Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Nach Wechsel von Getriebe probleme.

Nach Wechsel von Getriebe probleme.

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 17:54

Hallo. Ich hoffe das ich jetzt nach einer Stunde suchen nicht doch ein Thema 2mal erwähne.

Zum ersten hatte ich vor 6wochen einen Getriebeschaden. (hat einfach angefangen zu Klappern und zu Pfeifen. Diagnose ,,Schrott,, Soweit sogut. Haben nach wochenlangem lagersuchen nun doch nen anderes Getriebe aus nem neuerem auftreiben können und angepasst. Mein problem ist nun folgendes.

Die Übersetzung der gänge hat sich geändert Vorher zum bsp. Hatte ich bei 120kmh 2500umin. Jetzt sind diese bereits bei tempo 90 erreicht. Mein Saab mechaniker meinte auch ich solle den 5ten gang nicht zu oft voller beschleunigung aussetzen. Mein Verdacht ist das das Getriebe von einem Schwächerem stammt. Meiner ist Nen 2,3l turbo mit 143kw Bj92 Bei dem alten getriebe Stand auch Saab Drauf, bei dem neuen hingegen schon GM.

Kann es sein das das Getriebe (das neue) die belastung der maschine nicht verträgt? Und kürzer ist es wirklich was ich eigendlich bedaure, jedoch bin ich glücklich das mein Baby wieder fährt und es hatt mich neben wochenlangem warten auch ,,nur,, 1000plus mehrwertsteuer gekostet (inkl ein und ausbau)

Mein Nächstes Porblem im zusammenhang mit dem getriebetausch ist, :

Beim beschleunigen auch bei eher ruhigem drückt es mir das gaspedal wieder entgegen und es wird Hart (wo im limp home mod.) Kann es sein das das TCS (meiner hat es leider) nei kalibriert werden muss? Lampen bleiben jedenfalls alle aus auch check engine bleibt nach dem start stumm. An was könnte dieses liegen?

Ich danke euch recht herzlich für eure Antworten und wünsch allen ein Schönes wochenende.

Beste Antwort im Thema

Also, ganz ehrlich...

Deine Rechnung mit dem Verbrauch verstehe ich nicht ganz...:confused:

auf 250km insgesamt 18l verbraucht ? ergäbe 7,2 ltr. / 100km ? ist doch super wenig :p

Rückweg 25 - 30ltr ? für wieder 250km ?

bei oftmaligem, zugegebenermassen lustigem Beschleunigen ok, aber mit Viertel Gas eher nicht zu schaffen, ausser es ging 250km bergauf ? :cool:

am besten volltanken, Tageskm auf null stellen, beim nächsten Tanken zurückrechnen, wieviel du wirklich gebraucht hast.....

Drehzahlgrenze ?

immer im Begrenzer :) der Begrenzer ist ja dazu da den Motor zu schützen.....oder ?

Nein , im Ernst....hohe Drehzahlen auf Dauerbeanspruchung schaden jedem Motor,sogar dem vom SAAB 9000 !

der Turbo hat nicht umsonst das längere Getriebe, wenn Du öfters auf der Autobahn unterwegs sein möchtest oder musst, wirst Du wahrscheinlich sehr bald ein länger übersetztes Getriebe wollen !

MFG

Saab Stock Car

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 23. Juni 2008 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Ist dann aber kein Problem vom Getriebe, sondern ein Problem vom TCS, bzw. von dem elektronischen Drosselklappensystem.

Der Motor fällt in den "Notlaufbetrieb", limp home...hartes Gaspedal und keine Leistung.:(

Okay. Gestern wie gesagt noch tcs ctlr lampe gekommen und ende war. Auf der Autobahn. naja ging nach neustart wieder aber so ist ja kein fahren möglich wenn es immer irgendwie das gas wegregelt. ;-) War grade in der werkstatt. Diagnose, 3 fehlercodes, 2falsch gesteckte unterdrückschläuche bzw einer davon sogar lose liegend im motorraum. Alle wieder angeschlossen, Fehler ausgelesen und gelöscht, Jetzt geht das ding wie sau. Muss höllisch aufpassen weil ich sehr schnell jetzt den Kraftschluss verliere wenn ich gas gebe. Gas pedal ist jetzt normal (finde ich) zumindest merkt mann nicht mehr das etwas drann rum regelt. Und die beschläunigung sowie der druckaufbau des Ladedruckes geht auf einmal wieder so wie ich es gewohnt bin. War es das vieleicht schon gewesen? Hoffe schon. ich fahre heute nach Berlin mit dem ding. (kein adac oder sonstwas mitglied) Mal sehen ob das ne gute idee ist. Ich werde mal berichten was ist. Ach so ein unterdruckschlauch ging von der drosselklappeneinheit zu der ansaugbrücke. das soll wohl auch falsch gewesen sein. der ist jetzt an einer kleinen unterdruckdose an der spritzwand da gehen noch 2 schläuche hin. Naja bis Später. :-)

Direkt von dem Saugrohr ist bestimmt falsch. An der Spritzwand ist das "Sicherheitsventil", da muss der Unterdruckschlacuh drüber. Dieses schaltet den Unterdruck durch wenn alles o.k. ist und belüftet die Unterdruckdose der Drosselklappe wenn das Steuergerät Notlauf wünscht. Dazu ist im Schlauch zum Saugrohr hin noch ein Rückschlagventil. Dies muss so montiert sein, dass der Motor am System zwar saugen aber nicht drücken ( Ladedruck ) kann.

grz

Themenstarteram 23. Juni 2008 um 16:46

Zitat:

Original geschrieben von TC9000

Direkt von dem Saugrohr ist bestimmt falsch. An der Spritzwand ist das "Sicherheitsventil", da muss der Unterdruckschlacuh drüber. Dieses schaltet den Unterdruck durch wenn alles o.k. ist und belüftet die Unterdruckdose der Drosselklappe wenn das Steuergerät Notlauf wünscht. Dazu ist im Schlauch zum Saugrohr hin noch ein Rückschlagventil. Dies muss so montiert sein, dass der Motor am System zwar saugen aber nicht drücken ( Ladedruck ) kann.

grz

Dann Hoffe ich mal hat der Saab meister das richtig angeschlossen alles. wie gesagt der schlauch der vom TCS kommt ist jetzt an der unterdruckdose an der spritzwand. Hmm.. der hatte in so nem saab video geschaut und da soll es so gewesen sein.

Themenstarteram 26. Juni 2008 um 16:23

Okay, da bin ich wieder.

Also zu dem einem Problem mit dem Gaspedal. Das Problem ist nicht mehr da. also hatt das Fehlerauslesen was gebracht. War eben Vorgestern in Berlin und es gab keine Probleme. Allerdings ist die langstreckentauglichkeit wirklich hinüber. :-( Ein Kollege schrieb hier von 6400umin bei 230kmh. Stimmt ! Und wenn mann schneller als 120Fährt, fängt der gute an zu saufen. Habe auf der einen Strecke ca 250km Ca 18l verbraucht. (bei max 100kmh, durchschnitt eher um die 90 und beschleunigen sehr ruhig also max viertel gas) Nur ist das ja kein Fahren mehr. Okay ich habe jetzt einen sau guten anzug und bei 200kmh bin ich auch in null komma nix. nur ist das nicht sinn und zweck der sache. Bin zurück dann ca 120- 130kmh durchschnitt gefahren und da waren schon 25-30l weg. Alles mit tempomat weitgehend. Und wenn mann wirklich mal schneller macht hab ich angst den Motor zu verheitzen. :-( Also ich hab ja noch nen gutes angebot von einem User hier. Denke ich werde das warscheinlich in Angriff nehmen. Meine werkstatt besteht auf zahlung auch wenn es spürbar anders ist mit dem fahren. Naja das werd ich noch sehen. ;-) Wenn jemand mir mal sagen kann was die maschiene dauerhaft an drehzahl verträgt wäre ich dankbar-. Somit kann ich sehen ob ich vieleicht mit der kurzen übersetzung leben kann oder nicht. Wie gesagt der motor hatt jetzt ca 300000km runter und wurde eigendlich doch eher immer ruhig gefahren. Ist vieleis gemacht wurden. Neuer kopf, neue DI kasette, Und noch paar andere dinge. Aber ist eben nimmer der jüngste. Danke erst mal..

Also, ganz ehrlich...

Deine Rechnung mit dem Verbrauch verstehe ich nicht ganz...:confused:

auf 250km insgesamt 18l verbraucht ? ergäbe 7,2 ltr. / 100km ? ist doch super wenig :p

Rückweg 25 - 30ltr ? für wieder 250km ?

bei oftmaligem, zugegebenermassen lustigem Beschleunigen ok, aber mit Viertel Gas eher nicht zu schaffen, ausser es ging 250km bergauf ? :cool:

am besten volltanken, Tageskm auf null stellen, beim nächsten Tanken zurückrechnen, wieviel du wirklich gebraucht hast.....

Drehzahlgrenze ?

immer im Begrenzer :) der Begrenzer ist ja dazu da den Motor zu schützen.....oder ?

Nein , im Ernst....hohe Drehzahlen auf Dauerbeanspruchung schaden jedem Motor,sogar dem vom SAAB 9000 !

der Turbo hat nicht umsonst das längere Getriebe, wenn Du öfters auf der Autobahn unterwegs sein möchtest oder musst, wirst Du wahrscheinlich sehr bald ein länger übersetztes Getriebe wollen !

MFG

Saab Stock Car

Das kurze Getriebe macht auf Strecke keinen Sinn.

Ich kann auch nicht verstehen, daß das eine Werkstatt gemacht hat...da sind Probleme schon vorprogrammiert.

Endgeschwindigkeit liegt niedriger, dafür liegt die Drehzahl höher und der Verbrauch steigt dadurch natürlich auch an.

Ich kann mich dran erinnern, daß ich mal ein 2.0turbo-Getriebe in einen 2.0 Sauger eingebaut habe. Der Wagen wurde unsäglich zäh auf der Landstrasse, musste immer getreten werden...Gänge hochziehen und spät hochschalten.

Dadurch stieg der Verbrauch bei normaler Stadt und Landstrasse an, aber auf der Autobahn kam der 2.0i auf satte 225km/h Endgeschwindigkeit und der Verbrauch lag bei 150km/h bei rund 8 Litern auf 100km.

Optimal war dieses Getriebe nicht für die Motorleistung, aber gerade noch erträglich.

Der 2.3turbo-Motor wird das Saugergetriebe in relativ kurzer Zeit zerlegen.

Die Lager halten die Kraft nicht aus...oder der 5. Gang zerlegt sich auf der Antriebswelle. :mad:

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 4:11

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Das kurze Getriebe macht auf Strecke keinen Sinn.

Ich kann auch nicht verstehen, daß das eine Werkstatt gemacht hat...da sind Probleme schon vorprogrammiert.

Endgeschwindigkeit liegt niedriger, dafür liegt die Drehzahl höher und der Verbrauch steigt dadurch natürlich auch an.

Ich kann mich dran erinnern, daß ich mal ein 2.0turbo-Getriebe in einen 2.0 Sauger eingebaut habe. Der Wagen wurde unsäglich zäh auf der Landstrasse, musste immer getreten werden...Gänge hochziehen und spät hochschalten.

Dadurch stieg der Verbrauch bei normaler Stadt und Landstrasse an, aber auf der Autobahn kam der 2.0i auf satte 225km/h Endgeschwindigkeit und der Verbrauch lag bei 150km/h bei rund 8 Litern auf 100km.

Optimal war dieses Getriebe nicht für die Motorleistung, aber gerade noch erträglich.

Der 2.3turbo-Motor wird das Saugergetriebe in relativ kurzer Zeit zerlegen.

Die Lager halten die Kraft nicht aus...oder der 5. Gang zerlegt sich auf der Antriebswelle. :mad:

Also ich meine auch das es keine dauerlösung sein wird. Das Getriebe ist zu kurz.! und das steht fest. Und deswegen werde ich auch in der werkstatt nen Widerspruch gegen die vorgenommenen änderungen machen. Ich habe das auto ja gekauft um mal 180 im schnitt zu halten. jetzt kann ich um den benzinverbrauch den ich früher bei 180kmh hatte, nur noch 120 fahren. :-( Also habe heute nochmals getestet. habe den voll gemacht bis oben hin. Tas tat weh bei 1,58€ der liter. :-( dann bin ich nach Dresden gefahren ca 65km erste strecke ganz ruhig nur 90 und keine manöver. In Dresden abermals vollgemacht da passten 4,7l rein. (Das finde ich mehr als super,hatte den aber vorher auch auf guten 8l wenn ich ordenlich gefahren bin) bin dann die selbe strecke wieder zurück, diesmal aber mit 170kmh (der arme motor) in Bautzen wieder an de tanke und urplötzlich gleich über 8l (auf 65km!!!) also deutlich mehr. :-( Will ja kein auto mit 200ps ,etwas sogar drüber (kopf bearbeitet und noch was anderes gemacht aber original Saab und von nem meister vor paar jahren gemacht wurden) mein saab händler meinte der sollte um de 220ps haben der kennt den wagen seit 8 jahren. egal. aber was nützt mir so nen panzer mit dem ich zwar locker mit 2 anhängern jedes gebirge raufklettern könnte, der aber bei nicht schneller als 100gefahren werden kann da der einen sonst finanziell auffrisst. :-( Zumal ja das thema drehfreudigkeit auch zu lasten der steuerkette und einigen anderen dingen noch geht. okay, ich komme im anzug nem porsche 911 hinterher (altes modell) zumindest bis 140 bleib ich ganz ordendlich drann, und in der endgeschwindigkeit macht mich nen 75ps polo platt :-( So sollte das ja nicht sein. ;) Also ich werd sehen was ich tue in jedem falle muss da was passieren. hab zwar jetzt nen Saab 9-5 im angebot, aber ich will den 9000er halten ich mag das auto so sehr das ist fast schon krank. ;) zumal wirklich alles, jede lampe sitzheitzung klima wirklich aaaalles funktioniert. ;) Naja. Giebt 2 optionen für mich. nen anderen 9000er zum schlachten oder zum fahren suchen, Oder nen neues getriebe. ich weis bei 300000km laufleistung macht es wenig sinn da noch zu basteln, aber ist schade drumm. hatt erst anfang des jahres TÜV ohne ein einziges problem bestanden. den jetzt zu verschrotten oder abzustossen ist fast schon ne tragödie. also eine tüte nerven herr Apotheker und weiter gehts. *lach*

Hallo du hast ein Getriebe aus einem 2.0 i drin darum dieser extreme unterschied!! Du brauchst eines aus nem 2,3 Turbo oder minedstens aus nem 2,3 Sauger dxann hält sich das in grenzen hab ich schon gemacht ist etwas kürzer aber nicht so kurz!!!

MFG Alex

Zitat:

Original geschrieben von saab90002,3turbo

Okay. ich denke hier weiterzumachen ist sinnlos. In jedem falle hatte ich den Wagen vor ner halben stunde auf der Autobahn. Bin jenseits von gut und böse geschockt gewesen. Jetzt hab ich nen 200ps wagen der nur 200kmh fährt und das kurz vor dem roten drehzahlbereich. Ich meine okay, die beschleunigung ist wirklich der hammer aber was nützt mir dieser geile Reisewagen wen nich bei 140 schon fast 4000 umdrehungen anliegen habe. Ich denke die werkstatt wird kein geld von mir sehen da ich dieses als Extremen mangel ansehe. Der nutze ist praktisch weg. im gegenteil daraufhin das ich viel auf den Autobahnen zugange bin, sehe ich es nicht ein das ich anstatt 180 jetzt 120 fahren muss nur um auf den selben verbrauch zu kommen. Da fährt mein Wintergolf mit seinen 90ps ja schon 220 und hat zumindest dann zumindest erst das drehzahlniveou von dem saab jetzt. Ich bin fast sauer nach 6wochen mit mietwagen jetzt nen auto zu haben was ich noch für de stadt nehmen kann. Muss mich noch kundig machen in wie fern ich da welche rechte habe. Wenn jemand nen tip hat dann kann er den hier gerne schreiben. :-) Und das getriebe soll wirklich aus einem 2,0i bj 94 stammen. soweit habe ich die informationen, also es ist möglich die getriebe auch an vor 94er anzupassen ich hab nen 92 2,3t komisch was sich da einige einfallen lassen. :-) Wenn jem nen tip hat dann bitte raus damit. sonst kann dieser beitrag gelöscht werden.

Danke an alle Zuhörer und leser dieser Story. Wenn gewünscht schreib ich hier noch die raktion meiner Werkstatt.

Und sorry wegen der Vielen Fehler aber ich bin grade auf 180. ^^ Nix für ungut und ein schönes Wochenende an alle.

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

Zitat:

Original geschrieben von saab90002,3turbo

Okay. ich denke hier weiterzumachen ist sinnlos. In jedem falle hatte ich den Wagen vor ner halben stunde auf der Autobahn. Bin jenseits von gut und böse geschockt gewesen. Jetzt hab ich nen 200ps wagen der nur 200kmh fährt und das kurz vor dem roten drehzahlbereich. Ich meine okay, die beschleunigung ist wirklich der hammer aber was nützt mir dieser geile Reisewagen wen nich bei 140 schon fast 4000 umdrehungen anliegen habe. Ich denke die werkstatt wird kein geld von mir sehen da ich dieses als Extremen mangel ansehe. Der nutze ist praktisch weg. im gegenteil daraufhin das ich viel auf den Autobahnen zugange bin, sehe ich es nicht ein das ich anstatt 180 jetzt 120 fahren muss nur um auf den selben verbrauch zu kommen. Da fährt mein Wintergolf mit seinen 90ps ja schon 220 und hat zumindest dann zumindest erst das drehzahlniveou von dem saab jetzt. Ich bin fast sauer nach 6wochen mit mietwagen jetzt nen auto zu haben was ich noch für de stadt nehmen kann. Muss mich noch kundig machen in wie fern ich da welche rechte habe. Wenn jemand nen tip hat dann kann er den hier gerne schreiben. :-) Und das getriebe soll wirklich aus einem 2,0i bj 94 stammen. soweit habe ich die informationen, also es ist möglich die getriebe auch an vor 94er anzupassen ich hab nen 92 2,3t komisch was sich da einige einfallen lassen. :-) Wenn jem nen tip hat dann bitte raus damit. sonst kann dieser beitrag gelöscht werden.

Danke an alle Zuhörer und leser dieser Story. Wenn gewünscht schreib ich hier noch die raktion meiner Werkstatt.

Und sorry wegen der Vielen Fehler aber ich bin grade auf 180. ^^ Nix für ungut und ein schönes Wochenende an alle.

Mein herzliches Beilied-hoffentlich hast du nicht irgendwo unterschrieben, dass sie dir auch ein anderes getriebe einbauen dürfen.Am besten gehst du gleich zum Anwalt und klärst das ab.Du kannst dir da ja eine Rechtsauskunft holen und bist dann besser gewappnet- denn die von der Werrkstatt haben sicher irgendwas von dir bekommen sonst hätten sie doch keine Alternative verbaut die so mind ist das es ja schon an Kastration hinkommt.

Themenstarteram 13. Juli 2008 um 21:53

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

 

Mein herzliches Beilied-hoffentlich hast du nicht irgendwo unterschrieben, dass sie dir auch ein anderes getriebe einbauen dürfen.Am besten gehst du gleich zum Anwalt und klärst das ab.Du kannst dir da ja eine Rechtsauskunft holen und bist dann besser gewappnet- denn die von der Werrkstatt haben sicher irgendwas von dir bekommen sonst hätten sie doch keine Alternative verbaut die so mind ist das es ja schon an Kastration hinkommt.

Das ist grade mein Problem. Die Werkstatt hatte nur einen Auftrag auf das ausbauen und zerlegen des alten Getriebes. Hatte jedoch keinen Reperaturauftrag. Und schon gar keinen über ein anderes Getriebe. Daraufhin das sich jetzt auch noch irgendwas an der kupplung verabschiedet hatt (pedal versinkt und kommt nicht mehr raus oder nur nach rausziehen mit der hand) hab ich das thema abgehakt. Werde mich entweder nach einem Gutem 9000er Aero umsehen oder nach einem 9000cse mit weniger km oder einem mit einem besserem zustand. Leider. Werde den abstossen als E-spender oder selber zum schlachten behalten weil der motor vor 2jahren neu gemacht wurde und deshalb ist der für die Presse zu schade. ;-) Hatte noch kein auto welches so einen spass bereitet hatt, im gegenzug hatte ich auch noch nie so viele probleme mit einem auto. :-) naja schade drum. TÜV noch bis 2010 und grüne plakette sowieso. nach fast 3000€ die ich investiert habe denke ich nun sollte schluss sein. Brauche ein auto was fährt und nicht wo immer was zu tun ist. ;-) Danke noch mal an alle hier.

Zitat:

Original geschrieben von saab90002,3turbo

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

 

Mein herzliches Beilied-hoffentlich hast du nicht irgendwo unterschrieben, dass sie dir auch ein anderes getriebe einbauen dürfen.Am besten gehst du gleich zum Anwalt und klärst das ab.Du kannst dir da ja eine Rechtsauskunft holen und bist dann besser gewappnet- denn die von der Werrkstatt haben sicher irgendwas von dir bekommen sonst hätten sie doch keine Alternative verbaut die so mind ist das es ja schon an Kastration hinkommt.

Das ist grade mein Problem. Die Werkstatt hatte nur einen Auftrag auf das ausbauen und zerlegen des alten Getriebes. Hatte jedoch keinen Reperaturauftrag. Und schon gar keinen über ein anderes Getriebe. Daraufhin das sich jetzt auch noch irgendwas an der kupplung verabschiedet hatt (pedal versinkt und kommt nicht mehr raus oder nur nach rausziehen mit der hand) hab ich das thema abgehakt. Werde mich entweder nach einem Gutem 9000er Aero umsehen oder nach einem 9000cse mit weniger km oder einem mit einem besserem zustand. Leider. Werde den abstossen als E-spender oder selber zum schlachten behalten weil der motor vor 2jahren neu gemacht wurde und deshalb ist der für die Presse zu schade. ;-) Hatte noch kein auto welches so einen spass bereitet hatt, im gegenzug hatte ich auch noch nie so viele probleme mit einem auto. :-) naja schade drum. TÜV noch bis 2010 und grüne plakette sowieso. nach fast 3000€ die ich investiert habe denke ich nun sollte schluss sein. Brauche ein auto was fährt und nicht wo immer was zu tun ist. ;-) Danke noch mal an alle hier.

Das jetzige Kupplungsproblem ist nur ein defekter Geberzylinder...nicht grade ein Staatsakt. 1 Stunde und ein neuer Zylinder.

DESWEGEN ein komplettes Auto verschrotten???...Never!!!;)

Zitat:

Original geschrieben von saab90002,3turbo

 

D TÜV noch bis 2010 und grüne plakette sowieso. nach fast 3000€ die ich investiert habe denke ich nun sollte schluss sein. Brauche ein auto was fährt und nicht wo immer was zu tun ist. ;-) Danke noch mal an alle hier.

durchhalten...... :)

alles gemacht und dann aufgeben ?

ich hätte wie schon früher hier gepostet ein passendes Getriebe für kleines Geld,

allerdings in Österreich nahe der dt. Grenze (Nähe Salzburg)

Also schreib einfach, wie es so weitergeht, aber so ein Auto und dann aufgeben ?

Bis zum nächsten Mal !

Saab Stockcar

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Nach Wechsel von Getriebe probleme.