ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Nach Lambdasonde wechseln zu hohes Standgas

Nach Lambdasonde wechseln zu hohes Standgas

Opel Astra F
Themenstarteram 8. Januar 2019 um 18:46

Hallo Opel - Freunde,

 

bei meinem Astra F CC 1.6 BJ 1996 gab es die ganze Zeit das Problem, dass nach ca. 5 Km fahrt, die MKL an ging. Drehzahl war immer so zwischen 900 und 1200 U/min, der Verbrauch war sehr hoch und aus dem Auspuff stank es auch nach Benzin.

Da demnächst der TÜV fällig ist, habe ich den Motorraum angeschaut und mich unter anderem unters Auto gelegt und beim Auspuff und Krümmer anschauen gesehen, dass die Lambdasonde oben am Krümmer ( 1 Kabel, Lila ) genau nach der Aufnahme für den Gabelschlüssel ( Hülse ) total abgegammelt ist und das Kabel nur noch halber drinnen ist.

Also habe ich mir eine Neue gleiche Lambdasonde gekauft und reingeschraubt.

Nach einer ausgiebigen Probefahrt bleibt die MKL aus, also Fehler behoben.

Mein einziges Problem ist, das die Drehzahl nun auf 1500 U/min hängt.

Muss sich das Steuergerät erst darauf einstellen ??? bzw. muss ich die Drehzahl neu einstellen ??

Über Tipps würde ich mich freuen......Danke

Ähnliche Themen
25 Antworten

Da kein Fehler kommt würde ich vermuten das die Drosselklappe zu weit offen ist. Evtl der Gaszug gespannt oder sowas. Normalerweise müsste ein Leerlauffehler oder ein Drosselklappenfehler kommen. Einstellen kann man ansich erstmal nichts. Ausser halt den Zug falsch einhängen.

Ein X16SZR

Themenstarteram 9. Januar 2019 um 16:41

Ok.

 

seit heute besteht das Problem, dass im Fahrbetrieb die MKL wieder angeht.

Also sie flackert 4 - 5 Mal für ein paar Millisekunden auf und dann schwankt die Drehzahl

zwischen 1500 U/min und 2000 U/min danach bleibt die MKL an und geht auch nicht mehr aus.

Könnte es vielleicht auch am Luftmassenmesser liegen ???

Die andere Frage stellt sich, kann ich Ihn Ausblinken um den Fehler zu finden, wenn ja wie ?

Oder ist der Fehler im Fehlerspeicher noch drin und ich muss Ihn erst löschen ??

Der hat keinen LMM. Blink den Fehler aus. Wie steht in der FAQ.

Themenstarteram 14. Januar 2019 um 17:36

Hab heute meinen Astra F ausgelesen.

 

blinkt so.

 

10 - 4 - 10 - 10

10 - 4 - 10 - 10

10 - 4 - 10 - 10

10 - 4 - 10 - 10

kurze Pause

10 - 5 - 10 - 10

10 - 5 - 10 - 10

10 - 5 - 10 - 10

10 - 5 - 10 - 10

Die Reihenfolge wiederholt sich immer wieder.

Da ich daraus nicht schlau werde, stellt sich nun die Frage: Soll es 44 und 55 heißen oder 40 und 50 ??

Ich habe das ganze bei Youtube ( https://youtu.be/4Xur7HCFt50 ) hochgeladen.

AGR ist 0400 und 0505 Leerlaufregler. Der X16SZR hat 4-stellige Codes. Verzählt hast du dich auch...

Ich würde erstmal das AGR reinigen oder tauschen. Der Leerlaufregler dürfte ein Folgefehler sein.

0500 wäre Gechwindigkeitssignal wenn er sich nicht verzählt hat. Vor kurzem nen anderes Radio eingebaut? War oder ist die Tachowelle kaputt (heißt Tacho hat keine Geschwindigkeit angezeigt)?

Wenn ja bei Radio, bitte einen ISO zu ISO Adapterkabel benutzen und nicht den fahrzeugseitigen ISO Stecker direkt ins Radio stecken.

Wenn ja bei Tacho, Tachowelle instandsetzen oder wenn Geschwindigkeit angezeigt wird, den Tacho tauschen.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 15:32

@mhdot Radio wurde am Anfang ausgetauscht ( mit ISO Stecker ) also alles ok.

hat auch alles, bis vor kurzem ohne Probleme funktioniert.

MKL kam viel Später.....Geschwindigkeit usw. passt auch alles.

Danke für deine Hilfe.

Ich halte mich an mozartschwarz, seine Hilfe ist für mich am logistischsten.

Ja klar!

Der 0500 wird mit MKL gesetzt beim Rollen ohne Gas oberhalb 1500U/min, wenn das MSG kein Geschwindigkeitssignal bekommt.

Teste bitte einmal folgendes: (Ich gehe davon aus du hast ein ganz normales TID in der Mitte über dem Radio, siehe Anhang)

  • Fahre zwischen 30 und 40 kmh (nicht unter 10 oder über 45km/h!!!)
  • Drücke während du die Geschwindigkeit hälst beide Tasten am Display gleichzeitig für 5 sek
  • Im Radiodisplay erscheint dann die gefahrene Geschwindigkeit für 5 sek, es ist alles ok mit dem Signal

Sollte nur 00KMH angezeigt werden, hast du ein Problem mit dem Tacho und er muss ausgetauscht werden.

Ich drück dir die Daumen, dass es mit Reinigung des AGR erledigt ist!

Tid

Schau dir mal das Video an. Ich zähl da die 0400 und die 0505.

Danke für den Hinweis Mozart, hab den Videolink komplett übersehen. :rolleyes:

Also vergiss die Tachogeschichte, ist 0505. Leerlaufabweichung um mehr als 125U/min was bei 1100 warm schon gegeben ist, du schriebst ja was von 12 bis 15hundert. Ebenfalls ist auf Falschluft zu prüfen, also eventuell undichte Unterdruckschläuche und Dichtungen.

Themenstarteram 2. Februar 2019 um 14:07

Hallo Freunde,

 

nach einer arbeitsreichen Woche, möchte ich mich heute wieder melden.

 

Also die Sache mit dem TID funktioniert bei mir gar nicht.....zeigt bei mir nichts an.....liegt vielleicht auch daran, dass es Pixelfehler ohne ende hat :-)

Und die Sache mit dem AGR - Ventil scheint bei mir wohl ein kleines Problem zu sein, ich finde die Scheiße nicht.....hat er überhaupt eines verbaut ??? Denn AGR - Ventile habe ich an sämtlichen Opels schon ausgebaut, getauscht und gereinigt....also ich weiß wie eins aussieht ;-)

Die Batterie hatte ich für ca. 30 Minuten abgeklemmt. Beim 1. Mal fahren ca. 5 Km blieb sie aus. Auf dem Heimweg ca 12 Km gefahren ging sie wieder an :-(

 

P.s

Habe spaßeshalber heute den Bowdenzug an der Drosselklappe gut eingeölt und das Standgas bzw. beim fahren war etwas besser......zumindest ging die Drehzahl nicht mehr über 1500 U/min.

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 16:51

AGR habe ich nun gefunden und gereinigt. Daran hat es auch nicht gelegen.

Beim genaueren Betrachten der Schläuche, habe ich rechts am Motor ( s. Bilder )

dieses Bauteil gefunden und der Schlauch davon war abgebröselt bzw. hat sich aufgelöst.

Den Hartplastikschlauch habe ich versucht wieder sauber zu bekommen, leider bröselt von dort innen

wie eine Art Graphitpulver ( Ruß heraus )...scheint auch der ganze Schlauch damit voll zu sein.

Was für ein Schlauch ist das, den werde ich wohl neu kaufen müssen bzw. gibt es alternativen dafür ??

Desweiteren was ist das für ein Bauteil an der Seite, der Anschluss war auch komplett mit dem Pulver voll.

 

Gruß

Manu

Anschluss Motor rechts
Unterdruckschlauch?
Anschluss?
+1

Sollte das Tankenetlüftungsventil sein. Da gehen ansich auch 2 Schläuche drauf.

Mach halt neu, Meterware kostet doch nix...

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 17:21

Muss ich wohl die ganze Schläuche tauschen, diese dünnen Schläuche sind fast alle so verschmutzt....Also richtig dicht.

Meinst Du, das könnte eventuell der Übeltäter für mein Problem sein ???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Nach Lambdasonde wechseln zu hohes Standgas