ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?

Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 18:31

Tja, die letzten Frosttage kombiniert mit Kurzstrecke zeigen es, meine Batterie scheint so langsam den Geist aufzugeben :(

YUASA JIS Type 46B24 ist original verbaut

Abmessungen:

ca. 140x200mmxBauhöhe?

Polanordnung:

-----------------------------

----(+)--------------(-)----

-----------------------------

-----------------------------

-----------------------------

Ein paar Fragen:

  • Was kostet die Originalbatterie (YUASA) bei HONDA?
  • Kann mir jemand hier, die YUASA günstiger besorgen?
  • Gibt es Alternativen, evtl. bessere?

 

Scheine ja hier der Erste zu sein, der hier was von einer neuen Batterie schreibt :D

Ähnliche Themen
25 Antworten

Re: Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?

 

Zitat:

Original geschrieben von Rozis

Scheine ja hier der Erste zu sein, der hier was von einer neuen Batterie schreibt :D

Stimmt nicht, habe meine kurz vor weihnachten auf garantie ersetzt bekommen und das auch hier gepostet ;)

Leider keine ahnung was die kostet...

bin vor nem halben jahr auf ne stinger gel batterie umgestiegen. eigentlich ganz nett wenn auch nicht billig

grüße

Matze

Re: Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?

 

Hey Hey, der alte Rotzi ;)

Dich gibts ja auch noch*g

Zitat:

Original geschrieben von Rozis

Gibt es Alternativen, evtl. bessere?

bessere sicher .... ist eben die Frage was du so ausgeben willst?

Haste irgendwie auch sonst was drin? Anlage oder ähnliches?

oder nur "Normalbetrieb"?

Stinker ... ähm Stinger ist auf jeden Fall sehr nett, oder wenns günstiger sein soll - Banner auch extrem nett ...

und denke beider besser als die YUdeldidu ding da ;)

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 21:18

Re: Re: Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?

 

Zitat:

Original geschrieben von Stuggi-Civic

Hey Hey, der alte Rotzi ;)

Dich gibts ja auch noch*g

Stupid-Ci...., Altes Haus :D ;)

 

Die YUASA war von Anfang an ziemlich matschig, evtl. ist die ja auch nicht total defekt und meine Anlage, das tägliche Licht und der Kurzstreckenbetrieb hat die etwas angefressen.

Stinger GEL, why not :) Preis ist mir nicht heilig....wenn es was bringt. Wenn ich 5min Zündung an habe und etwas Musi höre, ist das nächste Starten schon ein Wagnis. 10min Abblendlicht vergessen und der Anlasser dreht keinen Zentimeter mehr.

Anlage, ja...aber klein. CAP 5.300

Sind die kältefest und haben die ausreichend Kapazität und Reserven?

Wie sieht es da mit dem Langzeithaltbarkeit aus?

Gibt es Nachteile? (glaube die Polung sind falsch rum, richtig?)

Ist die solo als Starterbatterie zu betreiben?

Modell welches passt und Shop? (http://www.chpw.de/customer/web/indexst.htm)

Habe meine nach fast 4 jahren bei der 100000er ersetzen lassen. Kosten waren etwa 65-70 euro.originale wie sie zuvor drinnen war.

also ich hab auch gelbatterien drinn (Stinger Spv35 & Stinger SP800) und hatte bisher keinerlei probleme mit denen ;) kann dir also nur zu diesen teilen raten

mfg

Wie siehts denn preislich bei den Gel-Batterien aus?

TK

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 23:03

150EUR die SPV 35

Passt die vorne ohne Probleme rein und wie schaut es mit den Polklemmen aus, passen die oder muss was von Stinger her?

Serienpolklemmen passen. ;)

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 23:34

Super...fahre Morgen gleich nach Schenefeld, dort soll die am Lager liegen.

Danke ;)

Ingo

Wieso immer Stinger? Habt ihr keine andere Auswahl?? Deutschland als 53. Staat Amerikas zählt doch auch schon die Rede von "Nicht gibts nicht" gg ;)

... Wieder zum Thema - Hab ne EXIDE MAXXIMA 900DC die vor allem im Car-Hifi Forum hochgelobt wurde gekauft. Fahr jetzt damit seit 2 Jahren rum hatte noch nie ein Problem - Auch als ich den Colossus drann hatte....

Vor allem jetzt im Winter merkt man was sie wert ist. Karre startet immer gleich schnell wie am wärmsten Sommertag!

Ist und war immer eine Starterbatterie (grundsätzlich) für mich. Wenn man das Plastikteil wegrupft dann bringt man die mit ein paar umbauten an der Halterung schön rein.

Vorteile: Geringe Selbstentladung, hohe Zyklenfestigkeit, schnelle Wiederaufladung. Die hohe Startleistung garantiert den Motorstart auch unter extremen Bedingungen

Nachteile: Gewicht 17kg und Preis über 200Euro

Alternativen wären noch die Optima Batterien. Sind gut in Preis/Leistung aber wenn die mal leergeladen waren kannst se wegschmeissen....

Und dann die Bären oder Banner Batterien führen auch spezielle Gel Versionen die preislich nochmals günstiger sind wie die Optima aber auch die darf man net tiefentladen...

!

Mein lieber Schwan 17kg ist schon ne deutliche Ansage...

ich denk auch das die exide ne gute wahl ist!

zumal man von der größe her ne optima eh nicht reinbekommt.

das man die optima nach tiefentladung wegschmeißen kann ist nicht ganz richtig! habe 4 jahre lang ne red top in nem audi gehabt. da kam es auch schon mal vor das ich se leer gelutscht hab. nach starthilfe lief aber alles wieder problemlos. das sollte man aber bei herkömlichen bat. auf jeden fall vermeiden!

17 KG??? Nen kasten Bier ist leichter!

Und wenns ne stinger ebenso tut wie ein 17 Kiloblock.....und dabei auch noch etwas billiger ist, warum nicht die stinger (wie leicht ist denn die?)?

Habe jetzt keine Ahnung welche die bessere ist , aber rein logisch gesehen würde ich wenn ich vor der wahl stehen würde die stockbatterie die im CTR ist nehmen, weil ich keine grosse anlage drinnen habe. einige hier haben ja ne stinger drinnen und sind zufrieden damit. warum jetzt nochmal 70 euro mehr ausgeben nur weil sie hochgelobt wird?

Meine meinung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Neue Batterie für EP3 - YUASA oder Alternative?