ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Neue Ford Dashcam

Neue Ford Dashcam

Ford Focus Mk4

Habe heute neue Dashcam von Ford gefunden, liest sich gut, hat wer Details oder Erfahrungen?

Integration Sync 3, Ford Garantie...

Info hier

 

https://www.ford-zubehoer.at/.../2421817

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Norbert-TDCi schrieb am 2. Februar 2020 um 10:58:19 Uhr:

Ich würde ja trotzdem immer noch gerne wissen ob jemand sich die von Ford hat einbauen lassen.

Tests von Dashcams gibt es zur genüge in den PC und Technikzeitungen die ich mir jeden Monat kaufe ;)

Bekomme meine Originale Ford morgen eingebaut, werde ausgiebig testen und dann berichten.

131 weitere Antworten
Ähnliche Themen
131 Antworten

Der Preis ist ganz schön heftig dafür muss das Ding aber echt gut Sein.

Also fast keine Daten Vorhanden da kauf ich mir lieber was vernünftiges .Alleine nur für vorne 300 Euro da bekommt man schon was gutes für Vorne und Hinten

Würde ich auch sagen. Keine Angaben über Sensor und Chipsatz. Die Viofo A119 v3 ist vor kurzen rausgekommen und hat nen echt guten Sony-Sensor. Das wären 129€ + 15€ für den Batteriewächter + 12 Euro für den Polfilter. Knapp über der Hälfte des Ford-Preises. Dafür aber mit Parkwächter.

Für 300 Euro kriege ich ja schon fast die A129 Duo Pro mit 4K vorn und HD hinten...

Bei der Ford cam weiss ich nicht, ob sie GPS hat, Geschwindigkeit einblenden kann usw.

Außerdem sieht mir die Cam auf den Pressebildern so aus, als wäre sie sehr dicht an der Spiegelabdeckung. Kann sein, dass die dann prominent auf dem Video mit drauf ist.

Und die 16GB-SD-Karte, die Ford großzügigerweise dazu legt, reicht schon bei ner Billigcam gerade mal für 2,66 Stunden Videomaterial. Aber okay, Speicherkarte hatte ich im Beispiel oben auch nicht mit eingerechnet.

Die Ford-Dashcam dürfte auch schwer mit in ein neues Fahrzeug mitzunehmen sein.

Zitat:

@Daniel325ixt schrieb am 15. Oktober 2019 um 18:32:34 Uhr:

Würde ich auch sagen. Keine Angaben über Sensor und Chipsatz. Die Viofo A119 v3 ist vor kurzen rausgekommen und hat nen echt guten Sony-Sensor. Das wären 129€ + 15€ für den Batteriewächter + 12 Euro für den Polfilter. Knapp über der Hälfte des Ford-Preises. Dafür aber mit Parkwächter.

Für 300 Euro kriege ich ja schon fast die A129 Duo Pro mit 4K vorn und HD hinten...

Bei der Ford cam weiss ich nicht, ob sie GPS hat, Geschwindigkeit einblenden kann usw.

Außerdem sieht mir die Cam auf den Pressebildern so aus, als wäre sie sehr dicht an der Spiegelabdeckung. Kann sein, dass die dann prominent auf dem Video mit drauf ist.

Und die 16GB-SD-Karte, die Ford großzügigerweise dazu legt, reicht schon bei ner Billigcam gerade mal für 2,66 Stunden Videomaterial. Aber okay, Speicherkarte hatte ich im Beispiel oben auch nicht mit eingerechnet.

Die Ford-Dashcam dürfte auch schwer mit in ein neues Fahrzeug mitzunehmen sein.

Eine schöne Wahl.

Überlege ob ich mir 2x die V3 Installiere oder eher doch zur Dou Pro tendiere.Bei Ali bekommste die 4k mit Zubehör für ca 254 Euro zurzeit .Würde aber auf den Black Friday oder Single Day warten da wird die sicherlich auf 200 Euro fallen mit Zubehör

Ich frage mich, warum bei den vielen Assistenten (Abstandswarner, Verkehrszeichenerkennung ...) überhaupt noch ein EXTRA Kamerasystem erforderlich ist.

 

Ich habe übrigens eine BlackVue 650 hinterm Spiegel. Diese ist vom Fahrersitz aus komplett unsichtbar und verrichtet brav ihren Dienst. Anschluss via OBD-Stecker mit integriertem Spannungswächter. Keine Einbaukosten und kein Eingriff ins System.

Glaube Tesla hat eins Verbaut ist aber auch alles eine Rechtliche Sache .Finde solche Systeme nicht verkehrt in der heutigen Zeit.Die Black ist ne Ordentliche Cam aber halt auch mit nem Ordentlichen Preis :)

2 Fragen.

1.In welchem Fiesta gibt es Holz-Applikationen?

2. Ist die jetzt mit SYNC verknüpft oder nur das Handy mit Sync und die Kamera mit dem Handy.

Das lässt aber hoffen, dass in Zukunft wie bei 2020 Ranger alle Fords eine USB-Buchse hinter dem Innenspiegel haben, das wäre optimal für mein Handyladekabel.

PS: Hat man ernsthaft ein Beispielhintergrund der Auffahrt Köln-Deutz/Kalk auf die Zoobrücke als Hintergrundbild gewählt? Da hätte ich mir aber was schöneres ausgesucht :P

Auf der Webseite steht, die Kamera hätte WLAN und Applink. Wird also vermutlich unter Apps im Sync auftauchen.

USB hinterm Innenspiegel wäre wirklich mal ne gute Idee. Beim MK3 gabs in der Preisliste übrigens mal ne Option "Vorbereitung Navi A-Säule". Das war um Strom fürs Tomtom zu haben. War aber schweineteuer, glaube nicht, dass das jemand geordert hat.

Habe die Garmin 56, die ist aber nachts wegen der beheizbaren Frontscheibe nicht zu gebrauchen.

Hat da jemand eine gute Lösung?

Zitat:

@Daniel325ixt schrieb am 15. Oktober 2019 um 20:27:35 Uhr:

Auf der Webseite steht, die Kamera hätte WLAN und Applink. Wird also vermutlich unter Apps im Sync auftauchen.

USB hinterm Innenspiegel wäre wirklich mal ne gute Idee. Beim MK3 gabs in der Preisliste übrigens mal ne Option "Vorbereitung Navi A-Säule". Das war um Strom fürs Tomtom zu haben. War aber schweineteuer, glaube nicht, dass das jemand geordert hat.

Doch ich hatte das in meinem MK3, war aber auch ein Sixt-Leihfahrzeug :)

Zitat:

@FoFoNB schrieb am 15. Oktober 2019 um 19:52:05 Uhr:

Ich frage mich, warum bei den vielen Assistenten (Abstandswarner, Verkehrszeichenerkennung ...) überhaupt noch ein EXTRA Kamerasystem erforderlich ist.

Ich habe übrigens eine BlackVue 650 hinterm Spiegel. Diese ist vom Fahrersitz aus komplett unsichtbar und verrichtet brav ihren Dienst. Anschluss via OBD-Stecker mit integriertem Spannungswächter. Keine Einbaukosten und kein Eingriff ins System.

Genau, nach vorne schauen genug Kameras und hinten haben viele auch schon eine Rückfahrkamera.

Der Hersteller sollte die Dashcam in die vorhandenen Systeme integrieren und einfach eine Aufzeichnungmöglichkeit einbauen die gesetzeskonform ist und die man so rauskodieren kann dass Aufzeichnung immer möglich ist ( zum Beispiel weil es in anderen Ländern erlaubt ist )

Viofo A129 montiert seit Marz und functioniert super.

Scharfes bild vorn und hinten und das fur nur € 149,-

128 GB SD-Karte eingelegt und für mehr als 8 Stunden Aufnahmezeit geeignet

.jpg

Ich hab mir die Garmin Mini in Aktion jetzt um 90.- gekauft,

Schauen wir mal wie die funktioniert. Übrigens speichert die nur DSGVO konform im Crashfall die letzten 3 Minuten ansonsten nichts.

 

https://geizhals.at/garmin-dash-cam-mini-010-02062-10-a2057998.html

 

 

Meine Startfrage war ja ob jemand die Ford CAM hat und wie gut die Integration in SYNC3 ist.

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg

Meine Frage welches ist zu empfehlen und hat auch die Möglichkeit eine Fahrt komplett aufzunehmen (Urlaubsfahrt)

Besten dank schon mal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen