ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. neue Bremsen am Golf 6 GTD

neue Bremsen am Golf 6 GTD

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 21. Dezember 2018 um 8:19

hallo,

da wir am golf neue bremsen brauchen habe ich mich mal auf die suche begeben. habe ate ins auge gefasst und brauche mal euer hilfe.

unter folgendem link habe ich so ein komplettkit gefunden

Komplettkit

was haltet ihr davon?

taugt das kit etwas oder doch lieber was anderes verbauen?

bei autoteile24.de habe ich schon geguckt da würde ich ca 40 euro teurer kommen.

denke das sind ja die gleichen scheiben/klötze wie diese aus dem komplettkit oder?

auto ist im übrigen ein golf 6 gtd

vorab schonmal danke

gruß horstelde

Ähnliche Themen
21 Antworten

Und welche von den hier aufgeführten Marken ist billig?!

Hab mich nicht auf eine hier aufgeführte Marke bezogen geschweigedenn eine davon kritisiert. Habe ausschließlich meine Empfehlung abgegeben, womit ich persönlich bisher immer zufrieden war. Kenne nicht alle Preise von jedem Hersteller auswendig, mein Kommentar über "20€ Scheiben" sollte einfach nur klar stellen, dass man nicht an der falschen Stelle sparen soll. Denn wer billig kauft, kauft meist eben zwei mal...

Hier will auch niemand sparen ;)

Alle hier erwähnten Marken (Ferodo kenne ich nicht) sind hochwertig.

Dass man keine gepresste Hühnerkacke fährt sollte grundsätzlich jedem klar sein...

Zitat:

@DarkMayo schrieb am 24. Dezember 2018 um 01:51:12 Uhr:

Also an Scheiben + Beläge sollte man definitiv nicht sparen, gilt genauso für Reifen. ;) Liegt wohl in jedermanns Ermessen, dass die Bremsen auch richtig funktionieren sollen, wenns denn nötig ist.

Seit wann kann man am Preis Qualität beurteilen?

 

Zitat:

Klar kann man billiges Zeug einbauen, man braucht aber dann nicht erwarten, dass die Dinger so lange halten wie eine ATE Kombination. Auch bei so billigeren Scheiben kann es schneller vorkommen, dass die Unwucht bekommen und dann beim Bremsen komisch ruckeln...

Ate u. Co. sind im Vergleich zu OEM absolute Billigware!

 

Zitat:

@mstylez schrieb am 24. Dezember 2018 um 02:21:25 Uhr:

Hier will auch niemand sparen ;)

Das sehe ich nicht so. Die Kunst dabei ist, es mit Verstand zu tun. :) Die Abkehr vom OEM bewirkt schon Einsparungen von teilweise mehr als 50 %.

In der CARAT Gruppe gab / gibt es sehr günstige Bremsenteile "Hausmarke". Das Problem sehe ich hierbei nur, dass dies bei der nächsten Aktion wieder etwas völlig Anderes sein kann, muss nicht.

Dass es so gemeint ist geht aus meinen Beiträgen wohl mehr als deutlich hervor! Natürlich will man sparen aber eben nicht am falschen Ende, es gibt billig (=günstig und gut) und es gibt billig (=Schrott).

OEM ist absolut keine Option. Man sieht's doch schon bei Teilen wie z. B. Motoröl, Ölfilter, Luftfilter, Innenraumfilter, Zündkerzen,... Diese Teile bekommt man im Zubehör von absolut identischer Qualität deutlich günstiger, so ziemlich alle Filter sind vom Hersteller "MANN", wenn man Zubehör und OEM miteinander vergleicht sind die Filter absolut identisch, dieselbe Bezeichnung, es fehlt nur der VW/Audi Aufdruck.

Bei Bremsen ist das nicht anders, und nur weil es OEM Ware ist muß es nicht von bester Qualität sein, die sind genauso von Lieferanten abhängig und können in die Tonne greifen und somit Schrott erwischen, ist auch schon mehr als einmal vorgekommen.

Wer OEM Bremsen beim Freundlichen kauft ist selbst Schuld, da kann man sein Geld direkt zum Fenster rauswerfen, die Preise sind utopisch. Für die Hälfte vom Preis bekommt man im Zubehör dieselbe Qualität oder sogar bessere.

Da braucht man nix mehr zuzufügen und auch klar, dass ich wusste was du gemeint hast. Nur vielleicht andere User nicht. :)

Wünsche allerseits besinnliche Weihnachten u. einen guten Start ins neue Jahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. neue Bremsen am Golf 6 GTD