ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Nankang Reife.

Nankang Reife.

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 9. August 2016 um 22:32

Hy mal ne frage an die Runde

Was habt ihr für Erfahrungen mit nankang Winterreifen

Danke schonmal im Voraus

Beste Antwort im Thema

Neoctavianer hat es erkannt

Reifen sind nicht nur das schwarze, runde Etwas, dass sich lustig im Kreis dreht, sondern es ist der HAUPTKONTAKTPUNKT zur Straße.

Etliche Winterreifentest zeigen ja, dass Markenreifen nicht nur um Welten besser bremsen, sondern auch ruhiger laufen, wenig Sprit verbrauchen und länger halten.

Da spart man wahrlich am falschen Ende

Ist wie einen billigen Schutzhelm zu kaufen oder das günstigste Bungeeseil auszusuchen ;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Keine! Möchte ich auch nicht machen. Da kaufe ich mir lieber Falken wenn ich gute Preiswerte Reifen haben möchte. Überhaupt im Winter würde ich die wenigen Euro ausgeben. Bremsweg,Nassgriff,usw.

Keine Erfahrungen mit Winterreifen, aber mein Arbeitskollege hatte auf seinen Seat Nankang Sommerreifen (225/35/19). Die hatten aber Rundlaufprobleme und wurden nach 4 Wochen zurückgenommen und gegen Dunlops getauscht...

Andererseits gibt es im Passat-Forum viele zufriedene User....

Themenstarteram 10. August 2016 um 18:17

Und kumho reifen?

Ich werfe Nexen in den Raum. Fahre den N8000 im Sommer und den Winguard Sport mittlerweile die 4. Saison und bin sehr zufrieden. Würde ich ohne Überlegung sofort wieder kaufen.

Kumho sind in Ordnung und Sicher. Nexen sollen auch nicht schlecht sein habe ich gehört. Aber ich persönlich halte mehr von den Premium Marken. Wobei Kumho keine No name Marke ist. Und Skoda sogar mit Nexen ausliefert.

Wenn eine Jahreszeit einem Reifen alles abverlangen kann, dann der Winter. Wer also beim WR-Kauf ans Sparen denkt, schmeißt in Wahrheit Geld in die Mülltonne, denn er bekommt mit großer Wahrscheinlichkeit Reifen, die nichts taugen. Wenn die Karre erst im Straßengraben liegt, isses zu spät.

Neoctavianer hat es erkannt

Reifen sind nicht nur das schwarze, runde Etwas, dass sich lustig im Kreis dreht, sondern es ist der HAUPTKONTAKTPUNKT zur Straße.

Etliche Winterreifentest zeigen ja, dass Markenreifen nicht nur um Welten besser bremsen, sondern auch ruhiger laufen, wenig Sprit verbrauchen und länger halten.

Da spart man wahrlich am falschen Ende

Ist wie einen billigen Schutzhelm zu kaufen oder das günstigste Bungeeseil auszusuchen ;)

Zitat:

@Pedro_Tireman schrieb am 10. August 2016 um 19:12:03 Uhr:

...Und Skoda sogar mit Nexen ausliefert.

Aber nicht grundsätzlich. Mein 1.6 tdi kam mit Dunlop.

Zitat:

@Acid_Speedfight schrieb am 12. August 2016 um 19:51:58 Uhr:

....Reifen sind ... der HAUPTKONTAKTPUNKT zur Straße. ...

Sogar der einzig wünschenswerte Kontaktpunkt zur Straße.

Was für eine Reifengröße wird den benötigt?

Bevor man an Nankang, Nexen und wie sie alle heißen überhaupt nur einen einzigen Gedanken verschwendet, sollte man erst mal überlegen, eventuell bei den Felgen eine Zollgröße kleiner montieren und einen vernünftigen Reifen zu verwenden wenn es für einen solchen in der größeren Dimension nicht reicht.

Optik ist schon wichtig, aber wenn man sie im Austausch mit der eigenen Gesundheit haben will, eher bedenklich. Ab und zu sehe ich eh solche Spezialisten mit ihren tiefergelegten Boliden und viel zu großen Felgen mit chinesischen Billigreifen herumfahren - da ist dann in jeder Kurve Opa-Tempo angesagt sobald es auch nur ein bisschen nass wird auf der Fahrbahn.

Hab letztens einen Audi RS6 mit ~60.000km als Gebrauchtwagen beim Händler stehn sehen und mir das Gefährt als Auto-Enthusiast mal aus der Nähe angesehen. War ein Zweitbesitz und montiert waren 19 oder 20 Zoll (weiß nicht mehr genau) Sommerreifen einer chinesischen Billigmarke. Da kann man sich bei 560 PS nur auf die Birne greifen. Zumindest war der Verkaufsgrund damit offensichtlich ;-)

Mein Tipp: Wenn Michelin, Conti, Goodyear, Pirelli und Dunlop finanziell nicht drin sind, dann zu Semperit, Vredestein, Falken, Hankook, oder Nokian greifen. Nankang, Nexen, Goodride, Sunny und ähnliches Gedöns ist Müll. Und zwar nicht nur bei 560 PS, sondern auch bei einem 4-Zylinder TDI, der schneller als 60 km/h bewegt wird.

Skoda liefert Autos auch mit Nexen aus...

Und jetzt?

Sind halt günstig

Günstig, aber nicht billig. War bei Hankook auch so. Wurden als "Billigreifen" bezeichnet und heute sind sie ab Werk bei Audi, BMW, Mercedes...

Ich fahre übrigens auf dem anderen Auto Michelin und kann keine großen Unterschiede feststellen, ausser dass die Nexen (Sommer wie Winter) leiser sind.

 

Bei Nankang, Linglong, Tiger und wie sie alle heißen, würde ich die Finger von lassen. Aber bei Nexen kann man nicht von Schrottreifen sprechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen