ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Neuanschaffung KA - ja oder nein?

Neuanschaffung KA - ja oder nein?

Ford Ka
Themenstarteram 24. Juli 2012 um 18:15

Hallo zusammen ... nachdem ich nun schon länger überlege mir doch wieder ein Auto anzuschaffen, stelle ich mir bei etlichen Modellen die Frage ob es das richtige für mich sein könnte ... für knapp 8500 bekommt man den 2012er KA Champions Edition, der von der Ausstattung ja echt alles hat, was man braucht ... preislich finde ich die 8500 von daher absolut in Ordnung. Brauchen tu ich ein Auto quasi gar nicht, dennoch bringt es einem natürlich ein wenig Komfort und Luxus. Genutzt würde er nur für innerstädtische Fahrten und für zusätzlich ca. drei Langstrecken (200km einfache Strecke) im Monat.

Nun die Fragen, die sich mir so stellen ...

* was sind die Nachteile des KA?

* welche Teile sind anfällig, welche Wartungsarbeiten teuer?

* Welche Geschwindigkeiten sind mit dem KA erreichbar? Also ein neuer Fiesta mit 80 irgendwas PS war erschreckend träge.

* Ist der Ka sparsam im Verbrauch?

* gibt es empfehlenswertere Alternativen zum KA? Marke egal.

* kann man den KA mit 1.85m Körpergröße fahren? Also beim Fiesta habe ich erschreckend schlechte Sicht ums Auto herum und nach hinten ... so rein von der Bauform würde ich vermuten beim Ka ist es nicht anders.

* und zu guter letzt ... so albern es auch klingen mag ... kann man den KA als Mann fahren? Der hat sowas von Twingo ... sprich, Frauenauto :-)

Würde mich freuen wenn der eine oder andere was schreiben würde ...

Ähnliche Themen
4 Antworten

Also ich würde ihn auch als Mann fahren, da gibt es doch weitaus femininere Modelle meiner MEinung nach.

Zum Verbrauch schau doch mal auf spritmonitor..

Ich würde eher zum Fiesta greifen weil der Ka ein Fiat ist, d.h. wenn ein Fehler ist den Ford nicht kennt müssen die immer erst bei Fiat nachfragen. Das kann nervig sein, oder wenn deine Ersatzteile bei Fiat holen musst weil bei Ford gerade nicht lieferbar.

Die Bremsen sind wohl schlecht geschmiert und verschleißen d.h. überschnell.

Radlager haben manche auch schon wechseln müssen.

Das Ruckeln der Motoren im Winter liegt an einem Lötpunkt der Mangelhaft ist, weiß nicht ob das in der Serie hehoben ist den Fehler gibt es aber auch schon im Panda und 500er.

Die Motorhaube sollte man nicht zudrücken wenn das Gestänge drin ist, das ist aus Plastik und geht kaputt.

Also erstmal laß dich nicht von diesem echt dummen spruch verunsichern das der Ka ein Fiat ist. Ja es stimmt der Ka ist ein zwilling des Fiat 500 und beide sind fast baugleich es gibt aber auch unterschiede Ka hat besseres Fahrwerk usw. Der Ka fährt sich wie ein go kart. Das hat ford echt super abgestimmt.

Der Ka ist in seiner Klasse das beste Auto der Ka hat erst vor kurzen den J.D. Power-Award gewonnen J.D. Power-Award

Es gibt viele Marken die das selbe machen. Ich fahre den Ka seid 06/2010 gekauft mit 79 km als Vorführwagen und habe jetzt etwas über 30.000 km drauf. Zu den schlechten bremsen meine sind immer noch total in ordnung.

Ich fahre täglich 60 km auf die arbeit Hin und zurück. Und fast nur schnellstraße mit teilweise 120 km . dabei habe ich einen Verbrauch von etwa 5,8- 6 L ohne start/stop die gib es erst bei modellen ab 2011 . Der Ka fährt locker 160 -170 km schnell und selbst auf langen Autobahnstrecken fährt man entspannt.

Ich bin von Koblenz nach Hamburg mit zwei person das waren 550 km strecke der Ka hat bei 130 km reisegeschwindigkeit 5,9 Liter verbraucht so das ich in Hamburg noch benzin im Tank hatte der fast nur 35 L.

Der Ka ist kein rennwagen mit seinen 69 ps aber es reicht volkommen aus ich weiß von was ich da rede den fahre auch ab und zu mit stärkern autos z.b. neuer Focus mit 1,6 L motor.

Der Ka verbraucht auf kurzstrecken unter 10 km mehr benzin danach wird er sehr sparsam. Als Mängel gabe es z.b. das der motorentlüftungs schlauch undicht wurde weil das gummi weich wurde. Wurde von ford getauscht und es werden jetzt andere verbaut. Die Motorhaube ist sehr weich an der spitze die sollte man nur zufallen lassen und nie mals zudrücken weil es sonst zu eine kleine delle an der spitze kommen kann.

Meiner hat bis heute keine delle weil ich eben auf passe und sie nur zufallen lasse. Das mit den Motruckel stimmt bei einige Ka ´s kommt es bei sehr klatem wetter d.h. unter -10 minus ab und zu zu Motorrucklern.

Wenn du dir esp dazu holst dann bekommst du auch noch asr und hill holder ( Berganfahrhilfe sehr tolle sache ) . Nebelscheinwerfer lassen sich nicht nachrüsten wenn du welche haben willst dann direkt mit bestellen.

Der Titanium hat einem größeren Bordcomputer mit mehr funktionen.

Was sehr gut ist bei Ka kann man sehr einfach die Gühbirnen wechsel es müßen nur dreischrauben entfernt werden. Als Tipp die orginalbirnen sind schrot direkt die Phillips nightbreaker rein dann ist das licht super. Alle anzeigen und tasten sind im sichtbereich sehr toll. Was noch gut ist der Motor im Ka ist ein dauerläufer der bei richtiger pfelge ewig hält der Motor war schon bei Opel Corsa C im einsatz und anderen auto. Hat im Ka nur eine neu software bekommen. Bei Innerenraum hat man auch das gefühl ein richtige auto zufahren da man gute anzeigen usw. hat. Schau dir mal Twingo, Peugeot 106 usw. von innen an. Steuern kostet der kleine nur 26 euro das ganze jahr.

Ich bin 1,82m groß und selbst wenn ich den Fahrersitz ganz hochstelle habe ich noch sehr viel Kopffreiheit.

Für die Wartung habe ich diese Jahr mit wechsel der Zündkerzen knapp 300 euro bezahlt. Ich selber bin mit dem Ka sehr zufrieden und am besten machst du einfach selber mal ein probefahrt.

Und jetz noch ein kleiner vergleich von Ka und VW up ohne den UP schlecht machen zu wollen. Beim UP kann man die Kopfstützen nicht verstellen . Es gibt keine extra fensterheber für die beifahrerseite d.h. wenn du allein fährst muß du dich rüber auf die beifahrerseite lehnen wenn du das fenster öffen willst. Die schalter im UP sind teilweis nicht beleuchtet das heist mit dunkel kannst du die suchen gehen.

Der Fiesta kostet zwar mehr hat aber z.b. keine kühlwasser anzeige wie der Ka.

Laß dich davon nicht abhalten das der Ka kein ganzer ford ist und es gibt genug Männer die den Ka fahren schau mal ins Fordforum. I

Ich will dir den Ka nicht anschwatzen aber fahr einfach mal selber mit dem Wagen und bilde dir dein eigene Meinung.

Zitat:

Original geschrieben von Basti32

Was noch gut ist der Motor im Ka ist ein dauerläufer der bei richtiger pfelge ewig hält der Motor war schon bei Opel Corsa C im einsatz und anderen auto. Hat im Ka nur eine neu software bekommen. Bei Innerenraum hat man auch das gefühl ein richtige auto zufahren da man gute anzeigen usw. hat. Schau dir mal Twingo, Peugeot 106 usw. von innen an. Steuern kostet der kleine nur 26 euro das ganze jahr.

Unsinn, der Motor im "Ford" ist ein waschechter Fiat Fire - Motor, ein Methusalem, der in seinen Grundzügen schon im Fiat Panda, der "tollen Kiste", arbeitete. Im Opel Corsa kam der nie zum Einsatz, er hat mit diesem auch nichts zu tun. Er ist drehfreudiger als der alte Ford Endura E - Motor im echten Ford KA, jedoch auch schlechter konstruiert. So verlangt er nach einer regelmäßigen Ventilspieljustierung und weil ein Zahnriemen statt einer wartungsfreien Steuerkette verbaut ist, ist auch hier mehr Wartung angesagt. Der letzte DURATEC im echten Ford KA (1.3 mit 60, 70 und als 1.6 er mit 95 PS) brauchte einfach weniger Wartung und fuhr sich besser. Die neueste Version des Fiat - 1.2 er mit 69 PS mit elektrischem Gaspedal ist total nervös in der Gasannahme, da war die alte Version mit 60 PS und Gaszug um Welten besser (und auch die Ford - Motoren).

Überhaupt hat Ford deutlich verloren bei der Kooperation mit Fiat. So wurde z.B. auch das Licht schlechter (früher vierfache Scheinwerfer, 2 x H7 und 2 x H1, heute nur noch zwei Breitbandscheinwerfer mit H4 - Funzel). Wenn, dann sowieso das Original: Den Fiat Panda gibt´s schon ab rund 7000 EUR und der kann nichts schlechter als der teure möchtegern - Ford.

Deine Antwort
Ähnliche Themen