ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Neu ab 2014: ConnectedDrive Services im BMW AppStore

Neu ab 2014: ConnectedDrive Services im BMW AppStore

BMW 3er F30
Themenstarteram 24. Dezember 2013 um 23:46

Ab 2014 stellt BMW ConnectedDrive völlig neu auf. Das neue Angebot wird BMW 2014 öffentlich bekannt machen. Das bisher bekannte BMW ConnectedDrive sowie Navi Business und Navi Professional werden nicht mehr angeboten und aus dem Programm genommen und durch BMW ConnectedDrive Services ersetzt.

Was ist neu: Künftig kann man in dem BMW AppStore (kommt 2014) am Computer, Smartphone, Tablet oder direkt im Auto einzelne Dienste als App dazukaufen. Man muss also beispielsweise nicht mehr für viel Geld schon ab Werk ein Navi bestellen. Man muss sich auch später nicht mehr ärgern, dass man es nicht bestellt hat und nun so dringend braucht. Nun kann man auch im Nachhinein die Dienste nutzen, ohne vorher viel Geld auszugeben. Man kann sich also später dazu entscheiden. Für mich persönlich bedeutet so ein Angebot viel mehr Freiheit. Beispiel: Für voraussichtlich 90 Euro im Jahr kann man "Internet im Auto" buchen. Einige andere Apps kann man sich beispielsweise auch monatlich freischalten lassen, wenn man sie eben mal braucht. Alle Daten werden ab 2014 via Cloud Computing drahtlos aus dem Web synchron mit dem Stand auf dem Büro-PC, Tablet oder Smartphone gehalten. Auf diesem Weg wird man die Apps auch updaten können. Manche werden wie vom Smartphone gewohnt kostenlos sein und zum Standard gehören, andere je nach Dauer der Buchung Geld kosten. BMW selbst ist zu Beginn mit zehn Apps - die Kosten zwischen zehn und 300 Euro - nur ein Anbieter unter mehr als 30 weiteren so genannten Premiumanbietern wie z. B. den ADAC. Alle Dienste laufen über die bereits jetzt schon verbaute SIM Card.

Ich denke, BMW will, dass die Kunden mehr Freiheit haben und natürlich auch nach dem Fahrzeugkauf die Kasse ordentlich klingelt. Zudem ist dieses Angebot aufgrund des geringeren Preises viel massentauglicher als ein Navi Prof von heute. Die Frage: "Hat das Auto Navi?" stellt sich dann gar nicht mehr. Wer es braucht, bucht es einfach. Das alles zusammen genommen ist schlau. Ich hätte das genau so gemacht. Zudem kann BMW den AppStore ständig mit Apps erweitern. BMW wird zudem von Land zu Land unterschiedliche Apps anbieten - also nur die, die voraussichtlich genutzt werden, die einzelnen Landesgesellschaften wollen bzw. Partner-Apps von einigermaßen bekannten Partnern integrieren. Da ich den AppStore bereits gesehen habe, kann ich sagen: Hut ab! Das lässt sich alles sehr intuitiv bedienen und ist eine wesentliche Weiterentwicklung. Unter den OEMs kann BMW momentan keiner das Wasser reichen. Zwar gibt es Apps auch bei Ford und Mercedes. Das ist aber lange nicht so ausgereift wie das, was die Münchner bringen. BMW zeigt, wie ein neues Multimediasystem aussehen muss. Das passt exakt so perfekt in die Zeit.

Auch diese Dienste zahlen am Ende auf das ein, worum es uns allen geht: Freude am Fahren.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von F30328i

Ab 2014 stellt BMW ConnectedDrive völlig neu auf. Das neue Angebot wird BMW 2014 öffentlich bekannt machen. Das bisher bekannte BMW ConnectedDrive sowie Navi Business und Navi Professional werden nicht mehr angeboten und aus dem Programm genommen und durch BMW ConnectedDrive Services ersetzt.

Was ist neu: Künftig kann man in dem BMW AppStore (kommt 2014) am Computer, Smartphone, Tablet oder direkt im Auto einzelne Dienste als App dazukaufen. Man muss also beispielsweise nicht mehr für viel Geld schon ab Werk ein Navi bestellen. Man muss sich auch später nicht mehr ärgern, dass man es nicht bestellt hat und nun so dringend braucht. Nun kann man auch im Nachhinein die Dienste nutzen, ohne vorher viel Geld auszugeben. Man kann sich also später dazu entscheiden. Für mich persönlich bedeutet so ein Angebot viel mehr Freiheit. Beispiel: Für voraussichtlich 90 Euro im Jahr kann man "Internet im Auto" buchen. Einige andere Apps kann man sich beispielsweise auch monatlich freischalten lassen, wenn man sie eben mal braucht. Alle Daten werden ab 2014 via Cloud Computing drahtlos aus dem Web synchron mit dem Stand auf dem Büro-PC, Tablet oder Smartphone gehalten. Auf diesem Weg wird man die Apps auch updaten können. Manche werden wie vom Smartphone gewohnt kostenlos sein und zum Standard gehören, andere je nach Dauer der Buchung Geld kosten. BMW selbst ist zu Beginn mit zehn Apps - die Kosten zwischen zehn und 300 Euro - nur ein Anbieter unter mehr als 30 weiteren so genannten Premiumanbietern wie z. B. den ADAC. Alle Dienste laufen über die bereits jetzt schon verbaute SIM Card.

Ich denke, BMW will, dass die Kunden mehr Freiheit haben und natürlich auch nach dem Fahrzeugkauf die Kasse ordentlich klingelt. Zudem ist dieses Angebot aufgrund des geringeren Preises viel massentauglicher als ein Navi Prof von heute. Die Frage: "Hat das Auto Navi?" stellt sich dann gar nicht mehr. Wer es braucht, bucht es einfach. Das alles zusammen genommen ist schlau. Ich hätte das genau so gemacht. Zudem kann BMW den AppStore ständig mit Apps erweitern. BMW wird zudem von Land zu Land unterschiedliche Apps anbieten - also nur die, die voraussichtlich genutzt werden, die einzelnen Landesgesellschaften wollen bzw. Partner-Apps von einigermaßen bekannten Partnern integrieren. Da ich den AppStore bereits gesehen habe, kann ich sagen: Hut ab! Das lässt sich alles sehr intuitiv bedienen und ist eine wesentliche Weiterentwicklung. Unter den OEMs kann BMW momentan keiner das Wasser reichen. Zwar gibt es Apps auch bei Ford und Mercedes. Das ist aber lange nicht so ausgereift wie das, was die Münchner bringen. BMW zeigt, wie ein neues Multimediasystem aussehen muss. Das passt exakt so perfekt in die Zeit.

Auch diese Dienste zahlen am Ende auf das ein, worum es uns allen geht: Freude am Fahren.

Was ist die Quelle dafür?

Prinzipiell wäre das ein richtiger Weg, wenngleich ich trotzdem glaube, dass man etwas Navi Prof-artiges nehmen müsste, um an diesem Dienst teilzunehmen. Einen 8-Tasten iDrive-Controller oder eine großes Display kann man sich ja nicht in einem App-Store herunterladen.

Das gilt wohl für alle. Ich habe das Business-Navi ohne Connected Drive Services, etc... und bei meiner Abholung Ende Oktober haben die mir schon gesagt, dass erstes Halbjahr 2014 ein App-Update kommen wird, dass vieles ändern und quasi Connected Drive Services "kostenlos" nachrüsten wird - mit vielen Extras mehr. Das passt also auf o.g. Text.

Finde ich sehr cool :) Auch wenn das meiste vermutlich Spielerei sein wird ^^

Jetzt frag ich mich, was es für diejenigen heißt, die jetzt erst bestellt haben, das Fahrzeug Ende März bekommen und das Navigationspaket dazu genommen haben ....

Hi,

nach meiner Info ist der Schlüssel um das Nutzen zu können die SA"ConnectedDriveServices".

Zumindest bis dato.

Wer diese SA hat, kann bzw. soll angeblich z.B. Online-Entertainment nachbuchen können.

Was es kosten soll weiß ich leider nicht. Aber vermutlich mehr als was man jetzt bei Neubestellung ausgiebt.

Und dass es mal nen Navi-App gibt, mit welcher man dann auf dem Monitor navigiert ..... da warten wir mal ab. Wenn es soetwas geben sollte, dann vermutlich nur von BMW und dann zu ordentlichen Preisen. Sonst kauft ja keiner mehr das integrierte Navi.

Dennoch wird es sicher spannend werden und BMW schafft eine weitere Möglichkeit an Geld zu kommen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Beetle007

Jetzt frag ich mich, was es für diejenigen heißt, die jetzt erst bestellt haben, das Fahrzeug Ende März bekommen und das Navigationspaket dazu genommen haben ....

Was mich ärgert, das neue ConnectedDrive-Modell ist seit Mitte 2013 bekannt, da hätte uns der ;) mal darauf hinweisen können.

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

auf dem Monitor navigiert ..... da warten wir mal ab. Wenn es soetwas geben sollte, dann vermutlich nur von BMW und dann zu ordentlichen Preisen. Sonst kauft ja keiner mehr das integrierte Navi.

Das ersetzt doch dann das integrierte Navi. :) Man kann es sich einfach so vorstellen, dass das integrierte Navi dann quasi durch ein ein integriertes iPad ersetzt wird. Welche Anwendungen der Benutzer darauf laufen lassen will, kann er selbst entscheiden. Dass BMW an der Nutzung jeder einzelnen Anwendung mitverdienen wird, dürfte klar sein. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Beetle007

Jetzt frag ich mich, was es für diejenigen heißt, die jetzt erst bestellt haben, das Fahrzeug Ende März bekommen und das Navigationspaket dazu genommen haben ....

Dieses Konzept steht doch so schon lange in den Prospekten und wenn man mal nachschaut was das "Connected Drive" Paket des Navi Pro beinhaltet sieht man dass man dabei das Komplettabo bucht

Image

Naja aber ich denke mal der Weg geht schon in die richtige Richtung. Auch zwecks Diebstahlschutz. Ich denke mal die Entwicklung wird dann auch zu mehr Flexibilität führen. Irgendwann wird man sich einfach nur noch für die Größe des Bildschirmes entscheiden müssen.

Sollte es dann auch Navigationsapps geben, dann braucht auch nur noch ein GPS Controller verbaut werden. Die Karten werden On-Demand zum Beispiel bei Google Maps geladen und sind immer auf dem neuesten Stand. Somit entfällt auch das lästige Kartenupdate. Die Berechnung der Route braucht kein Navigationsrechner übernehmen. Und es können diverse Sonderziele etc. ein- oder ausgeblendet werden.

Dann braucht sich auch kein Dieb mehr die Mühe machen und ein ganzes Navigationssystem ausbauen, da es ja nur noch ein Bildschirm ist und ohne Anmeldung das ganze eh nicht funktionsfähig ist, da die Daten nur noch On-Demand kommen.

Auf der anderen Seite werden wir eben noch gläserner.

Zitat:

Original geschrieben von 6ender

Zitat:

Original geschrieben von Beetle007

Jetzt frag ich mich, was es für diejenigen heißt, die jetzt erst bestellt haben, das Fahrzeug Ende März bekommen und das Navigationspaket dazu genommen haben ....

Dieses Konzept steht doch so schon lange in den Prospekten und wenn man mal nachschaut was das "Connected Drive" Paket des Navi Pro beinhaltet sieht man dass man dabei das Komplettabo bucht

Ja so war es ja auch nicht gemeint. Es ging mir eher darum wann es genau kommt und ob es dann für uns nochmal ne Änderung gibt. Bzw. ob man dann eine Art "Rabatt" auf andere/neuere Services bekommt. Gebucht ist es und im Grunde bereue ich es ja auch nicht - treibt eben nur den Bruttolistenpreis mit hoch - das hätte man sich dann sparen können. Wobei dann auf der anderen Seite der AG beim Nachbuchen fragen könnte: "Braucht man das wirklich - wenn du das möchtest, dann bestell es doch selbst auf eigene Kosten" ;) :D

So, ich hab mich jetzt nachträglich mal registriert über MeinBMW.de (geht auch über die ConnectedDrive Seite). Bin mal gespannt. Auch in den AGBs, die man akzeptieren muss, steht, dass diese Services ca. ab Juli 2014 verfügbar sein werden.

Gibt es dazu schon offizielle Ankündigungen und Termine seitens BMW?

Wann wird der Konfigurator aufs neue Modelljahr umgestellt?

Vg, Andreas

Knapp ein Jahr nach der Ankündigung scheint es soweit zu sein ...

 

 

Cds
Cds2

Ich habe kürzlich die connected drive Dienste gebucht - Internet gibt es bei mir aber nicht als Option, RTTI auch nicht.

@Kali69: Du hast das "große" Display mit 8 Zoll nehme ich an? Oder ist dieser Store mittlerweile Standard? Ärgert mich ein bisschen, da ich das Navi Business habe und die Optionen nicht zur Auswahl stehen, obwohl meiner "nur" 4 Monate älter ist..

Auch ist bei mir kein "3G" Zeichen bei der Weltkugel - das Sytem auch entsprechend langsam

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Neu ab 2014: ConnectedDrive Services im BMW AppStore