ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Navi/Radio Nachrüstung

Navi/Radio Nachrüstung

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 19. August 2006 um 21:58

Hallo,

in Fragmenten wurde das Thema sicher schon diskutiert. Jedoch zum Thema Navi im speziellen gibt's noch keine Info, deshalb hier meine Frage:

Ich habe bei VW nachgefragt was zu tun ist, damit das RCD 300 + Standard FSE rausfliegen kann und eine Pioneer Avic X1R / BT rein kann.

Die Antwort war: Riesen Problem. Es muss der Can Busadapter eingesetzt werden, dann ein paar Kabel "umgeklemmt" und einige Dinge umprogrammiert werden. Ganz kompliziert ist der Wunsch nach Anschluss des Rückfahrsignals.

Mein Passat ist von 08/2006 mit DSG.

Kann man nun eine Nachrüstnavi einsetzen odfer ist es wirklich so kompliziert wie man mich glauben machen will?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo Trimann,

ich hatte auch ein RCD 300 drin. Dann habe ich mir das Navi BECKER Cacade einbauen lassen. Die Werkstatt hat nach ihrer Aussage keinen CAN-Bus-Adapter eingebaut, sondern die Signale direkt abgegriffen (wo auch immer). Es ist definiv nichts umprogrammiert worden. Das Ganze ist problemlos für einen Festpreis über die Bühne gegangen. Das Gerät incl. Freisprecheinrichtung läuft top und ich bin zufrieden.

Hallo,

ich habe ein Motorala-Handy (A780) mit fest eingebautem Navi (im Handy).

Ich habe somit keine technisch komplizierten Installationsprobleme, ich brauche auch keine Werkstatt. Strom-Anschluss über Zigarettenanzünder und die Navigation kann schon beginnen. Eine Navi-Maus ist nicht notwendig.

Einziges Problem: VW kann keine passende Ladeschale für die werkseitig verbaute FSE liefern. Somit Strom über Autosteckdose notwendig, wenn Navi über längere Zeit eingeschaltet wird.

Vorteil: Ist mein Navi mal defekt, kann man das Teil ohne Werkstattaufenthalt einfach selbst innerhalb von 1-2 Minuten austauschen.

Grüße

Themenstarteram 21. August 2006 um 0:28

bwuschel

 

Zitat:

Original geschrieben von bwuschel

Hallo,

ich habe ein Motorala-Handy (A780) mit fest eingebautem Navi (im Handy).

 

Grüße

Da kann ich mir auch so ein TomTom oder meinen PDA nutzen. Ich habe einfach die Hoffnung, dass jemand was zu den notwendigen Massnahmen sagt, um eben einen Festeinbau so vorzunehmen, dass auch am Ende der Fehlerspeicher des Can nicht mit unsinnigen dingen vollgemüllt ist. Ich hab so Horrorszenarien erklärt bekommen, wie Fahrzeug steht wiel Can Bus spinnt. Das möchte ich auf jeden Fall vermeiden.

Oder zumindest träme ich davon, dass jemand so ein Ding schon eingbaut hat und mir im Detail die Massnahmen erklären kann.

Ich war gestern bei einem Car Hifi "Spezialisten" und hatte mich erkundigt, was es braucht um mein RCD500 mp3 durch ein anderes Radio, z.B. Zenec MC290 zu ersetzen.

Er meinte dass man dafür zwingend einen Can-Bus-Adapter braucht der so ca. 150 € kosten würde. Er macht sich deswegen noch schlau.

Hier lese ich, dass es scheinbar nicht zwingend notwendig ist?! Ja was denn nun?

Hab wie gesagt das RCD500 mp3 mit 4 Boxen (kein vw/dynaudio sound).

Gruß

binsi

Themenstarteram 23. August 2006 um 9:21

Tja, leider beteiligen sich nicht viele an diesem Thread deshalb hier nun meine Mutmaßungen:

Bustechnik im Allgemeinen erwartet nach meiner Kenntnis, dass wenn ein Gerät am Kontroller angemeldet ist (programmiert ist) es auch antworten muss. Falls dies nicht so ist wird ein Fahler geschrieben. Das mag eine sehr vereinfachte Sichtweise sein, aber ich denke im griben stimmt das.

Wenn nun das RCD300 oder 500 oder Navi nicht da ist muss es nicht zwingend ein Problem geben. eben nur den fehler im Speicher.

Falls man nun keine Signale aus dem Can braucht, dann muss Dauerplus, Zündungsplus, Masse und Lautsprecheranschlüsse (die sind meines Wissens nach bei normalen passiven Systemen direkt verkabelt) reichen. Dazu wird es einen Adapter geben, der irgendwo aus dem Fahrzeug den Zündungsplus hohlt denn der ist glaube ich beim neuen Passat nicht mehr so ohne Weiteres vorhanden.

Fazit: braucht man keine Informationen den der Can zur Verfügung stellt, dann muss man ihn nicht nutzen, sofern man das Zündungsplus kreieren kann.

Hallo,

ich habe mir vor 3 Wochen mein altes Panasonic Navi eingebaut.

Das Speedsignal kann man hinter der Tachoeinheit abgreifen(Hat mein Freundlicher für mich erledigt)

Alle weiteren Stromanschlüsse unten am Sicherungskasten.

Das Rückfahrsignal muss nicht angeschlossen sein es funktioniert bei den meisten Navis auch ohne Anschluß.

Das Kabel für die Handbremse einfach an Masse.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben.

Gruß

Niederbayer

Mein Car-Hifi Spezialist hatte mir vorhin mitgeteilt, dass eine Can-Bus Adapter inkl. "Mole"-Stecker (oderso ähnlich) und Dietz-Din-Rahmen auf ca 250€ (!!!) kommen würde.

Finde das schon ziemlich heftig!

Meine Frage nun, geht eigentlich eine Garantie verloren, wenn man ein anderes Radio einbaut, gerade wenn man die einzelnen Signale direkt anzapft anstatt über einen Can-Bus Adapter?

Gruß

binsi

Themenstarteram 23. August 2006 um 11:21

Garantie

 

Grundsätzlich ist es wohl so, dass bei Einbau eines Fremdgerätes derjenige haften muss, der es einbaut. Wenn also der Hif-Spizi einbaut dann haftet dieser, isses eine VW Werkstatt dann haftet diese.

Eine Garantie für ein einwandfreies Zusammenspiel der Geräte wird man wohl nie bekommen

Alle diejenigen, die sich die Signale irgendow abgreifen alssen haben meines Erachtens den Vorteil den Can-Bus nicht anzutasten. Trotzdem würde es mich interssieren ob es zu irgendwelhen Phänomenen kam, wie Motor geht aus, Türen öffnen nicht, all so ein unerklärbarer Kram nach dem Einbau.

Also ich hoffe ja echt inständig dass ein Adapter von Dietz für 150 Glocken keinen Mist mit meiner Auto anstellt. Sonst ist Polen aber offen! ;-)

Sowas dürfte ja wohl echt nicht passieren, oder kam sowas schon vor?

Themenstarteram 23. August 2006 um 13:20

Das ist der Grund diese Threads. Mir erzählte der VW techniker wahre Horrorgeschichten und mich interessiert jetzt ob da schon andere Erfahrungen gemacht haben oder ob das nur heisse Luft ist, damit des Geld für den Einbau bei VW hängen bleibt oder ob der einfach keine Ahnung hat.

Ihr macht da nur großes blabla!!

Geht zu Eurem Freundlichen!

Beim Stecker hinter der Armaturentafel ist der nichtbelegte PIN vom analogen Tachosignal!

Da passiert nix!!

Wenn sich Euer Freundlic´her einmal die Arbeit machen würde und den Stromlaufplan ansehen würde sieht er das auch!

Es gibt sogar einen Einbauanleitung von VW!

Themenstarteram 8. September 2006 um 19:46

Tja Herr/Frau Niderbayer, schade das man derartige Beiträge nicht löschen kann.

Fakt ist, dass die einfache Demontage des Radios und die Reinstallation ohne can bus Adapter Fehler im entsprechenden Kontrollmodul produziert. Und bevor Sie dieses aus beschränkter Einsicht als blabla bezeichnen "infomieren".

Das Unangenehme an Bus Fehlern ist, dass Sie Phänomene hervorrufen, die im ersten Ansatz nicht trivial zuzuordenen sind. So geschehen bei einigen Modellen der C-Klasse: Handy in der Ladeschale Auto tot, handy raus, alles bestens, Fehlerspeicher Innenraumkontroller voll.

Bei den Can Bus Adaptern ist nach Info des freundlichen einen saubere Programmierung entscheidend. Das Ding simuliert nach deren Aussage das Vorhandensein eines Originalradios. wenn also die Antworten auf Anforderungen den Kontrollers nicht stimmig sind, dann...........

Mein freundlicher hat im meinem Beisein bei VW angerufen und auch die Installation ohne Adapter diskutiert. Dort kam die Antwort, dass dieses nur bei bestimmten EU Modellen möglich sei.

 

Deshalb zielt mein blabla darauf ab zu erfahren ob es bereits Erfahrungen mit eben diesen Dietz Adaptern gibt.

Ich werde übrigens einen frisch upgedateten AIV Adapter einsetzen und keinen Dietz. Mal sehen was wird.

@ Triman

 

lass dich ruhig weiter narrisch machen von Deinem ;), er ist unfähig. Diese Mär mit der ganzen CAN-BUS Technik hat schon mit Markteinführung des Golf V zur großen Verunsicherung in der Car-Hifi Gemeinde geführt. Bis hin zu der Feststellung das man keine Nachrüstlaustspreecher in die Türen bauen darf weil sonst die Crashsensoren ansprechen :D :D

Das Ergebnis dieser "Märchen" ist diese Homepage Sie hat schon manchem Carhifi Dealer geholfen und wird sogar regelmäßig von VW besucht weil sehen wollen was ich ihnen wieder mal um die Ohren haue.

Fazit:

es gibt fast alles ohne CAN-Adapter, und was nicht da ist kann auch nicht stören :p

Tschau

Vadder

@ Triman

warum fragst Du dann hier im Forum wenn Du anscheinend eh alles besser weist oder deinem freundlichen alles glaubst!

Deine Antwort
Ähnliche Themen