Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Navi im Saab

Navi im Saab

Themenstarteram 24. Februar 2002 um 19:07

Hallo,

wer kann mir helfen. Ich möchte mir ein Navigationssystem in meinen Saab 9.3 einbauen. Wer kennt sich mit der Anschlußbelegung, speziell mit dem Tachosignal, im Saab aus?

Danke

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ja daran hätte ich auch interesse empfehlungen welches System etc....

Auch ich bin an diesem Thema interessiert, jedoch bei einem 95 er. Soviel ich weiß, gibt es einen Einbausatz für normale DIN Radiogrößen. Dieser verdeckt den 2. Platz mit einer zusätzlichen Ablage. Hat das schon mal einer gesehen? Wie sieht sowas denn aus? Das Orginalradio passt natürlich optimal in das Innenraumdesign.

Aber die Angebote von verschiedenen Märkten bzgl. Navi Radios sind ja doch recht reizvoll.

Wer hat Erfahrung?

Gruss

Mike

Ein paar Vorschläge

 

Ich habe einen 96er Sunbeach und da 2. Schacht etc wegfällt habe ich folgende Lösungen selektiert.

Jetzt ist nur noch der Einbau zu klären d.h. Anschluss an Tacho-Räder will ja auch in den diversen Stadttunnels oder "im Wald" net die Orientierung verlieren.

Schauts Euch mal und wer eins von den Navis hat darf hier gerne posten !

Pioneer AVIC-60D2

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=310896

Pioneer AVIC-65DV2

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=310897

 

Pioneer AVIC-65DVD

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=222903

Pioneer AVIC-60D

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=133503

Pioneer AVIC-8DVD-soft-2

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=310894

Blaupunkt TravelPilot DX-N

http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=10770

Ich habe mir vor kurzem bei einem (noch) aktuellen 9-3 Cabrio eine Lösung angesehen, die Saab ab Werk anbietet. Dort wurde statt des Doppel-Din-Radios ein Becker Traffic Pro mit einem Rahmen eingebaut, der den zweiten Din-Schacht als Ablage zur Verfügung stellt.

Der Vorteil hierbei ist, dass man mittels eines Adapters sogar die originale LFB weiternutzten kann.

Über die Qualität des Becker Navis muss ich wohl keine Worte verlieren...

Bezüglich der Kosten des Adpaters konnte man mir beim Saab-Händler vor Ort leider keine Aussage machen, da der Werkstattmeister, der sich mit Navi-Einbauten beschäftigt, im Urlaub war.

Den Einbau eines Navi mit Bildschirm würde ich mir überlegen. Es gibt zwar die Möglichkeit, einen Klapp-Bildschirm in den zweiten Din-Schacht einzubauen, aber wann benötigt man wirklich eine Kartendarstellung? Die wirklich gute akustische Zielführung des Becker reicht m.E. vollkommen aus.

Hi Noodles,

täusch Dich nicht - die Bildschirmanzeige ist ganz nützlich. Je nach dem, wie die Amis ihre Satelliten einstellen gibt es z.T. eine recht hohe Ungenauigkeit. Da ist man im engen Stadtverkehr froh, wenn einem nicht nur gesagt wird "Nächste Strasse rechts abbiegen" sondern wenn man dann auf dem Display erkennt, das da noch vorher eine kleine Strasse kommt, die nicht gemeint ist und - viel wichtiger - der Name der Strasse, in die man abbiegen soll angezeigt wird.

Ich brauche bei meinem Navi den Bildschirm trotz der netten Ansagerin immer noch zusätzlich - gibt einfach mehr Sicherheit.

Hi RogerT!

Da ich das Becker bisher nur in Miet- oder Vorführwagen getestet habe, kann ich nichts zu einem Dauerbetrieb mit Navi sagen. Bei meinen Testfahrten reichte mir die Ansagen der "freundlichen Dame".

Was mich persönlich von einem Bildschirm-Navi im 9-3 abhält, ist der Einbau.

Ein separater Bildschirm auf dem Armaturenbrett ist für mich aus Design-Gründen nicht akzeptabel.

Die Nutzung des zweiten Din-Schachtes halte ich auch nicht für optimal, da entweder der BC oder das Radio verdeckt wird. Darüber hinaus kann die Lüftung in der Mittelkonsole den Fahrer nicht mehr erreichen (wenn man darauf Wert legt).

Eine dritte Variante, die ich schon einmal gesehen habe, ist der Einbau unten in der Mittelkonsole! Der Saab-Händler hatte den Aschenbecher und die Ablage entfernt und dort den Bildschirm formschön eingebaut. Diese Möglichkeit halte ich aber aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen für sehr schlecht (liegt nicht im Blickfeld).

Aber ich denke, dass das jeder für sich entscheiden muss.

Wer auf ein Navi mit Farbdisplay wert legt, der sollte sich ein paar Monate gedulden, dann wird es das originale, was nun in die Modelljahre 03 eingebaut wird auch zur Nachrüstung da sein. Top Navi mit DVD Laufwerk, Preise ? noch keine, aber dennoch die eleganteste Lösung, wohl auch für die bisherigen 93er.

...und hat sich noch etwas getan bei jemandem ?

Habe noch kein Navi eingebaut....suche noch....

Wer einen Fachmann sucht, der sich gerade mit Saab und Nachrüstung beschäftigt, der sollte sich mal mit

www.mobilplus.de in Verbindung setzen.

Das soll keine Werbung sein, aber hier beziehen wir auch alles her, meiner Meinung nach Kompetent und auch relativ

preisgünstig.

hallo Navigisten,

habe in meinem 9-5er ein Blaupunkt DX drin im oberen Fach und den 5 fach CD WEchsler im unteren Fach. Funktioniert... ist optisch etwas... na ja... aber es läuft. Ist einfach nicht so schön, weil die Farben blau und rot gar nicht in die Restbeleuchtung des 9-5er reinpassen. Und die nach unten klappbare Blende verlangt nicht die gleiche Einbautiefe wie der WEchsler. Also ist nicht die schönste Variante, aber machbar.

gut navigier!

Für die Leute, die einen Einbau eines Navi-Bildschirm im 9-3 suchen :

http://www.pro-audio-gmbh.de/main.asp?s=true&reso=1280&C=einbau&id=285

Im Prinzip sehr nett - aber nicht gerade im Sichtbereich des Fahrers und daher meiner Meinung nach etwas "verkehrsgefährdend". Naja, aber das Display soll ja auch nur eine Hilfe sein, wenn die nette Dame sich mal nicht genau genug ausdrückt ;-)

Gruss,

Philip

P.S. Bin mal gespannt auf die original Saab-Lösung (s.o.)

Ja, ich empfinde die Lösung auch nicht wirklich als optimal, aber technisch interessant allemal ...

:-)

Gruß

Martin

Ich fahre sehr gut mit einer PDA-Navilösung. Mittlerweile eine echte Alternative und dank der rasanten Entwicklung der Software lässt sich auf einem 256MB Chip komplett Deutschland, Österreich und die Schweiz hausnummerngenau annavigieren. Ich bin für meinen Teil sehr zufrieden damit. Ich nutze TomTom in der Version 2, beim MobileNavigator Business kann man sogar TMC nutzen.

Falls die Amis die Geauigkeit der Satelitten runterschalten, hat man immer noch die Landkartendarstellung. Aber bisher noch nichts von einer Runterschaltung festgestellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen