Zeit gejammert dass sie keine Autos momentan verkaufen Ich kann auch wirklich nachvollziehen warum.Ich finde die Modellpalette die BMW momentan bietet wirklich dürftig. Wo sind denn bitte die ganzen geilen Modelle?

Wann kommt endlich der 4er?! Ich will unbedingt ein Cabrio. Soll ich mir jetzt das 7 Jahre alte Modell kaufen?

Was ist mit dem neuen M3 Touring oder M3 GT....

Da wird dann lieber ein 6er komplett erneuert ein Auto ab 80.000€ anstatt einen 2er oder 4er auf den Markt zu werfen....

Was meint ihr?

Wie findet ihr die Produktpalette?

Beste Antwort im Thema

Naja, finde die Diskussion etwas übertrieben:

3er GT

5er Facelift,

6er Coupe und Cabrio

X5

Das war doch schon alles ein Feuerwerk in den letzten Wochen. Hinzu kommen nun noch 4er und demnächst der 2er.

BMW tut momentan mehr als der Wettbewerb. Was hat Audi gebracht?? Was außer CLA hat Mercedes gebracht?

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich finde den 7 Jahresrytmus (Facelift nach 3,5 Jahren) optimal.

E92 seit 09/2006 - 4er Coupe 09/2013 (ab Juni kann bestellt werden)

E93 seit 03/2007 - 4er Cabrio 03/2014

Klar machen die Nischenmodelle wie M3, 4er Cabrio usw. immer das Salz in

der Suppe aus - aber mal ehrlich - wie groß ist der Anteil am Gesamtabsatz?

1,0%? 1,5%? Ich denke, was die Volumenmodelle angeht, ist BMW ganz gut

aufgestellt: 1er-Premiere Sommer 2011, 3er-Premiere Anfang 2012, 5er be-

kommt aktuell ein Facelift. D.h. keines der Volumenmodelle ist älter als 2 Jahre,

dazu fast die komplette Motorenpalette runderneuert.

BMW hat anteilig weniger verloren als die großen Volumenhersteller wie Ford,

Opel und z.T. VW, ganz zu schweigen von den französischen und italienischen

Importeuren. Es ist einfach Krise und auch wenn wir in D bisher mit einem blauen

Auge davon gekommen sind, sind viele vorsichtig mit großen Investitionen. Das

gilt in erster Linie für Firmen, die sowieso den Hauptanteil am Absatz ausmachen,

aber auch bei Privatleuten.

Bei Privatkäufern gibt es ganz offensichtlich auch eine Verlagerung zu jungen

Gebrauchten, da Jahreswagen + Dienstwagen schon 40-50% unter Liste ge-

handelt werden.

Ich habe selbst letzte Woche einen 1,5 Jahre alten 328er mit knapp 13000km

für 48,2% unter Liste gekauft - wohlgemerkt das aktuelle Modell, nicht den Vor-

gänger. Da gab es übrigens einen interessanten Effekt: Der 328er stand wenigs-

tens beim Händler, zwei andere 3er, für die ich mich interessierte, waren schon blind

verkauft, vor sie beim Händler eingetroffen waren. Scheint also so, als wäre die

Nachfrage bei den Fast-Neuen umso größer...

Themenstarteram 12. Juni 2013 um 18:03

 

Bei Privatkäufern gibt es ganz offensichtlich auch eine Verlagerung zu jungen

Gebrauchten, da Jahreswagen + Dienstwagen schon 40-50% unter Liste ge-

handelt werden.

Ich habe selbst letzte Woche einen 1,5 Jahre alten 328er mit knapp 13000km

für 48,2% unter Liste gekauft - wohlgemerkt das aktuelle Modell, nicht den Vor-

gänger. Da gab es übrigens einen interessanten Effekt: Der 328er stand wenigs-

tens beim Händler, zwei andere 3er, für die ich mich interessierte, waren schon blind

verkauft, vor sie beim Händler eingetroffen waren. Scheint also so, als wäre die

Nachfrage bei den Fast-Neuen umso größer...

das hat mein bmw mann auch bemängelt. die bmw macht zuviel werbung für jahres und gebrauchtwagen und 80% der kunden würden sich lieber einen gebrauchten oder jahreswagen kaufen obwohl die leasingkonditionen schlechter sind...

Haben Sie sich " deine Verkäufer" bei dir an die Beine geklammert und ihr leid geklagt , oder bist du zu jeden " deiner süßen Jungs" gegangen und hast gefragt ?

Oh man was für ein schwachsinn.

am 12. Juni 2013 um 20:00

Naja aber 1 Jahr wartezeit vom 4er Coupe aufs Cabrio? Irgendwie Sinnlos oder?

dann lease das alte Cabrio für zwei Jahre, da sollten derzeit gute Konditionen drin sein!

Naja, finde die Diskussion etwas übertrieben:

3er GT

5er Facelift,

6er Coupe und Cabrio

X5

Das war doch schon alles ein Feuerwerk in den letzten Wochen. Hinzu kommen nun noch 4er und demnächst der 2er.

BMW tut momentan mehr als der Wettbewerb. Was hat Audi gebracht?? Was außer CLA hat Mercedes gebracht?

M6 Gran Coupé und Z4 Facelift nicht zu vergessen

Zitat:

Original geschrieben von new_red_lion

Bei Privatkäufern gibt es ganz offensichtlich auch eine Verlagerung zu jungen

Gebrauchten, da Jahreswagen + Dienstwagen schon 40-50% unter Liste ge-

handelt werden.

Ich habe selbst letzte Woche einen 1,5 Jahre alten 328er mit knapp 13000km

für 48,2% unter Liste gekauft - wohlgemerkt das aktuelle Modell, nicht den Vor-

gänger. Da gab es übrigens einen interessanten Effekt: Der 328er stand wenigs-

tens beim Händler, zwei andere 3er, für die ich mich interessierte, waren schon blind

verkauft, vor sie beim Händler eingetroffen waren. Scheint also so, als wäre die

Nachfrage bei den Fast-Neuen umso größer...

Ja, gebrauchte sind da bestimmt nicht die schlechtere Wahl. Wir haben seit 2,5 Wochen einen 3er BMW Baujahr 2012 (Juni 2012 Erstzulassung) mit einer Top Ausstattung. (Einzig die getönten Scheiben fehlen, aber die lassen wir nachmachen). Der ist also ziemlich genau 1 Jahr alt, 25.000km und hat ca. 39% gegenüber dem Listenpreis verloren. (Neupreis: ca. 49.500€ - unser Kaufpreis: ca. 29.500€) Das ist dann schon ein beachtlicher Unterschied, wenn man bedenkt, dass man für die "gesparten" 20.000€ schon wieder einen gut ausgestatteten, gebrauchten 6er Golf oder ähnliches kaufen kann.

Das ist aber selbstverständlich nicht nur bei BMW so, sondern auch bei VW, Audi und co.

Da muss man schon wirklich ein Fan von Neuwagen sein, oder einfach zu viel Geld haben, damit man da zum nächsten Händler fährt und einen 3er BMW für ca. 50.000€ bestellt.

Das ist zumindest meine Meinung zu diesem Thema.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von BMW_Golf

Ja, gebrauchte sind da bestimmt nicht die schlechtere Wahl. Wir haben seit 2,5 Wochen einen 3er BMW Baujahr 2012 (Juni 2012 Erstzulassung) mit einer Top Ausstattung. (Einzig die getönten Scheiben fehlen, aber die lassen wir nachmachen). Der ist also ziemlich genau 1 Jahr alt, 25.000km und hat ca. 39% gegenüber dem Listenpreis verloren. (Neupreis: ca. 49.500€ - unser Kaufpreis: ca. 29.500€) Das ist dann schon ein beachtlicher Unterschied, wenn man bedenkt, dass man für die "gesparten" 20.000€ schon wieder einen gut ausgestatteten, gebrauchten 6er Golf oder ähnliches kaufen kann.

Vom Listenpreis musst du zumindest den gängigen Privatkundenrabatt abziehen, sowie 12.500,- für 1.Jahr/25.000km.

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Zitat:

Original geschrieben von BMW_Golf

Ja, gebrauchte sind da bestimmt nicht die schlechtere Wahl. Wir haben seit 2,5 Wochen einen 3er BMW Baujahr 2012 (Juni 2012 Erstzulassung) mit einer Top Ausstattung. (Einzig die getönten Scheiben fehlen, aber die lassen wir nachmachen). Der ist also ziemlich genau 1 Jahr alt, 25.000km und hat ca. 39% gegenüber dem Listenpreis verloren. (Neupreis: ca. 49.500€ - unser Kaufpreis: ca. 29.500€) Das ist dann schon ein beachtlicher Unterschied, wenn man bedenkt, dass man für die "gesparten" 20.000€ schon wieder einen gut ausgestatteten, gebrauchten 6er Golf oder ähnliches kaufen kann.

Vom Listenpreis musst du zumindest den gängigen Privatkundenrabatt abziehen, sowie 12.500,- für 1.Jahr/25.000km.

Und schon sind es nur noch 2.500€ Ersparniss (bei 10% Rabatt gerechnet).

BMW ist sehr gut im üblichen 7 Jahres Rhythmus, wenn es länger oder weniger ist schreien auch alle. VW und Audi bauen manche Modelle 9 - 10 Jahre, zwar mit Facelift, aber grundsätzlich das gleiche Modell. VW Touran ist im 10. Jahr, der A3 lief auch 9 Jahre.

Über zu wenige Modelle kann man sich bei BMW nun wirklich nicht beschweren...wie gesagt, 4er kommt noch dieses Jahr, X5, 2er wird Ende des Jahres vorgestellt, neuer Mini, i3, i8...da kommt noch einiges. Und auch die M-Modelle werden kommen.

am 13. Juni 2013 um 9:44

Zitat:

Original geschrieben von br403

BMW ist sehr gut im üblichen 7 Jahres Rhythmus, wenn es länger oder weniger ist schreien auch alle. VW und Audi bauen manche Modelle 9 - 10 Jahre, zwar mit Facelift, aber grundsätzlich das gleiche Modell. VW Touran ist im 10. Jahr, der A3 lief auch 9 Jahre.

Über zu wenige Modelle kann man sich bei BMW nun wirklich nicht beschweren...wie gesagt, 4er kommt noch dieses Jahr, X5, 2er wird Ende des Jahres vorgestellt, neuer Mini, i3, i8...da kommt noch einiges. Und auch die M-Modelle werden kommen.

Bei Audi gibt es dafür aber Facelifts bei dennen man glauben kann es handelt sich um ein neues Modell, davon halte ich noch weniger als wenn man es Modell länger baut.

Zitat:

Original geschrieben von BMW320ie46

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

 

Vom Listenpreis musst du zumindest den gängigen Privatkundenrabatt abziehen, sowie 12.500,- für 1.Jahr/25.000km.

Und schon sind es nur noch 2.500€ Ersparniss (bei 10% Rabatt gerechnet).

Was ja sehr konservativ gerechnet ist. Bei waren es 18% vor 8 Monaten. Und was bei solchen Milchmädchenrechnungen immer unter den Tisch fällt, wieviel Ausstattung kaufe ich mit, die ich bei nem Neuwagen nie bestellt hätte. Genau die gewünschte Konfig als Gebrauchtwagern zu finden gleicht ja fast einem Lottogewinn. Es hat also beides seine Berechtigung - was jetzt nicht total überrqaschend ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen