ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neue Bremsen notwendig?

Neue Bremsen notwendig?

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 11. April 2015 um 21:44

Hallo

Meine Werkstatt hat mir Ende letzen Jahres gesagt bei meinem Golf sind bald neue Bremsen hinten fällig. Scheiben und Klötze.

Habe heute beim Sommerreifen aufstecken mal geschaut und für mich als unwissender sehen Scheiben und auch die Klötze noch okay aus.

Bin jetzt bei 45.000 KM

Golf 6 Variant 1,2 TSI Bluemotion

Noch die ersten Bremsen vorn und hinten.

Vielleicht kann ein Fachmann anhand der Fotos ja eine Einschätzung geben?

 

Beste Antwort im Thema

So ein Rücksteller kostet um die 15 €, eine Invest, die sich beim ersten Einsatz amortisiert.

Bsp.:

http://www.amazon.de/.../B003XRAO0S

 

@ golfer0510

Das letzte Wort muss du schon haben, ne?

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 12. April 2015 um 22:50

...mit der Hinterachse bremsen: hmm, die Handbremse wirkt nur auf die Scheibe, wenn nicht eine sog. Duo-Servo-Bremse verbaut ist (Betriebsbremse mit Scheibenbremse und Handbremse mit kleiner Trommelbremse) - keine Ahnung was im Golf verbaut wird.

Die Scheiben im Passat meiner Frau sahen hinten genauso aus und nach dem Wechsel war die Bremsleistung DEUTLICH besser (bei ca. 80TKM gewechselt).

Allgemein: Es macht durchaus Sinn, von Zeit zu Zeit aus Tempo ca. 80km/h kräftiger abzubremsen (gerne wenn der Tank voll ist (mehr Last auf der HA) UND niemand dahinter ist!!!), um ein Verglasen der Bremsbeläge und das Verrosten der Scheiben zu verhindern.

Trotzdem waren bei 80TKM die Beläge UND Scheiben meines Eos "fertig" (war auch schön im TÜV-Report zu sehen, wie alle zwei Jahre die Bremsleistung zurückging). Der Unterschied mit nun neuen Bremsen ist doch erheblich - ein Sicherheitsaspekt.

Übrigens: ich werde nicht von VW gesponsert, bin eher aus anderen Gründen stinksauer auf diese Firma, aber an den Bremsen sollte man wirklich nicht sparen - bei Unsicherheit, ob die VW-Werkstatt einfach nur verdienen will: ATE Bremsencenter.

Gute Fahrt!

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 11. April 2015 um 23:14:39 Uhr:

Ist aber in der Regel so.

Dann entsprechen meine Beläge nicht deiner Regel. Hinten musste ich schon vor 1,5 Jahre/14.000km wechseln, vorne sind immer noch die ersten drunter. Und das habe ich schon mehrfach im G6-Forum gelesen.

@freddy23

Was der "Golfschlosser" dir bezüglich der hinteren Bremsen sagen wollte ist, dass dein Bremsbild hinten nicht gut aussieht, ich habe es mal markiert. Die markierten Stellen sollten eigentlich auch blank sein, da dort der Bremsbelag arbeiten sollte. Zum Verglich mal meine Scheibe als zweites Bild im Anhang.

207866971-w1188-h891
2013-11-29-09-12-16

Wenn wir schonmal dabei sind, wie siehts mit solchen Scheiben aus?

Bremse sehr sehr wenig.

Es wundert mich, dass die "Linien" nicht auf einer Kreisbahn angeordnet sind...

Das Bild ist von der Vorderachse, kommt also nicht von der Handbremse, die ich sowieso nie einlege.

Parke immer mit eingelegtem Gang, da mir die mal Festgegammelt ist ab vorherigen Fahrzeug^^

Image

Kein Grund zur Sorge. Das sind Abdrücke von den Bremsbelägen, meistens an der Hinterachse in Verbindung mit der Feststellbremse.

Sind normale Laufrillen. Solange die an der dünnsten riefe die minimale scheibendicke nicht unterschreiten ist es ok. Aber bis dahin hat man meistens schon einen schönen Grat am Rand

Themenstarteram 14. April 2015 um 20:33

@Jubi TDI/GTI

Danke für deinen Hinweis! Ist in der Tag unlogisch mit dem Rost bei mir... Also doch neue Bremsen?

@freddy23

Würde auch so weiterfahren, aber in Zukunft mehr bremsen. Sollten die Räder sich noch frei gängig drehen lassen und die Bremswerte auf dem Prüfstand stimmen, dann ist alles gut. Bin aber kein Fachmann, war auch Bremsmuffel, hab' sie für ca 100 Euro frei gängig machen lassen müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen